Zum Inhalte wechseln

Tennis News: Pressestimmen zum Sieg von Nadal bei den French Open

"Regentschaft bis ins Unendliche" - Pressestimmen zum Nadal-Triumph

Sky Sport

20.10.2020 | 22:24 Uhr

Rafael Nadal feierte seinen 13. French-Open-Titel und seinen 20. bei einem Grand-Slam insgesamt.
Image: Rafael Nadal feierte seinen 13. French-Open-Titel und seinen 20. bei einem Grand-Slam insgesamt. © Getty

Rafael Nadal zementiert seinen Ruf als mit Abstand bester Sandplatzspieler der Tennis-Geschichte. Mit seinem deutlichen Sieg im French-Open-Finale gegen Novak Djokovic stellt er auch den Grand-Slam-Rekord von Roger Federer ein. Die Weltpresse überschlägt sich daher mit Lob für den König von Roland Garros.

Es war deutlicher, als alle Experten vermuteten. Nadal demontierte den Djoker mit 6:0, 6:2 und 7:5 und feierte seinen 20. Grand-Slam-Sieg.

Zum Durchklicken: Die unfassbaren Zahlen des Rafael Nadal bei den French Open

  1. Rafael Nadal French Open.
    Image: Zu Beginn seiner Karriere startet Nadal mit einer unglaublichen Serie in Roland Garros. Der Mallorquiner gewinnt seine ersten 31 Matches in Paris, ehe es eine Niederlage setzt ... © Getty
  2. -
    Image: ... die kassiert er gegen Robin Söderling (2009/Achtelfinale) Insgesamt verliert Nadal nur zweimal bei den French Open. 100 Matches gewinnt er. Die zweite Pleite kassiert er gegen Novak Djokovic (2015/Viertelfinale). © Getty
  3. -
    Image: Zwischen 2010 und 2015 gewinnt Nadal bei den French Open sogar 39 Matches in Folge. © Getty
  4. Nadal 2020 - Schwartzmann.
    Image: Und auch bei den Spielen ist Nadal eine Nummer für sich. 1938 Spiele hat er auf der Habenseite, nur 969 gehen verloren. Eine beeindruckende Quote von rund 66 Prozent gewonnenen Spielen. © Getty
  5. Nadal Schrei French Open
    Image: Zwischen 2016 und 2018 gibt der Spanier nicht einen einzigen Satz ab und gewinnt 38 Sätze nacheinander. © Getty
  6. Rafael Nadal 2011 French Open.
    Image: Insgesamt steht Nadals Bilanz in Sachen Sätze bei 299:27. © Imago
  7. Rafael Nadal French Open 2020.
    Image: 20 Sätze holt sich Nadal mit 6:0 bei den French Open. © Imago
  8. -
    Image: Nadals Bilanz in Spielen gegen eine Nummer eins steht bei den French Open bei 7:1 - die Niederlage war wie oben erwähnt gegen Djokovic 2015. © Getty
  9. Rafael Nadal French Open 2017.
    Image: Gegen Top-10-Spieler heißt es für den Spanier 27:1. © Getty
  10. Nadal 2017 Busta 6 0
    Image: In Halbfinals hat Nadal eine weiße Weste: 13:0 ... © Imago
  11. -
    Image: ... und auch in Finals ist Nadal ungeschlagen. 13:0. © Getty
  12. Rafael Nadal French Open 2009.
    Image: In den Tie-Break muss Nadal in Paris 24-mal. 19-mal hat er das bessere Ende für sich. © DPA pa
  13. Nadal - Isner 2011 1. Runde.
    Image: Nur zweimal geht Nadal bei den French Open über fünf Sätze - beide Matches gewinnt er. Gegen Novak Djokovic 2013 im Halbfinale (6:4, 3:6, 6:1, 6:7 (3:7), 9:7) und gegen John Isner 2011 in der ersten Runde (6-4, 6-7, 6-7, 6-2, 6-4). © DPA pa

Sky Sport hat die Reaktionen der Weltpresse zusammengefasst.

Frankreich:

Le Monde: "Rafael Nadal verlängert in Roland Garros seine Regentschaft bis ins Unendliche. Nicht einmal der einzige ungeschlagene Spieler dieser Saison schafft es, die lebende Statue zu stürzen und die Festung zu erschüttern."

L'Equipe: "Atemberaubend! Rafael Nadal deklassiert Novak Djokovic in drei Sätzen und feiert seinen 100. Sieg im 102. Spiel am Porte d'Auteuil. Damit steht er bei den Grand-Slam-Titeln nun auf einer Stufe mit Roger Federer."

Le Figaro: "Und 13! Nadal fügt seiner verrückten Sammlung eine neue Krone hinzu."

Spanien:

Marca: "Der Größte, den wir je sehen werden! Rafael Nadal hat am Sonntag in Paris erneut Ruhm erlangt. Diesmal sogar mit dreifacher Beute: 13 Titel in Roland Garros, 20 Mal die Grand Slam-Krone und 100 Siege in der französischen Hauptstadt."

Mehr dazu

El Pais: "Nadal erreicht den Garten Eden von Federer. Der Mallorquiner überrennt Djokovic im Finale von Paris und schafft mit seinem 100. Sieg seinen 13. Titel in Roland Garros. Er stellt damit den historischen Rekord von 20 Grand-Slam-Titeln des Schweizers ein."

AS: "Der Allergrößte. Nadal knockt Djokovic im Finale von Roland Garros aus. Nadal, du Monster. Rafa verprügelt Djokovic, er nimmt die Nummer eins der Weltrangliste in drei Sätzen auseinander. Er gehört zu der Kategorie der Mythen. Die Rückhand des Mallorquiners war kaiserlich, dagegen hatte Nole nicht den Hauch einer Chance. Nadal ist nicht von dieser Welt."

Sport: "Nadal baut seinen Legendenstatus in Paris aus. Brutal, historisch! Gegen Nadal war von Beginn an kein Kraut gewachsen. Er beherrschte das Geschehen von Anfang bis Ende. Der König von Paris verteidigte seinen Thron. 6:0 im ersten Satz - in diesen Sphären heutzutage eigentlich kaum noch denkbar. Der Spanier war voller Energie und einfach nicht zu bremsen."

Mundo Deportivo: "Der beste Rafa Nadal fegt Djokovic bei seinem 13. Roland-Garros-Titel und Federers Rekord vom Platz."

Großbritannien:

The Guardian: "Rafael Nadal zerstört Novak Djokovic und gewinnt seinen 13. French-Open-Titel."

Mirror: "Der König der roten Asche! Nadal verprügelt Djokovic und gleicht Federers Grand-Slam-Rekord aus."

The Sun: "Rafa Nadal hat Roger Federers Bilanz von 20 Tennis-Majors erreicht, nachdem er Novak Djokovic in einem faszinierenden Finale der French Open besiegt. In einer der komplettesten Leistungen seiner Karriere verlor der großartige Nadal nur sieben Spiele, als er in Roland Garros mit 6:0, 6:2, 7:5 triumphierte. Niemand war bei einem Turnier in diesem ATP-Kalender dominanter."

BBC: "Nadal glänzte in der Defensive und war explosiv im Angriff am Sonntag gegen Novak Djokovic. Er zeigte eine Leistung, die seinem umwerfenden 6:1, 6:3, 6:0-Sieg gegen Roger Federer im Finale von 2008 in nichts nachstand. Einige werden argumentieren, dass Nadals Erfolge durch seine Vorherrschaft auf Sand aufgeblasen werden. Zwar sind 65 Prozent seiner Grand-Slam-Erfolge in Roland Garros entstanden. Aber denken Sie daran, wie ihn Verletzungen in Melbourne, Wimbledon und New York weitere Chancen gekostet haben."

Tennis: Turnierkalender 2020

Tennis: Turnierkalender 2020

Tennis: Alle Termine und alle Ergebnisse in der Übersicht.

Serbien:

Blic: "Nadal besiegt Djokovic im Finale von Roland Garros. Der Serbe konnte nicht einmal einen Satz gewinnen. Erstaunliches Tennis des Spaniers und Trauer bei Novak. Novak hat bisher alles erreicht, außer Rafael Nadal im Finale von Paris zu besiegen. Er spielte ohne Energie, ohne Emotionen."

Kurir: "Nole verpasst die Geschichte um einen Schritt. Djokovic verliert gegen einen perfekten Nadal."

Italien:

Gazzetta dello Sport: "Nadal kniet auf dem geliebten Pariser Boden. Das ist ein Ritual, das sich seit 2005 mit nur drei Ausnahmen wiederholt. Ein Ritual, das Nadal wahrscheinlich weitere 15 Jahre lang wiederholen könnte, so groß ist seine Überlegenheit auf einem Feld, das ihm Kraft und Energie verleiht. Rafa war einfach perfekt, sportlich unübertroffen und wie immer wild entschlossen. (...) Ein einfach monströser Champion, der immer noch hungrig auf den Sieg ist."

Corriere dello Sport: "Nadal erteilt dem Rivalen eine Geschichtsstunde. An einem Sonntag großartiger egalisierter Rekorde wird Nadal zur lebenden Legende. Gegen Djokovic bestreitet er das perfekte Match."

Tuttosport: "Nadal erobert Federers Thron. Er dominiert das Match mit absoluter Souveränität. Djokovic kann sich vor dem König von Roland Garros nur verneigen. Paris verbeugt sich vor dem talentierten Spanier."

La Repubblica: "Seit Nadals erstem Sieg in Paris im Jahr 2005 hat sich die Welt zutiefst geändert, doch Rafa ist immer derselbe. Er hat vielleicht weniger Haare und mehr gesundheitliche Probleme, doch er ist nach wie vor der Beste. Sein Tennis ist nicht nur Kraft, sondern Aerodynamik. In den Jahren hat er eine außerordentliche Intelligenz bewiesen, indem er all seine Grenzen begriffen hat."

Corriere della Sera: "Nadal ist ein Tennis-Genie, das Djokovic eine Lehre in Taktik und Strategie erteilt hat. Das Match war zwar vollkommen unausgewogen, doch in diesem Pechjahr war es das Beste, was man im Tennis sehen konnte."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: