Zum Inhalte wechseln

Wimbledon: Jule Niemeier will Sprung in den "Last 8 Club" schaffen

"Von Anfang an unser Ziel": Niemeier vor Einzug in elitären Kreis

Jule Niemeier hat das Viertelfinale von Wimbledon im Visier.
Image: Jule Niemeier hat das Viertelfinale von Wimbledon im Visier.  © Imago

Noch ein Schritt fehlt Jule Niemeier zum Viertelfinale, noch ein Sieg zu einem elitären Kreis der Tennistour: dem "Last 8 Club".

In Wimbledon erhalten alle Viertelfinalisten im Einzel, alle Halbfinalisten im Doppel und die Finalisten im Mixed Zutritt und darüber hinaus in jedem Jahr ein Ground Ticket für die Anlage im Londoner Südwesten.

"Das war von Anfang an unser Ziel", sagte Niemeiers Trainer Christopher Kas nach dem hart erkämpften 6:4, 3:6, 6:3 seines Schützlings über Lesia Zurenko am Freitag. Kas selbst stand 2011 im Doppel-Halbfinale und kommt in den Genuss der Vorzüge des seit 1986 geführten Klubs.

Kas will "richtig angreifen"

"Hier ist es sehr schwierig, Tickets zu bekommen", sagte Kas: "Und jetzt ist unser Ziel, dass Jule auch unter die letzten acht kommt. Dann haben wir nächstes Jahr schon deutlich mehr Tickets. Dann können wir mehr Leute einladen - und dann können wir richtig angreifen."

Wimbledondebütantin Niemeier trifft im Achtelfinale auf die Britin Heather Watson, Nummer 109 der Welt. Die 22 Jahre alte Dortmunderin spielt erst ihr zweites Grand-Slam-Turnier. Mit Kas (42) arbeitet sie seit diesem Jahr zusammen.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: