Zum Inhalte wechseln

Wimbledon: Kuhn und Marterer schaffen es ins Hauptfeld

Kuhn, Marterer & Schunk qualifizieren sich für Wimbledon

Maximilian Marterer hat sich für das Hauptfeld von Wimbledon qualifiziert.
Image: Maximilian Marterer hat sich für das Hauptfeld von Wimbledon qualifiziert.  © DPA pa

Die deutschen Tennisprofis Nicola Kuhn (22), Maximilian Marterer (27) und Nastasja Schunk (18) haben über die Qualifikation den Einzug ins Hauptfeld von Wimbledon geschafft.

Sie gewannen am Donnerstag ihre Finalspiele in Roehampton und gehen ab Montag beim Grand-Slam-Höhepunkt im All England Club an den Start.

+++ WIMBLEDON LIVE AUF SKY +++

Für Kuhn wird es eine Premiere. Der gebürtige Innsbrucker, der früher unter spanischer Flagge spielte, steht erstmals in seiner Karriere im 128er Feld bei einem der vier größten Tennisturniere der Welt. Im Qualifinale bezwang er den den Australier Rinky Hijikata 6:4, 3:6, 7:5, 7:6 (7:4).

Wimbledon Championships 2022

  • Datum: 27. Juni - 10. Juli
  • Ort: London, Vereinigtes Königreich
  • Center Court: 15.000 Zuschauer
  • Kategorie: Grand Slam (2022 ohne Ranglistenwertung)
  • Preisgeld: Insgesamt ca. 46 Mio. Euro
  • Übertragung TV und Livestream: Sky, skysport.de & Sky Sport App

Wie auch bei den French Open schaffte Schunk die Qualifikation für das Hauptfeld. Die 18-jährige aus Leimen gewann gegen die Amerikanerin Danielle Lao 6:1, 6:3. Die weiteren deutschen Starterinnen in der Qualifikation waren in den vorigen Runden ausgeschieden. Angeführt werden die insgesamt sechs deutschen Damen von der früheren Siegerin Angelique Kerber, die an Position 15 gesetzt ist.

Otte, Altmaier, Koepfer & Gojowczyk über Weltrangliste qualifiziert

Marterer (Nürnberg) ist erstmals seit vier Jahren in Wimbledon wieder dabei, er setzte sich gegen Nicolas Moreno de Alboran (USA) in drei Sätzen durch. Auch Daniel Masur (Bückeburg) stand im Finale, verpasste allerdings den Sprung ins Hauptfeld in fünf Sätzen.

Tennis-Kalender 2022

Tennis-Kalender 2022

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2022.

Über die Weltrangliste hatten sich Oscar Otte (Köln), Daniel Altmaier (Kempen), Dominik Koepfer (Furtwangen) und Peter Gojowczyk (München) für das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison qualifiziert. Der Weltranglistenzweite Alexander Zverev (Hamburg) fehlt verletzt.

SID

Weiterempfehlen: