Zum Inhalte wechseln

1. FC Heidenheim an Jerome Boateng interessiert

Transfercoup? Boateng trifft sich mit Heidenheim-Boss

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wechselt Jerome Boateng nach Heidenheim?

Nach Informationen von Sky ist der 1. FC Heidenheim an Jerome Boateng interessiert. Ein Transfer bahnt sich aktuell aber noch nicht an.

Der 35 Jahre alte Weltmeister von 2014 ist noch immer vereinslos und könnte daher ablösefrei wechseln. Boateng ist topfit und trainiert derzeit bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern. Zieht es Boateng nun zum 1. FC Heidenheim?

Am vergangenen Freitagnachmittag hat es bereits ein erstes Treffen gegeben. Boateng, sein Berater Tolga Dirican und Heidenheim-Boss Holger Sanwald trafen sich am Münchner Privatflughafen, um sich gegenseitig kennenzulernen. Das Treffen soll positiv verlaufen sein. Aufsteiger Heidenheim würde Boateng gerne bis Saisonende unter Vertrag nehmen. Auch die BILD berichtet darüber.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Sky Info: Wechsel bahnt sich derzeit nicht an

Nach Informationen von Sky bahnt sich seitens des Innenverteidigers derzeit aber noch kein Wechsel zum aktuellen Tabellen-13 an. Noch hat Boateng aber keine finale Entscheidung getroffen. Offerten aus Brasilien und Russland schlug der Innenverteidiger zuletzt aus.

Die Bayern hatten zuletzt von einem Kurzzeitvertrag Abstand genommen und dies am 6. Oktober offiziell mitgeteilt, obwohl Trainer Thomas Tuchel Boateng unbedingt wollte.

Gegen den 76-maligen deutschen Nationalspieler startet im kommenden Jahr ein neu aufgerolltes Verfahren wegen Körperverletzung in zwei Fällen, bei dem der Verteidiger zuvor in zwei Instanzen zu einem Schadensersatz verurteilt worden war. Aufgrund von Verfahrensfehlern wurde die Verurteilung jedoch am 21. September 2023 aufgehoben. Voraussichtlich erst nach Saisonende im kommenden Jahr wird am Münchner Landgericht neu verhandelt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.