Zum Inhalte wechseln

Formel 1 verlängert Vertrag mit GP von Großbritannien in Silverstone bis 2034

Neuer Zehnjahresvertrag! Die Formel 1 fährt weiter in Silverstone

In Silverstone fanden seit 1950 bislang 58 F1-Rennen statt. Der Vertrag mit der englischen Traditionsrennstrecke läuft 2024 aus.
Image: Die Formel 1 bleibt in Silverstone! Der Vertrag mit der englischen Traditionsrennstrecke ist verlängert worden.  © DPA pa

Die Formel 1 wird bis Ende 2034 in Silverstone fahren.

Der Veranstalter des Rennens und die Motorsport-Königsklasse gaben am Donnerstag die Vertragsverlängerung von zehn Jahren für den Grand Prix von Großbritannien bekannt. Die bisherige Vereinbarung wäre am Jahresende ausgelaufen.

"Silverstone ist eine Ikone in der Geschichte der Formel 1 und zieht auch im neunten Jahrzehnt ihres Bestehens als Austragungsort von Großen Preisen Fans aus der ganzen Welt an", erklärte Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mick Schumacher im Interview bei der Vorstellung des neuen Alpine A524.

Rekord-Zahlen im vergangenen Jahr

Auf der zwischen London und Birmingham gelegenen Rennstrecke war 1950 das erste Formel-1-Rennen überhaupt ausgetragen worden. Im vergangenen Jahr verzeichnete Silverstone mit 480 000 Besuchern am gesamten Grand-Prix-Wochenende einen Rekord. In dieser Saison findet der Große Preis von Großbritannien am 7. Juli statt.

dpa

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten