Zum Inhalte wechseln

Schock bei Mercedes: Überfall auf Teambus

Ausgeraubt vor dem Grand Prix in Brasilien

Sky Sport

13.11.2017 | 12:36 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Kommentator Roos berichtet von den Überfällen in Brasilien.

Mitglieder des Formel-1-Teams von Mercedes sind am Rande des Großen Preis von Brasilien (live auf Sky) Opfer eines Überfalls geworden. Das bestätigten die Silberpfeile am Samstagnachmittag.

"Wir können bestätigen, dass vergangene Nacht ein Team-Minibus mit Waffengewalt beim Verlassen des Renngeländes ausgeraubt wurde. Wertsachen wurden gestohlen. Die Wichtigste Nachricht ist aber: Alle sind sicher und unverletzt", sagte Mercedes-Pressesprecher Bradley Lord zu den Ereignissen.

Formel 1 auf Sky mit dem Sky Ticket

Formel 1 auf Sky mit dem Sky Ticket

Streame besten Live-Sport mit Sky Ticket flexibel und immer buchbar.

Weltmeister Lewis Hamilton zeigt sich schockiert. "Einige meiner Teamkollegen wurde vergangene Nacht beim verlassen des Renngeländes in Brasilien mit vorgehaltener Waffe bedroht. Waffen wurden abgefeuert und Leuten an den Kopf gehalten. Das ist sehr beunruhigend zu hören", schrieb der Mercedes-Pilot via Twitter und forderte eine Reaktion von der Formel 1: "Das passiert hier jedes Jahr. Die Formel 1 und die Teams müssen mehr dagegen unternehmen. Es gibt keine Ausreden."

Einen versuchten bewaffneten Überfall gab es zudem auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes, das bestätigte die FIA. Medienberichten zufolge soll es zudem versuchte Übergriffe auf Wagen von Ferrari und Williams gegeben haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass es an einem Rennwochenende in Brasilien im dichten Verkehr zu solchen Überfällen und versuchten Attacken mit Waffen kommt. 2010 war der damalige McLaren-Pilot und Ex-Weltmeister Jenson Button nur dank seines Fahrers einem Raubüberfall entkommen.

Weiterempfehlen: