Zum Inhalte wechseln

Formel 1 in Deutschland? Boss Stefano Domenicali spricht über mögliche Rückkehr

"Ist mir ein Rätsel": F1-Boss über mögliche Deutschland-Rückkehr

Formel-1-Chef Stefano Domenicali sieht aktuell schlechte Chancen für eine Rückkehr Deutschland in den Rennkalender.
Image: Formel-1-Chef Stefano Domenicali sieht aktuell schlechte Chancen für eine Rückkehr Deutschland in den Rennkalender.  © Imago

Formel-1-Chef Stefano Domenicali macht den deutschen Motorsport-Fans wenig Hoffnung auf eine dauerhafte Rückkehr eines deutschen WM-Grand-Prix.

"Dafür müssen wir einen Weg finden - und wenn ich selbst keinen Anruf mache, sehe und höre ich wenig aus Deutschland. Sie sprechen, sprechen, sprechen, aber am Ende braucht man Fakten", sagte der 57 Jahre alte Italiener im Sport Bild-Interview. "Es ist mir ein Rätsel, wie man heutzutage kein Business rund um einen Grand Prix aufbauen kann. Aber: Kriegen sie das hin, werden wir auch wieder ein Rennen in Deutschland haben."

Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream

Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App noch näher dran!

Domencali wünscht sich Deutschland im Rennkalender, aber ...

Er persönlich wünsche sich eine Rückkehr nach Deutschland: "Aber der Grand Prix muss sich für alle Seiten lohnen. Wir können nicht alle Kosten übernehmen." Auf dem Hockenheimring fand 2019 das letzte Mal ein Formel-1-Rennen statt. Der Nürburgring war 2020 kurzfristig eingesprungen, als die Corona-Pandemie für Absagen im Rennkalender geführt hatte. 2022 sind im Kalender 23 Rennen geplant - Deutschland ist selbst im Rekordjahr nicht dabei.

Die Rennen in Staaten wie Saudi-Arabien und Katar, denen Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden, sind für Domenicali kein Konflikt. "Ich verkaufe nicht die Seele der Formel 1. Ich glaube, dass das der normale Wandel ist", sagte er und ließ auch das Argument der Geldgier nicht gelten: "Geld ist überall wichtig. Auch für uns. Aber wir schauen nicht nur darauf, das Gesamtpaket muss stimmen. Würden wir nur auf das Konto schauen, würde der Rennkalender definitiv anders ausschauen."

Zum Durchklicken: Gebühren & Laufzeiten der F1-Grands-Prix*

  1. 3.337 – Der Rundkurs im Fürstentum ist der Kürzeste im Rennkalender. In einer Runder legen die Fahrer 3.337 Meter zurück.
    Image: Großer Preis von Monaco - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 15 Millionen Dollar - Laufzeit: 2025 © Imago
  2. Die Motoren in Imola am kommenden Wochenende heulen bereits früher als geplant auf.
    Image: Großer Preis der Emilia Romagna in Imola - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 20 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2025 © Imago
  3. Großer Preis von Frankreich
    Image: Großer Preis von Frankreich in Le Castellet - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 22 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2022 © Imago
  4. Die Strecke mit der längsten Runde: Spa-Francorchamps/Belgien – 7,004 Kilometer
    Image: Großer Preis von Belgien in Spa-Francorchamps - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 22 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2022 © Imago
  5. 6. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 22. Mai 2022
    Image: Großer Preis von Spanien in Barcelona - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2026 © Imago
  6. Die Strecke mit den wenigsten Kurven: Red Bull Ring in Zeltweg-Spielberg/Österreich – 9 Kurven
    Image: Großer Preis von Österreich in Spielberg - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis mindestens 2022 © Imago
  7. Großer Preis von Großbritannien: Silverstone, Grand Prix Circuit (Laufzeit bis einschließlich 2024)
    Image: Großer Preis von Großbritannien in Silverstone - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2024 © Imago
  8. Die Strecke mit der größten Höchstgeschwindigkeit: Autodromo di Monza/Italien – 349 km/h
    Image: Großer Preis von Italien in Monza - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2024 © Getty
  9. -
    Image: Großer Preis von Japan in Suzuka - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2024 © Imago
  10. Die Strecke mit der längsten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt/Mexiko – 890 Meter
    Image: Großer Preis von Mexiko in Mexiko-Stadt - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2022 © Imago
  11. Austin
    Image: Großer Preis der USA in Austin - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: 2026 © Imago
  12. Die Strecke mit der kürzesten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo/Brasilien – 190 Meter
    Image: Großer Preis von Brasilien in Sao Paulo - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 25 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2025 © Imago
  13. Großer Preis von Kanada: Montreal, Circuit Gilles-Villeneuve (Laufzeit einschließlich bis 2029)
    Image: Großer Preis von Kanada in Montreal - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 30 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2029 © Imago
  14. Großer Preis der Niederlande: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort (Laufzeit bis einschließlich 2022)
    Image: Großer Preis der Niederlande in Zandvoort - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 32 Millionen Dollar - Laufzeit: bis mindestens 2023 © Imago
  15. Der Albert Park Circuit in Melbourne/Australien gehört zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Strecken der Formel 1.
    Image: Großer Preis von Australien in Melbourne - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 35 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2035 © Imago
  16. Auch 2021 wird es kein Nachtrennen in Singapur geben.
    Image: Großer Preis von Singapur - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 35 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2028 © Imago
  17. -
    Image: Großer Preis von Ungarn in Budapest - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 40 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2027 © Imago
  18. FORMEL 1: Das Saisonfinale steigt wie seit vielen Jahren auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi. Zum letzten Mal heulen die Motoren am 20. November 2022 auf. Ob sich ein ähnliches Herzschlagfinale wie 2021 wiederholen wird? Das Rennen gibt´s live bei Sky.
    Image: Großer Preis von Abu Dhabi - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 40 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2030 © DPA pa
  19. Lewis Hamilton gewinnt den Saisonauftakt in Bahrain.
    Image: GP von Bahrain in Sakhir - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 45 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2036 © Imago
  20. 4. Rennen: GP von China in Shanghai, 24. April 2022
    Image: Großer Preis von China in Shanghai - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 50 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2025 (2022 nicht im Rennkalender) © Imago
  21. Das Rennen in Dschidda/Saudi-Arabien liefert reichlich Diskussionsstoff.
    Image: Großer Preis von Saudi-Arabien in Dschidda - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 55 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2030 © Imago
  22. Die Strecke mit der niedrigsten G-Kraft: Baku Street Circuit in Baku/Aserbaidschan – 3,5 G
    Image: Großer Preis von Aserbaidschan in Baku - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 55 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2025 © DPA pa
  23. Katar
    Image: GP von Katar in Doha - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: 55 Millionen Dollar - Laufzeit: bis 2031 (2022 nicht im Rennkalender) © Imago
  24. Die Strecke in Miami gehört ab 2022 zur Formel 1 (Bildquelle: Formula 1).
    Image: Großer Preis der USA in Miami - Veranstaltungsgebühr pro Jahr: nicht bekannt - Laufzeit: bis 2031 © Privat

Domenicali bekräftigt: Keine F1-Rennen mehr in Russland

Zugleich kündigte Domenicali an, dass es keine Formel-1-Rennen mehr in Russland geben wird. Kurz nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine hatte die Formel 1 das Rennen im September in Sotschi abgesagt. "Ich sage immer, dass man niemals nie sagen soll - in diesem Fall kann ich aber versprechen: Wir werden keine Verhandlungen mehr mit ihnen führen. Es wird dort kein Rennen mehr geben", sagte er. Laut Medien soll der Russland-Grand-Prix der Formel 1 rund 50 Millionen Euro pro Jahr eingebracht haben.

*Quelle: RacingNews365

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: