Zum Inhalte wechseln

Formel 1: F1-Finale in Abu Dhabi: Letzter Nackenschlag für Ferrari? Wer wird Vize?

Finale in Abu Dhabi: Letzter Nackenschlag für Ferrari? Wer wird Vize?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Vettel mit starkem Qualifying bei Red-Bull-Doppelpole - die Highlights im Video.

Der Weltmeister ist bekannt, am Konstrukteurs-Weltmeister gibt es nichts mehr zu rütteln. Zeit also beim letzten Rennen der Saison in Abu Dhabi nur die zahlreichen Abschiede um Sebastian Vettel, Mick Schumacher und Co. zu feiern? Nicht unbedingt! Ein paar wichtige Entscheidungen stehen noch aus.

Während Sebastian Vettel morgen seinen Abschied aus der Formel 1 feiert und Mick Schumacher möglicherweise die Stunden zählt, wann er das ihn "mitziehende" Team verlassen darf, um sich für kommende Aufgaben zu empfehlen, gibt es auf der Strecke noch die eine oder andere Sache zu klären. An Motivation dürfte es vielen der Fahrer nicht fehlen. Sky gibt einen Überblick über wichtige Kämpfe, die am Sonntag noch ausgetragen werden müssen.

Leclerc gegen Perez und der Kampf um den Vize - oder lacht der Dritte?

Charles Leclerc (2./290 Punkte/Ferrari) vs. Sergio Perez (3./290 Punkte/Red Bull) vs. George Russell (4./265 Punkte/Mercedes)

In Abu Dhabi kommt es zum Showdown zwischen Charles Leclerc und Sergio Perez. Der Kampf um Platz zwei in der Fahrerwertung erhitzte schon in Sao Paulo die Gemüter und verspricht auch in Abu Dhabi Spannung, wenn der Monegasse direkt hinter dem Mexikaner startet. Derjenige, der mehr Punkte sammelt, macht am Ende auch das Rennen in der Fahrerwertung - beide gehen punktgleich in ihr persönliches Finale.

Kurios müsste es zugehen, wenn am Ende Mercedes-Pilot George Russell der lachende Dritte ist. Der kann nämlich nur Rang zwei ergattern, wenn Leclerc und Perez aus den Punkten fallen und er wie in Sao Paulo den Sieg und den Punkt für die schnellste Runde holt. Das würde zumindest Spektakel versprechen!

Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte
Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte

Sehr gute Nachrichten für alle Freunde der Formel 1. Die Königsklasse des Motorsports fährt langfristig bei Sky.

Ferrari gegen Mercedes und der Kampf um Platz zwei

Ferrari (2./524 Punkte) vs. Mercedes (3./505 Punkte)

Lange Zeit war Ferrari Anwärter auf den Weltmeistertitel. Die lange Fehlerliste bei der Scuderia, die dazu führte, dass es schließlich nicht reichte, wurde im Laufe der Saison oft genug thematisiert. Dass man am Ende aber sogar um Platz zwei bangen müsste, hätte man zur Hälfte der Saison nach dem Österreich-GP wohl nicht gedacht.

Mehr dazu

Damals betrug der Abstand von Ferrari zu Mercedes noch stolze 66 Punkte. Nun sind es nur noch 19, eine sehr schwierige Aufgabe für die Silberpfeile. Immerhin haben die Italiener mit P3 und P4 im Qualifying gezeigt, dass sie nichts anbrennen lassen wollen. Im Wettbewerb der Konstrukteure geht es vor allem um Millionen-Gelder, die unterschiedlich nach Platzierungen ausgeschüttet werden - und sicherlich auch ums Prestige.

Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream
Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App noch näher dran!

Wer ist "best of the rest"?

Alpine (4./167 Punkte) vs. McLaren (5./148 Punkte)

Es ist das ewige Duell vom "Best of the rest". Alpine und McLaren duellieren sich schon die gesamte Saison. Beide Teams hatten das Ziel, das Ranking nach den "Big Three" anzuführen. Im Moment haben die Franzosen die Nase vorn und daran wird wohl auch nicht mehr gerüttelt.

Grund dafür ist das miese Abschneiden von Andi Seidls Team in Sao Paulo. Allein dort konnten Fernando Alonso und Esteban Ocon vergangene Woche den Vorsprung um zwölf Punkte ausbauen. Aber vielleicht ist auch hier eine Überraschung drin. Duelle sind garantiert. Lando Norris (P7), Ocon (P8), Daniel Ricciardo (P10) und Alonso (P11) liegen nah beieinander.

Kampf um Platz sechs: Gelingt Vettel noch ein Coup für sein Team?

Alfa Romeo (6./55 Punkte) vs. Aston Martin (7./50 Punkte) vs. Haas (8./37 Punkte) vs. AlphaTauri (9./35)

Eines vorweg: Williams ist mit läppischen acht Punkten aus allen Verlosungen bereits ausgeschieden und sollte mit P19 und P20 in der Startaufstellung im Normalfall auch nichts mit den heißesten Duellen zu tun haben. Davor kämpfen aber zwei Teams im engeren und zwei weitere im erweiterten Kreis um Millionen und Platz sechs in der Konstrukteurswertung.

Schafft Sebastian Vettel nach seiner starken Quali-Performance (P9) noch den Coup und klaut Alfa Romeo den sechsten Platz in der Konstrukteurswertung? Möglich ist es. Nur fünf Punkte fehlen dem britischen Team zu den Schweizern. Unter gewissen Umständen durchaus machbar, liegen Guanyou Zhou (P15) und Valtteri Bottas (P18) weit hinten. Und dann könnte ja auch noch Lance Stroll (P14) helfen…

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Schlangenlinien durch die Autos! Vettel zeigt noch einmal sein Können

Holt Hamilton doch noch seinen Sieg?

In bisher jeder seiner 15 vollständig abgeschlossenen Saisons holte Lewis Hamilton immer mindestens einen Sieg - Rekord! In dieser Saison ist ihm dieses Kunststück jedoch noch verwehrt geblieben. In den vergangenen drei Rennen reichte es jeweils nur zu drei zweiten Plätzen. Baut er also seinen Rekord nochmal aus?

Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Die Saison hat gezeigt, dass es unter den Topteams durchaus mal Überraschungen geben kann. Die Silberpfeile haben nach P5 (Hamilton) und P6 (Russell) in Abu Dhabi dieses Jahr noch ihre Schwierigkeiten.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream
Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Baut Verstappen seinen Siegrekord aus?

14 Siege hat Weltmeister Max Verstappen in dieser Saison bereits auf seinem Konto. In Mexiko übertraf er damit die bisherigen Rekordhalter Sebastian Vettel und Michael Schumacher (je 13) und kann diese Bestmarke nun in Abu Dhabi weiter ausbauen. Gelingt ihm das, kann er sogar noch einen zweiten Rekord eintüten.

Holt der Niederländer 16+ Punkte mehr als der Zweitplatzierte in der WM (Leclerc oder Perez), dann holt er sich den Rekord des Weltmeisters mit dem größten Abstand zum Vize. Der liegt aktuell bei Sebastian Vettel, der 2013 mit 155 Punkten Abstand gewann. Verstappen liegt momentan bei 139 Punkten vor Perez und Leclerc.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Für Kunden bietet Sky zum Vettel-Abschied einen besonderen Service. Ihr könnt das gesamte Rennen aus der Cockpit-Perspektive des viermaligen Weltmeisters verfolgen. HIER gibt es die entsprechenden Infos!

Mehr zum Autor Max Georg Brand

Weiterempfehlen: