Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Mick Schumacher ist gelöst, Mama Corinna & Teamchef Steiner melden sich

Champagner-Dusche & stolze Mama: Mick feiert erste WM-Punkte

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Haas-Teamchef Günther Steiner & Micks Mama gratulieren zu den ersten Punkten. Mick ist beim GP von Silverstone erstmals in die Punkte gefahren.

Das lange Warten hat ein Ende. Mick Schumacher fuhr erstmals in seiner Formel-1-Karriere in die Punkte. Seine Mutter ist stolz, Teamchef Günther Steiner bedankt sich.

Mick Schumacher wurde von seiner Schwester Gina mit einer kleinen Champagnerflasche geduscht, Mama Corinna schaute sich das muntere Treiben von den Treppen des Haas-Motorhomes aus lächelnd an. Im 31. Formel-1-Rennen ist für Schumacher endlich der Knoten geplatzt, die ersten WM-Punkte sind eingefahren. Und wie! Platz acht in Silverstone nach Startplatz 19. Beinahe hätte Schumacher sogar noch Weltmeister Max Verstappen überholt.

"Es hat lang genug gedauert", scherzte ein gelöster Schumacher am Sky Mikro: "Wir haben viel probiert beim Setup und dabei vielleicht im Saisonverlauf ein paar Fehler gemacht. Aber jetzt zahlt sich das aus", strahlte Schumacher. "Wir sind fehlerlos durchgefahren mit der richtigen Strategie. Und wir haben zur richtigen Zeit die Reifen gewechselt. Wir sind ein Team - wir gewinnen und verlieren zusammen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mick Schumacher holt die ersten Punkte im Haas und wird von einer Champagnerdusche überrascht. Das Interview im Video.

Schumacher-Mama meldet sich emotional

Voller Stolz über den Erfolg ihres Sohnes zeigte sich Mama Corinna. Nach dem Rennen sagte sie über den Boxenfunk: "Micky, ich bin mega stolz auf dich. Mega gemacht, Schatz." Und auch Teamchef Günther Steiner meldete sich: "Hallo Mick, fantastischer Job. Danke schön. Jetzt geht es aufwärts wieder. Danke, fantastisch."

Nach einigen Unfällen in den ersten Saisonrennen hatte Steiner den Sohn von Michael Schumacher noch öffentlich angezählt. Doch bereits vor dem Grand Prix in Silverstone sagte Steiner: "Er hat sich deutlich verbessert. Er muss jetzt einfach über diese Hürde der ersten Punkte kommen. Er weiß, dass er es kann."

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Diese Hürde hat Schumacher nun endlich überwinden können. Und auch die Worte des Italieners werden wieder positiver. Drei Rennen vor der Sommerpause in der Formel 1 scheinen sich die Wogen im Haas-Team nun wieder zu glätten. Zeit wurde es.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: