Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Pressestimmen zum Sieg von Verstappen

Pressestimmen: Verstappen versenkt Mercedes im Silverstone-Tempel

Sky Sport / Sport-Informations-Dienst (SID)

12.08.2020 | 15:25 Uhr

preview image 1:30
Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat im Reifenpoker von Silverstone die Mercedes-Siegesserie im fünften Saisonrennen durchbrochen.

Max Verstappen durchbricht die Mercedes-Dominanz beim Grand Prix zum 70-jährigen Jubiläum der Formel 1 in Silverstone und holt sich seinen neunten Sieg. Die internationalen Pressestimmen im Überblick.

GROSSBRITANNIEN:

The Guardian: "Zur Feier von sieben Jahrzehnten Renngeschichte war es vielleicht passend, dass ein Talent, das der Formel 1 eine leuchtende Zukunft verspricht, den Grand Prix zum 70. Jubiläum gewann. Max Verstappens Sieg in Silverstone zeichnete sich nicht nur durch seinen kämpferischen und zugleich bedächtigen Fahrstil sowie durch das bemerkenswerte Rennmanagement seines Red-Bull-Teams aus, sondern auch durch die Art und Weise, wie der 22-Jährige seine Chance ergriff. Hier war ein Elan zu spüren, eine Begeisterung, eine schiere Freude am Wettbewerb, die unwiderstehlich war."

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Telegraph: "Es war nicht die Geburtstagsparty, welche die Formel 1 erwartet hatte - aber es war zweifellos die, die sie brauchte. Max Verstappen platzte auf der Jubiläumsfeier herein,

The Sun: "Max Power: Max Verstappen überrascht Mercedes und gewinnt den Grand Prix zum 70. Jubiläum der Formel 1."

SPANIEN:

Sport: "Ein Kunstwerk. Nach der Mona Lisa von da Vinci, Guernica von Picasso und der Sternennacht von van Gogh kommt nun die Vorstellung Verstappens in Silverstone. Für Vettel wurde es wieder mal zur Farce, kein Wunder, dass er motzte."

As: "Verstappen ist der Widerstand. Mit einer genialen Strategie Red Bulls und einem unglaublichen Überholmanöver gegen Bottas sicherte sich Mad Max einen enormen Triumph."

Marca: "Entgegen allen Prognosen hat Max Verstappen die beiden Mercedes beim Jubiläumsrennen der Formel 1 nach allen Regeln der Kunst besiegt. Er hat seinen Sieg aufgebaut, indem er das Leben des ersten Satzes Reifen verlängerte und einen teuflischen Rhythmus hinlegte, der das Mercedes-Team sprachlos machte."

Mehr dazu

3:10
In diesem Video erklärt Ferrari-Pilot Sebastian Vettel seinen Dreher in der ersten Kurve des 70th Anniversary GP in Silverstone. Zudem schießt der viermalige Weltmeister gegen sein eigenes Team (Video-Länge: 3:10 Minuten).

El Mundo Deportivo: "Verstappen macht das Unmögliche möglich und besiegt Mercedes. Wenn jemand zum Magier werden konnte, dann war das Mad Max. Wieder ein Desaster für Vettel. Der Deutsche kommt aus dem schwarzen Loch nicht mehr heraus."

ITALIEN:

La Gazzetta dello Sport: "MaxAttack: Verstappen versenkt Mercedes im Silverstone-Tempel. Eine Leistung, an die er sich lange erinnern wird. Der Niederländer schafft ein Meisterwerk, eine Perle, ein Wunder von Mut und Talent, eine Leistung, die am Rande des Unmöglichen steht."

Tuttosport: "Leclerc hat gelernt, mit den Reifen umzugehen, und er treibt seinen Ferrari bis zur äußersten Grenze. Er schafft ein Wunder, während Mercedes zusammenbricht. Doch der wahre Held des Tages ist Verstappen, der Pilot, der Unmögliches wahr macht. Mit Talent, Energie und Intelligenz gelangt er dorthin, wo andere stecken bleiben."

5:41
In diesem Video (Länge: 5:41 Minuten) bezieht Lawrence Stroll, Vater von Lance Stroll, Stellung zur Strafe gegen Racing Point (Video in Englisch).

Corriere della Sera: "Verstappen belebt die Formel 1. Er siegt mit einem Auto, das dem Mercedes klar unterlegen ist. Leclerc holt trotz der schwierigen Situation wichtige Punkte. Er hat hart gearbeitet, um seine Leistungen zu steigern, und die Resultate sind nicht zu übersehen. Ein Hoffnungsschimmer für Ferrari."

Corriere dello Sport: "Paukenschlag beim Großen Preis zum 70. Jubiläum. Das fünfte Rennen der WM sollte eine Domäne von Lewis Hamilton und Mercedes sein, ausschlaggebend war stattdessen die Strategie der Reifen und der Boxenstopps. Der britische Pilot riskierte nicht so viel wie im vorigen Rennen. Die Überraschung lieferte Max Verstappen, der sich mit dem neunten Sieg seiner Karriere gegen alle durchsetzte."

Repubblica: "Der einstige Bad Boy Verstappen ruiniert Mercedes das Fest. Leclerc erobert einen vierten Platz, der für Ferrari einem Sieg ähnelt."

ÖSTERREICH:

Kronen Zeitung: "Genial! Verstappen zeigt Mercedes-Duo den Auspuff."

Kurier: "Red-Bull-Pilot Verstappen durchbricht die Mercedes-Dominanz. Der junge Niederländer sorgt für den ersten Nicht-Mercedes-Sieg im Jahr 2020."

1:32
In diesem Video spricht Toto Wolff unter anderem über die Gründe für den heftigen Reifenverschleiß bei Mercedes (Video-Dauer: 1:32 Minute).

FRANKREICH:

Le Figaro: "Verstappen stoppt die Mercedes-Hegemonie. An einem für ihn perfekten Wochenende profitierte er von seiner gewagten Strategie."

Formel 1: Rennkalender 2020

Formel 1: Rennkalender 2020

Die Termine und Rennen der F1-Saison 2020.

SCHWEIZ:

Neue Zürcher Zeitung: "Das Mercedes-Team schläft, und Verstappen beendet dessen Siegesserie mit einem cleveren Reifenpoker."

Blick: "Verstappen trocknet in Reifen-Schlacht die Mercedes ab!"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories