Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Sky Kommentator Sascha Roos spricht über die Zukunft von Sebastian Vettel

Vettel zu McLaren? Roos: ''Voraussetzungen könnten dort besser sein''

Sky Sport

03.05.2020 | 20:46 Uhr

Endet die Zeit von Sebastian Vettel bei Ferrari? Sky Kommentator Sascha Roos spricht über Gründe für einen Wechsel zu McLaren.

Die Autos der Formel-1-Teams stehen aktuell in der Garage, aber die Gerüchteküche läuft heiß. Mitten drin ist Sebastian Vettel. Grund der Spekulationen Carlos Sainz, der noch keinen neuen Vertrag bei McLaren unterschrieben hat. Der Rennstall würde gerne mit dem Spanier verlängern. Sky Italia berichtete zuletzt, dass man bei Ferrari über den 25-Jährigen nachdenkt, denn der Vertrag von Sebastian Vettel läuft aus.

Ferrari mit schlechtem Angebot für Vettel

"Er hat ein unmoralisches Angebot von Ferrari vorgelegt bekommen, allerdings ist das nicht in die Juhu-Richtung. Sondern in die andere mit großen Gehaltseinbußen und vielleicht auch nicht mit dem Nummer-eins-Status", berichtet Sky Kommentator Sascha Roos.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Das Konstrukt lässt Raum für Spekulationen und könnte ein Wechselspiel anstoßen. "Vielleicht gibt man Vettel bei Ferrari ein Angebot, das er nicht unterschreibt. Dann wäre sein Platz frei für Carlos Sainz und auf deren Seite der Platz für Sebastian Vettel bei McLaren", so Roos.

"Andreas Seidl und Sebastian Vettel kennen sich sehr gut aus der gemeinsamen Zeit bei BMW. McLaren wäre um einen prominenten Fahrer reicher und Sebastian Vettel hätte die Möglichkeit, für einen weiteren Traditionsrennstall zu fahren. Das ist ein heißes Thema und vielleicht ist die Coronakrise da jetzt ein Grund, warum es zu einem Fahrerwechsel in der Formel 1 kommt", schätzt der F1-Kommentator die Situation ein.

Vieles spricht für McLaren

Wie wird der deutsche vierfache Weltmeister über seine Zukunft entscheiden? Roos: "Sebastian Vettel geht es nicht ums Geld. Ihm geht es darum, dass er ein Auto hat, mit dem er erfolgreich fahren kann. Innerhalb des Teams den Status hat, den er gerne hat, dass man ihn als Nummer-Eins-Fahrer sieht."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

McLaren-Teamchef Andreas Seidel äußert sich zu den Gerüchten um Sebastian Vettel und den Verhandlungen mit Carlos Sainz. (Videolänge: 01:40 Minuten)

Für den Sky Kommentator spricht noch ein weiter Fakt für McLaren. "Im kommenden Jahr fährt McLaren mit einem Mercedes-Motor, das ist nicht die schlechteste Wahl. Das könnte auch ein Grund sein, der für Vettel attraktiv wäre, um bei Ferrari nicht zu schlechteren Konditionen und als unbeliebteste Kind zu sein. Die Voraussetzungen können für ihn bei McLaren durchaus besser sein, als bei Ferrari zu bleiben und die Nummer zwei hinter Charles Leclerc zu sein."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: