Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Arsenal - FC Liverpool. England, Premier League.

Arsenal 3

  • G Martinelli ()
  • B Saka (, 11m)

FC Liverpool 2

  • D Núñez ()
  • R Firmino ()

Premier League: FC Arsenal gegen FC Liverpool

Nächste Pleite für Klopp! Arsenal schlägt Reds & übernimmt Spitze

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 10. Spieltag: Der FC Liverpool erlebt in der englischen Liga den schlechtesten Saisonstart seit zehn Jahren. Beim FC Arsenal unterlag Das Team von Jürgen Klopp nach frühem Rückstand in einem intensiven Duell mit 2:3.

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen weiteren Dämpfer in der englischen Premier League kassiert.

Beim Tabellenführer FC Arsenal verlor der kriselnde Vizemeister 2:3 (1:2) und hat als Zehnter nun bereits einen Rückstand von sechs Punkten auf die Champions-League-Ränge. Die Gunners an der Spitze sind gar 14 Punkte entfernt.

Klopps Team genügten Treffer durch Darwin Nunez (34.) und Roberto Firmino (53.) nicht. Gabriel Martinelli (1.) und Bukayo Saka (45.+5, 76./Foulelfmeter) schossen Arsenal zum achten Sieg im neunten Spiel. Von einer solchen Bilanz kann Liverpool nur träumen: Die Reds haben lediglich zwei Erfolge auf dem Konto. Am kommenden Sonntag geht es zudem gegen Meister Manchester City mit Torgarant Erling Haaland.

Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern
Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern

In "Klick and Rush" diskutieren die Sky Kommentatoren Joachim und Uli Hebel jeden Dienstag die heißesten Themen aus dem englischen Fußball. Hier findest Du alle Podcast-Folgen.

Nunez trifft zum Ausgleich für die Reds

Nach dem frühen Rückstand, als Martinelli gleich die erste Gelegenheit nutzte, zeigte Liverpool eine starke Reaktion: Neuzugang Nunez, bislang zumindest glücklos, verwertete eine Hereingabe von Luis Diaz zum umjubelten Ausgleich. Doch wenig später lagen die Reds wieder zurück. Nach einem Konter durfte der englische Nationalspieler Saka freistehend abschließen.

Arsenal blieb nun die gefährlichere Mannschaft und drängte auf den dritten Treffer. Martin Ödegaard (50.) vergab eine gute Chance - auf der Gegenseite traf inmitten dieser Phase der frühere Hoffenheimer Firmino zum 2:2. Auf das zweite Tor von Saka, der einen Strafstoß nervenstark verwandelte, hatte Klopps Mannschaft keine Antwort mehr.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: