Zum Inhalte wechseln

BVB News: Jadon Sancho hat seine Traumelf benannt

Zwei Dortmunder & ein Bayern-Star: Das ist Sanchos Traumelf

Sky Sport

08.07.2020 | 19:49 Uhr

PLATZ 4 - JADON SANCHO:
Image: Jadon Sancho hat seine Traumelf vorgestellt. © Imago

Borussia Dortmunds Angreifer Jadon Sancho hat seine Traumelf benannt. Dabei findet neben zwei BVB-Kollegen auch ein Profi vom FC Bayern München platz.

Der BVB hat in Zusammenarbeit mit EA Sports und FIFA 20 Ultimate Team nach Sanchos Wunschelf gefragt. Beim Vereinssender BVB TV hat der Engländer elf Profis benannt, die sein Traumteam wären. Darunter sind unter anderem zwei Mannschaftskollegen und ein FCB-Star - sich selbst hat der Angreifer nicht aufgestellt.

Über einen Mitspieler sagt Sancho ganz klar: "Er ist der beste Spieler in unserem Team."

Zum Durchklicken: Jadon Sanchos Traumelf

  1. Das neue Trikot von Marc-Andre ter Stegen ist im Netz aufgetaucht.
    Image: Tor - Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona): ''Als wir gegen Barcelona gespielt haben, hat er einige schöne Schüsse gehalten.'' © DPA pa
  2. Wie geht es weiter mit Jadon Sancho und Achraf Hakimi?
    Image: Verteidigung - Achraf Hakimi (Borussia Dortmund, wechselt zu Inter Mailand): ''Unsere Zusammenarbeit spricht für sich. Wir haben eine Menge Tore gemeinsam geschossen.'' © DPA pa
  3. Klopp ließ sich seinen ''Königstransfer'' einiges kosten, doch Virgil van Dijk ist jeden Cent der 84,65 Millionen Euro Ablöse wert. Der Niederländer ist unumstrittene Abwehrchef der Reds und der beste Innenverteidiger der Welt.
    Image: Verteidigung - Virgil van Dijk (FC Liverpool): ''Er hat viel Power und ist sehr stark. Er kann gegnerische Angriffe entschleunigen.'' © Imago
  4. Sergio Ramos rettet Real Madrid den Sieg vom Punkt.
    Image: Verteidigung - Sergio Ramos (Real Madrid): ''Er ist ein Leader. Er weiß, wie man gewinnt und wie man in den Kopf des Gegners hereinkommt. Das ist sehr gut für einen Verteidiger.'' © Imago
  5. Wer holt sich wohl den Sieg im kommenden Revierderby?
    Image: Verteidigung - Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund): ''Diese Saison ist er einfach on fire. Für mich ist er momentan der beste Spieler in unserem Team. Er ist extrem intelligent mit dem Ball.'' © Imago
  6. Zentrales Mittelfeld - Kevin de Bruyne (8 Tore): Neben seiner Torgefährlichkeit glänzt der Belgier von Manchester United vor allem mit seinen Qualitäten als Passgeber. Auf 16 Liga-Vorlagen kommt sonst nur Bayerns Thomas Müller.
    Image: Mittelfeld - Kevin De Bruyne (Manchester City): ''Er ist ein fantastischer Spieler, der den Pass immer findet.'' © Imago
  7. Paul Pogba und Manchester United (l.) verpassen durch das Remis bei Tottenham dern Sprung in die Champions-League-Ränge.
    Image: Mittelfeld - Paul Pogba (Manchester United): ''Er ist technisch sehr versiert. Und ich mag einfach Spieler, die neue Sachen ausprobieren.'' © Imago
  8. Kylian Mbappe von PSG will seine Torjägerkanone teilen.
    Image: Angriff - Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain): ''Er spricht für sich selbst. Ein großartiger Spieler. Momentan einer der besten Fußballer auf der Welt.'' © DPA pa
  9. Lionel Messi und der FC Barcelona trennen sich vom FC Sevilla torlos.
    Image: Angriff - Lionel Messi (FC Barcelona): ''Auch er spricht für sich selbst. Er ist einfach ein fantastischer Spieler, der das Spiel zu jeder Zeit verändern kann.'' © DPA pa
  10. PLATZ 6: Neymar - Elfmeterquote: 79 Prozent (27 von 34 verwandelte Elfmeter)
    Image: Angriff - Neymar (Paris Saint-Germain): ''Er hat einfach tolle Fähigkeiten.'' © Imago
  11. Robert Lewandowski erzielt im DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen zwei Tore.
    Image: Angriff - Robert Lewandowski (FC Bayern München): ''Ich habe ihn jetzt drei Jahre spielen sehen. Er trifft einfach immer. Zuhause, auswärts - einer der besten Stürmer.'' © Imago

Ebenfalls interessant: Für den mehrfachen Weltfußballer Cristiano Ronaldo war in der Auswahl des 20-Jährigen kein Platz.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Auch, dass es kein Landsmann des englischen Nationalspielers in die Mannschaft geschafft hat, überrascht. Vertreter aus der Premier League gibt es dennoch.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: