Zum Inhalte wechseln

Der FC Bayern beobachtet Jeremie Frimpong von Bayer Leverkusen genau

Frimpong zum FC Bayern? Davon hängt ein möglicher Transfer ab

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wechselt Xabi Alonso als Trainer zum FC Bayern? Und nimmt er Jeremie Frimpong mit nach München? Der Rechtsverteidiger hat eine Ausstiegsklausel im Sommer und ist ein heißer Kandidat.

Jeremie Frimpong wird beim FC Bayern nach Sky Informationen genau beobachtet und könnte unter gewissen Umständen ein heißer Kandidat für den deutschen Rekordmeister werden.

Nicht zuletzt dank der überragenden Leistungen von Jeremie Frimpong thront Bayer Leverkusen aktuell überlegen an der Spitze der Bundesliga und ist auch noch im DFB-Pokal und in der Europa League im Rennen. Der Außenverteidiger steuerte in der laufenden Saison schon 20 Scorerpunkte für die Werkself bei, weckt mit seinen starken Leistungen aber natürlich auch Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz.

JETZT ABSTIMMEN!

Ausstiegsklausel von Frimpong steigt

Wie Sky Transfer-Experte Florian Plettenberg bei Transfer Update - die Show berichtete, ist Frimpong, der bereits in mehreren Transferperioden mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht wurde, nun "im Blickfeld der Bayern nach oben gerutscht". Für den Verteidiger müssten die Münchner allerdings tief in die Tasche greifen, so ist die Ausstiegsklausel für Frimpong nach Sky Informationen in die Höhe geschnellt und liegt nun bei 40 bis 45 Millionen Euro.

Der 23-Jährige, den die Münchner laut Plettenberg "sehr intensiv beobachten", sei ein "ganz heißer Kandidat", sobald der FCB "einen Trainer bekommt, der auf eine Dreierkette setzt - wie beispielsweise Alonso - und einen für die rechte Schiene braucht".

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr zum Thema Xabi Alonso

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: