Zum Inhalte wechseln

Liverpool im Achtelfinale - Groß mit Brighton weiter

Liverpool & Klopp lösen Achtelfinal-Ticket - Groß mit Brighton weiter

Liverpool feiert gegen Linz einen klaren Sieg.
Image: Liverpool feiert gegen Linz einen klaren Sieg.  © Imago

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool vorzeitig das Achtelfinal-Ticket in der Europa League gelöst.

Das Team des deutschen Teammanagers bezwang den Linzer ASK 4:0 (2:0) und profitierte zeitgleich vom Punktverlust des FC Toulouse. Die Franzosen kamen gegen Union St. Gilloise nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, dadurch sind die Reds in Gruppe E nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Die Tore an der Anfield Road besorgten Liverpools Luis Diaz (12.) und Cody Gakpo (15./90.+2), zudem traf Mohamed Salah (51.) per Foulelfmeter.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Brighton besiegt AEK Athen

Auch Nationalspieler Pascal Groß steht bereits vorzeitig in der K.o.-Phase, mit Brighton & Hove Albion gewann der 32-Jährige bei AEK Athen 1:0 (0:0). Am abschließenden Vorrundenspieltag kommt es nun zum Showdown um den Gruppensieg mit Olympique Marseille, das in einem wilden Spiel gegen Ajax Amsterdam mit 4:3 (2:2) die Oberhand behielt - dank Überzahl, zweier Foulelfmeter und eines Dreierpacks von Ex-BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang.

Der niederländische Rekordmeister, mit zwei Punkten Schlusslicht der Gruppe B, kann in zwei Wochen im Direktduell mit Athen lediglich noch Rang drei und die damit einhergehende Qualifikation für die Zwischenrunde der Conference League erreichen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

AS Rom nur remis gegen Genf

Die AS Rom kam bei Servette Genf nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Zwar qualifizierte sich die Mannschaft von Star-Trainer Jose Mourinho damit vorzeitig für die Zwischenrunde - doch um Platz eins und den direkten Einzug ins Achtelfinale noch zu ergattern, sind die Italiener auf Schützenhilfe angewiesen. Denn die Tabellenführung behauptete Slavia Prag mit einem 3:2 (1:1)-Auswärtssieg bei Sheriff Tiraspol.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten