Zum Inhalte wechseln

Ole Gunnar Solskjaer würde bei Bayern als Interimslösung einspringen - Sky Info

Sky Info: Solskjaer steht bei vorzeitiger Tuchel-Trennung bereit

Wird Ole Gunnar Solskjaer die Interimslösung der Bayern?
Image: Wird Ole Gunnar Solskjaer die Interimslösung der Bayern?  © Imago

Nach Sky Informationen könnte sich United-Legende Ole Gunnar Solskjaer vorstellen, den FC Bayern als Interimstrainer bis zum Sommer zu übernehmen.

Es war ein Paukenschlag am Mittwochmorgen! Nachdem Sky exklusiv vermeldet hatte, dass Thomas Tuchel und der FC Bayern im Sommer getrennte Wege gehen, gaben die Münchner kurze Zeit später die anstehende Trennung auch offiziell bekannt. Angedacht ist nun, dass Tuchel bis zum Saisonende als Bayern-Trainer weitermacht und sein Amt im Anschluss übergibt. Er selbst kündigte an, "alles für den maximalen Erfolg geben" zu wollen.

Sollte die Münchner Krise jedoch anhalten, ist es auch durchaus möglich, dass Bayern bereits vorzeitig die Reißlinie zieht und schon für den Saisonendspurt einen neuen Trainer installiert.(Alles zum Tuchel-Beben HIER IM LIVEBLOG)

Solskjaer steht bereit

Für diesen Fall stünde nach Sky Informationen United-Legende Ole Gunnar Solskjaer bereit. Der 50-Jährige war zuletzt von März 2019 bis Dezember 2021 Cheftrainer der Red Devils und kann sich vorstellen, einen Vertrag in München als Interimslösung bis zum Saisonende zu unterschreiben.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Thomas Tuchel und der FC Bayern haben sich gemeinsam darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zum Ende der laufenden Saison 2023/24 zu beenden. Die Trennung ist nach Meinung von Sky-Reporter Florian Plettenberg ''richtig und nachvollziehbar''.

Wie Sky bereits berichtete, steht Solskjaer auf dem Zettel der Münchner, auch wenn Xabi Alonso weiterhin der absolute Wunschkandidat der Bayern bleibt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: