Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart: Offiziell! Bruno Labbadia übernimmt Traineramt

Offiziell! Labbadia übernimmt Traineramt beim VfB Stuttgart

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Horst Heldt lobt die Erfahrung, die Labbadia nach Stuttgart bringt und hält ihn für die beste Wahl. Stuttgart kämpft aktuell gegen den Abstieg.

Nun ist es offiziell: Bruno Labbadia wird neuer Trainer beim VfB Stuttgart. Damit bestätigt der Verein die Sky-Meldung von Montagnachmittag.

Der Vertrag von Labbadia bei den Schwaben läuft bis 2025. Damit löst Labbadia Interimstrainer Michael Wimmer ab.

Der 56 Jahre alte gebürtige Darmstädter kehrt somit an die alte Wirkungsstätte zurück. Seit Tagen liefen die Verhandlungen hinter den Kulissen auf Hochtouren (Sky berichtete).

Labbadia soll Stuttgart aus dem Keller führen

Labbadia sucht auch seit geraumer Zeit nach einer Wohnung in Stuttgart. Zusammen mit dem neuen Sportdirektor Fabian Wohlgemuth soll Labbadia den aktuellen Tabellen-16. aus dem Bundesliga-Keller führen.

Wimmer bereit für neue Herausforderung

Wimmer und der VfB Stuttgart beenden ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung. "Ich wünsche dem VfB Stuttgart und Bruno Labbadia nur das Allerbeste und bedanke mich für die Chance, mich an der Seitenlinie beweisen zu können", sagte er exklusiv bei Sky. "Für mich steht fest, dass ich auch zukünftig als Cheftrainer arbeiten möchte. Das war und ist immer mein Traum gewesen. Ich brauche jetzt auch keine Pause, ich bin bereit für eine neue Aufgabe im In- oder Ausland."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten