Zum Inhalte wechseln

WM 2018: Remis erkämpft! Japan zeigt Moral gegen Senegal

Manes Flippertor reicht nicht zum Sieg

25.06.2018 | 09:30 Uhr

0:55
Kolumbien feiert ersten Sieg, Japan zeigt Moral

Japan und Senegal machen es im Kampf um das WM-Achtelfinale in Gruppe H spannend. Nach einem starken Schlagabtausch trennten sich die beiden Teams der Gruppe H mit 2:2. Mit jeweils 4 Punkten auf dem Konto haben sie ihr Schicksal am letzten Spieltag selbst in der Hand.

Senegals Kapitän und Liverpool-Star Sadio Mane brachte sein Team früh in Führung (12.), doch der ehemalige Bundesliga-Profi Takashi Inui (34.) glich noch vor der Pause aus.

Bestes Bild, beste Stimme, beste Spiele

Bestes Bild, beste Stimme, beste Spiele

Gestochen scharf durch das Sport-Highlight des Sommers: Erstmals in Deutschland überträgt Sky 25 Spiele der FIFA WM 2018 in Russland live und in Ultra HD.

Nach der erneuten Führung durch Moussa Wague (71.) rettete Keisuke Honda (78.) sechs Minuten nach seiner Einwechslung auf Vorlage von Inui den Japanern zumindest einen Punkt. Honda ist mit vier WM-Treffern bei neun Einsätzen nun der erfolgreichste Torschütze aus Asien.

Krimi am Donnerstag bahnt sich an

Die hohen Erwartungen konnte die Begegnung der beiden Auftaktsieger in Jekaterinburg trotz der vier Treffer nicht erfüllen: Über weite Strecken herrschte bei den 32.572 Zuschauern gepflegte Langeweile. Japan hatte Kolumbien zum Auftakt 2:1 bezwungen, der Senegal die Polen mit demselben Ergebnis.

Am Abend stehen sich in Kasan Polen und Kolumbien (20.00 Uhr MESZ) im zweiten Spiel der Gruppe H gegenüber. Am Donnerstag trifft dann Senegal auf Kolumbien, Japan auf Polen (beide 16.00 Uhr MESZ).

Weiterempfehlen:

Mehr stories