Zum Inhalte wechseln

VfL Bochum - Hamburger SV

2. Bundesliga

HSV verpasst Tabellenspitze

2. Bundesliga: Bochum und HSV trennen sich unentschieden

Sport-Informations-Dienst (SID)

04.04.2019 | 13:02 Uhr

Der Hamburger SV hat die Übernahme der Spitzenposition der 2. Bundesliga verpasst.

Die Hanseaten kamen am 27. Spieltag beim VfL Bochum über ein 0:0 nicht hinaus und konnten sich nicht am Tabellenführer 1. FC Köln vorbeischieben, der erst am Sonntag (ab 13:00 Uhr live auf Sky) Heimrecht gegen Holstein Kiel genießt. Beide Teams weisen jeweils 51 Punkte auf.

Titel-Showdown! So siehst Du Bayern - Dortmund live auf Sky

Titel-Showdown! So siehst Du Bayern - Dortmund live auf Sky

Mit Sky bist Du beim wegweisenden Duell um die Meisterschaft live dabei - im TV und Livestream. Alle Infos zur Übertragung.

Für die Norddeutschen bleibt es damit bei nur einem Auswärtssieg in den vergangenen sechs Partien in der Fremde. Die Bochumer setzten ihren Negativtrend von nur einem Sieg aus den vergangenen acht Spielen fort.

Narey an den Pfosten

In der fünften Minute hatte Hamburgs Khaled Narey vor 26.600 Zuschauern im ausverkauften Stadion die erste Möglichkeit auf dem Fuß, als er den Ball an den rechten Pfosten setzte. In der 21. Minute vergab HSV-Mittelfeldspieler Berkay Özcan völlig freistehend per Kopf die große Chance zum 1:0 für die Gäste.

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream!

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream!

Sky zeigt auch in dieser Saison jeden Freitag und Sonntag Zusammenfassungen der 2. Liga auf Sky Sport News HD und im kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos!

Per Faustabwehr parierte Bochums Torwart Manuel Riemann. Vorausgegangen war eine mustergültige Flanke von Bakery Jatta. Die Hausherren hatten sich in dieser Szene zu sehr auf Torjäger Pierre-Michel Lasogga konzentriert und Özcan außer Acht gelassen.

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe der VfL die erste Chance verbuchte. Robert Tesche scheiterte aber mit seinem Schussversuch an Hamburgs Schlussmann Julian Pollersbeck. Auch in der Folgezeit fehlte beiden Teams die Präzision im Torabschluss. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte sprang Hamburgs Rick van Drongelen im eigenen Strafraum der Ball an die Hand, ein Elfmeterpfiff blieb aber aus.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: