Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Werder Bremen - Hamburger SV. 2. Bundesliga.

Werder Bremen 0

  • C Groß (s/o )

Hamburger SV 2

  • R Glatzel ()
  • M Heyer ()
  • S Schonlau (s/o )

Bundesliga News: HSV gewinnt irres Nordderby

Platzverweise & verrückte Szenen: HSV gewinnt irres Nord-Derby

20.09.2021 | 10:21 Uhr

Hamburg gewinnt ein verrücktes Nordderby gegen Werder Bremen.
Image: Hamburg gewinnt ein verrücktes Nordderby gegen Werder Bremen.  © Imago

Der Hamburger SV hat ein turbulentes Zweitliga-Nordderby im Weserstadion mit 2:0 (2:0) gegen Werder Bremen gewonnen und ist damit in der Tabelle am Bundesliga-Absteiger vorbeigezogen.

Die Gäste haben mit zwölf Punkten aus sieben Spielen einen Zähler mehr als der SV Werder, der bereits seine zweite Heimniederlage kassierte.

Der Vergleich der beiden Traditionsvereine fand zum 155. Mal statt, allerdings erstmals in der zweiten Liga. Zuletzt war man 2018 an gleicher Stelle aufeinander getroffen, wenige Monate später musste der HSV absteigen. Drei Jahre später folgten ihm die Grün-Weißen in die Zweitklassigkeit.

Mit Toren zum richtigen Zeitpunkt legte die Mannschaft von Trainer Tim Walter schon in der ersten Halbzeit den Grundstein zum verdienten Sieg. Robert Glatzel war in der zweiten Minute per Kopfball erfolgreich, ebenfalls per Kopf traf Moritz Heyer (45.+1).

"Manchmal gibt es solche Tage, wo der Ball einfach nicht reingeht. Mit ein bisschen Glück wäre ein besseres Ergebnis aber möglich gewesen", sagte Werder-Torjäger Marvin Ducksch bei Sport1. Torschütze Heyer freute sich bei Sky "unnormal" über den Sieg, "obwohl wir manches spielerisch besser hätten lösen können".

Doppelter Platzverweis beim Nordderby

Zu diesem Zeitpunkt waren die Gastgeber bereits personell dezimiert. Kapitän Christian Groß sah in der 32. Minute nach einer rüden Attacke gegen HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandez zu Recht die Gelb-Rote Karte. Einem Freistoßtor von Marvin Ducksch (42.) verweigerte Schiedsrichter Sascha Stegemann die Anerkennung, Mitchell Weiser hatte nicht genug Abstand zur HSV-Abwehr gehalten.

Nach dem Seitenwechsel schöpften die 21.000 Zuschauer wieder Hoffnung: Denn auch bei den Hamburgern musste der Kapitän von Bord, Sebastian Schonlau sah ebenfalls Gelb-Rot (52.). Doch das Team von Coach Markus Anfang konnte daraus kein Kapital schlagen, zu stabil war die Defensive des HSV.

Mehr dazu

Bei einem Konter hätte in der 61. Minute bereits die endgültige Entscheidung fallen können, aber Bakery Jatta scheiterte am Bremer Torhüter Michael Zetterer. Für Werder vergab der gerade eingewechselte Niclas Füllkrug die beste Einschussmöglichkeit (74.).

SID

Alles zur 2. Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur 2. Bundesliga
Spielplan zur 2. Bundesliga
Ergebnisse zur 2. Bundesliga
Tabelle zur 2. Bundesliga
Videos zur 2. Bundesliga
Liveticker zur 2. Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: