Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Chelsea - Tottenham Hotspur. England, Premier League.

Stamford BridgeZuschauer39.946.

Chelsea 2

  • K Koulibaly (19. minute)
  • R James (77. minute)

Tottenham Hotspur 2

  • P Højbjerg (68. minute)
  • H Kane (96. minute)

Live-Kommentar

Damit verabschiede ich mich aus London. In Sachen Premier League sind wir bereits morgen Abend wieder für Sie da, wenn ab 21:00 Uhr der FC Liverpool Crystal Palace empfängt. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Die Spurs dagegen können an das Torfestival der Vorwoche nicht anknüpfen, auch weil Chelsea taktisch ein wenig klüger agierte und dem wilden Sturmlauf der Coys in der Anfangsphase standhielt. Der umstrittene Ausgleich durch Höjbjerg ließ die Mannschaft von Antonio Conte kurzzeitig hoffen, am Ende ist auch das 2:2 glücklich. Dennoch: Die Coys bleiben ungeschlagen. Tottenham empfängt am kommenden Samstag Wolverhampton.

Die Blues verpassen damit den perfekten Saisonstart. Die Mannschaft von Thomas Tuchel fühlte sich beim 1:1 korrekterweise ungerecht behandelt, antworte aber im Anschluss stark mit einem exzellent herausgespielten Führungstreffer durch James. Anschließend blieben die Gastgeber aber nicht konsequent genug. Der späte Ausgleich ist unverdient, die Blues können aber aus ihren Ansätzen für die kommenden Wochen Kraft ziehen. Chelsea reist am kommenden Sonntag nach Leeds.

red_card icon

Tumultartige Szenen nach Abpfiff, Tuchel und Conte werden handgreiflich gegenüber dem jeweils anderen Coach, Trainer und Assistenten gehen aufeinander los. Zwei Rote Karten zückt Schiedsrichter Taylor, laut Spielbericht sind davon aber Assistenten betroffen.

full_time icon

Dann ist Schluss! Die Spurs entführen einen Punkt von der Stamford Bridge!

goal icon

Toooooooor! FC Chelsea - TOTTENHAM HOTSPUR 2:2! Das Phantom der Stamford Bridge schlägt zu! Die zweite Ecke in Serie fliegt exzellent in den Fünfer, wo Kane die Perisic-Hereingabe perfekt mit dem Kopf aus drei Metern weiterverarbeitet und unten links in die Maschen wuchtet. Zuvor war extra noch gecheckt worden, ob es bei Diers Kopfball ein Foul der Spurs gab. Kane ist 90 Minuten nicht zu sehen - und dann das!

comment icon

Vorlage Ivan Perišić

highlight icon

Dier! Nach einem Eckball von rechts köpft der Innenverteidiger aus dem Fünfer heraus mit dem Hinterkopf den Ball in Richtung linkes Eck, Mendy ist gedankenschnell zur Stelle und boxt das Kunstleder über die Querlatte.

comment icon

Und die hat es durchaus in sich: Sechs Minuten Nachspielzeit werden angeordnet.

substitution icon

Havertz hat derweil Feierabend, er wird für die Nachspielzeit durch Broja ersetzt.

comment icon

Romero räumt Havertz nochmal auf der linken Außenbahn ab, verhindert damit eine weitere gefährliche Szene im eigenen Strafraum. Zwei Minuten plus Nachspielzeit sind noch auf der Uhr.

yellow_card icon

Auch Havertz ist nach einem Trikotzupfer gegen Bissouma nun zum ersten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.

substitution icon

Thomas Tuchel nimmt nochmal Zeit von der Uhr, wechselt doppelt: Pulisic kommt für Sterling ...

substitution icon

... und Gallagher ersetzt Kante.

comment icon

Tottenham dreht nun natürlich im Spiel nach vorne auf und öffnet die Schleusen. Das gibt den Blues die Gelegenheit zum entscheidenden Konter, der aber natürlich auch erstmal sitzen muss.

substitution icon

Nächster offensiver Wechsel bei den Spurs: Moura kommt für Flügelspieler Emerson in die Partie.

comment icon

Zehn Minuten sind noch auf der Uhr, die Begegnung hat merklich an Fahrt aufgenommen. Chelsea ist nun natürlich bemüht, mit einem dritten Treffer die Begegnung zu entscheiden. Die Spurs dagegen machen nicht den Eindruck, ein zweites Mal aus dem Nichts antworten zu können. Aber gut, der Ausgleich hatte sich nun auch nicht wirklich angedeutet.

substitution icon

... und Bissouma gibt sein Spurs-Debüt für Bentancur. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Coys: Perisic kommt für Son ...

goal icon

Tooooor! FC CHELSEA - Tottenham Hotspur 2:1! Jetzt ist die Antwort da! Tottenham agiert zu lethargisch, zu passiv - und Chelsea bestraft das eiskalt! Die Blues starten ihren Angriff über die linke Seite, Kante gewinnt die Kugel und legt sofort gedankenschnell ins Zentrum auf Sterling, der zwei Gegenspieler bindet. James ist dafür rechts im Strafraum völlig frei, netzt aus zwölf Metern mittig ins Tor gegen den chancenlosen Lloris.

comment icon

Vorlage Raheem Shaquille Sterling

highlight icon

HAVERTZ! James bedient den herausragend einlaufenden Stürmer von der rechten Seite gute zwei Meter vor dem Elfmeterpunkt, wo Havertz seine Direktabnahme aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbeisetzt. Das wäre die perfekte Antwort gewesen.

substitution icon

Es geht tatsächlich ohne Video-Assistent weiter, Chelsea wechselt erstmal: Azpilicueta soll defensiv für Jorginho nun zusätzliche Stabilität bringen, Loftus-Cheek rückt dafür von der linken Seite ins Zentrum.

highlight icon

Die Chelsea-Verantwortlichen stürmen zudem in Richtung vierter Offizieller, den Dier und Conte gemeinsam beschützen müssen. Tuchel sieht für die gesamte Szene nachträglich noch Gelb, ebenso Conte.

highlight icon

Tumultartige Szenen um Schiedsrichter Anthony Taylor während der Trinkpause, eine Traube an Chelsea-Spielern und -Offiziellen bildet sich um den Unparteiischen. Hinzu kommt: Richarlison stand beim Abschluss von Höjbjerg im Abseits und gleichzeitig im Sichtfeld von Mendy. Greift der Video-Assistent noch ein?

goal icon

Tooooor! FC Chelsea - TOTTENHAM HOTSPUR 1:1! Dieses Tor wird zu Diskussionen führen! Davies legt den Ball zunächst zentral vor dem gegnerischen Tor nach rechts auf Höjbjerg, der aus 18 Metern messerscharfe Präzision beweist und seinen Flachschuss unten links in die Maschen drischt. Aber: Zuvor hatte es beim Ballgewinn von Bentancur gegen Havertz ein klares Foul des Spurs-Spielers gegeben. Der Video-Assistent greift allerdings nicht ein, da die Szene bereits zu weit zurückliegt.

comment icon

Vorlage Benjamin Thomas Davies

comment icon

Havertz probiert es nach einem Duell mit Dier mit der nächsten Hereingabe von der rechten Seite, findet im Zentrum aber keinen Abnehmer. Es bleibt spannend.

comment icon

Tottenham holt nach einem Duell zwischen Richarlison und Cucurella tatsächlich seine erste Ecke in dieser Partie raus - und nach einem Klärungsversuch von James gibt es direkt die zweite, die ebenfalls nichts einbringt.

yellow_card icon

Mendy holt sich eine kuriose Gelbe Karte ab: Der Chelsea-Torwart hat sich beim Abstoß deutlich zu viel Zeit gelassen.

highlight icon

Kane! Nach einem Eckball rückt Chelsea nicht rechtzeitig wieder in die eigene Hälfte, Höjbjerg steckt gedankenschnell den Ball aus dem Mittelfeld auf Kane durch. Der Stürmer spurtet Thiago Silva aus, zieht aus neun Metern rechter Position ab. Sein Flachschuss geht knapp links am Kasten von Mendy vorbei.

comment icon

Richarlison schiebt sich eher als hängende Spitze neben Kane, Kulusevski scheint dafür auf die rechte Außenbahn zu rücken. Mal schauen, wie die Blues die neue Offensivkraft der Spurs verteidigen.

substitution icon

Der Brasilianer kommt in der Tat, ersetzt den emsigen Sessegnon. Mal schauen, ob Richarlison auf der rechten Außenbahn bleibt, es sieht aber erstmal so aus.

comment icon

Auf der Bank der Coys tut sich einiges, Conte scheint gleich seinen ersten Wechsel durchzuführen. Sehen wir nun Richarlison?

comment icon

Kurz ausgeführter Eckball für die Blues, den Sterling in den Strafraum schlägt. Dort findet der Neuzugang aber erneut keinen Abnehmer, Tottenham wird defensiv stabiler.

comment icon

Viel Mittelfeld-Action zu Beginn des zweiten Durchgangs. Conte ist an der Seitenlinie reichlich am Gestikulieren, der Spurs-Coach ist unzufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft. 

comment icon

Die Spurs haben sich nach Wiederanpfiff wieder gefangen, können sich zumindest teilweise aus der Umklammerung Chelseas lösen. Dennoch: Chelsea ist zuzutrauen, dass es ähnlich passiv in die zweite Halbzeit startet wie in die erste.

highlight icon

Son mit der ersten Gelegenheit nach Wiederanpfiff! Der Südkoreaner wird von Kulusevski von der linken Seite am langen Pfosten bedient und zieht dort im Fallen vom linken Fünfereck aus ab, Mendy pariert den Versuch aber stark im kurzen Eck.

match_start icon

Weiter gehts! Beide Mannschaften bleiben zum Wiederanpfiff ohne Wechsel!

half_time icon

Dann ist Pause in London!

comment icon

Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft bereits, drei Minuten werden nachgespielt.

highlight icon

Loftus-Cheek fast mit dem Zweiten! Jorginho bedient den Flügelspieler mit einer fantastischen Flanke von halblinks am langen Pfosten, wo Loftus-Cheek aber ein Stück zu klein ist, um das Spielgerät einzunicken.

comment icon

Tottenham kommt seit Minuten nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus, Chelsea schnürt die Gäste clever im letzten Spielfelddrittel ein. Antonio Conte kann froh sein, wenn es zur Pause nur 0:1 aus seiner Sicht steht.

yellow_card icon

James sieht den ersten gelben Karton der Partie, nachdem er Son im Mittelfeld zu Boden reißt. Der Südkoreaner wäre sonst durch gewesen.

highlight icon

Mount! Erneut zieht Chelseas Flügelspieler von links in Richtung Strafraum und zieht aus 17 Metern halblinker Position ab, sein Schuss geht aber gut einen halben Meter über das rechte Lattenkreuz.

comment icon

Überragender Ball von Mount von der Mittellinie in Richtung Sterling, der plötzlich frei vor Lloris auftaucht. Sessegnon passt allerdings auf und blockt den Versuch des englischen Nationalspielers ab.

comment icon

Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es bei der knappen Führung für Chelsea?

comment icon

Glück für Romero, der zu lange gegen Havertz ins Dribbling im eigenen Strafraum geht. In letzter Sekunde spielt er den Rückpass zu Lloris, der die Kugel aus der Gefahrenzone befördert.

comment icon

Nächste ordentliche Freistoßgelegenheit für Chelsea, nachdem Jorginho links vom Strafraum durch Bentancur zu Fall gekommen war. Die Blues führen den Freistoß schnell aus, die Spurs passen aber auf und verhindern Gefahr im eigenen Strafraum.

comment icon

Schiedsrichter Taylor bittet zur Trinkpause. Beide Teams haben die Möglichkeit zu verschnaufen, Tottenham muss sich taktisch nach dem Rückschlag auch neu ausrichten.

comment icon

Nächster Eckball für die Blues, diesmal von der rechten Seite durch Mount. Thiago Silva verlängert die kurze Hereingabe am rechten Pfosten in Richtung Koulibaly, dessen Volley aus zehn Metern von links aber diesmal deutlich über den Kasten von Lloris geht.

comment icon

Die Reaktion der Spurs passt schon einmal, allerdings gelingt es Tottenham bisher nicht, den Druck der Anfangsminuten zu entwickeln. Chelsea ist defensiv gut aufgestellt, das wird eine ganz harte Partie für die Gäste.

highlight icon

Sessegnon auf der Gegenseite! Der ehemalige Hoffenheimer bekommt einen langen Ball von Betancur perfekt in den Lauf gespielt und zieht vom linken Sechzehnereck ab, Mendy macht sich aber breit und pariert stark gegen den jungen Engländer.

comment icon

Koulibaly erzielt damit seinen ersten Premier-League-Treffer, Cucurella liefert seine erste Vorlage für die Blues. Man könnte förmlich sehen, wie die Begegnung nach einem starken Start der Spurs mehr und mehr kippte, die Führung ist nur die konsequente Fortführung dieser Entwicklung.

goal icon

Tooooor! FC CHELSEA - Tottenham Hotspur 1:0! Das hatte sich angedeutet! Cucurella bringt den anschließend Eckball perfekt an den langen Pfosten auf Koulibaly, der den Ball im Stile eines Stürmers volley aus neun Metern oben rechts in die Maschen drischt - Traumtor!

comment icon

Vorlage Marc Cucurella Saseta

highlight icon

Havertz! Der deutsche Nationalspieler probiert es einfach mal aus zwölf Metern rechter Position mit dem Flachschuss, Lloris längt diesen noch knapp um den langen Pfosten herum ins Toraus.

comment icon

Erneut ist Cucurella am Strafraum völlig frei, verzögert seinen Abschluss aber ein wenig zu lange und wird schließlich von Romero geblockt. Das geht im Moment zu einfach für Chelsea.

comment icon

Kane und Son kommen im Pressing nicht mehr an ihre Gegenspieler heran, schaffen es nicht, den Spielaufbau der Blues unter Druck zu setzen. So langsam gewinnen die Gastgeber die Oberhand.

comment icon

Chelsea fängt sich in den vergangenen Minuten ein wenig mehr, schafft es nun im Spiel nach vorne die Spurts ein wenig unter Druck zu setzen. Die Anfangseuphorie der Coys ist ein wenig verloren gegangen.

comment icon

Erste kleinere Torannäherung der Blues, nachdem Loftus-Cheek Cucurella von der linken Seite zentral vor dem Sechzehner bedient. Der Spanier probiert es mit der Direktabnahme, wird aber von Betancur abgeblockt.

comment icon

Tottenham hat sich einiges vorgenommen an der Stamford Bridge, agiert selbstbewusst und mit vielen guten Aktionen nach vorne. Auch die Offensivspieler arbeiten mit nach hinten. Chelsea wirkt merklich überrascht.

comment icon

Sterling versucht sich mal in einem Dribbling auf der linken Außenbahn, bleibt aber an Dier hängen. Die Fans protestieren, das Tackling des englischen Nationalspielers war aber einwandfrei.

comment icon

Die Spurs beginnen direkt mit einem scharfen Angriffspressing, schieben die Blues weit in die eigene Hälfte. Die Zuordnung bei den Gastgebern stimmt derzeit noch überhaupt nicht.

match_start icon

Los gehts! Anthony Taylor gibt die Begegnung in London frei!

Chelsea dagegen investierte vor allem in drei große Namen: Kalidou Koulibaly soll den Abgang von Andreas Christensen und Antonio Rüdiger in der Innenverteidigung kompensieren, für den Sturm kam Raheem Sterling für satte 56,2 Millionen Euro von Rivale Manchester City. Tief in die Tasche griffen die Blues schließlich für Cucurella, für den Brighton & Hove 65,3 Millionen Euro überwiesen bekam.

Die Renaissance der Spurs wird angeführt von zahlreichen Neuzugängen, die bislang allerdings noch nicht zum Zug kamen. Top-Verpflichtung Richarlison (58 Millionen Euro) von Everton sitzt heute zunächst genauso auf der Bank wie Mittelfeldspieler Yves Bissouma, der für 29,2 Millionen Euro von Brighton & Hove zu den Coys wechselte. Ebenfalls mit im Aufgebot der heutigen Gäste: Ex-Bayern- und Wolfsburg-Spieler Ivan Perisic.

Es ist ein brisantes Duell an der Stamford Bridge, schließlich war der Abgang Antonio Contes von den Blues alles andere als leise, beide Seiten schienen sich nach kurzfristigem Erfolg samt Meistertitel abgrundtief zu hassen. Conte probiert es nun erneut in der Premier League, soll die Spurs zurück in die Champions-League-Ränge führen. Nach einem starken Auftakt wartet nun der nächste Härtetest auf den Italiener.

Antonio Conte sieht nach dem 4:1-Erfolg gegen Southampton dagegen keinen Grund für Veränderungen und vertraut exakt derselben Startelf wie schon zum Saisonauftakt.

Tottenham beginnt so: Lloris - Romero, Dier, Davies - Emerson, Betancur, Höjbjerg, Sessegnon - Kulusevski, Son - Kane.

Thomas Tuchel stellt damit im Vergleich zum 1:0-Erfolg bei Everton in der Vorwoche auf zwei Positionen um: Azpilicueta wird durch Loftus-Cheek ersetzt, sodass James von der rechten Außenbahn in die Dreierkette rückt. Außerdem ersetzt links Cucurella Chilwell.

Beginnen wir mit den Aufstellungen. Chelsea beginnt folgendermaßen: Mendy - James, Thiago Silva, Koulibaly - Loftus-Cheek, Kante, Jorginho, Cucurella - Mount, Havertz - Sterling.

Bereits am zweiten Spieltag wartet der absolute Kracher in London: Chelsea und Tottenham hegen beide hohe Ambitonen, beide haben heute die Chance, einen Big Point zu landen. Wer entscheidet das Duell um London für sich?

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen dem FC Chelsea und Tottenham Hotspur.