Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV Darmstadt 98 - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

SV Darmstadt 98 3

  • A Seydel ()
  • P Tietz ()
  • T Skarke ()

1. FC Heidenheim 2

  • C Kühlwetter ()
  • R Leipertz ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

comment icon

Weiter geht es für Heidenheim am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen Werder Bremen, Darmstadt ist erneut freitags gefordert und empfängt den SV Sandhausen.

comment icon

Damit springt Darmstadt vorübergehend an die Tabellenspitze und erarbeitet sich einen Sechs-Punkte-Vorsprung vor Platz 4. Heidenheim dagegen kann nicht an die Spitzengruppe heranrücken und bleibt auf dem 7. Rang, fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz.

comment icon

Puh, da muss man erstmal durchatmen. Darmstadt war zwar von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, doch zu selten kamen die Lilien zwingend vor das Heidenheimer Tor. Der FCH zeigte sich dagegen enorm effizient und erzielte mit nur wenigen Chancen zwei Tore. Als alles nach einem Auswärtssieg des Schmidt-Teams aussah, drehte Darmstadt völlig auf und traf binnen sieben Minuten dreimal. Aufgrund dieser Energieleistung geht der Heimerfolg des SVD letztlich doch in Ordnung.

full_time icon

Schluss, aus, vorbei! Darmstadt dreht ein 0:2 auf spektakuläre Weise und schlägt Heidenheim mit 3:2.

yellow_card icon

Celic senst Föhrenbach auf der linken Seite um und wird dafür verwarnt.

comment icon

Drei Minuten verbleiben den Gästen, doch noch einen Punkt aus Darmstadt mitzunehmen.

substitution icon

Auch Schmidt wechselt nochmal: Norman Theuerkauf geht runter, Melvin Ramusovic betritt das Feld.

substitution icon

Auswechslung Fabian Schnellhardt Nemanja Celic

substitution icon

... ebenfalls mithelfen soll Nemanja Celic, der den Mann des Tages, Tim Skarke, ersetzt.

comment icon

"Das ist Fußball" könnten jetzt einige sagen. Da hat Heidenheim eigentlich alles im Griff, doch innerhalb von sieben Minuten drehen die Lilien dieses Spiel auf ihre Seite und werden nun von der lautstarken Kulisse getragen. Wahnsinn.

goal icon

Tooooooooooooooor! SV DARMSTADT 98 - 1. FC Heidenheim 3:2. Vor wenigen Minuten habe ich die Hausherren noch totgesagt, doch so sehr kann man sich täuschen! Die Lilien spielen sich in einen Rausch, Skarke hält aus 23 Metern einfach mal drauf und erwischt Müller auf dem völlig falschen Fuß. Der Keeper lässt den eigentlich so harmlosen Schuss durchrutschen.

comment icon

Vorlage Fabian Schnellhardt

goal icon

Toooooooooor! SV DARMSTADT 98 - 1. FC Heidenheim 2:2. Das Böllenfalltor bebt, der SVD gleicht aus! Heidenheims Defensive ist bei einem Kempe-Freistoß alles andere als wach und lässt Tietz aus zehn Metern zum Kopfball kommen. Der Stürmer bedankt sich und erzielt seinen ersten Treffer seit Dezember!

comment icon

Vorlage Tobias Kempe

substitution icon

... Maurice Malone macht Platz für Dzenis Burnic ...

substitution icon

... und schließlich ist Kevin Sessa für Marnon Busch neu dabei.

substitution icon

Auch die Gäste nutzen nun einen Dreifachwechsel: Denis Thomalla kommt für Tobias Mohr ...

goal icon

Tooooooooor! SV DARMSTADT 98 - 1. FC Heidenheim 1:2. Plötzlich sind die Lilien wieder im Spiel und es war eine Koproduktion zweier Joker! Mehlem steckt in den Strafraum zu Seydel durch, der sofort 14 Metern draufhält, Müller tunnelt und damit den Anschlusstreffer erzielt.

comment icon

Vorlage Marvin Mehlem

comment icon

Immerhin wieder ein Abschluss: Kempe versucht es aus 25 Metern, bringt mit seinem halbhohen Schuss aufs rechte Eck Müller aber nicht in Bedrängnis.

comment icon

Aktuell deutet nur wenig auf eine Aufholjagd der Darmstädter hin. Die Hessen kommen kaum noch in den gegnerischen Strafraum und agieren in der gegnerischen Hälfte oft zu hektisch. Auf der anderen Seite muss allerdings die Defensive des FCH gelobt werden.

yellow_card icon

Malone steigt Skarke im Mittelfeld auf den Fuß und sieht dafür Gelb.

substitution icon

... Jannik Müller kommt für Thomas Isherwood ...

substitution icon

... und schließlich ist Marvin Mehlem für Mathias Honsak neu dabei.

substitution icon

Lieberknecht reagiert auf die harmlose Offensive und bringt frische Kräfte: Aaron Seydel ersetzt Luca Pfeiffer ...

comment icon

Wie auch schon in weiten Teilen des ersten Durchgangs kommt der SVD lediglich aus der Distanz zum Abschluss. Skarkes Versuch aus 22 Metern ist kein Problem für Müller im linken unteren Eck.

comment icon

Wie geht Darmstadt mit diesem Nackenschlag um? Die Hausherren scheinen etwas verunsichert zu sein, denn aktuell fehlt es an Präzision im Passspiel. Skarke hat links viel Platz, doch das Zuspiel von Schnellhardt kommt nicht beim Offensivmann an.

goal icon

Toooooooooor! SV Darmstadt 98 - 1. FC HEIDENHEIM 0:2. Was für ein starker Wechsel von Schmidt! Schimmer wird links in der Box nicht entscheidend angegriffen und schießt flach aufs Tor. Der Schuss ist unplatziert, doch Schuhen lässt die Kugel nach vorne prallen. Leipertz steht goldrichtig und erhöht nur eine Minute nach seiner Einwechslung für den FCH!

substitution icon

Die Gäste wechseln: Der Torschütze Christian Kühlwetter macht Platz für Robert Leipertz.

comment icon

Ist das ein Elfmeter? Müller und Luca Pfeiffer rauschen an der Grundlinie zusammen, der Keeper trifft den Stürmer mit der Hand am Fuß. Für einen Strafstoß reicht das allerdings nicht.

highlight icon

Was macht Schöppner denn da?! Der Mittelfeldmann wird in der eigenen Hälfte eigentlich kaum unter Druck gesetzt, spielt dann aber einen verheerenden Rückpass in die Füße von Honsak. Der Offensivmann kann die Kugel mit dem ersten Kontakt nicht richtig verarbeiten und wird so noch rechtzeitig von Hüsing bedrängt. Schließlich geht Honsaks Schuss aus 14 Metern über das Tor.

comment icon

Wenn Darmstadt aus dem Spiel heraus gefährlich wird, hat Skarke seine Füße im Spiel. Diesmal zieht er von links ins Zentrum und schließt aus 22 Metern ab. Das ist jedoch kein Problem für Müller im Heidenheimer Tor.

yellow_card icon

Bader dringt auf der rechten Seite in die Box ein und geht dann zu Boden. Doch statt eines Elfmeters gibt es Gelb für Bader aufgrund einer Schwalbe. Das ist vertretbar.

comment icon

Malone taucht rechts im Strafraum auf, bekommt hinter seinen Schuss aus zehn Metern aber nicht genügend Druck. Schuhen ist im kurzen Eck zur Stelle.

comment icon

Darmstadt war im ersten Durchgang eher nach Standardsituationen gefährlich und dieses Mittel wollen die Hausherren auch in der zweiten Hälfte nutzen. Die erste Ecke von Kempe bleibt jedoch harmlos.

highlight icon

Schöppner hat direkt die Chance auf das 0:2! Der Mittelfeldmann taucht frei im Strafraum auf und hat viel Zeit, sich den Abschluss zu überlegen. Doch er nimmt sich zu viel Zeit, denn er bleibt an Patric Pfeiffer hängen.

match_start icon

Beide Teams verzichten auf Wechsel zur Pause und damit rein in den zweiten Durchgang!

half_time icon

Dann ist Pause! Darmstadt liegt mit 0:1 gegen Heidenheim zurück.

highlight icon

Wie, der war nicht drin?! Kempe schlägt eine Ecke von links in den Fünfmeterraum, wo viel Personal beider Teams steht. Honsak spitzelt die Kugel irgendwie aufs Tor, doch Müller kratzt den Ball noch von der Linie.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

comment icon

Schnellhardt kommt nach einem Doppelpass mit Tietz aus 16 Metern zum Abschluss, schießt aber Hüsing an. Die Darmstädter haben dabei ein Handspiel gesehen, doch da war alles in Ordnung.

comment icon

Inzwischen tauchen die Heidenheimer öfter in der gegnerischen Hälfte auf, weil sie merken, dass Darmstadts Defensive durchaus verwundbar ist. Besonders Malone sorgt auf der rechten Seite für ordentlich Betrieb.

comment icon

Apropos Distanzschuss, auf der anderen Seite versucht es Malone aud der Ferne. Und das sieht durchaus gefährlich aus, der Versuch aus 27 Metern segelt nur knapp über den Kasten von Schuhen.

comment icon

Es bleibt dabei, dass Darmstadt deutlich aktiver ist, aber nicht zu Großchancen kommt. Im letzten Drittel mangelt es noch an den entscheidenden Ideen und so müssen die Lilien meist zu Distanzschüssen zurückgreifen.

comment icon

Doch Darmstadt wird stärker: Wieder kommt der Ball zu Skarke vor dem Strafraum, diesmal ist der Abschluss etwas besser. Sein Versuch rauscht rund zwei Meter links vorbei.

comment icon

Schnellhardt spielt einen guten Diagonalball den Lauf von Holland auf der linken Seite. Der Pass in den Rückraum erreicht Skarke, dessen Schuss jedoch misslingt. So kullert der Ball weit am Tor vorbei.

comment icon

Die Gäste kommen mal zu einem kleinen Konter, doch Mohr entscheidet sich dazu, von der Mittellinie aufs Tor zu schießen. Ja, Schuhen steht weit vor seinem Kasten, aber der Schlussmann der Lilien ist rechtzeitig zurück, um diesen Schuss abzufangen.

comment icon

Bader erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und bringt so Honsak rund 20 Meter vor dem Tor in Szene. Der Offensivmann zieht sofort volley ab, bleibt aber an Hüsing hängen.

comment icon

Heidenheim nutzte hier den ersten guten Angriff zur Führung und hat seitdem auch kein Interesse daran, mehr fürs Offensivspiel zu tun. So hat Darmstadt klar mehr vom Spiel, ohne dabei jedoch große Gefahr auszustrahlen.

comment icon

Das ist eine Sache für Kempe, der die Kugel scharf in den Sechzehner flankt. Tietz hatten die Heidenheimer wohl nicht auf der Rechnung und so kommt der Stürmer frei aus acht Metern zum Kopfball. Den setzt Tietz allerdings deutlich über den Kasten des FCH.

comment icon

Skarke ist bislang der auffälligste Mann bei den Hausherren. Der rechte Mittelfeldspieler setzt sich auf seiner Seite energisch gegen Kühlwetter durch und holt schließlich einen Freistoß heraus.

comment icon

Darmstadt ist nun bemüht, weiter an Offensivaktionen zu arbeiten. Heidenheims Defensive macht das in dieser Phase aber geschickt und lässt die Lilien kaum vor den eigenen Strafraum kommen.

comment icon

Patric Pfeiffer muss aktuell behandelt werden, da der Innenverteidiger etwas im Luftzweikampf gegen Schimmer abbekommen hat. Pfeiffer kann aber gleich wieder weitermachen.

goal icon

Toooooooooor! SV Darmstadt 98 - 1. FC HEIDENHEIM 0:1. Die Gäste sind eiskalt und gehen mit der ersten Möglichkeit in Führung! Schimmer verlagert die Kugel klug auf die rechte Seite zu Busch, der den Stürmer mit einem herausragenden Steilpass im Strafraum bedient. Im letzten Moment legt Schimmer die Kugel quer zu Kühlwetter, der aus fünf Metern nur noch einschieben muss.

comment icon

Vorlage Stefan Schimmer

highlight icon

Da ist die erste Großchance dieser Partie! Hüsing klärt eine Hereingabe von der rechten Seite in die Füße von Skarke am Strafraumrand. Er überlässt die Kugel Luca Pfeiffer, der rechts in die Box eindringt und aufs linke untere Eck schießt. Müller ist jedoch schnell unten und wehrt den Versuch zur Seite ab.

comment icon

Die Hausherren greifen Heidenheim hoch an und sorgen so dafür, dass der FCH kaum aus der eigenen Hälfte herauskommt. Dennoch lässt sich Heidenheim nicht unter Druck setzen und hält den Ball trotz des Pressings lange in den eigenen Reihen.

comment icon

Da stehen sich Tietz und Luca Pfeiffer im Weg! Die Lilien kommen über links, Honsaks Hereingabe landet am Strafraumrand bei den beiden Stürmern, doch dann werden sie sich nicht einig, wer schießen darf. Letztendlich kommt keiner zum Abschluss und Heidenheim kann die Situation bereinigen.

comment icon

Darmstadt ist in diesen Anfangsminuten etwas aktiver. Mehr als ein abgeblockter Distanzschuss von Skarke springt aber bislang nicht heraus.

yellow_card icon

Heidenheim startet nach einer Ecke der Darmstädter einen gefährlichen Konter, den Skarke mit einer Grätsche gegen Schöppner stoppt. Dafür sieht der ehemalige Heidenheimer Gelb.

comment icon

Darmstadt spielt sich erstmals gut auf der rechten Seite frei. Skarke hat etwas Platz, schlägt seine Flanke aber dann zu nah aufs Tor. Müller packt sicher zu.

match_start icon

Los gehts am Böllenfalltor!

comment icon

Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das von Nicolas Winter geleitet wird. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Patrick Schwengers und Julius Martenstein, Tobias Endriß ist der vierte Offizielle. Im Keller in Köln sitzen Robert Schröder und Markus Sinn.

comment icon

Besonders an das Hinspiel dürfte der FCH gute Erinnerungen haben. Beim 2:1-Heimerfolg trafen Mohr und Schimmer, der zwischenzeitliche Ausgleich von Tietz war aus Darmstädter Sicht zu wenig. Doch Vorsicht: Bei den letzten fünf Duellen dieser beiden Teams setzte sich stets das Heimteam durch.

comment icon

Heidenheim dagegen hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze etwas verloren. Nach nur zwei Punkten aus den letzten drei Partien beträgt der Rückstand auf den Relegationsrang dennoch nur fünf Zähler. Mit einem Auswärtssieg könnte Heidenheim an Darmstadt heranrücken.

comment icon

Nach zuvor drei Spielen ohne Sieg wirkte der späte Erfolg der Lilien in Dresden wie eine Befreiung. Darmstadt steht aktuell im so engen Aufstiegsrennen auf Platz 2 und hat drei Zähler Vorsprung vor Rang 4, dazwischen liegt jedoch St. Pauli punktgleich mit dem SVD. Ein Remis würde den Hessen heute sogar reichen, um zumindest vorübergehend zurück an die Tabellenspitze zu springen.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es bei Trainer Frank Schmidt drei Wechsel im Vergleich zum 1:1 gegen den SV Sandhausen: Tim Siersleben startet für den kurzfristig ausfallenden Patrick Mainka, Maurice Malone und Christian Kühlwetter sind für Dzenis Burnic und Robert Leipertz neu dabei.

comment icon

Der 1. FC Heidenheim schickt folgende Elf ins Rennen: Müller - Busch, Siersleben, Hüsing, Föhrenbach - Malone, Schöppner, Theuerkauf, Mohr, Kühlwetter - Schimmer.

comment icon

Trainer Torsten Lieberknecht nimmt nach dem Last-Minute-Sieg bei Dynamo Dresden (1:0) zwei Veränderungen vor: Tobias Kempe ersetzt den gelbgesperrten Klaus Gjasula und der Siegtorschütze des vergangenen Wochenendes, Mathias Honsak, rückt für Emir Karic in die Mannschaft.

comment icon

Beginnen wir mit den Aufstellungen, angefangen beim SV Darmstadt 98: Schuhen - Bader, P. Pfeiffer, Isherwood, Holland - Skarke, Schnellhardt, Kempe, Honsak - Tietz - L. Pfeiffer.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 25. Spieltages zwischen Darmstadt 98 und dem 1. FC Heidenheim.