Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV Darmstadt 98 - 1. FSV Mainz 05. Bundesliga.

Merck-Stadion am BollenfalltorZuschauer17.810.

Darmstadt 98 trennt sich im Kellerduell ohne Lieberknecht torlos von Mainz 05

Ohne Lieberknecht: Keine Tore beim umkämpften Kellerduell in Darmstadt

Darmstadt 98 und Mainz 05 bescherten den Zuschauern keine Tore. Die beiden Kellerkinder der Bundesliga trennten sich mit einem torlosen Remis.

Kleines Lebenszeichen ohne den Chef: Darmstadt 98 hat seine Negativspirale in Abwesenheit von Trainer Torsten Lieberknecht gebremst. Die Lilien kamen im Bundesliga-Kellerduell gegen Mainz 05 zu einem 0:0 und holten nach drei Niederlagen in Serie zumindest wieder einen Punkt.

Die Hessen verteidigten damit ihren Platz über dem Strich, während die Mainzer zumindest auf den Relegationsplatz rücken.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Siewert vor ungewisser Zukunft - Lieberknecht bei seiner Frau

Die 05er konnten ihren Aufwärtstrend nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche nur in Ansätzen fortsetzen, warten in der Fremde seit zehn Partien auf einen Dreier. Ob Interimstrainer Jan Siewert nach der Länderspielpause weitermachen darf, ist noch offen. Nach den jüngsten Aussagen der Bosse dürften seine Chancen allerdings gut stehen.

Deine Filmhighlights bei Sky
Deine Filmhighlights bei Sky

Mit Sky Cinema erhältst du Zugang zu den größten Blockbustern bereits kurz nach dem Kino. Schaue "Rheingold“, "M3GAN", "Operation Fortune" und vieles mehr!

Lieberknecht kümmerte sich daheim um seine Frau Simone, die zu Wochenbeginn einen Schlaganfall erlitten hatte. Sein Co-Trainer Ovid Hanjou vertrat ihn an der Seitenlinie. "Ich mache keinen Interims-Alleingang", kündigte der an. Er sei die ganze Woche "im täglichen Austausch mit Torsten" gewesen - und das solle auch während des Spiels vor 17.810 Zuschauern so bleiben.

Torchancen rar gesät im Kellerduell

Ohne den Chef legten die Lilien zunächst das Hauptaugenmerk auf die Defensive, überließen den Mainzern die Spielkontrolle. Die bauten in der Anfangsphase Druck auf, Leandro Barreiro zielte von der Strafraumkante Zentimeter vorbei (13.). Ansonsten neutralisierten sich die Teams weitgehend im Mittelfeld, im letzten Drittel fehlte es beiden an Durchschlagskraft und Ideen - vor den Toren passierte nahezu nichts.

"Wir arbeiten defensiv gut, aber vorne müssen wir mehr machen", sagte der ebenso wie Klaus Gjasula und Matej Maglica rotgesperrte Lilien-Kapitän Fabian Holland zur Pause bei Sky. In der Tat wurde die Partie in Durchgang zwei zumindest anfangs etwas lebendiger. Karim Onisiwo auf Mainzer-Seite (51.) sowie Oscar Vilhelmsson (53.) für den SVD zielten bei Halbchancen nur knapp vorbei.

Mehr Fußball

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Nach dem kurzen offensiven Strohfeuer entwickelte sich wieder ein intensiver Abnutzungskampf im Mittelfeld, Fehlervermeidung statt Risiko stand in der hitziger werdenden Begegnung im Vordergrund. Erst in der Schlussphase gab es die ersten wirklichen Torchancen für die Gastgeber.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: