Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen

Bundesliga

FC Bayern München 1

  • T Müller 34'

Bayer 04 Leverkusen 2

  • L Bailey 10', 35'
  • J Tah  81'

Bundesliga: FC Bayern verliert gegen Bayer Leverkusen - Leon Bailey trifft doppelt

Dank Bailey & Hradecky! Freche Werkself stoppt Bayerns Serie

Sport-Informations-Dienst (SID)

01.12.2019 | 08:40 Uhr

Der FC Bayern hat erstmals unter Interimstrainer Hansi Flick ein Spiel verloren. Die Münchner unterlagen in der Allianz Arena einer mutig auftretenden Mannschaft von Bayer Leverkusen mit 1:2 (1:2) - auch aufgrund der mangelnden Chancenverwertung. Leon Bailey traf für die Gäste doppelt.

Vier Tage nach der 6:0-Gala in der Champions League bei Roter Stern Belgrad geriet der FC Bayern durch Leon Bailey (10.) in einer temporeichen Partie in Rückstand. Es war nach 370 Spielminuten und vier beeindruckenden Siegen mit 16:0 Toren der erste Gegentreffer in Flicks Amtszeit. Thomas Müller glich in der 34. Minute aus. Bailey schlug jedoch postwendend zurück (35.). In der 81. Minute sah der Leverkusener Jonathan Tah nach einer Notbrmese die Rote Karte.

Neuer: "Glück nicht auf unserer Seite"

"Wir haben in der ersten Halbzeit schon einige Nadelstiche gesetzt. In der zweiten Halbzeit hatten wir Glück, die Bayern haben viel Druck gemacht und viele Chancen kreiert. Wir sind glücklich über die drei Punkte", sagte Ex-Nationalspieler Kevin Volland nach dem Bayer-Coup bei Sky. Volland hatte beide Treffer von Bailey (10./35.) mustergültig mit Pässen in die Tiefe vorbereitet.

preview image 0:54
Leverkusens Traine Peter Bosz sah einen glücklichen Sieg seiner Mannschaft in München.

"Das Glück war heute nicht auf unserer Seite, die zweite Halbzeit war ordentlich. Bayer war griffig und hat uns früh unter Druck gesetzt", sagte Bayer-Kapitän Manuel Neuer, "die Konzentration im Abschluss war da. Es hat nicht viel gefehlt."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Während die Münchner den fünften Sieg unter Flick verpassten, setzte die Werkself ihren Aufwärtstrend fort und blieb auch im fünften Pflichtspiel in Serie ungeschlagen. Die Bayern wackelten in der Defensive dagegen einige Male und ließen offensiv die nötige Effektivität vermissen.

Aluminium-Pech für Gnabry

Vor dem Spiel ehrten die Münchner ihren Ex-Präsidenten Uli Hoeneß noch einmal offiziell vor den 75.000 Fans in der Allianz Arena. Schnell sah Hoeneß die erste klare Münchner Chance: Serge Gnabry traf freistehend aber nur den Pfosten (9.). Dies sollte sich rächen. Fast im Gegenzug war Bailey plötzlich durch und ließ Manuel Neuer mit einem Flachschuss keine Chance.

1:43
Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick über die Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen.

Die im Vergleich zu Belgrad auf fünf Positionen veränderten Münchner zeigten erst einmal Wirkung. Bayer attackierte weiter früh und hatte durch Bailey und Moussa Diaby weitere Möglichkeiten. Die Bayern fingen sich jedoch. Erst scheiterte erneut Gnabry an Lukas Hradecky, dann klärte Wendell in höchster Not gegen Müller (19.).

Mehr dazu

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Müller bricht Tor-Fluch

Leverkusen hielt weiter mutig dagegen. Neuer musste schon sein ganzes Können gegen Diaby (25.) aufbieten, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Auf der anderen Seite hatte Müller mit einem abgefälschten Schuss Glück.

Für den 30-Jährigen war es das erste Bundesligator seit über acht Monaten. Die Freude wehrte jedoch nur einige Sekunden, weil Bailey ein Laufduell gegen Javi Martinez klar gewann und eiskalt abschloss. Die Bayern, allen voran Gnabry, ließen diese Kaltschnäuzigkeit vermissen. Zudem rettete Lars Bender spektakulär gegen den einschussbereiten Ivan Perisic.

Die Cyber Weeks bei Sky

Die Cyber Weeks bei Sky

Bis zum 2.12. gibt es galaktische Rabatte auf ausgewählte Sky Pakete oder den Sky Q Receiver.

Hradecky hält Sieg fest

Nach dem Wechsel erhöhten die Bayern den Druck. Doch Leverkusen setzte Nadelstiche. Neuer rettete glänzend gegen Nadiem Amiri (51.) und Diaby (66.). Auf der Gegenseite machten die Bayern mit ihrem Chancenwucher weiter. Perisic verpasste gar aus drei Metern (58.). Zudem parierte Hradecky Schüsse von Robert Lewandowski und Müller stark. In der 77. Minute landete ein Kopfball von Leon Goretzka am Pfosten. Lewandowski traf ebenfalls noch die Unterkante der Latte (90.+1).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: