Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen. 2. Bundesliga.

SpVgg Greuther Fürth 1

  • J Green ()

SV Sandhausen 1

  • A Esswein ()
  • T Trybull (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus Fürth und wünschen einen schönen Samstagnachmittag.

comment icon

Das soll es vorerst gewesen sein. Weiter geht es bei uns mit der 2. Bundesliga mit dem Highlight-Spiel Sankt Pauli gegen Heidenheim ab 20.30 Uhr. Die Partie können Sie natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.

comment icon

Die Fürther sind zunächst am Freitag bei Jahn Regensburg gefragt, den Freitag darauf dann zu Hause gegen Rostock.

comment icon

Für den SVS geht es nächsten Sonntag zu Hause gegen Magdeburg, ehe am Wochenende darauf die Partie in Paderborn ansteht.

comment icon

Die Gäste setzen sich mit neun Punkten in der Tabelle auf Rang 14, Fürth folgt mit einem Punkt weniger dahinter.

comment icon

Insgesamt eine faire Punkteteilung in Fürth, die allerdings keiner der beiden Mannschaften wirklich etwas bringt. Beide Halbzeiten begannen munter, verflachten dann aber mehr und mehr, sodass die beiden Tore die einzigen wirklichen Highlights waren.

full_time icon

Dann ist Schluss in Fürth.

substitution icon

Die Gäste nehmen nochmal etwas Zeit von der Uhr. Immanuel Höhn kommt für Philipp Ochs neu in die Partie.

second_yellow_card icon

Gelb-Rote-Karte für Tom Trybull, der beim Einwurf der Fürther den Ball auf das Spielfeld trägt, um die Wiederaufnahme zu verzögern.

yellow_card icon

Arne Sicker unterbindet einen Konter mit einem Foulspiel an Dudziak. Dafür holt er sich natürlich eine Verwarnung ab.

comment icon

Drei Minuten gibt es an Nachspielzeit.

comment icon

Spannende Frage, ob einem der beiden Teams hier noch der Lucky Punch gelingt.

yellow_card icon

Cebio Soukou holt sich die nächste Verwarnung ab, nach dem kurzen Gerangel mit Haddadi.

comment icon

Doch auch jetzt können die Gäste problemlos klären und Hrgotas Versuch mit der zweiten Welle scheitert ebenfalls.

comment icon

Wieder mal ein Freistoß, wieder wird ihn John Richtung Gästetor bringen.

comment icon

Die letzten zehn Minuten sind angebrochen und die Hausherren drücken etwas auf das Tempo.

substitution icon

...und Afimico Pululu ersetzt den etwas glücklosen Ragnar Ache.

substitution icon

Auch die Hausherren wechseln gleich doppelt. Torschütze Julian Green macht Platz für Timothy Tillman...

substitution icon

...und Ahmed Kutucu für David Kinsombi, der den Führungstreffer von Esswein vorbereitete.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen. Alois Schwartz bringt Cebio Soukou für Alexander Esswein...

comment icon

John bringt den Ball aus dem Halbfeld mit Schnitt auf das Sandhäuser Tor doch Achnes Kopfball geht am Ende doch deutlich am Kasten von Drewes vorbei.

comment icon

Die Hausherren nehmen das Heft des Handelns nun wieder in die Hand.

comment icon

Doch auch jetzt: Keine Gefahr für das Tor der Gäste.

comment icon

Mittlerweile schon die sechste Ecke für die Gastgeber, doch auch jetzt kommt keine Gefahr auf, denn Ache verpasst. Die zweite Welle klärt Dumic zur nächsten Ecke.

yellow_card icon

Simon Asta holt sich eine völlig unnötige Gelbe Karte ab, nachdem er den Ball wegschießt, den Philipp Ochs zum Einwurf nehmen wollte

highlight icon

Ähnlich wie im ersten Abschnitt plätschert die Partie nach dem munteren Beginn aktuell vor sich hin. Viele nicklige Duelle im Mittelfeld und deutlich zu viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten lassen keinen wirklichen Spielfluss zu Stande kommen.

yellow_card icon

Gelbe Karte für Tom Trybull, der im Duell mit Asta im Mittelfeld deutlich zu spät kommt und ihn mit der Sohle am Knöchel erwischt.

comment icon

Die Hereingabe von John findet allerdings keinen Abnehmer in Grün-Weiß.

comment icon

Die Gäste drücken der Partie aktuell wieder etwas mehr den Stempel auf, auch wenn es im nächsten Moment einen Freistoß aus den Halbfeld rechts außen für die Hausherren gibt.

comment icon

Philipp Ochs kommt links außen komplett frei an den Ball, doch es wird auf Abseits entschieden. Bachmann, der den Ball verlängert hat, stand in der verbotenen Zone.

comment icon

Freistoß für die Gäste aus knapp 35 Metern, aber die Hereingabe findet keinen Abnehmer, sondern eröffnet beinahe die Chance zum Kontern für die Hausherren, doch Ajdini holt das Leder zurück für die Gäste.

comment icon

Kinsombi macht ordentlich Alarm für die Gäste und taucht beinahe frei vor Linde auf. Der Keeper ist aber schnell aus dem Kasten und klaut ihm die Kugel vom Fuß.

comment icon

Schwungvoller Beginn!

goal icon

Toooooor! SPVGG GREUTHER FÜRTH - SV Sandhausen 1:1. Fürth gleich aus! Julian Green ist am zweiten Pfosten mit dem Kopf zu Stelle, nachdem Astas Schuss von Drewes zunächst geklärt wird, der 21-Jährige aber nochmal an den Ball kommt und sehr schön für Green auflegt.

comment icon

Vorlage Simon Asta

match_start icon

Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.

substitution icon

Fürth-Coach Marc Schneider reagiert und bringt zum zweiten Abschnitt Jeremy Dudziak für Dickson Abiama.

comment icon

Wir melden uns gleich pünktlich zum zweiten Abschnitt zurück.

half_time icon

Schiedsrichter Lechner schickt die Teams pünktlich in die Kabine.

comment icon

Starke Szene von Ochs, der von Asta auf der Außenbahn schon abgehängt scheint, dessen Hereingabe aber im letzten Moment im Strafraum verhindert!

comment icon

Die Hausherren bleiben am Drücker und zeigen jetzt, dass sie sich auch mal gefährlich in die Nähe des Sechzehners kombinieren können.

highlight icon

Julian Green probiert es gleich auch nochmal! Nach schöner Kombination auf der rechten Seite kommt der 27-Jährige zum Abschluss, doch auch diesmal ist Drewes zur Stelle und kann die Situation bereinigen.

highlight icon

Erste gute Möglichkeit für die Hausherren! Ragnar Ache kommt infolge einer Ecke aus knapp zehn Metern Entfernung zum Abschluss, doch Drewes reagiert geistesgegenwärtig und retten den Gästen die Führung!

yellow_card icon

Bachmann und Esswein beschweren sich beim Unparteiischen, wofür Esswein die Gelbe Karte sieht!

highlight icon

Gute Gelegenheit für die Gäste! Janik Bachmann zieht aus knapp 25 Metern zentraler Position einfach mal ab und Linde ist auch noch am Leder, doch Schiedsrichter Lechner entscheidet auf Abstoß.

comment icon

Green wird auf der linken Außenbahn von Ajdini geblockt. Das Ganze wirkt etwas ratlos.

comment icon

Jetzt gibt es erste Pfiffe aus der grün-weißen Ecke. Die Zuschauer scheinen nach dem vielversprechenden Beginn ungeduldig zu werden. In den letzten Minuten passierte nicht viel.

comment icon

Hrgota mit einer schönen Seitenverlagerung nach rechts, aber auch hier geht es zu langsam und behäbig voran. Abiama steht beim Zuspiel im Aus und auch der Ball verlässt das Feld ...

comment icon

Jetzt geht es für die Hausherren mal über die linke Seite über Julian Green und John, aber es dauert am Ende zu lange, sodass der Ball über die letzte Kette wieder auf die andere Seite gespielt werden muss. Vorne kommt dann Christiansen nicht mehr ganz an den Ball - Abstoß.

comment icon

Fürth fällt es mit zunehmender Spielzeit schwerer, durch das eng gestaffelte Mittelfeld der Gäste zu kommen.

comment icon

Es geht aber gleich weiter für den 25-Jährigen.

comment icon

Ochs liegt nach einem Duell mit Griesbeck am Boden, kurze Unterbrechung im Stadion am Ronhof.

comment icon

Da hat es sich schon direkt ausgezahlt, dass SVS-Coach Schwartz Esswein neu in die Startelf genommen hat.

comment icon

Die Einladung der Fürther nehmen die Gäste dankend an.

goal icon

Toooooor! SpVgg Greuther Fürth - SV SANDHAUSEN 0:1. Einwurf für die Hausherren auf der linken Seite und dann gehts schnell. David Kinsombi kann die Kugel Christiansen abjagen und startet dann sofort durch, legt kurz vor dem Sechzehner rüber auf den mitgelaufenen Esswein und der 32-Jährige legt das Leder eiskalt an Linde vorbei ins Netz. Was ein Patzer von Christiansen im Aufbau!

comment icon

Vorlage David Kinsombi

comment icon

Ganz munterer Beginn im Frankenland, der nur bei den Abschlüssen etwas Nachholbedarf hat.

comment icon

Eher fangen sich die Hausherren einen Konter, können aber von Glück sprechen, dass Kinsombi die Kugel im Duell mit John mehr oder weniger verstolpert.

comment icon

Erster Eckstoß jetzt auf der Gegenseite, aber auch hier wird es zunächst nicht gefährlich.

comment icon

Erster Abschluss! Alexander Esswein probiert es mit rechts aus der Distanz, aber stellt damit Linde vor keine Probleme.

match_start icon

Der Ball rollt und Sandhausen rennt gleich mal drauf los!

comment icon

Die Partie wird geleitet von Florian Lechner aus Hornstorf. Dem 31-jährigen assistieren in seinem 16. Einsatz in der 2. Bundesliga Steven Greif und Julius Martenstein an den Linien, 4. Offizieller ist Marc-Philip Eckermann. Als Video-Assistent agiert Markus Schmidt mit Unterstützung Rafael Foltyn.

comment icon

Die Mannschaften stehen schon bereit und betreten den Rasen im Sportpark Ronhof. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!

comment icon

Die SpVgg Greuther Fürth hat unter den aktuellen Zweitligisten nur gegen Jahn Regensburg einen höheren Punkteschnitt in der 2. Liga (1,80) als gegen den SV Sandhausen (1,69). Zu Hause kassierten die Franken in acht Duellen gegen den SVS nur beim 1:2 im Juni 2020 eine Niederlage.

comment icon

Das Duell der beiden Teams gab es insgesamt bereits 19 Mal. Bei neun Siegen, sechs Unentschieden und vier Niederlagen hat Fürth bisweilen die Nase vorne. Das letzte Aufeinandertreffen Ende April 2021 gewannen die Hausherren 3:2 durch ein Tor von Branimir Hrgota kurz vor Schluss.

comment icon

Mit Sandhausen kommt heute aber ein Gegner auf Augenhöhe. Der SVS hat keines seiner letzten sechs Ligaspiele gewonnen und holte auswärts in der laufenden Saison lediglich einen einzigen Punkt.

comment icon

Mit sieben Punkten aus neun Spielen bekleidet die Spielvereinigung damit aber weiterhin einen Abstiegsplatz und legte somit ihren drittschlechtesten Saisonstart in der 2. Bundesliga hin.  

comment icon

Nach zuvor acht sieglosen Zweitliga-Partien feierte Greuther Fürth am vergangenen Spieltag ausgerechnet gegen das Spitzenteam aus Paderborn den ersten Saisonsieg und den ersten im Unterhaus seit dem Aufstieg ins Oberhaus im Mai 2021. Damals besiegte das Kleeblatt Fortuna Düsseldorf mit 3:2.

comment icon

Marc Schneider vertraut damit mehr oder weniger seiner Sieger-Elf vom Duell gegen Paderborn, einzig Torhüter Linde ist wieder dabei und ersetzt Schaffran. Beim SV Sandhausen beginnen Sicker, Ochs und Esswein anstelle von Okoroji, Christian Kinsombi und Pulkrab.

comment icon

Sein Gegenüber Alois Schwartz versucht es im 4-3-3 mit: Drewes - Sicker, Zhirov, Dumic, Ajdini - Ochs, Trybull, Papela - Esswein, David Kinsombi, Bachmann.

comment icon

Damit direkt rein ins heutige Duell. Fürth-Coach Marc Schneider schickt sein Team im 4-5-1 wie folgt auf das Feld: Linde - John, Haddadi, Michalski, Asta - Green, Christiansen, Hrgota, Griesbeck, Abiama - Ache.

comment icon

Gerne kann es heute genauso packend weitergehen.

comment icon

Zum Auftakt des 10. Spieltag der 2. Bundesliga gab es gestern Abend bereits zwei packende Duelle. Spitzenreiter HSV konnte durch den Treffer von Königsdörffer kurz vor Schluss einen 1:2-Sieg beim Vierten in Hannover feiern und der Dritte aus Darmstadt gewann ebenfalls mit 2:1 beim Zweiten und überholte damit auch gleich die Paderborner im Tableau!

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem SV Sandhausen.