Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hamburger SV - Fortuna Düsseldorf. 2. Bundesliga.

Imtech ArenaZuschauer56.100.

Hamburger SV 1

  • L Bénes (83. minute 11m)

Fortuna Düsseldorf 0

  • M Zimmermann (s/o 76. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der 2. Bundesliga gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen ein schönes Wochenende. Bis morgen!

comment icon

Durch diese Niederlage verliert die Fortuna die Tabellenführung, muss diese an die Hamburger abtreten. Ob das so über den morgigen Tag hinaus Bestand hat, bleibt abzuwarten. Als nächste Aufgabe wartet auf den HSV ein Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden. Düsseldorf tritt zu Hause gegen Osnabrück an.

comment icon

Letztlich haben wir im Spitzenspiel doch noch einen Sieger gefunden. Der Hamburger SV gewinnt gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:0. Was die Spielanteile betrifft, da geht das Ergebnis in Ordnung. Die Hausherren investierten mehr in die Partie. Zudem avancierten die Hanseaten nach Wiederbeginn auch zur torgefährlicheren Mannschaft. Dennoch schien die Sache auf ein torloses Remis hinauszulaufen. Doch dann kassierte Matthias Zimmermann innerhalb von gut zwei Minuten zwei Gelbe Karten, womit die Rheinländer die Schlussviertelstunde in Unterzahl bestreiten mussten. Der HSV intensivierte nochmals seine Bemühungen und erzwang den spielentscheidenden Elfmeter, den der gefoulte Laszlo Benes vor 56.100 Zuschauern im Volksparkstadion nervenstark verwandelte.

full_time icon

Dann beendet Felix Zwayer das Treiben auf dem Platz.

yellow_card icon

Auch Jamil Siebert wird noch verwarnt - offenbar wegen Meckerns.

yellow_card icon

Beim Einwurf lässt sich Jean-Luc Dompe viel Zeit, will diesen dann noch einem Mannschaftskameraden überlassen. Das wird dem Unparteiischen zu bunt, der zückt Gelb.

comment icon

Erneut taucht Daniel Ginczek links im Strafraum auf, doch Daniel Heuer Fernandes ist eher am Ball. Der Zusammenprall ist nicht mehr ganz zu verhindern. Beide Spieler aber nehmen keinen Schaden.

highlight icon

Links in der Box nimmt Daniel Ginczek die nach einem Kopfball von Vincent Vermeij hoch aufsteigende Kugel volley und schießt mit dem rechten Fuß knapp am langen Eck vorbei.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten Gnadenfrist werden der Fortuna noch eingeräumt.

substitution icon

Ferner räumt Felix Klaus das Feld zugunsten von Jona Niemiec. Damit schöpft Daniel Thioune sein Wechselkontingent vollends aus.

substitution icon

Aufseiten der Gäste stehen noch zwei frische Leute bereit. Daniel Ginczek kommt für Ao Tanaka.

highlight icon

Dennis Hadzikadunic und Felix Klaus sind nach einem Zusammenprall, bei dem auch Vincent Vermeij involviert ist, liegengeblieben, weshalb die Partie unterbrochen werden muss. Letztlich geht es für beide kurz danach weiter.

comment icon

Nun müssen die Düsseldorfer ihrer Unterzahl trotzen und etwas nach vorn unternehmen. Immerhin gelangt man in den Sechzehner. Dort probiert es Felix Klaus, verfehlt mit seinem Rechtsschuss aber das Tor.

penalty_goal icon

Tooooor! HAMBURGER SV - Fortuna Düsseldorf 1:0. Der gefoulte Spieler selbst übernimmt die Verantwortung. Laszlo Benes schießt den Foulstrafstoß mit dem linken Fuß unten ins linke Eck und lässt Florian Kastenmeier keine Abwehrchance. Für den slowakischen Mittelfeldspieler bedeutet das den sechsten Saisontreffer.

yellow_card icon

Letztlich wird auch Felix Zwayer noch zum Monitor gebeten. Dort gibt es auch keinerlei Zweifel. Das ist ein klares Foul von Iyoha an Benes. Das muss einen Elfmeter geben. Gelb setzt es überdies für Emmanuel Iyoha.

comment icon

Nach einem Zuspiel von Andras Nemeth dringt Laszlo Benes mittig in den Sechzehner ein und wird von Emmanuel Iyoha umgerammt. Zunächst läuft die Partie weiter, doch Markus Häcker und Robert Schröder haben da sicher schon ein Auge drauf.

substitution icon

Bei den Rheinländern wird Christos Tzolis ausgewechselt. Dafür übernimmt Takashi Uchino.

comment icon

Damit ist der HSV nun gefordert. In Überzahl sollten die Rothosen doch die drei Punkte in der Hansestadt behalten. Die Gäste dürften ab sofort mit einem Punkt gut leben können.

second_yellow_card icon

Auf seiner rechten Abwehrseite ist Matthias Zimmermann etwas mehr als zwei Minuten später viel zu spät dran, rasiert Jean-Luc Dompe kurz vor dem Strafraum um. Auch das ist eine klare Gelbe Karte. Da kommt der Referee nicht um die Ampelkarte herum. Die Fortuna gerät in Unterzahl.

yellow_card icon

Im Mittelkreis stoppt Matthias Zimmermann den Enthusiasmus von Jean-Luc Dompe mit einem resoluten Einsteigen. Der direkt danebenstehende Felix Zwayer zieht Gelb - die erste Verwarnung für den Rechtsverteidiger in dieser Saison.

substitution icon

Tim Walter justiert gleich noch einmal nach, nimmt den unauffälligen Robert Glatzel runter und schickt dafür Andras Nemeth auf den Platz.

comment icon

Das Volksparkstadion ist doch nicht ganz ausverkauft. Soeben werden 56.100 Zuschauer vermeldet. An der Atmosphäre gibt es aber natürlich dennoch nichts auszusetzen.

comment icon

Hinsichtlich des Ballbesitzes legt der HSV seit Wiederbeginn sogar noch nach, investiert also nach wie vor mehr. Doch nach den guten Szenen beruhigt sich die Partie jetzt allmählich wieder.

substitution icon

Nun meldet sich Tim Walter mit seinem ersten Wechsel zu Wort. Für Levin Öztunali kommt Jean-Luc Dompe.

substitution icon

Und anstelle des mit Gelb belasteten Isak Johannesson darf fortan Shinta Appelkamp mitwirken.

substitution icon

Erstmals greift einer der Trainer aktiv ein. Daniel Thioune tauscht doppelt, nimmt Dennis Jastrzembski vom Platz, um Vincent Vermeij bringen zu können.

comment icon

Zu dieser abwechslungsreichen und unterhaltsamen Phase trägt nun die Fortuna bei. Links in der Box kommt Isak Johannesson zum Linksschuss. An Daniel Heuer Fernandes ist allerdings kein Vorbeikommen.

highlight icon

Auch infolge der anschließenden Ecke wird es gefährlich. Guilherme Ramos köpft auf Höhe des rechten Pfostens aus gut fünf Metern, Kastenmeier wehrt kurz ab. Robert Glatzel möchte im Torraum nachsetzen. Jetzt spitzelt der Düsseldorfer Keeper dem Stürmer die Kugel mit dem Fuß gerade noch rechtzeitig weg.

highlight icon

Den fälligen Freistoß aus halbrechter Position schießt Miro Muheim mit dem linken Fuß direkt aufs kurze Eck. Dorthin wirft sich Florian Kastenmeier und lenkt die Kugel an den rechten Pfosten.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Ignace Van der Brempt verbucht Yannik Engelhardt seine dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.

yellow_card icon

Ignace Van der Brempt rennt nahe der Mittellinie Dennis Jastrzembski seitlich von hinten um, unterbindet so eine Düsseldorfer Umschaltsituation im Ansatz und regt sich schon über die Freistoßentscheidung auf. Wegen des taktischen Anstrichs dieses Einsteigens gibt es zudem Gelb. Für den Belgier ist das die zweite Verwarnung der Saison.

highlight icon

In der Tat handelt es sich um ein klares Handspiel von Van der Brempt. Doch die knappe Abseitsstellung von Felix Klaus nach einem Zuspiel von Matthias Zimmermann hat ebenfalls Bestand. Von VAR-Seite gibt es also nichts zu beanstanden. Und so müssen wir über einen Elfmeter nicht diskutieren.

comment icon

Ao Tanaka flankt von der rechten Seite am eigenen Torraum möchte Ignace Van Der Brempt klären, bekommt den Ball dabei an die Hand. Felix Zwayer entscheidet zunächst auf Abseits in der Entstehung. Das müssen wir uns noch einmal genau anschauen, die VAR-Verantwortlichen sind schon dabei.

yellow_card icon

Nach einem Zweikampf mit Laszlo Benes fängt sich Isak Johannesson eine überzogene Gelbe Karte ein und bekundet sein Unverständnis über die kleinliche Entscheidung. Die Frage ist, ob es sich da überhaupt um ein Foul handelt. Für den isländischen Nationalspieler ist das die dritte Verwarnung der Saison.

highlight icon

Aus zentralen 17 Metern zieht Isak Johannesson unvermittelt ab. Der Direktschuss mit dem linken Fuß fliegt gar nicht so weit über die Querlatte.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder im Volksparkstadion.

comment icon

Nach 45 Minuten steht es zwischen dem Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf noch 0:0. Höhepunkte waren rar gesät im ersten Durchgang. Die Gäste verzeichneten zwei gute Torannäherungen, wobei eine davon eine Doppelchance war. Dagegen wurden die Hausherren nur einmal richtig gefährlich. Darüber hinaus bestimmte dennoch weitgehend der HSV das Geschehen, verzeichnete die größeren Spielanteile und ließ sich auch bei den Zweikämpfen nichts nachsagen. 60 Prozent der Duelle Mann gegen Mann gingen an die Rothosen. Die optischen Vorteile wirkten sich aber eben noch nicht auf die Zahl der Chancen oder gar das Ergebnis aus.

half_time icon

Recht pünktlich bittet Schiedsrichter Felix Zwayer die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Einen unübersehbar falschen Einwurf von Emmanuel Iyoha pfeift der Unparteiische ab. Die Hamburger machen es danach besser und erlangen so ganz leicht den Ballbesitz.

yellow_card icon

Resolut rutscht Dennis Hadzikadunic in den Zweikampf mit Felix Klaus und räumt diesen ab. Dafür hält Felix Zwayer die erste Gelbe Karte des Abends bereit. Für den Innenverteidiger ist das bereits die vierte Verwarnung der Saison. Da droht alsbald eine Sperre.

comment icon

Nun verflacht die Begegnung gleich wieder. Der HSV behält optisch mehr vom Spiel. Darüber hinaus gibt es wenig zu vermelden.

highlight icon

Dann werden die Gäste tatsächlich gefährlich. Links von der Grundlinie zieht Dennis Jastrzembski den Ball zur Mitte. Felix Klaus sucht den Direktschuss, trifft aus acht Metern Torentfernung Guilherme Ramos. Daniel Heuer Fernandes geht dann per Faustabwehr zum hoch aufsteigenden Spielgerät. Doch die Fortuna bleibt dran. Klaus kommt am rechten Torraumeck nochmals zum Rechtsschuss. Die Kugel dreht sich am langen Eck vorbei.

comment icon

Dem Prädikat Spitzenspiel wird die Partie immer weniger gerecht. Dafür tut sich auf dem Rasen zu wenig.

comment icon

Aus ihren Ecken machen die Hanseaten zuletzt nichts. Das ist umso schwerwiegender, weil sich aus dem Spiel heraus überhaupt keine Torgefahr entwickelt. Die Fortuna tritt offensiv seit geraumer Zeit gar nicht mehr in Erscheinung.

comment icon

Hamburg bleibt tonangebend, verzeichnet 5:1 Torschüsse und 60 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Und in Sachen Ballbesitz sind wir mittlerweile bei mehr als 60 Prozent angekommen.

comment icon

Jetzt kombinieren sich Levin Öztunali und Robert Glatzel mit gutem Zusammenspiel links in die Box. Letztgenannter bleibt dann aber hängen.

comment icon

Nun probieren es die Hausherren mal wieder über rechts. Jonas Meffert erspäht die Lücke, steckt den Ball in den Lauf von Ignace Van Der Brempt durch. Dieser kommt letztlich auch zur Flanke, die aber in den fangbereiten Armen von Florian Kastenmeier landet.

comment icon

Derzeit bestimmt der HSV wieder das Geschehen und gestaltet den zwischenzeitlich gleich verteilten Ballbesitz wieder mehr zu seinen Gunsten. Zu Ende gespielt bekommen es die Rothosen aber kaum.

highlight icon

Dennis Hadzikadunic versucht es auf dem inzwischen vom Regen nassen Rasen links aus großer Distanz. Einen Aufsetzer bekommt der Bosnier nicht hin. Sein Rechtsschuss fliegt in hohem Bogen aufs Tor. Florian Kastenmeier kann es sich erlauben, zweimal zuzufassen.

highlight icon

Düsseldorf hält dagegen. Von seiner rechten Seite ist Matthias Zimmermann eingerückt, passt aus dem Zentrum links in die Box zu Christos Tzolis. Der Grieche nimmt den Ball freistehend volley mit dem linken Fuß, trifft das Ding aber nicht richtig. Daniel Heuer Fernandes wirft sich ins lange Eck und hält sicher.

highlight icon

Ihren zweiten Eckstoß führen die Hamburger schnell und kurz aus. Von der linken Seite flankt Levin Öztunali. Auf Höhe des zweiten Pfostens kommt Bakery Jatta vollkommen ungedeckt zum Kopfball und setzt den aus vier Metern knapp am rechten Pfosten vorbei. Das ist die erste Torchance dieser Partie - und was für eine!

comment icon

Nach einiger Zeit wird der HSV mal wieder konstruktiv. Aus dem Zentrum spielt Levin Öztunali mit Übersicht rechts im Sechzehner Bakery Jatta an. Dieser sucht Ludovit Reis, der mit seinem Schussversuch von der Strafraumgrenze hängenbleibt.

comment icon

Dann wird auf der linken Seite Dennis Jastrzembski ins Tempo geschickt. Diesmal ist dessen Lauf in die Box nicht zu verhindern. Erst die gefährliche Flanke zur Mitte bereinigt dann Hamburgs Dennis Hadzikadunic. Im Anschluss bringt auch die erste Düsseldorfer Ecke nichts ein.

comment icon

Nun hat Düsseldorf eine erste längere Ballbesitzphase. Dabei aber entwickelt man zunächst kaum Vortrieb.

comment icon

Jetzt kommt bei der Fortuna erstmals spürbar Zielstrebigkeit rein. Dennis Jastrzembski dringt über links in den Strafraum ein, sieht sich dort dann aber zwei Hamburgern gegenüber und bekommt von Bakery Jatta den Ball abgenommen.

comment icon

Erneut tanken sich die Hanseaten über rechts zur Grundlinie durch. Von dort flankt Ludovit Reis. Dessen Hereingabe kommt bis zu Laszlo Benes durch. Dessen Aufsetzer mit dem linken Fuß springt über das Tor. Da Felix Klaus aber noch leicht abfälscht, zieht das eine erste Ecke nach sich, die in der Folge ertraglos verpufft.

comment icon

Kurz darauf deuten die Gäste erste Umschaltbemühungen an. Sonderlich weit kommen die Rheinländer allerdings nicht und ziehen sich nach dem Ballverlust schnell wieder zurück.

comment icon

Zunächst verzeichnen die Hamburger eine Menge Ballbesitz, greifen jetzt über rechts an. Bakery Jatta gelangt in den Sechzehner, bleibt dort dann aber hängen.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff. Im ausverkauften Volksparkstadion stoßen die Hausherren an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Felix Zwayer. Der 42-jährige FIFA-Referee baut auf die Unterstützung seiner Assistenten Thomas Gorniak und Oliver Lossius. Als Vierter Offizieller fungiert Lukas Benen. Mit der Videoüberwachung wurden Markus Häcker und Robert Schröder betraut.

comment icon

Übrigens fand das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs Ende März in Düsseldorf statt. Damals wurden die Punkte geteilt (2:2). Beim letzten Duell an dieser Stelle siegte der HSV mit 2:0 und ist inzwischen seit elf Heimspielen gegen die Fortuna ungeschlagen (neun Siege). Den letzten Teilerfolg der Gäste gab es hier im Oktober 2021 (1:1). Gewinnen konnten die Rheinländer im Volkspark letztmals im Mai 1985 (1:2 in der Bundesliga).

comment icon

Düsseldorf ist seit vier Partien ungeschlagen, setzte sich dabei in Elversberg (5:0), gegen den KSC (3:1) und in Rostock (3:1) durch. Am vergangenen Wochenende hatten die Fortunen bereits ein Spitzenspiel, traten daheim gegen Hannover 96 an (1:1). Die letzte wie auch einzige Niederlage dieser Saison fingen sich die Rheinländer zu Hause gegen Paderborn ein (1:2). Dagegen ist man in der Fremde samt DFB-Pokal in vier Begegnungen unbezwungen geblieben (drei Siege), saisonübergreifend sind es sechs. Die letzte Auswärtspleite geht auf ein 0:2 im April beim 1. FC Nürnberg zurück.

comment icon

Dafür aber müssten die Hanseaten ihren Negativlauf beenden. Nehmen wir das Testspiel gegen Volendam hinzu, haben die Hamburger dreimal in Folge 1:2 verloren - in der Liga zuletzt in Elversberg und Osnabrück. Damit machte man sich den starken Saisonstart mit fünf ungeschlagenen Spielen (vier Siege) ein wenig kaputt. Immerhin stehen die Rothosen zu Hause in Pflichtspielen noch makellos da, haben gegen Schalke (5:3), Hertha (3:0) und Rostock (2:0) jeweils Dreier eingefahren. Die letzte Heimniederlage geht auf die Relegation im Juni zurück, als es gegen Stuttgart ein schmerzliches 1:3 setzte.

comment icon

Zum Auftakt der 8. Spieltages erleben wir ein absolutes Topspiel. Der Tabellendritte hat den Spitzenreiter zu Gast. Lediglich ein Pünktchen liegt zwischen beiden Mannschaften. Mit einem Sieg könnte der HSV also am heutigen Kontrahenten vorbei auf Platz 1 klettern.

comment icon

Ebenfalls zwei Veränderungen gibt es aufseiten der Gäste nach dem 1:1 gegen Hannover. Shinta Appelkamp und Vincent Vermeij finden sich auf der Bank wieder. Dafür beordert Daniel Thioune heute Ao Tanaka und Dennis Jastrzembski in die Düsseldorfer Anfangsformation.

comment icon

Für Fortuna Düsseldorf werden diese elf Spieler auflaufen: Kastenmeier - Zimmermann, Siebert, de Wijs, Iyoha - Engelhardt - Klaus, Tanaka, Johannesson, Jastrzembski - Tzolis.

comment icon

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Osnabrück nimmt Tim Walter zwei Wechsel vor. Anstelle von Moritz Heyer und Jean-Luc Dompe (beide Bank) rücken der von einer Verletzung genesene Miro Muheim und Levin Öztunali in die Hamburger Startelf.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst der Mannschaftsaufstellung des Hamburger SV: Heuer Fernandes - van der Brempt, Ramos, Hadzikadunic, Muheim - Meffert, Benes - Reis, Öztunali - Jatta, Glatzel.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen dem Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf.