Zum Inhalte wechseln

Hannover 96 - FC Bayern München

Bundesliga

Hannover 96 0

    FC Bayern München 4

    • J Kimmich 2'
    • D Alaba 29'
    • S Gnabry 53'
    • R Lewandowski 62'

    Bayern-Gala in Niedersachsen

    FC Bayern feiert Kantersieg - Hannover auf Platz 18

    15.12.2018 | 23:57 Uhr

    Der FC Bayern München deklassiert Hannover, Hummels und Coman stehen beim 4:0-Erfolg in der Startelf, Ribery fehlt. 96 rutscht auf Platz 18 ab und steckt in höchster Abstiegsnot.

    Joshua Kimmich (2.), David Alaba (29.), Serge Gnabry (53.) und Robert Lewandowski (62.) erzielten die Tore der Bayern, bei denen Mats Hummels erstmals seit dem 10. November wieder in der Startelf stand. Auch Kingsley Coman spielte von Beginn an. Franck Ribery war nicht mit nach Hannover gereist. Der Franzose wurde geschont.

    "Die Spieler, die reingekommen sind, haben es sehr gut gemacht. Der Fokus war sofort da und die Mannschaft hat über 90 Minuten fantastisch gespielt", sagte ein äußerst zufriedener Bayern-Trainer Niko Kovac bei Sky.

    Bayern feiert dritten Dreier in Folge

    Es war der dritte Bundesligasieg in Folge für das Kovac-Team, das in den vergangenen 13 Pflichtspielen nur eine Niederlage kassiert hat. "Ich merke immer mehr, dass wir so langsam die Kurve bekommen haben", meinte der Coach.

    Hannover, seit sieben Jahren ohne jeglichen Punktgewinn gegen den Meister, war chancenlos. Die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter hätte sich über eine noch höhere Niederlage nicht beschweren dürfen.

    Champions League: Die Achtelfinal-Auslosung live auf Sky

    Champions League: Die Achtelfinal-Auslosung live auf Sky

    Am 17. Dezember 2018 lost die UEFA das Achtelfinale der Champions League aus. Sky überträgt die Auslosung live im Free-TV und Livestream. Alle Infos.

    Alabas Hammer nach Müllers Vorbereitung

    Kimmichs schnelles Tor leitete den Erfolg der Münchner ein. Nach nur 65 Sekunden war der Nationalspieler mit einem Flachschuss erfolgreich. Mit einer artistischen Vorlage hatte Thomas Müller in seinem 300. Bundesligaspiel diesen Treffer vorbereitet. Mit einem knallharten Distanzschuss traf David Alaba in der 29. Minute zum zweiten Mal für den FC Bayern.

    0:46
    Bayern Trainer Niko Kovac nach dem Spiel in Hannover

    In der 53. Minute baute Gnabry den Vorsprung weiter aus. Auch bei diesem Gegentor war 96-Schlussmann Michael Esser machtlos, mit mehreren Paraden verhinderte der Keeper eine noch deutlichere Niederlage. Per Kopfball setzte Lewandowski (62.) mit seinem zehnten Saisontor den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie.

    Mehr dazu

    Hummels in der Startelf

    Salihamidzic bei Sky: Kein Hummels-Wechsel im Winter

    Salihamidzic bei Sky: Kein Hummels-Wechsel im Winter

    Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat einen Transfer von Mats Hummels im Winter ausgeschlossen.

    Der frühe Gegentreffer war Gift für das Selbstvertrauen der Norddeutschen. Die 96-Aktionen wirkten ängstlich und waren in den meisten Fällen von den Münchnern leicht zu unterbinden. Dem in die Startformation zurückgekehrten Hummels wurde das Comeback leichtgemacht.

    Nach zwei Unsicherheiten in der Anfangsphase agierte der Weltmeister von 2014, für den diesmal Jerome Boateng zunächst auf der Auswechselbank Platz nahm, souverän und mit viel Übersicht, ohne wirklich gefordert zu sein. Einzige Torgelegenheit für die Platzherren in der ersten Halbzeit war ein Kopfball von Hendrik Weydandt (44.).

    preview image 0:59
    David Alaba und Thomas Müller sprechen nach der Partie in Hannover über die neue Spielfreude beim FC Bayern (Video: 00:59).

    Coman bekommt Szenenapplaus

    Obwohl er ohne eigenen Torerfolg blieb, wusste Kingsley Coman besonders zu glänzen. Der Franzose beschäftigte mit seinen Dribblings die komplette Hannoveraner Hintermannschaft und schuf Räume für seine Nebenspieler. Bei seiner Auswechslung in der 73. Minute erntete er Szenenapplaus. (sid)

    Weiterempfehlen: