Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Heidenheim - FC Ingolstadt 04. 2. Bundesliga.

1. FC Heidenheim 2

  • R Leipertz ()
  • T Mohr ()

FC Ingolstadt 04 1

  • C Gebauer ()

Live-Kommentar

comment icon

Das wars aus Heidenheim. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen noch einen schönen Restsonntag.

comment icon

Für Heidenheim geht es am Samstag (13:30 Uhr) gegen den FC Hansa Rostock weiter. Ingolstadt empfängt dann parallel den SV Darmstadt.

comment icon

Durch den Sieg klettert Heidenheim tatsächlich auf den 3. Platz - unter anderem, weil Schalke gegen Kiel nicht über ein 1:1 hinauskam. Außerdem besiegte Regensburg den SV Sandhausen mit 3:0. Ingolstadt bleibt abgeschlagener Letzter.e

comment icon

Der 1. FC Heidenheim sichert sich etwas glücklich die drei Punkte gegen den Tabellenletzten. Nach einer äußerst unspektakulären ersten Halbzeit legte Ingolstadt massiv zu, kam schnell zum Ausgleich, doch ein Patzer von Neu-Torwart Stojanovic kostete am Ende Zählbares. Weil die Schanzer aber auch nach dem erneuten Rückschlag nicht aufgesteckt haben und offensiv mutig agierten, wäre ein Remis das gerchtere Ergebnis gewesen. Doch Heidenheim agierte gerade in der Schlussphase zu abgezockt.

full_time icon

Das wars! Heidenheim rettet die drei Punkte über die Zeit. Große Aufregung bei den Ingolstädtern, weil der Schiedsrichter mitten in einen Schanzer-Angriff den Schlusspfiff setzt.

highlight icon

Heidenheim fast mit dem Dritten: Stojanovic kann einen Kopfball von Kleindienst aber mit den Fäusten entschärfen.

comment icon

Drei Minuten gibts extra.

substitution icon

Zudem kommt Siersleben für Föhrenbach.

substitution icon

Schmidt nimmt Zeit von der Uhr, wechselt Torschütze Mohr aus, für ihn übernimmt Malone.

comment icon

Ingolstadt wirft jetzt alles nach vorne, nur die Innenverteidiger Antonitsch und Röseler sichern defensiv noch ab. Ein Punkt wäre nach dieser zweiten Halbzeit durchaus verdient.

highlight icon

Ingolstadt holt noch einmal eine Ecke raus - und die wird richtig gefährlich! Pick zieht den Standard ganz nah vors Tor, wo Rösener per Kopf an den Ball kommt, aber am hellwachen Müller scheitert. Antonitsch kann den Ball im Nachsetzen auch nicht über die Linie drücken. 

comment icon

Müller darf sich mal auszeichnen: Der weitgehend beschäftigungslose Heidenheimer Keeper pariert einen flachen Distanzschuss von Röhl stark. 

substitution icon

Nächster Wechsel auf Seiten des FCH: Leipertz geht raus, für ihn kommt Thomalla.

comment icon

Die Schlussviertelstunde läuft - was hat Ingolstadt noch im Köcher? Wirklich viel Schwung ist gerade nicht mehr drin. 

comment icon

Röhl geht unmittelbar vor dem Heidenheimer Strafraum zu Boden, schreit. Bei einem Zweikampf sind er und Hüsing mit den Köpfen zusammengerauscht. Die Schanzer fordern Freistoß, was unberechtigt ist. Der Schiedsrichter unterbricht trotzdem, um Röhl eine Behandlungspause zu ermöglichen. Doch er steht schon wieder.

yellow_card icon

Franke sieht Gelb, weil er an der Seitenlinie gegen Leipertz den Fuß stehen lässt. Der Heidenheimer scheint sich am Knie wehgetan zu haben, kann aber wohl weitermachen. 

substitution icon

Auch Heidenheim-Coach Schmidt wechselt, bringt Kühlwetter für Burnic.

substitution icon

Und Pick ersetzt den Torschützen Gebauer.

substitution icon

Auch Gaus hat Feierabend, Bilbija übernimmt für ihn.

substitution icon

Rehm tauscht kräftig durch: Schmidt geht runter, Eckert Ayensa kommt.

comment icon

Der FC Ingolstadt bereitet einen Dreifachwechsel vor. 

comment icon

In der zweiten Halbzeit ist die Ballbesitzstatistik bisher übrigens viel ausgeglichener als im ersten Abschnitt: Knapp 53 Prozent für die Hausherren. 

yellow_card icon

Sarpei hält in einem Zweikampf gegen Mohr den Fuß drauf und sieht Gelb.

comment icon

Leipertz zieht von rechts in Richtung Tor, wird bei seinem Schussversuch aus zwölf Metern aber von, na klar, Franke geblockt. 

highlight icon

Franke rettet Ingolstadt! Schöppner ist über links durch, legt den Ball quer auf den einlaufenden Theuerkauf, der aus fünf Metern eigentlich nur noch einschieben muss, weil auch Stojanovic schon geschlagen ist. Doch der Linksverteidiger wirft sich auf der Linie in den Schuss, blockt ihn und feiert sich anschließend zurecht selbst.

substitution icon

Rüdiger Rehm reagiert erstmals: Röhl geht runter, Keller kommt.

comment icon

Heidenheim erpresst sich den Ball im gegnerischen Sechzehner, aber Antonitsch und Stojanovic bringen sich auch selbst in Bedrängnis. Doch der FCH kann kein Kapital schlagen, Kleindienst vertändelt am Fünfer den Ball. 

comment icon

Anders als nach dem 0:1 gibt der FCI aber nun Gas und will gleich wieder zum Ausgleich zu kommen. Dieses Spiel ist nicht wiederzuerkennen, richtig Dampf drin jetzt.

goal icon

Tooooor! 1. FC HEIDENHEIM - FC Ingolstadt 2:1. Was für ein Patzer von Stojanovic! Mohr zieht aus 25 Metern von halbrechts ab, trifft den Ball gar nicht hundertprozentig. Doch der Keeper lässt den leicht abgefälschten Ball durch die Arme am kurzen Pfosten vorbei ins Tor klatschen. Ganz bitter aus Ingolstädter Sicht.

comment icon

Vorlage Marnon Thomas Busch

comment icon

Böser Zusammenprall zwischen Stojanovic und Franke: Gebauer vertändelt den Ball, Heidenheim nimmt über Mohr Tempo auf der linken Seite auf. Der bringt die Flanke, die Stojanovic im Herauslaufen abfängt. Dabei räumt dieser seinen Mitspieler um, der aber schon wieder steht. Sah offenbar schlimmer aus, als es ist. 

goal icon

Toooooor! 1. FC Heidenheim - FC INGOLSTADT 1:1. Was für eine Reaktion der Gäste auf die biedere erste Halbzeit! Praktisch identisch zur Großchance kurz zuvor: Gaus hat auf links viel zu viel Platz, zieht zur Grundlinie und flankt dann an den Fünfer, wo wieder Gebauer einläuft und den Ball per Kopf im langen Eck versenkt.

comment icon

Vorlage Marcel Gaus

highlight icon

Fast der Blitzstart der Ingolstädter: Vom Anstoß weg verlagern die Schanzer den Ball auf die linke Seite: Eine Flanke von Gaus landet genau auf dem Kopf von Gebauer, der den Ball aber am linken Pfosten vorbeisetzt. 

match_start icon

Ohne Wechsel gehts weiter. 

half_time icon

Pünktlich pfeift Schiedsrichter Günsch zur Pause.

comment icon

Hat Rüdiger Rehm hier für seine Mannschaft einen taktischen Plan B dabei? Wenn ja, dürfte er ihn in der Kabine dringend auspacken. Das grenzt jetzt stellenweise schon an offensive Arbeitsverweigerung der Gäste. 

comment icon

Das Spiel plätschert der Halbzeit entgegen. 

comment icon

Vom FC Ingolstadt kommt kaum noch etwas. Heidenheim lässt den Ball jetzt laufen, hat weiterhin mehr als 75 Prozent Ballbesitz. Mit der Ultradefensivtaktik werden die Schanzer hier heute keinen Blumentopf mehr holen. 

comment icon

Stand 14:05 Uhr grüßt der 1. FC Heidenheim übrigens vom Aufstiegsrelegationsplatz.

comment icon

Schmidt passt überhaupt nicht auf, Theuerkauf klaut sich den Ball, geht ein paar Meter durchs Zentrum und zieht aus 25 Metern ab. Doch der Ball steigt, als hätte er Aufwind, und geht mindestens zwei Meter übers Tor. 

comment icon

Bittere Pille für den FCI. Die Oberbayern hatten eigentlich diszipliniert verteidigt, das Gegentor allerdings war kaum zu verteidigen. Außerdem ärgerlich: Mit Leipertz trifft ein ehemaliger Spieler der Schanzer.

goal icon

Toooooor! 1. FC HEIDENHEIM - FC Ingolstadt 1:0. Jetzt ist es passiert! Heidenheim zieht einmal ein paar Minuten die Zügel an - und trifft sofort: Busch verlagert stark auf die linke Seite, wo Föhrenbach eine perfekte Flanke mit Schnitt vom Tor weg an den Fünfer tritt. Leipertz steigt am höchsten, setzt den Ball an den rechten Innenpfosten, von wo er ins Tor trudelt. 

comment icon

Vorlage Jonas Föhrenbach

comment icon

Jetzt kommt hier etwas Schwung rein: Theuerkauf bringt den Freistoß aus 30 Metern von halbrechts scharf ins Zentrum, wo die Kugel an Freund und Feind vorbeirauscht. Zwei Heidenheimer wären am langen Pfosten eingelaufen.

yellow_card icon

Jetzt sieht Kutschke selbst Gelb: Gute Kontermöglichkeit für Heidenheim, die Mohr durch einen Diagonalball auf Busch einleitet. Dessen Sturmlauf wird abrupt vom heraneilenden FCI-Stürmer unterbunden. Taktisches Foul, völlig zurecht Gelb.

yellow_card icon

Kutschke erobert sich den Ball im Mittelfeld, hat dann viel freie Wiese vor sich, liegt aber alsbald auf selbiger: Leipertz legt ihn durch einen Trikotzupfer - Gelbe Karte.

highlight icon

Gute Annäherung: Hüsing vertändelt den Ball 25 Meter vor dem eigenen Tor. Keller bedient Kutschke gedankenschnell im Zentrum, der legt quer auf die linke Strafraumkante zum völlig verwaisten Ex-Heidenheimer Schmidt. Der Stürmer schlägt nochmal einen Haken, zieht ab und setzt den Ball aus 15 Metern einen halben Meter neben den langen Pfosten. 

comment icon

Erste Ecke für den FC Ingolstadt in diesem Spiel - und die verhungert komplett. Kutschke versucht den Ball am ersten Pfosten zu erlaufen, kommt aber nicht dran. Weiterhin keine Höhepunkte in diesem sehr zähen Spiel.

comment icon

Harmlose Heidenheimer: Ein Freistoß aus dem Halbfeld segelt halbgar an den Elfmeterpunkt, Mainka hält auf Verdacht mit dem Rücken zum Tor den Kopf rein - weit daneben. 

comment icon

Die Spielanlage beider Mannschaften lässt in den ersten 15 Minuten noch sehr zu wünschen übrig. Viele Ungenauigkeiten, wenig Fluss. 

comment icon

Der nächste Volltreffer in die Magengegend: Sarpei bekommt einen Ball unerwartet 17 Meter vor dem Tor, nimmt ihn per Dropkick und jagt ihn Hüsing aus kurzer Distanz in die Körpermitte. Doch der Verteidiger ist hart im Nehmen und steht wieder. 

comment icon

Nach dem hohen Pressing in den ersten Aktionen ziehen sich die Gäste nun weit zurück, halten die Räume eng. Heidenheim darf im Mittelfeld relativ unbehelligt agieren - mit inzwischen 82 Prozent Ballbesitz. Bisher aber alles im ungefährlichen Bereich. 

comment icon

Defensiv wirkt der FC Ingolstadt hier sehr stabil, Heidenheim kommt noch gar nicht durch.

comment icon

Erste gute Gelegenheit für den FCI: Franke kommt nach einem Einwurf aus dem zentralen Rückraum zum Abschluss. Sein satter Schuss landet aber in der Magengrube des Heidenheimer Innenverteidigers Mainka. 

comment icon

Die Schanzer versuchen, Heidenheim ganz früh unter Druck zu setzen. Die Hausherren haben dadurch Probleme im Spielaufbau.

comment icon

Erste Verletzungsunterbrechung: Theuerkauf hat nach einem Luftzweikampf Schmerzen im Unterleib. Geht aber weiter für ihn. 

match_start icon

Das Spiel läuft!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Christof Günsch, als sein VAR agiert Tobias Stieler. 

comment icon

Gleich gehts hier los in Heidenheim - wo übrigens 500 Zuschauer zugelassen sind. 

comment icon

Beim FC Ingolstadt gabs in der kurzen Winterpause einen Radikalumbau: Sportchef Dietmar Beiersdorfer setzte Beister, Kurzweg, Stendera und Sussek vor die Tür, zudem wechselten Außenverteidiger Marx zu Eintracht Braunschweig, Schellenberg zu Rot-Weiß Erfurt und Butler zu Waldhof Mannheim. Neben Stojanovic und Sarpei, die heute gleich beginnen, kamen Pick (per Leihe aus Heidenheim) sowie Stevanovic (von Radnicki Nix aus Serbien). 

comment icon

Das 3:0 gegen Dresden vor Jahreswechsel war erst der zweite Sieg für Schlusslicht Ingolstadt in der laufenden Saison. Der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 beträgt sieben Punkte, zum rettenden Ufer sogar zehn. Dagegen schaut der 1. FC Heidenheim nach oben, könnte mit einem Sieg auf den Aufstiegsrelegationsplatz springen. 

comment icon

Auch der FC Ingolstadt beendete das alte Jahr mit einem Erfolgserlebnis - 3:0 gegen Dresden. Dennoch stellt Gäste-Coach Rüdiger Rehm heute auf drei Positionen um - und bringt gleich zwei Winterneuzugänge: Stojanvoic (vom FC Middlesbrough gekommen) startet im Tor für Buntic. Auch Sarpei (Fürth) darf beginnen. Außerdem rücken Schmidt und Neuberger in die Startelf. Es fehlen Linsmayer (Bank), Heinloth (nicht im Kader) sowie der im Winter aussortierte Beister.

comment icon

Das ist die Startelf des FC Ingolstadt: Stojanovic - Neuberger, Röseler, Antonitsch, Franke - Gebauer, Keller, Sarpei, Gaus - Kutschke, Schmidt. 

comment icon

FCH-Trainer Frank Schmidt vertraut auf dieselbe Elf, die das Jahr 2021 mit einem 2:1 gegen Paderborn beendet hat. 

comment icon

So geht der 1. FC Heidenheim in diese Partie: Mülller - Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach - Theuerkauf, Burnic - Leipertz, Schöppner, Mohr - Kleindienst.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 19. Spieltages zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem FC Ingolstadt.