Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Ingolstadt 04 - Erzgebirge Aue. 2. Bundesliga.

FC Ingolstadt 04 3

  • P Schmidt ()
  • V Musliu ()
  • A Poulsen ()

Erzgebirge Aue 2

  • P Owusu (s/o )
  • A Jonjic ()
  • S Gonther ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Audi Sportpark. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Ingolstadt kann durch den Dreier den Rückstand in der Tabelle zum heutigen Gegner auf einen Punkt verkürzen. Der FCI muss am kommenden Freitag zum Jahn nach Regensburg. Aue hat schon am Dienstag sein Nachholspiel beim  HSV.

comment icon

Am Ende zittern sich die Schanzer trotz 83 Minuten in Überzahl zum Sieg. Denn die Hausherren mussten nach schwacher zweiter Halbzeit den verdienten Ausgleich durch Gonther hinnehmen. Doch in der Nachspielzeit sorgte Andreas Poulsen dann doch noch mit einem Sonntagsschuss für den am Ende glücklichen Sieg. 

full_time icon

Aus! Ingolstadt gewinnt mit 3:2.

substitution icon

Michael Heinloth kommt für Florian Pick.

goal icon

Tooor! FC INGOLSTADT - FC Erzgebirge Aue 3:2. Aber die Hausherren haben noch eine Antwort im Köcher. Die Ecke kommt im Rückraum zu Andreas Poulsen, der aus 22 Metern den Abschluss sucht und durchaus gekonnt den Ball links im Kasten versenkt. 

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

goal icon

Tooor! FC Ingolstadt - FC ERZGEBIRGE AUE 2:2. Aue nutzt die eine sich bietende Chance. Hoher Ball in den Strafraum, wo sich Hochscheidt am zweiten Pfosten mit sehr viel Glück behauptet und querlegt. Sören Gonther setzt sich im Zweikampf mit Bilbija durch und schiebt aus sechs Metern ein. 

comment icon

Vorlage Jan Hochscheidt

comment icon

Pick bringt von der rechten Außenbahn den Freistoß hoch in den Strafraum und findet den Kopf von Kutschke, der aber nicht an Männel vorbeikommt. 

comment icon

Der Regen wird nun immer mehr zu Schnee. Aue stemmt sich in Unterzahl weiter gegen die Niederlage, doch der Ball will nicht mehr gefährlich ins letzte Drittel. 

comment icon

Poulsen bringt den Ball von Außen zu Kutschke, der aus der Strafraummitte den Abschluss sucht, aber erfolgreich geblockt wird. 

substitution icon

Jan Hochscheidt übernimmt für Sam Schreck. 

highlight icon

Dieser Ballverlust von Cacutalua hätte teuer werden können. Pick schickt Bilbija, der sofort den Abschluss sucht. Männer bekommt mit starkem Reflex die Fingerspitzen dran und lenkt die Kugel an die Querlatte. 

comment icon

Alle drei Abschlussversuche dieser Partie führten am Ende auch zu Toren. Das spricht für eine gewisse Effizienz. 

substitution icon

Und wechselt wieder Rüdiger Rehm und bringt Nils Röseler für Thomas Keller.

comment icon

Keller setzt stark am gegnerischen Strafraum nach und kommt dann nach Doppelpass mit Schmidt zum Abschluss. Der Schuss holpert von halblinks in Richtung Tor, doch der Außenpfosten ist im Weg. 

substitution icon

Und auch Dirk Carlson soll für Schwung sorgen und ersetzt John-Patrick Strauß. 

substitution icon

 Pavel Dotchev versucht es weiter und bringt nun Soufiane Messeguem anstelle von Nicolas Kühn. 

comment icon

Der Anschlusstreffer ist nicht unverdient. Man hat im Moment nicht das Gefühl, dass die Gäste seit der 7. Minute in Unterzahl spielen. 

substitution icon

Und Andreas Poulsen ersetzt Marcel Gaus.

substitution icon

Stefan Kutschke kommt für den unauffälligen Valmir Sulejmani.

comment icon

Vorlage Malcolm Cacutalua

goal icon

Tooor! FC Ingolstadt - FC ERZGEBIRGE AUE 2:1 Cacutalua verlagert mit Übersicht lang nach links heraus. Antonio Jonjic zieht nach innen, überläuft zwei Ingolstädter und findet dann zentral vor dem Kasten aus 14 Metern die Lücke zum Anschlusstor. 

comment icon

Ingolstadt enttäuscht im zweiten Durchgang komplett und kann nun gar nichts mehr mit der Überzahl anfangen. 

highlight icon

Trujic sorgt gleich für Wirbel. Sein Schuss aus 14 Metern streift haarscharf über das Tor. 

comment icon

"Wir steigen ab und nehmen euch mit" - die Fans der Hausherren bringen die triste Situation beider Klub ironisch gut auf den Punkt. 

substitution icon

Und Nikola Trujic kommt für Dimitrij Nazarov.

substitution icon

Erster Wechsel bei den Gästen, Antonio Jonjic übernimmt für Ben Zolinski. 

comment icon

Zolinski dringt mit Tempo über die linke Seite in den Strafraum ein, hat dann aber keine Unterstützung. Gegen drei Ingolstädter reicht es am Ende zumindest zu einer Ecke. 

comment icon

Das Niveau ist nun wieder sehr viel näher an der Tabellensituation dran. Sehr viele Fehler im Aufbau - dazu gesellen sich viele kleine Fouls. 

yellow_card icon

Dimitrij Nazarov ist im Anschluss an das Gaus-Foul etwas zu energisch in seiner Körpersprache und holt sich auch die Verwarnung ab. 

yellow_card icon

Marcel Gaus trifft den enteilten Kühn am Schienbein und sieht Gelb. 

highlight icon

Schmidt bekommt die Fußspitze an die scharfe Hereingabe von Pick. Der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. 

comment icon

Der FCI lässt die dezimierten Gäste nun erst einmal machen und hofft so wohl auf Kontermöglichkeiten. Und die Angriffsversuche der Auer sind nun auch alles andere als angsteinflößend. 

comment icon

Nazarov ist vorne völlig auf sich allein gestellt. Sein Distanzversuch können die Hausherren humorlos blocken. 

comment icon

Gaus geht mit viel Tempo über die linke Seite und verschafft sich so dann auch den Platz für eine aussichtsreiche Flanke. Die geht dann aber viel zu nah auf das Tor und landet in den Armen von Männel. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen. 

half_time icon

Pünktlich geht das Spiel in die Pause. 

comment icon

Gebauer sichert kurz vor der Torauslinie den langen Ball und will ihn direkt vor das Tor bringen. Doch Männel ist aufmerksam und packt sicher zu. 

comment icon

Das Spiel plätschert ein wenig der Pause entgegen. Ingolstadt dominiert in Überzahl ohne große Aufreger. 

comment icon

Sulejmani nimmt über die rechte Seite Gebauer mit, der zwar etwas Platz hat, sich die Kugel aber zu weit vorlegt. 

yellow_card icon

Ben Zolinski verliert gegen Bilbija die Übersicht und sieht für das Foul die Gelbe Karte. Er fehlt damit im Nachholspiel gegen den HSV. 

comment icon

Pick bringt von der linken Seite den Freistoß hoch durch den Strafraum. Am zweiten Pfosten hat Gonther aber die Übersicht und klärt per Kopf vor Sulejmani. 

comment icon

Die Hausherren kontern über die linke Seite. Pick zieht dann in die Mitte und will gegegen das ausgestreckte Bein von Strauß den Freistoß mitnehmen. Doch Florian Heft hat hier keinen Kontakt gesehen. 

comment icon

Langer Ball von Antonitsch in den Lauf von Keller, der aber zu früh startet und so im Abseits steht. Der FCI hat nun Lust auf dieses Spiel. 

comment icon

Für den FCE sind es in dieser Saison in 27 Spielen nun schon 25 Gegentore in der ersten Halbzeit - so viele wie kein anderes Team in der 2. Bundesliga.

goal icon

Tooor! FC INGOLSTADT - FC Erzgebirge Aue 2:0. Das ging fast noch leichter als zuvor. Bei der Ecke von Gaus steht zentral im Strafraum keiner bei Visar Musliu, der so ungestört rechts ins Tor köpft. Männel trifft wie zuvor keine Schuld. 

comment icon

Vorlage Marcel Gaus

comment icon

Für Schmidt ist es das dritte Tor in dieser Spielzeit.

goal icon

Tooor! FC INGOLSTADT - FC Erzgebirge Aue 1:0. Das ging dann doch etwas zu einfach. Pick flankt in den Strafraum, Bilbija legt direkt quer und Patrick Schmidt kann aus 13 Metern fast ungestört rechts unten ins Eck abschließen.  

comment icon

Vorlage Filip Bilbija

comment icon

Kühn bringt die kurz ausgeführte Ecke zu Nazarov, der auf Höhe des ersten Pfostens aber einen ungünstigen Winkel zum Tor hat und den Kopfball nicht aufs Tor bringt. 

comment icon

Zolinksi folgt Keller bis tief in die eigene Hälfte und klärt den Angriff dann mit einem starken Tackling. 

comment icon

Der FCI übernimmt nun die Spielkontrolle. Doch Rüdiger Rehm mahnt von Außen immer wieder dazu, geduldig zu bleiben. 

comment icon

Von einem Fußballspiel lässt sich immer noch nicht sprechen. Es bleibt hektisch, Schiedsrichter Florian Heft muss immer wieder die Gemüter beruhigen. 

highlight icon

Gonther verlängert einen langen Ball mit dem Kopf in den Strafraum. Zolinski stochert nach, der Schussversuch ist dann aber nicht wirklich kontrolliert und geht klar am Tor vorbei. 

comment icon

Die Andeutung einer Tätlichkeit reicht bekanntlich aus - Owusu darf sich also nicht beschweren. Für Aue werden es nur schwere 80 Minuten in Überzahl. Es ist nicht der früheste Platzverweis in der 2. BL in dieser Saison, St. Paulis Ziereis musste in Paderborn schon nach sechs Minuten unter die Dusche.  

red_card icon

Prince-Osei Owusu fährt abseits des Balles gegen Gaus den Arm aus. Der Ingolstädter fällt recht theatralisch. Für Schiedsrichter Heft reicht es aus, er zeigt dem Auer früh die Rote Karte. 

comment icon

Nazarov holt sich die Kugel und zieht auf der rechten Außenbahn davon. Seine Flanke landet dann aber in den Armen von Jendrisch. 

comment icon

Die äußeren Bedingungen spiegeln die Tabellensituation beider Teams. Es ist ungemütlich, kalt und regnerisch. Entsprechend ist der Zuschauerandrang mit 4.500 Besuchern überschaubar. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Florian Heft. 

comment icon

Fast sämtliche Statistiken sehen beide Teams zu Recht da unten in der Tabelle. Es treffen sowohl die beiden schwächsten Offensivreihen wie auf die anfälligsten Abwehrreihen aufeinander.   

comment icon

Seltene Dreier steht dann auch als Überschrift über diesem Spiel. Zusammen kommen Ingolstadt und Aue auf nur sieben Saisonsiege. Genauso viele Erfolge hat der Tabellen-Sechzehnte Dresden bislang eingefahren.

comment icon

Diese Partie gibt es in dieser Spielzeit bereits zum dritten Mal. Schon in der 1. Runde des DFB-Pokals gab es das Aufeinandertreffen. Ingolstadt siegte dank eines späten Kaya-Treffers mit 2:1. Das Hinspiel in der Liga ging mit 1:0 an Aue - dem ersten Saison-Dreier für die Erzgebirge-Kicker.

comment icon

Es ist vermutlich die einzige Begegnung der Liga an diesem Wochenende, die mit ziemlicher Sicherheit auch in der kommenden so Saison stattfinden wird. Allerdings eine Etage tiefer in der 3. Liga. Es ist schwer vorstellbar, dass einer der beiden Klubs den großen Rückstand zu Dresden und Sandhausen noch egalisieren kann.

comment icon

Bei den Gästen kehrt Keeper Männel nach auskurierter Corona-Erkrankung zwischen die Pfosten zurück und verdrängt Klewin zurück auf die Bank.

comment icon

Aue ist mit dieser Elf angereist: Männel - Strauß, Gonther, Cacutalua, Barylla - Frandrich, Schreck - Kühn, Nazarov, Zolinski - Owusu.

comment icon

Rüdiger Rehm wechselt nach der Länderspielpause vierfach im Vergleich zum Kiel-Spiel. Keller, Gaus, Sulejmani und Schmidt beginnen für Kutschke, Eckert Ayensa und die gesperrten Franke und Röhl.

comment icon

Ingolstadt beginnt wie folgt: Jendrusch - Gebauer, Antonitsch, Musliu, Keller - Bilbija, Gaus, Preißinger, Pick - Sulejmani, Schmidt.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen dem FC Ingolstadt und Erzgebirge Aue.