Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Holstein Kiel - Karlsruher SC. 2. Bundesliga.

Holstein-StadionZuschauer15.034.

Holstein Kiel 1

  • L Holtby (57. minute)

Karlsruher SC 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das wars aus dem hohen Norden - vielen Dank für Ihr Interesse, bis zum nächsten Mal! 

    comment icon

    Kiel distanziert damit den HSV und steht mit fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang jetzt auf Platz 2. Der KSC bleibt derweil Achter. Weiter gehts für die Badener dann gegen Magdeburg, Kiels nächster Gegner ist Elversberg. 

    comment icon

    Kiel jubelt über drei Big Points im Aufstiegsrennen. Die Störche kamen entfesselt aus der Kabine, gingen folgerichtig in Führung. Fortan waren es aber die Gäste, die das Spiel dominierten, gegen kämpfende Kieler den Ausgleich aber nicht mehr zustandebrachten. 

    full_time icon

    Dann ist Schluss!

    highlight icon

    Heise serviert den Ball nochmal scharf von links, am Fünfmeterraum fliegt Ersungur unter dem Ball durch. Ganz knappes Ding. 

    comment icon

    KSC-Coach Eichner schiebt von der Seitenlinie aus nochmal alle nach vorne. 

    comment icon

    Pichler nimmt rechts an der Eckfahne den Kontakt von Heise dankend an und holt so wichtige Sekunden raus. 

    substitution icon

    Sterner ersetzt Porath beim Gastgeber. 

    comment icon

    Vier Minuten Nachspielzeit! 

    substitution icon

    Dazu kommt Beifus für Bormuth. 

    substitution icon

    Noch ein Stürmer bei den Gästen: Ersungur ersetzt Gondorf. 

    highlight icon

    Schleusener wird halbrechts in Szene gesetzt, scheitert aus 15 Metern aber an Weiner, der rauseilt und sich ganz breit macht - klasse vom KSV-Keeper! 

    highlight icon

    Gondorf! Der KSC-Capitano kommt frei am Sechzehnerrand zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig. So fliegt das Leder knapp über den rechten Winkel. 

    comment icon

    Fünf Minuten noch regulär auf der Uhr. Um die fünf Minuten dann noch Nachspielzeit. Übersteht Kiel die, wären es fünf Punkte Abstand auf den Relegationsrang. 

    substitution icon

    Und dann wird es laut. Pichler, der verletzungsbedingt zehn Spiele fehlte, feiert sein Comeback und kommt für Machino. 

    substitution icon

    Andersen kommt für Komenda bei der KSV. 

    comment icon

    Jung serviert von der rechten Seite, am Elfmeterpunkt kommt Thiede nicht an den Ball, weil sich im Gewühl ein Kieler dazwischenwirft. 

    comment icon

    Kiel ist um Entlastung bemüht, Karlsruhe drängt aber weiter nach vorne - allerdings noch ohne die ganz klaren Chancen zu haben. 

    substitution icon

    Schulz ersetzt Bernhardsson bei den Störchen. 

    highlight icon

    Links an der Linie fällt der Ball bei Wanitzek herunter, der trotz ultraspitzem Winkel direkt draufhält und den Ball satt trifft - Weiner ist aber auf dem Posten! 

    comment icon

    Erras bearbeitet Matanovic von hinten, was der KSV-Verteidiger abgepfiffen bekommt. Minütlich bekommt der KSC jetzt Standards. 

    comment icon

    Und wieder Rothe. Jetzt goldrichtig am linken Pfosten, wo der Verteidiger die Hereingabe von Wanitzek klärt. 

    comment icon

    Rothe köpft gefährlich nahe am eigenen Tor den Ball übers Kreuzeck und "klärt" so zur nächsten KSC-Ecke. 

    comment icon

    Gleich brechen die letzten 20 Minuten an - Holstein Kiel agiert jetzt etwas mit der angezogenen Handbremse, stürmt zumindest nicht mehr so entfesselt nach vorne. 

    comment icon

    Der KSC ist um eine Antwort bemüht, findet aber vor allem über die Außen zu selten eine Lücke. Auch Matanovic ist meist abgemeldet. 

    substitution icon

    Außerdem Heise für Herold im Spiel. 

    substitution icon

    Beim KSC kommt jetzt Schleusener für Jensen. 

    comment icon

    Porath! Nach Burnics Ballverlust kommt die Nummer 8 der Störche am Strafraumrand zum Abschluss, setzt den Ball aber einen halben Meter am rechten Pfosten vorbei. 

    comment icon

    Drewes schnappt sich eine Freistoß-Flanke von Holtby sicher herunter.

    yellow_card icon

    Franke hält Bernhardsson fest und sieht für den Zupfer Gelb. 

    substitution icon

    Bei Kiel kommt Thiede für Rapp, der angeschlagen vom Feld humpelt. 

    goal icon

    Toooor! HOLSTEIN KIEL - Karlsruhe 1:0. Die Störche führen! Kiel bleibt im Nachgang der Ecke im Ballbesitz. Holtby wird halblinks nicht angegangen und hält aus rund 25 Metern einfach mal drauf. Gondorf fälscht den Ball noch leicht, aber entscheidend ab. 

    comment icon

    Vorlage Tom Alexander Rothe

    comment icon

    Jensen tunnelt links Burnic, sucht dann den schnellen Abschluss - ein Karlsruher Fuß ist noch dazwischen. Eckball. 

    comment icon

    Jetzt melden sich auch die Badener in dieser zweiten Hälfte an. Matanovic nach Ablage von Jung aber direkt in die Arme von Weiner. 

    yellow_card icon

    Burnic kommt im Mittelfeld zu spät, holt sich dafür Gelb ab und fehlt damit kommende Woche in Magdeburg. 

    comment icon

    Keine Frage, mittlerweile hätte sich die KSV die Führung verdient. 

    highlight icon

    Die nächste Großchance! Holtby hebt rechts an den Sechzehner in den Raum von Becker, der ablegt für Machino. Der verzögert im Abschluss - was eigentlich als Finte gelingt - und schießt dann mit links aus der Drehung. Drewes guckt dem Ball nur noch hinterher, aber Jung steht auf der Linie genau richtig. 

    highlight icon

    Der muss rein! Von links segelt eine Kieler Flanke im hohen Bogen an den zweiten Pfosten, wo Becker den Ball aus kürzester Distanz nicht ins, sondern noch am Tor vorbeiköpft. 

    comment icon

    Keine 20 Sekunden gespielt, da taucht Machino schon links vorm KSC auf. Drewes taucht ab und lenkt das Leder zur Ecke. 

    match_start icon

    Rein in Hälfte zwei!

    comment icon

    Trotz torlosen ersten 45 Minuten ist es ein munterer Kick an der Kieler Förde. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, spielten grundsätzlich nach vorne - mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, die vor allem Mitte des ersten Durchgangs an der Führung schnupperten. 

    half_time icon

    Halbzeit.

    yellow_card icon

    Holtby kommt im Mittelfeld zu spät und rasselt so unkontrolliert in den Gegner. Gelb.

    comment icon

    Erras schraubt sich in der Mitte hoch, kriegt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Drewes packt zu. 

    comment icon

    Klasse Übersicht von Holtby, der den Ball von der linken Grundlinie flach an den Elfmeterpunkt spielt, wo Beckers Schuss zur Ecke geblockt wird. 

    comment icon

    Jensen legt am Sechzehner für Porath ab, der aber mit zu viel Rückenlage deutlich verzieht. 

    comment icon

    Fünf Minuten noch bis zur Pause - der KSC hat die Kieler Drangphase schadlos überstanden. 

    comment icon

    Kiel setzt sich weiter in der gegnerischen Hälfte fest, belagert jetzt regelrecht die Räume um den KSC-Sechzehner herum. 

    highlight icon

    Kiel schnuppert am Führungstreffer! Bernhardsson bekommt den Ball durchgesteckt, schiebt den Ball dann zwar im Fallen mit der Pike an Drewes vorbei, aber Bormuth klärt noch für seinen geschlagenen Keeper. 

    comment icon

    Holtby schießt von der Strafraumkante direkt in Drewes Arme. Zuvor sauber abgelegt von Porath. 

    comment icon

    Die Ecken werden bislang allesamt zu nah ans Tor gezogen - wieder greift sich Weiner problemlos den Ball.

    comment icon

    Wanitzek marschiert über die linke Seite, bekommt den Ball aber noch von Izevic weggespitzelt. Eckball für den KSC. 

    comment icon

    Jung flankt von der rechten Seite, aber etwas zu hoch angesetzt. 

    comment icon

    Zum ersten Mal jetzt etwas Leerlauf im Spiel. Viel spielt sich in diesen Minuten im Mittelfeld ab. 

    highlight icon

    Und der nächste Abschluss: Jensen hat 20 Meter zentral vorm Tor relativ viel Platz und hält nach der Ablage von links direkt drauf - aber genau auf Weiner gefeuert. 

    comment icon

    Der KSC hält die Abstände sehr eng, macht das Spielfeld so klein und lässt den Störchen kaum Platz für ihr Kombinationsspiel. Guter Auftritt von den Gästen bislang. 

    comment icon

    Langer Ball hinter die KSC-Kette, sodass Rothe frei durch wäre - aber der Linksverteidiger erreicht den Ball nicht mehr vor der Linie. 

    comment icon

    Der KSC in diesen Minuten mit einer etwas längeren Ballbesitzphase. Zielspieler ist Matanovic, der vor allem von der linken Seite mit Flanken gesucht wird. 

    comment icon

    Jetzt wieder Kiel. Machino aus zwölf Meter aus der Drehung, aber ohne den nötigen Druck hinterm Ball. Drüber. 

    comment icon

    Wanitzek schießt auf der Gegenseite aus halblinker Position - wird aber geblockt. 

    highlight icon

    Remberg macht Dampf. Am Ende kommt Bernhardsson aus halbrechter Position zum Abschluss, kann Drewes mit einem Schuss aufs lange Eck aber nicht überwinden. 

    comment icon

    Weiner greift sich den etwas zu nah ans Tor gezogenen Eckball von Wanitzek herunter. 

    comment icon

    Scharfe Flanke von der linken Seite in Richtung Matanovic, der in der Luft noch entscheidend von Komenda gestört wird. Eckball. 

    comment icon

    Die ersten Minuten gehen ganz klar an die Störche, die viel den Ball haben und den KSC in die eigene Hälfte drängen. 

    comment icon

    Erste gute Chance: Komenda verlängert am Strafraum einen Einwurf mit den Hinterkopf, dann kommt Rothe aus sieben Meter zum Abschluss - drüber!

    comment icon

    Ausverkauftes Haus an der Kieler Förde. Herausgestellt seien auch nochmal explizit die rund 1.500 Gäste aus Karlsruhe, die zu dieser Anstoßzeit bereits 700 Kilometer aus Baden bewältigt haben.

    comment icon

    Kiel wie immer zu Hause in Blau-Weiß-Rot, der KSC derweil ganz in Schwarz. 

    match_start icon

    Schiedsrichter Exner pfeift das Spiel an - los gehts! 

    comment icon

    Kieler Heimschwäche: Zuhause hat die KSV Holstein in diesem Jahr erst ein Spiel gewonnen (1:0 gegen Schalke). Zum Vergleich: Auswärts punktet kein Team besser als Kiel.

    comment icon

    Die drei vergangenen Duelle haben allesamt die Störche gewonnen - in der Hinrunde gabs einen 2:0-Auswärtssieg im Karlsruher Wildpark.

    comment icon

    Kiel, zuletzt mit einem ganz späten Punktgewinn beim 2:2 in Berlin, ist weiter Tabellenzweiter und dürfte die Niederlage des HSV gestern in Düsseldorf registriert haben. Mit einem Sieg könnte man den Nord-Nachbarn auf vier Punkte distanzieren.

    comment icon

    Heute wieder vier Dinger? Gegen Fürth und Kaiserslautern gewann der KSC zuletzt jeweils 4:0. Dadurch sind die Badener auf Rang 8 in der Tabelle vorgerauscht.

    comment icon

    Beim KSC fehlt Nebel wegen einer Gelbsperre, für ihn beginnt Jensen im offensiven Mittelfeld. Ansonsten gibt es bei den Gästen keine personellen Veränderungen. 

    comment icon

    Der Karlsruher SC startet mit: Drewes - Jung, Franke, Bormuth, Herold - Gondorf, Rapp - Burnic, Jensen, Wanitzek - Matanovic. 

    comment icon

    Kleine-Bekel (verletzt), Sander (Gelbsperre) und Mees (Bank) rücken raus der Startelf, dafür beginnen Rothe, Izevic und Bernhardsson, der das erste Mal überhaupt in der Anfangsformation steht. 

    comment icon

    Holstein Kiel beginnt mit: Weiner - Becker, Erras, Komenda, Rothe - Ivezic - Porath, Holtby, Remberg - Bernhardsson, Machino. 

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 25. Spieltages zwischen Holstein Kiel und dem Karlsruher SC.