Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Köln - Arminia Bielefeld. Bundesliga.

1. FC Köln 3

  • M Uth ()
  • A Modeste ()
  • J Thielmann ()

Arminia Bielefeld 1

  • T Hübers ( ET)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Köln. In einer halben Stunde startet die Berichterstattung zum Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und Borussia Dortmund. Ich verabschiede mich und sage ciao adios!

comment icon

Am kommenden Wochenende ist Köln zu Gast in Augsburg. Zeitgleich empfängt Bielefeld am Samstagnachmittag Hertha BSC zum absoluten Abstiegsgipfel auf der Alm.

comment icon

Und damit darf Köln weiterhin von Europa träumen. Mit dem Sieg stehen die Geißböcke auf 49 Punkte, doch auch die Konkurrenz konnte punkten. Union steht weiterhin einen Zähler vor den Rheinländern. In Bielefeld kommt man dem Abstieg im zweiten Bundesligajahr durch diese Niederlage näher, es ist weiterhin Platz 17. Morgen spielen dann die direkten Konkurrenten aus Berlin und Stuttgart.

comment icon

Am Ende des Tages feiert der Effzeh einen verdienten Heimsieg. Nach dem 2:1-Pausenstand, der durchaus deutlicher hätte ausfallen können, zeigte Bielefeld eine Leistungssteigerung in Durchgang zwei. Die Arminia machte über weite Strecken das Spiel, ohne dabei gefährlich zu werden. Köln erlebte einen Bruch im eigenen Spiel, konterte letztlich aber in der Schlussphase eiskalt und setzte so den Strich drunter. Ince vergab frei vor Schwäbe, zwei Minuten später traf Thielmann gegen Ortega.

full_time icon

Schluss! Köln schlägt Bielefeld mit 3:1.

comment icon

Es gibt drei Minuten obendrauf!

substitution icon

Der junge Flaga Olesen ersetzt Uth.

goal icon

Toooor! 1. FC KÖLN - Arminia Bielefeld 3:1. Und im Gegenzug macht Köln den Deckel drauf! Bielefeld läuft hoch an und wird bestraft. Ehizibue schickt den Ball lang die rechte Seite entlang, Modeste ist auf und davon, läuft auf Ortega zu und legt dann passend quer. Thielmann schiebt aus kurzer Distanz unten rechts ein!

comment icon

Vorlage Anthony Modeste

substitution icon

Castro kommt bei Bielefeld für Schöpf.

highlight icon

Ince vergibt die Riesenchance! Özcan verliert den Ball in Bielefelds Hälfte und dann geht es ganz schnell. Wimmer macht Meter und steckt überragend an der Strafraumkante durch. Ince frei vor Schwäbe, doch der fährt das lange Bein aus und pariert überragend gegen den Flachschuss aus acht Metern!

highlight icon

Und der Freistoß kommt gefährlich! Uth schnippelt den Ball über die Mauer, die noch leicht abfälscht. Ortega entscheidet sich früh für die linke Seite des Tores und pariert zur Ecke. Die bringt den Kölnern nichts ein.

comment icon

Es ist seine erste Aktion in der zweiten Halbzeit, doch Modeste holt gegen Pieper eine sehr aussichtsreiche Freistoßposition raus.

substitution icon

... und Burak Ince kommt für Janni Serra.

substitution icon

Und so wird auch beim DSC ausgetauscht. Mit Hack für Vasiliadis wird es deutlich offensiver...

substitution icon

... und Thielmann löst Ljubicic ab.

substitution icon

... Ehizibue ersetzt Schmitz hinten rechts...

substitution icon

Steffen Baumgart bringt den Wechsel-Hattrick. Schaub kommt für Kainz...,

comment icon

Was ist denn jetzt los? Ljubicic rutscht bei einem Duell an der Seitenlinie mit Vasiliadis in die Bielefelder Coachingzone rein. Der Kölner stellt das Fußballspielen komplett ein und diskutiert stattdessen mit DSC-Sportdirektor Samir Arabi. Und das geht nicht gut aus, Ljubicic wird von Steffen Baumgart mit ernster Miene rangewunken.

highlight icon

Und da ist das erste Highlight in Durchgang zwei! Wimmer bringt einen Freistoß von der linken Seite. Der Ball kommt zwar früh runter, Ramos verlängert aber elegant mit dem Hinterkopf und so muss Schwäbe nicht nur eingreifen, sondern sich richtig lang machen! Der Kölner Keeper zeigt seine erste Parade und die ist richtig stark!

yellow_card icon

Der Nächste, bitte. Bello tanzt Uth aus und der begeht das Textilvergehen. Keine Frage, auch das ist Gelb.

yellow_card icon

Erst der Vorteil für die Arminia, vergessen hat Tobias Stieler die offene Sohle von Özcan gegen Ramos aber nicht. Jetzt sieht der Kölner Sechser die Karte.

comment icon

Die nächste Ecke für den DSC. Ist das überhaupt erwähnenswert? Es wird natürlich nicht gefährlich.

comment icon

Warum der Effzeh allerdings auf das Stilmittel des langen Balls in die Spitze verzichtet, kann ich nicht beantworten. Es war mit Abstand das gewinnbringendste Offensivmittel von Uth und Co.

comment icon

Köln agiert im zweiten Durchgang deutlich zaghafter. Die Hausherren kommen nicht mehr so leicht ins letzte Drittel der Bielefelder, denen man natürlich auch ein Kompliment für eine bessere Defensivarbeit als in den ersten 45 Minuten machen kann.

comment icon

Nach einem hohen Ball in den Sechzehner kann Köln nicht wirklich klären. Aus der zweiten Reihe zieht Bello ab, der Ball fliegt weit über den Kasten hinweg.

comment icon

Insgesamt drei Ecken haben die Arminen in den letzten drei Minuten gehabt, aber gefährlich war keiner der Bälle. Die Ostwestfalen haben in dieser Saison noch kein einziges Tor nach ruhendem Ball erzielt, eine unfassbare Statistik.

comment icon

Der DSC ist gefühlt ein bisschen besser im Spiel als in der gesamten ersten Halbzeit. Schöpf holt die nächste Ecke raus, Wimmers Ball findet aber keinen Abnehmer.

comment icon

Skhiri mit dem Abschluss. Horn läuft auf der linken Seite an und hat viel Freiraum, entscheidet sich dann aber für die frühe Flanke. Kölns Mittelfeldmotor kommt frei zum Kopfball, köpft sich aber an die eigene Schulter. Ortega packt zu.

comment icon

Die Arminia bekommt die erste Chance nach dem Seitenwechsel. Wimmer wird gefoult und so steht auch Wimmer zum Freistoß bereit. 20 Meter vor dem Tor liegt die Kugel in zentraler Position, der junge Österreicher setzt den Freistoß aber in die springende Maurer.

match_start icon

Die zweite Halbzeit läuft.

half_time icon

Und dann ist Halbzeit. Köln führt gegen Bielefeld mit 2:1.

highlight icon

Ljubicic verpasst das dritte Tor! Wieder kann Köln ungestört den eigenen Angriff vortragen, Bello muss auf seiner Außenbahn zwei Mann verteidigen und hat entsprechend wenig zu melden. Özcan spielt Ljubicic flach im Strafraum an und der zieht sofort ab, schickt den Ball aber haarscharf unten links am Tor vorbei.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit in Köln!

comment icon

Jetzt gibt es die erste Ecke für Bielefeld. Wimmer tritt den Standard von der linken Seite mit Zug an den Fünfer, Schwäbe kommt raus, packt aber am Ball vorbei. Die Arminia kann das aber nicht bestrafen.

goal icon

Tooooor! 1. FC KÖLN - Arminia Bielefeld 2:1. Modeste schlägt vor der Pause zu! Die langen Bälle machen Bielefeld kalt und so auch in dieser Situation. Uth bringt den Ball in die Box, Pieper ist komplett verloren und entsprechend viel Platz hat Modeste. Ballannahme, Abschluss und letztlich fälscht Pieper auch noch den Ball ab. Ortega ist zwar im richtigen Eck, der Ball fliegt im hohen Bogen aber über ihn hinweg ins Tor.

comment icon

Vorlage Mark Uth

yellow_card icon

Eieiei, das hat der Junge nicht nötig. Wimmer kassiert für eine ganz billige Schwalbe die Gelbe Karte.

comment icon

Wir merken an: Bielefeld hat weiterhin noch keinen einzigen Torschuss abgegeben. Spielstand, 1:1. Muss man auch können.

comment icon

Der Effzeh kontert im eigenen Stadion. Uth hat den Ball am Fuß und zieht von der Spielmacherposition das Tempo an, es ist ein Drei gegen Drei vor dem Bielefelder Strafraum - und letztlich ist es ganz schwach gemacht. Uth will rechts Ljubicic mitnehmen, Bello läuft den Steckpass aber problemlos ab.

own_goal icon

Toooor! 1. FC Köln - ARMINIA BIELEFELD 1:1. Der Ausgleich aus dem Nichts! Köln will aus dem Sechzehner herausspielen, doch dann schlägt das Bielefelder Pressing an! Kilian verliert die Kugel leichtfertig gegen Wimmer und der hat nicht nur freie Fahrt in den Sechzehner, sondern auch Serra an seiner Seite. Wimmer legt vor Schwäbe quer, Hübers geht dazwischen und trifft unglücklich ins eigene Tor.

yellow_card icon

Und nur zwei Minuten ist der nächste Armine fällig. Janni Serra bringt Kainz im Zweikampf sehr hart zu Fall, wieder kennt Stieler keine Gnade.

comment icon

Doch auch bei Alessandro Schöpf muss nochmal nachjustiert werden. Mit Nasenbluten steht der Österreicher am Spielfeldrand.

yellow_card icon

Pieper sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

substitution icon

Feierabend für Jonas Hector. Der Kölner Kapitän hat nach seiner Kopfverletzung zunächst weitergespielt, klatscht jetzt aber mit Jannes Horn ab.

comment icon

Freistoß für die Geißböcke. Uth steht im linken Mittelfeld bereit und serviert den Ball scharf geschossen in den Sechzehner. Bielefeld agiert mit einer Abseitsfalle, ohnehin verpasst Kilian im Zentrum aber die Hereingabe.

comment icon

Wieder steht Uth im Mittelpunkt. Hector schickt aus der eigenen Hälfte den nächsten langen Schlag in die Spitze. Genau da läuft Uth ein und geht Schulter an Schulter mit Nilsson - beide fallen, das Publikum fordert natürlich die Notbremse. Und Stieler? Der winkt ab und lässt weiterlaufen.

comment icon

Uth mit dem nächsten Abschluss. Pieper fehlt bei einem langen Ball das Timing und so kommt Modeste an die Kugel. Der verzögert kurz und nimmt dann Uth mit, der aus vollem Lauf abzieht, den Schuss aber ins Fangnetz hinter dem Kasten setzt.

comment icon

Die Anfangsphase ist durch. Das Niveau des Spiels ist relativ überschaubar, bei bestem Fußballwetter ist die Stimmung unter den Fans dennoch bestens. Das 1:0 von Mark Uth ist bis dato der einzige Torschuss im Spiel.

comment icon

Nach sieben, acht Minuten hat die Kölner Unterzahl ein Ende. Jonas Hector, dessen Kopf komplett einbandagiert ist, kommt aus den Katakomben auf den Platz zurück.

comment icon

Und jetzt ist Steffen Baumgart auf 180. Anthony Modeste wurde von Amos Pieper unterbaut, war daran aber einzig und allein selbst schuld. Tobias Stieler ließ das weiterlaufen, muss jetzt aber erstmal den Kölner Cheftrainer einfangen. Es gibt Gesprächsbedarf.

comment icon

Die Arminia bietet weiterhin recht wenig an. Wie schon in der vergangenen Woche laufen die Gäste im 4-4-2 auf, können das Tempo auf den Außenbahnen aber noch nicht ausspielen.

comment icon

Da habe ich mich zu weit aus dem Fenster gelehnt. Während Schöpf schon wieder auf dem Platz steht, muss Hector mit einem dicken Eisbeutel auf dem Kopf in die Kabine. Der Effzeh zunächst mal in Unterzahl.

comment icon

Da ist die erste Unterbrechung im Spiel. Nach einem Zusammenprall zwischen Schöpf und Hector müssen beide behandelt werden, allzu schwerwiegend sieht das aber nicht aus.

comment icon

Gut, so hat sich das der DSC Arminia Bielefeld sicher nicht vorgestellt. Neuer Trainer und neue Impulse unter der Woche, am Wochenende dann aber wieder die alte Leier. Herzlichen Glückwunsch.

goal icon

Tooooor! 1. FC KÖLN - Arminia Bielefeld 1:0. Mark Uth schockt die Gäste! Ortega faustet einen langen Ball raus aus der Box, doch dann ist die Kugel wieder bei den Gastgebern. Hector hat auf der rechten Seite ganz viel Platz, wartet geduldig und bedient dann Uth, der aus elf Metern sofort abschließt. Der Ball landet unten links im Eck, Ortega ist geschlagen.

comment icon

Vorlage Jonas Hector

match_start icon

Der Ball rollt in Köln!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Für ihn wird es das 10. Spiel in der laufenden Bundesligasaison sein. Am 18. Spieltag begleitete er den Kölner Auswärtssieg bei der Hertha, die Arminia hatte er noch gar nicht vor der Pfeife.

comment icon

Die Arminia kämpft hingegen verzweifelt gegen den Abstieg. In der zweiten Bundesligasaison traten die Arminen phasenweise sogar mit Leichtigkeit auf, um den Jahreswechsel herum sah der Klub sehr gefestigt aus. Davon ist am 31. Spieltag nichts mehr übrig geblieben, der DSC steht mit 26 Punkten auf Rang 17. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt für den Moment zwei Punkte.

comment icon

Und damit schauen wir auf die Tabelle vor dem Bundesligasamstag: Köln liegt mit 46 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz, auf Platz sechs steht Union Berlin mit nur einem Zähler mehr als der Effzeh. Folglich geht es für die Mannschaft von Steffen Baumgart im Saisonschlussspurt tatsächlich noch um Europa. Ein Szenario, was den Kölnern wohl vor der Saison die wenigsten zugetraut haben.

comment icon

Unabhängig von der sportlichen Misere und dem Trainerwechsel waren die Ostwestfalen in der jüngsten Vergangenheit auch von enormen Verletzungsproblemen betroffen. Fabian Klos und Cedric Brunner wurden nach harten Kontaktsituationen mit Kopfverletzungen aus dem Spielbetrieb genommen, gleiches geschah am vergangenen Spieltag mit Fabian Kunze, der aber schon wieder im individuellen Training ist.

comment icon

"Nach vielen intensiven Gesprächen und einer ausführlichen Analyse der aktuellen Situation sind wir nicht mehr überzeugt davon, dies in der bestehenden Konstellation noch einmal zu schaffen. Wir möchten der Mannschaft einen Impuls geben, um den Verbleib in der Bundesliga zu realisieren", sagte Samir Arabi in Bezug auf die Trennung von Frank Kramer, der in dieser Bundesligasaison der fünfte Cheftrainer ist, der entlassen wurde.

comment icon

Doch was bietet Arminia Bielefeld heute an? Unter der Woche hat die sportliche Führung des Klubs um Sportdirektor Samir Arabi die Reißleine gezogen und Cheftrainer Frank Kramer von seinen Aufgaben freigestellt. Interimsweise wird Torwarttrainer Marco Kostmann die Mannschaft als starker Mann anführen und im besten Fall natürlich noch den Klassenerhalt schaffen.

comment icon

Wie schon vor einer Woche gegen die Bayern erwarten wir die Arminia im klassischen 4-4-2. Zum Sieg gegen den deutschen Rekordmeister hat es zwar nicht gereicht, Bielefeld hat aber sehr wohl ein gutes Spiel abgeliefert. Gerade Okugawa präsentierte sich besser aufgelegt als in den vergangenen Wochen, außerdem überzeugte Wimmer in neuer Rolle als zweite Spitze.

comment icon

Und so laufen die Gäste aus Ostwestfalen auf: Ortega - Ramos, Pieper, Nilsson, Bello - Schöpf, Prietl, Vasiliadis, Okugawa - Wimmer, Serra.

comment icon

Steffen Baumgart schickt seine Mannschaft im 4-2-3-1 auf den Platz. Benno Schmitz ersetzt auf der Position hinten rechts Kingsley Ehizibue, ansonsten gibt es im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg in Gladbach keine Änderungen.

comment icon

Das ist die Mannschaftsaufstellung des 1. FC Köln: Schwäbe - Schmitz, Kilian, Hübers, Hector - Özcan, Skhiri - Ljubicic, Uth, Kainz - Modeste.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und Arminia Bielefeld.