Zum Inhalte wechseln

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt

Bundesliga

1. FC Köln 1

  • O Duda 52'

Eintracht Frankfurt 1

  • A Valente Silva 45+2' (11m)

Live-Kommentar

comment icon

Das soll es gewesen sein für heute von der Begegnung aus Köln. Wenn Sie mögen: Auch das Spiel Schalke gegen Union Berlin begleiten wir gleich ab 18:00 Uhr mit einem Live-Ticker. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und sagen danke fürs Mitlesen. Bis bald. 

comment icon

Die nächsten Aufgaben: Köln spielt am kommenden Freitag beim VfB Stuttgart, Frankfurt reist am Samstag zum Auswärtsspiel beim FC Bayern München.

comment icon

Köln kommt am vierten Spieltag zum ersten Punkt der noch jungen Saison, bleibt aber zunächst auf Rang 16. Schalke könnte am Abend mit einem Sieg gegen Union Berlin noch vorbeiziehen. Die weiter ungeschlagenen Frankfurter haben nun acht Punkte, in der Tabelle rutschen die Hessen auf Rang 4 ab.

comment icon

Der erste Durchgang war weitgehend ereignislos, die etwas besseren Frankfurter gingen in der Nachspielzeit durch einen von Andre Silva verwandelten berechtigten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Nach Wiederbeginn kam der FC aber recht schnell (52.) zum klasse herausgespielten Ausgleich durch Duda. Danach agierten beide Mannschaften offensiv. Die besseren Chancen hatten im weiteren Verlauf sogar die Hausherren, doch am Ende geht das Unentschieden leistungsgerecht in Ordnung.

full_time icon

Spielende in Köln. Der FC und Eintracht Frankfurt trennen sich 1:1 (0:1).

highlight icon

Auf der anderen Seite lässt Barkok eine Schusschance aus 14 Metern links im Strafraum ungenutzt. Auch er zielt knapp am Tor vorbei.

highlight icon

90 Sekunden vor Schluss zieht Anthonay Modeste aus knapp 30 Metern ab, als ihm der Ball nach einem langen Pass vor die Füße fällt. Trapp fliegt ins bedrohte rechte Eck, er muss aber nicht eingreifen. Abstoß.

comment icon

Die Eintracht übersteht den von Rexhbecaj geschossenen Standard ohne Probleme.

comment icon

Ecke für den 1. FC Köln zu Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit.

comment icon

Bornauw blockt gegen Dost, aus der Distanz setzt dann Hinteregger den Ball am Tor vorbei.

substitution icon

Beifall der Zuschauer für das Comeback des lange verletzten Anthony Modeste. Er betritt das Feld, das Sebastian Andersson im selben Moment verlässt.

yellow_card icon

Frankfurts Einwechselspieler Amin Younes sieht die Gelbe Karte.

comment icon

Köln ist ganz nah dran am immerhin ersten Punkt in dieser Saison. So kurz vor Schluss gilt es nun also abzuwägen: Das 1:1 verteidigen - oder doch noch mit Risiko aufs 2:1 gehen?

substitution icon

Das war die letzte Aktion von Andre Silva heute. Neuer Mann in der Eintracht-Offensive ist nun Aymen Barkok.

comment icon

Ein Schuss von Andre Silva von links im Strafraum verfehlt das Tor der Kölner deutlich.

substitution icon

Kingsley Ehizibue hat sich offenbar am Oberschenkel verletzt. Für den starken Außenverteidiger der Gastgeber kommt nun Benno Schmitz auf den Rasen.

comment icon

Keine zehn Minuten mehr. Bei dem Einsatz, den beide Teams aktuell immer noch zeigen, ist das momentane Unentschieden keinesfalls in Stein gemeißelt. Sowohl Frankfurt als auch Köln wollen den Sieg, so sieht es jedenfalls aus.

comment icon

Frankfurt bestimmt das Tempo, Köln kommt nur sporadisch zu Offensivaktionen im Moment.

highlight icon

Toure und Kamada bereiten mit Tempo auf der rechten Seite vor, der anschließende Schuss von Amin Younes aus sieben Metern wird zur Ecke abgefälscht im rechten Eck von FC-Verteidiger Rafael Czichos.

comment icon

Auch in Sachen Zweikämpfe schlägt das Pendel nun leicht zugunsten des FC aus. 

comment icon

Nach nur einem Abschluss in der ersten Halbzeit hat Köln nun schon fünf Versuche auf den gegnerischen Kasten abgegeben. Klare Tendenz: Der FC ist gewillt, mehr zu investieren, um einen Sieg zu erzwingen.

comment icon

Knapp 20 Minuten vor dem Ende lässt keines der beiden Teams in den Zweikämpfen nach: Hinteregger foult Özcan.

substitution icon

Bei Köln geht der torgefährlichste Mann heute raus: Für Ondrej Duda kommt Salih Özcan in die Partie.

highlight icon

Auf der anderen Seite kommt auch Andersson zum Kopfball, setzt diesen aber ebenfalls über das Tor.

highlight icon

Nach der folgenden Ecke zielt Toure beim Kopfball aus zehn Metern etwas zu hoch.

highlight icon

Noch eine Frankfurter Chance: Ein Schuss von Younes wird neben das Tor abgefälscht.

highlight icon

Dost zwingt mit einem Linksschuss Kölns Schlussmann zu einer Parade im rechten Eck.

substitution icon

Debüt für Eintracht-Neuzugang Amin Younes. Er kommt jetzt für Steven Zuber in die Partie.

comment icon

Den Ausgleichstreffer aus der 52. Minute haben die Hessen mittlerweile ganz offensichtlich abgehakt und sich an die neue Spielsituation gewöhnt. Mit schnellem Passspiel versuchen die Gäste, wieder mehr Druck auf die FC-Abwehr auszuüben.

yellow_card icon

Kölns Außenverteidiger Jannes Horn sieht Gelb nach einem harten Foul an der Seitenlinie gegen Hasebe. Für ihn ist es die erste Verwarnung in dieser Saison.

highlight icon

Starke Szene von Kölns Duda und Frankfurts Keeper Trapp: Nach Vorarbeit von Jakobs und Wolf kommt etwa am Elfmeterpunkt der 1:1-Schütze frei zum Kopfball. Trapp ist aber schnell zur Stelle und lenkt den Ball mit einer Hand über die Latte.

comment icon

30 Minuten vor Schluss der nächste Blick in die Statistik: Wie schon vor der Pause haben die Frankfurter auch nach dem Seitenwechsel ein klares Plus beim Ballbesitz (60:40). Auch in Sachen Zweikämpfe haben die Gäste Vorteile, und doch schafft es Köln, die Partie im Mittelfeld ausgewogener zu gestalten.

highlight icon

Horn pariert im FC-Tor einen Kopfball von Toure aus zehn Metern nach einer Ecke. Der Ball kommt in dieser Szene aber auch genau auf den Keeper.

comment icon

Mit dem Treffer zum 1:1 haben die Kölner nach Wiederbeginn nicht lange gewartet. So haben die Gisdol-Schützlinge nicht nur die Nerven erst einmal beruhigt, sondern auch die Partie gewissermaßen wieder auf Null gestellt. Frankfurt muss nun aus seiner abwartenden Haltung wieder raus und mehr Initiative übernehmen, wenn es denn ein Auswärts-"Dreier" sein soll am Ende.

highlight icon

Aufregung am Frankfurter Strafraum. Es gab da ein Duell zwischen Hinteregger und Ehizibue. Köln fordert einen Freistoß, doch den gibt es nicht. Jablonski lässt weiterspielen.

highlight icon

Kamada schießt mit rechts an der Mauer, aber auch links am Tor vorbei. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Elvis Rexhbecaj nach einem Foul an Kamada. Freistoß für Frankfurt etwas links vom Zentrum versetzt aus gut 25 Metern.

goal icon

Toooor! 1. FC KÖLN - Eintracht Frankfurt 1:1. Tolles Tor für den 1. FC Köln zum Ausgleich aus mehr oder weniger heiterem Himmel: Wolf und Ehizibue spielen auf der rechten Seite einen schnellen Doppelpass, dann flankt der Aueßnverteidiger aus vollem Lauf perfekt in die Mitte, wo Frankfurt ein großes Loch anbietet. In das stößt dann Ondrej Duda und verwandelt aus zehn Metern zum 1:1. Für den Offensivspieler ist es das erste Saisontor.

comment icon

Vorlage Kingsley Ehizibue

comment icon

Zuber foult Skhiri im Mittelfeld. Es geht weiter intensiv zur Sache in den Zweikämpfen.

highlight icon

Gute Chance für Frankfurt, nachdem Dost über die rechte Seite vorbereitet hatte: Kamada verpasst beim ersten Versuch den Ball, beim zweiten Abschluss aus der Drehung setzt er die Kugel dann hoch über das Tor aus etwa acht Metern.

comment icon

Frankfurt greift an. Das ist natürlich immer eine gute Idee, um eine Führung zu verteidigen.

comment icon

Beide Mannschaften spielen erst einmal ohne Auswechslungen weiter.

match_start icon

Jetzt geht das Spiel weiter.

half_time icon

Jetzt ist der erste Durchgang zu Ende. Frankfurt führt mit 1:0 in Köln.

penalty_goal icon

Toooor! 1. FC Köln - EINTRACHT FRANKFURT 0:1. Andre Silva lässt sich die Chance vom Punkt nicht entgehen: Flach und platziert unten rechts verwandelt der Stürmer den Elfer. Es ist das dritte Saisontor für den Portugiesen. Keeper Horn ist zwar im richtigen Eck, aber chancenlos.

highlight icon

Bornauw grätscht gegen Kamada im Duell im Strafraum und trifft seinen Gegner am Knie, nicht aber den Ball. Der Frankfurter fällt. Elfmeter? Der VAR Tobias Welz ist gefordert.

highlight icon

Abraham kommt im Strafraumzentrum an den Ball bei diesem Standard, er hat aber in Bedrängnis nur wenig Zeit zum Abschluss. Der Ball fliegt deshalb dann auch unplatziert weit am Tor vorbei.

comment icon

Noch eine Ecke von der rechten Seite für Frankfurt jetzt.

comment icon

In der eigenen Hälfte trifft Wolf dann nur den Fuß von Zuber und wieder nicht den Ball. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Eintracht an der Seitenlinie.

highlight icon

Köln lässt eine aussichtsreiche Situation ungenutzt: Jakobs hat links mal etwas Platz nach einem öffnenden Pass. Seine Flanke aus vollem Lauf erwischt Wolf im Strafraum aber nicht. 

comment icon

Elf gegen elf auf dem Platz, wie es sich gehört. Noch fünf Minuten bis zur Pause.

comment icon

Nun sind die Betreuer auf dem Platz. Silva hat sich offenbar am Kopf verletzt nach einem Duell mit Czichos. Doch es scheint gleich weiterzugehen für den Offensivspieler der Gäste.

comment icon

Andre Silva bleibt nach einem Zweikampf in der Kölner Hälfte liegen, zunächst geht die Partie aber weiter.

comment icon

Ein Steilpass von Rexhbecaj auf der linken Seite soll Jakobs erreichen - das gelingt aber nicht. Frankfurt also wieder im Ballbesitz.

comment icon

Freistoß für Köln von der rechten Seite. Duda schlägt den Ball hoch in die Box, aber Abraham und Hinteregger haben in der "zweiten Etage" das Sagen und klären in der Luft.

comment icon

Zehn Minuten vor der Pause noch einmal der Blick in die Spielstatistik: Die Frankfurter haben weiter etwa 60 Prozent Ballbesitz, aber die Passquote wird etwas schwächer in den letzten Minuten, da Köln wie geschrieben aggressiver in die Zweikämpfe geht mittlerweile. Die Mehrzahl der Duelle gewinnt der FC auch, aber richtig Kapital daraus schlagen können die Hausherren auch nicht. In den Strafräumen ist weiter sehr, sehr wenig los.

comment icon

Das Spiel geht mit einem Freistoß für die Gäste im Mittelfeld weiter, kurze Zeit später kehrt Dost auf den Platz zurück. Es geht also weiter für ihn.

comment icon

So war das nicht gemeint: Bornauw schubst im Kampf um den Ball mit dem Arm Dost zu hart aus dem Weg. Der Eintracht-Angreifer muss auf dem Platz behandelt werden. 

comment icon

Noch eine Viertelstunde bis zur Pause. Es dürfte kaum jemanden geben, der sich nicht etwas mehr Action wünscht in diesem Spiel.

highlight icon

Immerhin mal ein Abschluss: Nach einem Zuspiel von Steven Zuber von der linken Seite nimmt Andre Silva den FC-Kasten ins Visier, aber seinen halbhohen Rechtsschuss wehrt Schlussmann Timo Horn mit beiden Fäusten im Fünfer ab.

comment icon

Das Tempo in diesem Spiel ist ebenfalls noch nicht auf Autobahn-Überholspur-Niveau.

comment icon

Was Köln nun besser macht als in der Anfangsphase: Die Schützlinge von Trainer Markus Gisdol sind enger dran an ihren Gegenspielern in den Zweikämpfen. So werden die Eintrachtler schneller zum Handeln bzw. Abspielen gezwungen. Noch aber liegt die Passquote der Hessen bei über 80 Prozent.

comment icon

Beim bisherigen Spielverlauf wäre die Lautstärke im Stadion wohl auch bei 50.000 Zuschauern ähnlich gedämpft, wie sie das nun heute bei nur 300 Zuschauern ist. Es gibt noch sehr wenig Aktionen, die Beifall verdienen.

comment icon

Der erste Durchgang ist zur Hälfte rum. Beide Mannschaften lassen nach vorne noch viel Luft nach oben - Köln und Frankfurt haben bisher erst einmal in Richtung Tor abgeschlossen. Die Eintracht hat häufiger den Ball, doch in den zurückliegenden Minuten kam der FC im Mittelfeld etwas besser zurecht. Insgesamt aber ist es noch eine Partie auf überschaubarem Niveau.

comment icon

Offensivfoul von Bas Dost nach einer Ecke für die Eintracht. Er setzt sich am Fünfer unfair gegen seinen Bewacher ein.

comment icon

Nach dem folgenden Freistoß kommt Andersson zu einer - allerdings ungefährlichen - Kopfballchance. 

yellow_card icon

Die Gelbe Karte sieht nun auch Frankfurts Makoto Hasebe für ein Foul an Andersson im Mittelfeld - er hält den Fuß drauf im Kampf um den Ball. Für den Japaner in Diensten der Eintracht ist es die erste Verwarnung in dieser Saison.

comment icon

Szenenapplaus von vielen der 300 Zuschauer für eine Ballbehauptung von Ismail Jakobs im Mittelfeld gegen gleich zwei Gegenspieler.

yellow_card icon

Kingsley Ehizibue setzt zu sehr nach im Duell mit Steven Zuber an der Seitenlinie. Schiri Jablonski zückt Gelb - es ist die zweite Verwarnung für den Kölner Außenverteidiger in dieser Saison.

comment icon

Frankfurt hat mehr als 60 Prozent Ballbesitz bisher, bei den Zweikämpfen sind beide Teams in etwa gleich erfolgreich. Noch also gibt es in diesem Spiel - was die Statistik betrifft - keine Überraschungen.

comment icon

Die Gäste aus der Main-Metropole erhöhen nun den Druck beim Pressing in der gegnerischen Hälfte.

comment icon

Von den Gastgebern gibt es bisher nur verhaltene Versuche im Spiel nach vorne. Auf den Flügeln dürften die Kölner nur durchkommen, wenn sie schneller von hinten herausspielen nach Ballgewinnen.

comment icon

Beim Standard von Kamada gewinnt der FC das Luftduell am langen Pfosten: Czichos klärt vor Bas Dost. 

comment icon

Frankfurt zieht das Tempo an, Köln ist hinten ganz gut beschäftigt. Ein Flankenversuch von Toure wird zur Ecke geklärt.

comment icon

Der Standard bringt nichts ein für die Frankfurter.

highlight icon

Das war knapp: Köln verliert den Ball in der Zone vor dem Strafraum, dann passt Rode die Kugel in den Lauf von Andre Silva. Dessen flacher Abschluss aus 15 Metern wird zur Ecke abgelenkt.

comment icon

Jetzt die erste Ecke für die Eintracht, die kurz ausgeführt wird. Rode und Kamada machen im Passspiel dann einen Fehler zu viel. Abstoß vom Tor des FC.

comment icon

In den Zweikämpfen geht es gleich "mit Schmackes" zur Sache, aber beide Teams befinden sich doch noch in der Findungsphase. Viel Risiko gehen die Teams noch nicht.

comment icon

Offensvfoul von Kamada am Kölner Strafraum gegen Ehizibue.

match_start icon

Das Spiel beginnt.

comment icon

Beide Mannschaften sind auf dem Platz. Es geht gleich los. Kapitäne sind Keeper Horn bei Köln und Verteidiger Abraham bei den Gästen.

comment icon

Schiedsrichter ist heute Sven Jablonski aus Bremen. Tobias Welz aus Wiesbaden ist der Video-Assistent.

comment icon

300 Zuschauer sind in Köln heute zugelassen. Wegen der hohen Infektionszahlen in der Domstadt war schon im Vorfeld klar gewesen, dass auch im dritten Heimspiel der Saison nicht die erhofften und in einem Konzept auch grundsätzlich bewilligten 9.200 Zuschauer in die Arena im Stadtteil Müngersdorf dürfen.

comment icon

Frankfurt gab sich vor dem Spiel relativ verhalten und trotz sieben Punkten aus bisher drei Partien nicht überheblich. Für die Partie zeigte sich Trainer Hütter lediglich "zuversichtlich, dass wir drei Punkte holen können. Das Selbstvertrauen ist da, aber es ist kein Selbstläufer." Die Hausaufgaben jedenfalls hat die Eintracht laut ihrem Coach gemacht: "Wir haben wieder gut trainiert."

comment icon

FC-Trainer Gisdol sagte, man habe die drei Auftaktniederlagen intensiv analysiert. Saisonübergreifend ist der FC ja sogar seit 13 Partien ohne "Dreier". Nun aber geht der Coach optimistisch an die Aufgabe gegen Frankfurt, da personell wieder mehr Handlungsspielraum besteht: "Wir haben fast den ganzen Kader beisammen, ich freue mich, dass wir aus dem Vollen schöpfen können. Jetzt müssen wir schauen, dass wir Zählbares hinbekommen." Dafür müsse man dringend die individuellen Fehler abstellen, die zuletzt zu Gegentoren geführt hatten.

comment icon

Bislang ungeschlagene Frankfurter (2 Siege) treten beim mit drei Niederlagen denkbar schlecht gestarteten 1. FC Köln an. Die Rheinländer stehen also extrem unter Druck. Heute muss nach Möglichkeit gewonnen werden. Doch der Weg zurück in die Erfolgsspur dürfte gegen die defensivstarken Hessen sehr, sehr schwer werden.

comment icon

Keine Wechsel in der Aufstellung der Gäste nach dem Sieg vor der Länderspielpause gegen Hoffenheim: Sowohl der österreichische Verteidiger Martin Hinteregger als auch der portugiesische Stürmer André Silva haben ihre kleinen Blessuren von den Länderspielreisen rechtzeitig auskuriert. Frankfurts Coach Adi Hütter lässt Neuzugang Amin Younes noch nicht von Beginn an ran, er steht aber im Kader. Das gilt auch für Ajdin Hrustic, der vom FC Groningen kam. Nicht dabei sind Offensivspieler Filip Kostic (Innenband-Teilanriss im Knie) und Angreifer Ragnar Ache (Sehnenverletzung). Evan Ndicka ist zwar zurück im Mannschaftstraining, aber noch nicht wieder im Kader.

comment icon

Eintracht Frankfurt wird so starten: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Toure, Rode, Ilsanker, Zuber - Kamada - Dost, Andre Silva. Trainer: Hütter.

comment icon

Beim FC gibt es zwei Veränderungen nach der Niederlage gegen Gladbach: Neuzugang Marius Wolf und Ismail Jakobs sind für Frederik Sörensen und Dominick Drexler in der ersten Elf. Trainer Markus Gisdol muss aber weiter auf Kapitän Jonas Hector (Nackenverletzung) verzichten. Jorge Mere, Benno Schmitz und überraschend auch Anthony Modeste haben es in den Kader geschafft, Sebastian Andersson noch nicht wieder. Ondrej Duda hatte im Länderspiel mit der Slowakei einen Schlag aufs Knie bekommen, er steht aber zu Beginn auf dem Platz. Marco Höger (Knieprobleme) und Sava Cestic (muskuläre Probleme) fehlen.

comment icon

Die Aufstellung des 1. FC Köln: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Horn - Shiri, Rexhbecaj - Wolf, Duda, Jakobs - Andersson. Trainer: Gisdol.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt.