Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund. Bundesliga.

BayArenaZuschauer30.210.

Bayer 04 Leverkusen 1

  • V Boniface (79. minute)

Borussia Dortmund 1

  • J Ryerson (5. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das wars von dieser Partie, aber noch nicht von der Bundesliga. Soeben beginnt die Partie zwischen Augsburg und Frankfurt. Viel Spaß dabei!

comment icon

Weiter geht es für beide Teams am Mittwoch im DFB-Pokal: Leverkusen empfängt den Zweitligisten Paderborn, Dortmund reist erneut zum VfB Stuttgart. Das ist dann auch der nächste Gegner der Werkself in der Liga, Dortmund trifft am Samstag auf Tabellennachbar Leipzig.

comment icon

Leverkusen bleibt also ungeschlagen, könnte die Tabellenführung aber durch das Nachholspiel der Bayern verlieren. Der Vorsprung beträgt zwar drei Punkte, die Tordifferenz spricht aber für die Bayern. Damit verpasst Bayer zwar den neunten Ligasieg in Folge, der Vorsprung auf Dortmund (zehn Punkte) kann jedoch gehalten werden. Der BVB verliert Platz 4 an Leipzig.

comment icon

Am Ende ärgern sich beide Teams über zwei verlorene Punkte. Leverkusen war über das komplette Spiel die aktivere Mannschaft und hätte sich aufgrund einiger Chancen den Dreier verdient gehabt (68 Prozent Ballbesitz und 24:6 Torschüsse). Auf der anderen Seite lag der BVB lange in Führung und verteidigte oft sehr gut. Letztlich sorgte die individuelle Klasse der Leverkusener für den hochverdienten Ausgleich, ein Auswärtssieg der Borussia wäre sicherlich schmeichelhaft gewesen.

full_time icon

Danach ist Schluss! Leverkusen und Dortmund trennen sich 1:1.

highlight icon

Füllkrug nochmal mit der Chance! Der Stürmer kommt bei einer Flanke von der rechten Seite aus acht Metern zum Flugkopfball, setzt diesen aber drüber. Das wäre es noch gewesen.

comment icon

Erneut deutet sich kurz eine Rudelbildung an, diesmal kommt Siebert aber ohne Gelbe aus. Die Nachspielzeit ist jetzt vorbei, doch es wird womöglich noch eine Minute geben.

yellow_card icon

... aber auch Kossounou wird verwarnt.

yellow_card icon

Die Gemüter erhitzen sich, weil Wolf und Kossounou aneinandergeraten. Siebert beruhigt das Geschehen und zeigt Wolf Gelb ...

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit gibt es. Hier spielt nur noch Leverkusen!

comment icon

Auch Flanken sind nun natürlich vermehrt ein Thema, nach einer Ecke chippt Xhaka den Ball an den langen Pfosten. Schick schraubt sich hoch, köpft den Ball aus sieben Metern jedoch drüber.

comment icon

Adli gewinnt ein Kopfballduell gegen Meunier nach einer Flanke von links und legt den Ball zu Boniface zurück, dessen Volleyabschluss in den Armen von Kobel landet.

comment icon

Leverkusen will diesen Sieg definitiv mehr und drückt den BVB erneut an den Strafraum. Mit einem zweiten Stürmer vorne drin hat Bayer nun andere Anspielstationen, das könnte noch interessant werden.

substitution icon

Dass der BVB dennoch mit dem Remis leben kann, beweist dieser Wechsel: Marco Reus weicht für Thomas Meunier.

comment icon

Dortmund sucht die Antwort, mal wieder taucht Adeyemi links in der Box auf. Sein Querpass ist aber weder für Reus noch für Füllkrug zu erreichen.

goal icon

Toooor! BAYER LEVERKUSEN - Borussia Dortmund 1:1. Und der Joker bereitet sofort den Ausgleich vor! Kossounou treibt den Ball über rechts energisch nach vorne und spielt dann den perfekten Pass zu Schick rechts in den Strafraum, der Hummels im Rücken entwischt. Der Tscheche spielt den Ball quer in den Fünfer, wo Boniface nur noch einschießen muss.

substitution icon

Nochmal ein offensiver Wechsel bei Leverkusen: Mit Patrik Schick kommt für Exequiel Palacios ein zweiter Stürmer.

yellow_card icon

Ähnliche Szene auf der anderen Seite: Adeyemi läuft mit Tempo auf den Strafraum zu und wird von Tah stark abgelaufen, danach kommt Hummels gegen Palacios deutlich zu spät. Auch das gibt Gelb.

yellow_card icon

Frimpong vergibt eine Drei-gegen-Zwei-Situation nach einem Ballgewinn, im Anschluss grätscht Palacios Papadopoulos an der Seitenlinie um und sieht Gelb.

comment icon

Die Wechsel haben Leverkusen etwas den Zahn gezogen, denn nun findet die Werkself kaum noch den Weg an den Strafraum. Adli sucht noch seine Position, da war Hofmann deutlich besser ins Spiel integriert.

highlight icon

Aus dem Nichts die Chance für Füllkrug! Palacios vertändelt die Kugel am eigenen Strafraum gegen Reus, der sofort zu Füllkrug links in die Box weiterleitet. Der Angreifer zögert etwas zu lang und trifft dann aus spitzem Winkel nur das Außennetz.

comment icon

Leverkusen lässt nicht nach. Grimaldo hat links mal etwas Platz und will den mitlaufenden Boniface im Zentrum bedienen, doch Papadopoulos ist sofort im Spiel und blockt den Pass ab.

substitution icon

... zudem macht Jamie Bynoe-Gittens für Karim Adeyemi Platz.

substitution icon

Dann wechselt der BVB doppelt und tatsächlich kann Nico Schlotterbeck nicht weiterspielen. Er wird durch Antonios Papadopoulos ersetzt ...

substitution icon

Erstmal wechseln die Leverkusener und bringen mit Amine Adli für Jonas Hofmann einen frischen Mann für die Offensive.

highlight icon

Bei der anschließenden Ecke versucht es Grimaldo aus halbrechter Position mit einem Schlenzer aufs linke Eck, doch der Ball segelt links vorbei. Schlotterbeck legt sich danach auf den Boden, der Abwehrmann wirkt angeschlagen.

highlight icon

Hummels verhindert den Ausgleich! Mit der Hacke legt Grimaldo die Kugel stark für Palacios vor, der plötzlich frei im Strafraum auftaucht. Hummels grätscht gerade noch in den Abschluss, wenig später wehrt Kobel einen Schuss von Wirtz zur Ecke ab.

comment icon

War da was? Links am Strafraumeck kommt Palacios im Zweikampf gegen Wolf und Can zu Fall. Tatsächlich wird er von beiden am Fuß getroffen, doch beide Kontakte reichen nicht für einen Strafstoß aus.

comment icon

Bis an den Strafraum spielen es die Leverkusener immer gut, dann stimmt aber der letzte Pass nicht. Hummels ist in dieser Szene gleich zweimal stark dazwischen und verhindert eine aussichtsreiche Chance.

comment icon

Starker Angriff der Hausherren! Mit kurzen Pässen wird Hofmann rechts in der Box freigespielt, der bis an die Grundlinie geht, seine Hereingabe aber nicht an Kobel vorbeispitzeln kann. Im Nachgang wird auch die Flanke von Palacios geklärt.

comment icon

Der BVB kommt nun häufiger zu Entlastungsangriffen. Sabitzers Flanke von der linken Seite findet keinen Abnehmer, doch Leverkusen klärt nicht gut genug. Brandts Versuch aus 16 Metern wird abgeblockt.

highlight icon

Und dann läuft Bynoe-Gittens auf Hradecky zu! Brandt schickt den Youngster auf die Reise, der erst das Laufduell gegen Kossounou gewinnt, doch der Abwehrmann kommt zurück in den Zweikampf und kann Bynoe-Gittens im Strafraum fair stoppen.

comment icon

Wie lange kann der BVB die halbwegs sichere Defensivleistung durchhalten? Leverkusen lässt hier keine Sekunde nach, es fehlen aber noch die klaren Torchancen. Ein Distanzschuss von Grimaldo segelt deutlich links vorbei.

comment icon

Leverkusen kommt erneut mit Druck aus der Kabine. Xhakas Versuch aus der Distanz wird von Schlotterbeck zur Ecke abgefälscht, die folgenden zwei Standards bringen dann keine Gefahr ein. Es sollen aber nicht die letzten sein.

match_start icon

Ohne personelle Wechsel geht es weiter!

comment icon

Etwas glücklich liegt der BVB hier vorne. Die Dortmunder nutzten die erste richtige Torchance eiskalt aus und zeigten fortan eine sehr gute Defensivleistung. Zwar hatte Leverkusen mehr Spielanteile (67 Prozent), doch wirklich gefährlich wurde es nur selten. Nach einiger Zeit fand die Werkself aber bessere Lösungen und erarbeitete sich doch die ein oder andere Torchance. Der Treffer von Wirtz wäre folgerichtig gewesen, wurde aber korrekterweise zurückgenommen. Dortmund braucht im zweiten Durchgang mehr Entlastung.

half_time icon

Xhaka schießt nochmal aus 16 Metern deutlich drüber und dann ist Pause!

highlight icon

Das Tor wird zurückgenommen! Nach dem Ballgewinn stand Boniface einen kleinen Schritt im Abseits, der Stürmer verlängerte den hohen Pass dann zu Hofmann. Es bleibt beim 0:1!

comment icon

Kurz vor der Pause doch noch der verdiente Ausgleich für die Werkself! Leverkusen schaltet nach einem Ballgewinn schnell um, Hofmann schickt Frimpong rechts auf die Reise. Seine flache Hereingabe sieht erst ungefährlich aus, doch Wolf schläft etwas und so kann Wirtz die Kugel aus 15 Metern mithilfe der Unterkante der Latte ins Netz einschweißen. Die Frage ist aber noch: Gab es vorher vielleicht eine Abseitsposition? Wir rufen den VAR für die kalibrierten Linien. 

comment icon

Die Partie ist unterbrochen, weil Ryerson nach einer Ecke liegen bleibt. Der Torschütze fasst sich kurz ans Knie, zeigt aber bereits an, dass er weiterspielen kann. Währenddessen wird die Nachspielzeit von zwei Minuten angezeigt.

comment icon

Leverkusen greift diesmal über die linke Seite an, Wirtz legt den Ball von der Grundlinie zu Xhaka zurück, der den Schussmoment noch verpasst. Dann kommt der Ball zu Palacios, der aus 20 Metern weit rechts vorbeischießt.

comment icon

In dieser Phase finden die Leverkusener aber vermehrt Lücken. Xhaka schickt nach einer tollen Kombination Frimpong rechts in die Box, dessen Hereingabe jedoch von Kobel abgefangen wird.

comment icon

Jetzt ist mal Platz da: Kossounou schickt Frimpong rechts auf die Reise, doch dann stimmt die flache Hereingabe nicht. Frimpong spielt sie in den Rücken der Abwehr, Boniface startete jedoch durch.

comment icon

Zum ersten Mal in dieser Partie finden die Leverkusener Boniface: Der Stürmer kommt nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Wirtz zum Kopfball, setzt diesen aus elf Metern aber deutlich drüber.

comment icon

Nach längerer Zeit traut sich die Borussia wieder nach vorne. Füllkrug spielt Bynoe-Gittens vor dem Strafraum an, der sich erst weiter in die Box dribbelt, dann mit seinem Abschluss aber nicht durchkommt. Wenig später flankt Brandt in die Arme von Hradecky.

comment icon

Dortmund besetzt die Räume in der Defensive sehr gut. Leverkusen bewegt sich in der Offensive sehr viel, doch die Läufe, die Räume eröffnen sollen, geht der BVB nicht mit. So muss Leverkusen immer wieder abdrehen.

comment icon

Can foult Wirtz rund 25 Meter vor dem Tor und dann ist das natürlich eine Sache für Grimaldo. Der Spanier visiert aus halblinker Position das linke Eck an, doch Kobel ist zur Stelle und wehrt zur Seite ab.

comment icon

So stark Dortmund hier über weite Strecken verteidigt, so wenig zeigt der BVB in der Offensive seit dem 1:0. Ryersons Treffer ist nach wie vor der einzige Torschuss der Gäste, zu schnell geben sie den Ball wieder her.

comment icon

Leverkusen erhöht mehr und mehr den Druck: Bei Hofmanns Ecke von der linken Seite setzt sich Tah energisch gegen Schlotterbeck durch, schlägt dann am langen Pfosten aber ein Luftloch.

highlight icon

Da war mehr drin! Boniface führt einen Einwurf auf der rechten Seite schnell aus, Wirtz legt sich die Kugel dann an Hummels vorbei. Hofmann läuft im Zentrum mit, doch der Heber von Wirtz ist zu hoch gespielt. Selbst ohne den leichten Schubser von Wolf kommt Hofmann da nicht dran.

highlight icon

Da fehlt nicht viel! Erneut bricht Frimpong auf der rechten Seite durch, diesmal klärt Brandt seine Hereingabe in die Füße von Xhaka. Der Schweizer zieht aus 21 Metern volley ab und verfehlt das rechte Eck nur knapp.

comment icon

Frimpong zündet auf der rechten Seite den Turbo, geht an Bynoe-Gittens vorbei und flankt in den Strafraum. Der Ball rutscht zu Hofmann am Sechzehnerrand durch, der diese schwierige Direktabnahme aber in die zweite Etage jagt.

comment icon

61 Prozent Ballbesitz haben die Hausherren, der BVB lässt das durchaus zu. Das letzte Drittel verteidigen die Gäste allerdings sehr gut, nur selten findet die Werkself den Weg nach vorne.

comment icon

Es müssen Distanzschüsse her. Das ist dann auch eine Sache für Xhaka, der aus rund 24 Metern abzieht, aber Kobel nicht vor Probleme stellen kann. Im Nachfassen hat der Keeper die Kugel sicher.

comment icon

Beim BVB stimmt in dieser Phase die Absicherung. Boniface lässt Hummels links ins Leere laufen, wird dann aber noch von Wolf gestoppt. So kann sich Leverkusen aktuell keine Chancen herausspielen.

yellow_card icon

Frimpong, ausnahmsweise mal auf der linken Seite unterwegs, muss Bynoe-Gittens mit einem taktischen Foul stoppen und sieht prompt Gelb.

comment icon

Die Hausherren tun sich noch schwer, das Abwehrbollwerk des BVB zu knacken. Gefährlich wird es aber nach Ballverlusten der Borussia, in dieser Szene agieren Wirtz und Hofmann allerdings zu verspielt. Dortmund kann noch klären.

comment icon

Leverkusen sucht die schnelle Antwort: Hofmann wird rechts in die Box geschickt, wo der ehemalige Dortmunder aber nicht zum Abschluss kommt. Der Ball landet dann bei Palacios, der erst Reus stehen lässt und dann aus 18 Metern in die Arme von Kobel schießt.

goal icon

Toooor! Bayer Leverkusen - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Mit dem ersten richtigen Angriff gehen die Gäste in Führung! Bynoe-Gittens spielt den Ball von links ins Zentrum, wo Sabitzer und Reus mit schönem Kurzpassspiel Füllkrug einsetzen. Mit dem Rücken zum Tor macht der Stürmer den Ball fest und legt dann links zu Ryerson, der plötzlich frei vor Hradecky auftaucht und den Keeper aus sechs Metern überwindet.

comment icon

Vorlage Niclas Füllkrug

comment icon

Hofmann steht bei diesem langen Pass klar im Abseits, doch hätte er die Kugel Grimaldo überlassen, hätte das eine richtig gute Chance für Leverkusen werden können. So gibt es aber den Freistoß für den BVB.

comment icon

Leverkusen will von Beginn an dominant auftreten und greift erstmals über die rechte Seite an. Frimpong lässt Ryerson stehen, seine Flanke ins Zentrum missglückt dann allerdings und landet in den Armen von Kobel.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute von Daniel Siebert geleitet wird. Seine Assistenten an den Linien sind Jan Seidel und Rafael Foltyn, Florian Badstübner ist der vierte Offizielle. Im Keller in Köln sitzt Benjamin Cortus.

comment icon

Immerhin gewann Dortmund in der vergangenen Saison beide Partien gegen Leverkusen. Im Januar sorgten ein Tor von Karim Adeyemi und ein Eigentor von Tapsoba für den 2:0-Erfolg des BVB, das Hinspiel gewann die Borussia bereits mit 1:0. Den letzten Heimerfolg gegen Dortmund feierte Leverkusen bei einem 2:1 im Januar 2021.

comment icon

Dortmund findet allmählich zu einer guten Form zurück, nachdem man zuvor die Topspiele gegen die Bayern (0:4) und Stuttgart (1:2) verloren hatte. Gegen Gladbach drehte der BVB einen 0:2-Rückstand sensationell um und gewann noch 4:2, in der Königsklasse gelang durch den 3:1-Erfolg bei Milan der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale in der Todesgruppe. Nun geht es allerdings auch darum, Konstanz in der Liga zu erreichen. Seit sechs Spielen verlor der BVB allerdings immer gegen einen Tabellenführer.

comment icon

Müssen wir eigentlich noch über die sensationelle Form der Werkself sprechen? 19 Pflichtspiele gab es für Bayer in dieser Saison, 18 wurden gewonnen. Nur beim 2:2 in München ließ man in der Liga Punkte liegen. 34 Punkte nach zwölf Partien gab es bisher nur einmal: 2015/16 gelang das dem FC Bayern. Ein weiterer Rekord der Leverkusener: Die Serie von acht Siegen in Folge ist ein eingestellter Vereinsrekord, neun Siege am Stück gab es für Bayer 04 noch nie.

comment icon

Die Bayern konnten gestern durch das abgesagte Spiel gegen Union nicht vorlegen, dementsprechend führt Leverkusen die Liga weiterhin zwei Punkte vor dem Rekordmeister an. Dortmund dagegen (aktuell zehn Punkte hinter Bayer) ist durch den 2:1-Sieg der Leipziger gegen Heidenheim auf Platz 5 abgerutscht und kann nur mit einem Sieg zurück auf einen Champions-League-Rang springen.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es bei Edin Terzic im Vergleich zum 3:1-Sieg bei Milan in der Champions League zwei Veränderungen in der Startelf: Marius Wolf und Julian Brandt starten für Ramy Bensebaini (Erkältung) und Donyell Malen (Bank). Neben Bensebaini fehlen auch Niklas Süle und Salih Özcan wegen einer Erkältung.

comment icon

Borussia Dortmund geht mit folgender Elf in die Partie: Kobel - Wolf, Hummels, Schlotterbeck, Ryerson - Can, Sabitzer - Reus, Brandt, Bynoe-Gittens - Füllkrug.

comment icon

Xabi Alonso rotierte am Donnerstag in der Europa League bei Häcken (2:0) ordentlich durch, heute ist dementsprechend wieder die A-Elf dran. Im Vergleich zum letzten Ligaspiel (3:0 in Bremen) kehren die zuletzt geschonten Jonathan Tah und Edmond Tapsoba für Robert Andrich und Piero Hincapie zurück.

comment icon

Gewinnt Leverkusen auch das neunte Ligaspiel in Folge? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei eben jener Werkself: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba - Frimpong, Xhaka, Palacios, Grimaldo - Hofmann, Wirtz - Boniface.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund.