Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart. DFB-Pokal Viertelfinale.

BayArenaZuschauer30.210.

Bayer 04 Leverkusen 3

  • R Andrich (50. minute)
  • A Adli (66. minute)
  • J Tah (90. minute)

VfB Stuttgart 2

  • W Anton (11. minute)
  • C Führich (58. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das vom DFB-Pokal gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen! Eine Viertelfinalpartie bleibt uns noch. Diese folgt morgen um 20:45 Uhr. Und wenn der 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach aufeinandertreffen, sind wir selbstverständlich wieder live am Ball. Bis dahin!

comment icon

Spätestens jetzt gilt Leverkusen als großer Favorit auf den Pokalsieg! Allerdings steht schon am Samstag die nächste große Aufgabe an. Dann nämlich empfängt der Bundesligatabellenführer den FC Bayern München zum Gipfeltreffen. Stuttgart muss tags darauf daheim gegen Mainz ran.

comment icon

Bayer 04 Leverkusen steht im Halbfinale des DFB-Pokals! Die Werkself schlägt den VfB Stuttgart quasi in letzter Minute mit 3:2. Als Vieles schon auf eine Verlängerung hindeutete, rafften sich die Hausherren vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena noch einmal auf. Mit späten Toren haben die Rheinländer in der jüngeren Vergangenheit ja gute Erfahrungen gemacht. Und in der Tat gelang Jonathan Tah in der 90. Minute der Siegtreffer. Dabei hatte der VfB zuvor im Spielverlauf zweimal vorgelegt, in der Summe ein starkes Auswärtsspiel abgeliefert. Auch die Schwaben bemühten sich bis in die Schlussphase hinein um die eigene Offensive, gestalteten die zweite Hälfte hinsichtlich der Spielanteile vollkommen ausgeglichen. Mit ihrer Zweikampfstärke machten die Gäste Bayer das Leben immer wieder schwer. Dennoch brachten die Rheinländer natürlich die nötige Qualität mit, sich trotzdem die nötigen Szenen zu erarbeiten.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Daniel Schlager das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Einen Stuttgarter Torschuss gibt es noch - den vermeintlich letzten. Deniz Undav setzt diesen aus zentralen 15 Metern ab. Der Rechtsschuss verkommt zum Kullerball, den Matej Kovar ohne Probleme aufnimmt.

substitution icon

Ferner wird Jeremie Frimpong durch Josip Stanisic ersetzt.

substitution icon

Xabi Alonso dreht noch ein wenig an der Uhr, nimmt Florian Wirtz aus dem Spiel und bringt dafür Adam Hlozek.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - VfB Stuttgart 3:2. Jonathan Tah selbst hat mit einem langen Ball einen Angriff eingeleitet, den Stuttgarts Hiroki Ito per Kopf zur Ecke klärte. Im Anschluss an diese Standardsituation flankt Florian Wirtz von der linken Seite mit dem rechten Fuß. Auf Höhe des zweiten Pfostens genießt Tah ungewohnt viel Freiraum und köpft aus fünf Metern ins rechte Eck. Erstmals liegt die Werkself vorn. Entsprechend groß ist der Jubel.

comment icon

Vorlage Florian Richard Wirtz

comment icon

Nach wie vor tut sich nicht viel. Nun aber kümmert sich die Werkself wieder verstärkt um den Ball, nistet sich in der gegnerischen Hälfte ein.

comment icon

Angesichts der derzeitigen Eindrücke läuft das hier auf eine Verlängerung hinaus. Beiderseits scheut man das Risiko. Doch ohne wird es eben auch nicht gehen. Dann nämlich läuft es letztlich sogar auf ein Elfmeterschießen hinaus. Und dort entscheidet dann das Glück. Und das kann doch nicht wirklich jemand wollen. Abgesehen vom neutralen Betrachter natürlich.

comment icon

So ein wenig haben beide Mannschaften nun auch den Sicherheitsgedanken im Kopf. Ein Fehler könnte jetzt das Aus bedeuten. Es ist also Vorsicht geboten. Weiterhin wirkt momentan der VfB aktiver. Bayer hält sich zurück.

comment icon

Aktuell gestaltet sich die Partie offener denn je. Doch allmählich wird die Zeit knapp. Droht uns hier etwa eine Verlängerung?

substitution icon

Anschließend macht Chris Führich Feierabend, wird durch Mahmoud Dahoud ersetzt.

highlight icon

Auf Halblinks bekommt plötzlich Deniz Undav das Zuspiel von Chris Führich, nimmt den Ball gut in der Drehung an und feuert aus etwa 14 Metern mit dem linken Fuß. Matej Kovar bekommt diesen Ball zu fassen.

comment icon

In dieser Phase darf der VfB lange den Ball führen. An Vortrieb aber fehlt es gerade.

highlight icon

Nun tritt mal wieder Jeremie Frimpong auf dem rechten Flügel an, zieht den Ball dann flach zurück. Halbrechts von der Strafraumgrenze feuert Borja Iglesias direkt, setzt seinen Rechtsschuss aber zu hoch an.

comment icon

Offensichtlich wollen es beide nicht auf dem 2:2 beruhen lassen. Bayer hat ohnehin weiterhin häufig den Ball, doch auch die Schwaben deuten immer wieder Bemühungen nach vorn an.

substitution icon

Aufseiten der Gäste verlässt der ausgepumpte Maximilian Mittelstädt den Rasen, den dafür Leonidas Stergiou betritt.

comment icon

In der BayArena herrscht glänzende Stimmung. Beide Mannschaften begeistern mit einem unterhaltsamen Fußballspiel. Die heimischen Fans aber sind natürlich besonders von der erneut erfolgreichen Aufholjagd der Werkself beeindruckt.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - VfB Stuttgart 2:2. Links noch aus der eigenen Hälfte spielt Florian Wirtz den glänzenden Pass, schickt damit Amine Adli auf die Reise. Unwiderstehlich dringt der marokkanische Nationalspieler links in den Sechzehner ein und schießt mit dem linken Fuß ins kurze Eck. Mit seinem vierten Pokaltreffer der Saison schließt Adli zu den Toptorjägern des laufenden Wettbewerbs auf.

comment icon

Vorlage Florian Richard Wirtz

substitution icon

Und anstelle von Jonas Hofmann spielt fortan Amine Adli.

substitution icon

Nun sieht sich Xabi Alonso zum Handeln gezwungen. Für Patrik Schick kommt Borja Iglesias.

highlight icon

Nach einer Stuttgarter Ecke wirft Matej Kovar weit ab und leitet den Leverkusener Konter ein. Florian Wirtz stürmt über halbrechts in den Strafraum, scheint am Gegenspieler vorbeizukommen. Doch Maximilian Mittelstädt beißt sich rein. Seinen abgeblockten Ball schießt Jonas Hofmann mit dem rechten Fuß links an der Kiste vorbei. Und erneut ist da Mittelstädt noch dran.

substitution icon

Erstmals greift einer der beiden Trainer aktiv ein. Sebastian Hoeneß nimmt Enzo Millot runter und bringt dafür Jamie Leweling.

goal icon

Tooooor! Bayer 04 Leverkusen - VFB STUTTGART 1:2. Spielerisch möchte das die Werkself von hinten raus lösen. Matej Kovar passt durch die Mitte zu Robert Andrich. Dieser nimmt die Kugel nicht sauber an, was zum Ballverlust führt. Das hohe Pressing der Schwaben zahlt sich aus. Enzo Millot spielt in den Sechzehner zu Chris Führich. In leicht nach rechts versetzter Position bringt dieser einen Rechtsschuss an. Der segelt unhaltbar oben ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Enzo Camille Alain Millot

comment icon

Es steht die zweite Stuttgarter Ecke an. Bei der ersten hat es geklingelt. Nun bringt Chris Führich die Kugel hoch von links herein. Erneut mischt dort im Strafraum Waldemar Anton mit, kommt diesmal aber nicht durch.

comment icon

Leverkusens Jeremie Frimpong düst mal wieder rechts in die Box. Seine Hereingabe kommt etwas in den Rücken von Patrik Schick, der entsprechend nicht viel draus machen kann.

comment icon

Deniz Undav kümmert sich um einen Stuttgarter Freistoß in halblinker Position. Aus etwa 25 Metern setzt der Stürmer seinen Rechtsschuss deutlich über das Gehäuse von Matej Kovar.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - VfB Stuttgart 1:1. Jetzt erfahren wir, warum Xabi Alonso seinen Mittelfeldstrategen auf dem Feld gelassen hat. Robert Andrich bekommt in halblinker Position den Ball, zirkelt diesen aus etwa 20 Metern mit dem rechten Fuß und viel Gefühl vollkommen unhaltbar oben in den rechten Torwinkel. Alexander Nübel fliegt hier vergeblich.

highlight icon

Florian Wirtz steckt den Ball wunderbar in den Sechzehner durch. Plötzlich hat Patrik Schick freie Bahn und scheitert mit seinem Linksschuss, letztlich noch bedrängt von Waldemar Anton, am glänzend reagierenden Alexander Nübel.

comment icon

Es überrascht, dass Robert Andrich zurückkehrt. Beim Betrachten seiner zwei Fouls - das zweite wurde nicht als solches geahndet - hätte der Mittelfeldspieler in der ersten Hälfte eigentlich zwingend mit Gelb-Rot vom Platz gemusst. Xabi Alonso riskiert es, ihn weiter mitspielen zu lassen.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder in der mit 30.210 Zuschauern ausverkauften BayArena.

comment icon

Nach 45 Minuten liegt Bayer 04 Leverkusen in diesem Pokal-Viertelfinale gegen den VfB Stuttgart mit 0:1 zurück. Höchst effizient nutzten die Gäste den ersten Torschuss dieser Partie und gingen durch den überlegten Kopfball von Waldemar Anton in Führung. In der Folge konnten sich die Schwaben die Sache ein wenig einteilen. In Phasen bekam der VfB eine ziemlich gute Balance hin, tat zumindest sporadisch etwas nach vorn. So konnten sich die Hausherren eben nicht ausschließlich auf ihren Offensivfußball konzentrieren. Doch gerade vor der Pause kam die Werkself dann doch spürbar auf, zog die Schlinge etwas enger und belagerte den gegnerischen Strafraum. Ein Abseitstor haben die Rheinländer schon erzielt. Nun fehlt noch ein anerkannter Treffer.

half_time icon

Nun bittet Daniel Schlager die Akteure zur Pause in die Kabinen.

highlight icon

Dann schaltet sich Stuttgarts Hiroki Ito mal vorn mit ein, taucht links im Strafraum auf. Der Linksschuss des Japaners landet am Außennetz.

comment icon

Bei einem langen Ball von Alexander Nübel hat Jonathan Tah so seine Mühe, Deniz Undav unter Kontrolle zu halten. So richtig mag das nicht gelingen. Doch dann springt ihm Piero Hincapie zur Seite und regelt das für Bayer.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

highlight icon

Mit immer mehr Nachdruck geht die Werkself zur Sache. Florian Wirtz führt rechts in der Box den Ball, bewegt sich Richtung Grundlinie und spielt flach zur Mitte. Aus kurzer Distanz versucht es Patrik Schick. Doch Alexander Nübel klärt per Fußabwehr.

highlight icon

In halbrechter Position liegt der Ball zum Freistoß für Bayer bereit. Alex Grimaldo schreitet zur Tat, schießt diesmal mit dem stärkeren linken Fuß hoch aufs rechte Eck. Da muss Alexander Nübel einige Flugmeter zurücklegen und pariert stark.

highlight icon

Alex Grimaldo marschiert von links zur Mitte und in den Strafraum. Dort setzt der Spanier zum Rechtsschuss an. Der bleibt hängen und so springt der Ball vor die Füße von Patrik Schick. Dieser ist ohne Gegenspieler und schiebt die Kugel abgebrüht ins rechte Eck. Doch sofort geht die Fahne hoch, das ist eine Abseitsposition.

highlight icon

Seit ein paar Sekunden läuft die Partie wieder. Und nun kehrt Enzo Millot auf den Rasen zurück. Kurz darauf kommt Florian Wirtz halblinks in der Box zum Rechtsschuss und platziert den zu hoch.

highlight icon

Robert Andrich rennt Enzo Millot von hinten um. Ein Foul wird hier nicht geahndet, doch der Stuttgarter bleibt mit Schmerzen liegen und muss behandelt werden. Andrich hat schon Gelb im Gepäck und Glück, dass hier nicht auf Foul entschieden wird. Sonst hätte das locker die zweite Gelbe sein können.

yellow_card icon

Jeremie Frimpong geht nach einer Abseitsentscheidung auf den Schiedsrichterassistenten los und protestiert vehement. Daniel Schlager reagiert darauf mit dem Zücken der Gelben Karte.

comment icon

Und so tun sich die Hausherren derzeit sehr schwer, selbst konstruktiv etwas auf die Beine zu stellen. Der VfB zeigt sich sehr gut eingestellt und wirkt in seinem Auftreten ziemlich routiniert.

comment icon

Für den zweiten Leverkusener Torschuss sorgt in diesem Moment Alex Grimaldo. Aus halblinker Position und knapp 20 Metern setzt der Spanier seinen Linksschuss allerdings zu hoch an.

comment icon

Stuttgart findet in dieser Phase eine gute Balance. Die defensive Sattelfestigkeit hat Bestand, doch derzeit schaut man auch regelmäßig vorn raus. Damit wird der Gegner beschäftigt und weit vom eigenen Tor ferngehalten.

yellow_card icon

Jeremie Frimpong ist für Maximilian Mittelstädt diesmal nur mit einem Foul zu stoppen. Das zieht die nächste Gelbe Karte nach sich.

comment icon

Nun melden sich die Gäste mal wieder zu Wort. Von der linken Seite spielt Deniz Undav flach in den Sechzehner. In ziemlich zentraler Position feuert Atakan Karazor direkt mit dem linken Fuß, schießt aber zu unplatziert. Matej Kovar hat keine Mühe.

highlight icon

Einmal mehr tritt Jeremie Frimpong auf der rechten Seite an, lässt Maximilian Mittelstädt stehen und marschiert in den Sechzehner. Dort setzt Hiroki Ito zur Grätsche an und klärt nach Meinung des Unparteiischen zur Ecke. Die Leverkusener sehen das anders, wittern hier einen Elfmeter. Doch von VAR-Seite gibt es keinen Widerspruch.

comment icon

Bayers Ballbesitzwerte wachsen minütlich an und übersteigen eben die 60 Prozent. Noch aber bewegt man sich damit fern der torgefährlichen Zone. Stuttgart arbeitet defensiv sehr konzentriert und lässt nichts zu. Dabei helfen natürlich auch die guten Zweikampfwerte der Schwaben.

yellow_card icon

Robert Andrich möchte offenbar ein Zeichen setzen, rauscht Atakan Karazor von hinten schmerzhaft in die Beine und verdient sich die erste Gelbe Karte des Abends.

comment icon

Von der linken Seite segelt eine Flanke in den Stuttgarter Strafraum. Dort holt sich Patrik Schick den Kopfball, verfehlt damit aber deutlich das Ziel. Immerhin hat nun auch Bayer einen Torschussversuch zu Buche stehen.

comment icon

Mit der Führung im Rücken ziehen sich die Gäste dann beinahe unmerklich ein klein wenig zurück. So gelangt die Werkself immer ausgiebiger in des Gegners Hälfte und richtet sich dort häuslich ein.

comment icon

Übrigens hat der Distanzversuch von Deniz Undav keinen Einzug in die Torschuss-Statistik gefunden. Folglich war der Kopfball von Waldemar Anton der allererste Torschuss dieser Partie - und dann gleich drin. In Sachen Effizienz bleiben da keine Wünsche offen.

goal icon

Tooooor! Bayer 04 Leverkusen - VFB STUTTGART 0:1. Den ersten Eckstoß der Schwaben bringt Angelo Stiller von der rechten Seite hoch herein. Waldemar Anton löst sich am zweiten Pfosten ganz geschickt von Edmond Tapsoba, schafft sich den nötigen Raum für den Kopfball sieben, acht Metern. Sehr gezielt setzt der Innenverteidiger das Ding ins lange Eck. Anton trifft erstmals überhaupt im DFB-Pokal - und das gleich sehenswert!

comment icon

Vorlage Angelo Stiller

comment icon

Josha Vagnoman kommt recht leicht an Alex Grimaldo vorbei, schafft es so rechts in den Sechzehner. Eine Ecke holen die Gäste in der Folge raus.

comment icon

Deniz Undav spekuliert darauf, den weit vor seinem Tor postierten Matej Kovar überraschen zu können. Der Versuch aus großer Distanz misslingt jedoch völlig. Ob die Statistiker hier den ersten Torschuss der Partie gesehen haben? Es ist zu vermuten, obwohl der Ball bestimmt 20 Meter links am Tor vorbeigeht. Der ist näher an der Eckfahne dran.

comment icon

Nur mit Mühe gelangen die Leverkusener in die gegnerische Hälfte, bekommen immer wieder Druck. Dann aber segelt mal ein erster Ball in den Sechzehner - und Maximilian Mittelstädt klärt etwas überhastet zur allerersten Ecke. Diese bringt im Anschluss allerdings gar nichts ein.

comment icon

Durch die regelmäßigen Ballgewinne gestaltet der VfB die Partie ziemlich offen, wirkt durch die bissige Herangehensweise sehr aktiv. Bleibt die Frage, wie lange die Stuttgarter diese Intensität aufrechterhalten können.

comment icon

Bayer bemüht sich gleich in der Anfangsphase um den Ball, doch immer wieder funkten die Schwaben dazwischen, gehen früh drauf und wollen den Gegner nicht in Ruhe kombinieren lassen.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff in der BayArena. Bei elf Grad stoßen die Gäste an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Daniel Schlager. Der 34-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 14. Einsatz im DFB-Pokal. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Sven Waschitzki-Günther und Christian Dietz Sowie der Vierte Offizielle Robert Hartmann. Mit der Videoüberwachung wurden Benjamin Brand und Dr. Justus Zorn betraut.

comment icon

Eine Partie haben beide Klubs in dieser Saison bereits gegeneinander ausgetragen und sich im Dezember in Stuttgart 1:1 getrennt. Beim letzten Aufeinandertreffen in Leverkusen siegte Bayer in der vergangenen Saison mit 2:0. Das bedeutete den fünften Heimsieg für Bayer in Serie. Der letzte schwäbische Erfolg in der BayArena geht auf ein 0:1 im April 2018 zurück. Beide Vereine spielten bereits in drei Pokalspielen gegeneinander - und immer hatte die Werkself zu Hause das bessere Ende für sich.

comment icon

Leverkusen möchte zum zehnten Mal ins Halbfinale. Als das 2020 letztmals gelang, erreichte die Werkself zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte das Endspiel, verlor dieses aber gegen den FC Bayern München. Den einzigen Pokalsieg feierten die Rheinländer 1993. In dieser Saison führte der Weg über Teutonia Ottensen (8:0), Sandhausen (5:2) und ein Heimspiel gegen Paderborn (3:1).

comment icon

Im DFB-Pokal blieben die Stuttgarter bislang ohne Gegentreffer, siegten beim Regionalligisten Balingen 4:0, gegen Union Berlin 1:0 und gegen Dortmund 2:0. Ein weiterer Erfolg würde zum zwölften Mal das Halbfinale bedeuten. Letztmals erreichte der VfB dies in der vergangenen Saison. Darüber hinaus stand der Verein sechs Mal im Endspiel (zuletzt 2013) und holte drei Pokalsiege (letztmals 1997).

comment icon

Stuttgart schwächelte zu Jahresbeginn, startete im Januar mit Niederlagen in Mönchengladbach (1:3) und in Bochum (0:1). Danach fingen sich die Schwaben, beeindruckten gegen Leipzig (5:2) und fuhren zuletzt in Freiburg auch mal wieder einen Auswärtssieg ein (3:1).

comment icon

Bayer ist in dieser Saison nach wie vor ungeschlagen. Von den 29 Pflichtspielen gewann die Werkself 25, erlaubte sich überdies noch vier Unentschieden - eines davon im letzten Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach. In dieser Partie blieb Leverkusen erstmals in dieser Spielzeit ohne eigenen Torerfolg (0:0). Ansonsten haben die Rheinländer nur noch daheim gegen Dortmund nicht gewonnen (1:1). Die 14 übrigen Heimspiele wurden siegreich gestaltet.

comment icon

Von den drei im Wettbewerb verbliebenen Bundesligisten treffen mit Bayer und dem VfB zwei direkt aufeinander. Mitunter wird auch von einem vorweggenommenen Endspiel gesprochen. In jedem Fall dürfte der heutige Sieger als ganz heißer Titelkandidat gelten. Schließlich hat hier der Bundesligaspitzenreiter den Tabellendritten zu Gast. Zwischen beiden hat sich allerdings schon eine Differenz von zwölf Punkten aufgetan.

comment icon

Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 3:1-Sieg am Samstag in Freiburg lediglich eine Veränderung. Leonidas Stergiou findet sich auf der Stuttgarter Bank wieder. Dafür beordert Sebastian Hoeneß heute Hiroki Ito (zurück von der Asienmeisterschaft) von Beginn an auf den Platz.

comment icon

Für den VfB Stuttgart stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Nübel - Rouault, Anton, Ito - Vagnoman, Karazor, Stiller, Mittelstädt - Millot, Führich - Undav.

comment icon

Im Vergleich zum 2:0-Sieg am letzten Bundesligaspieltag in Darmstadt nimmt Xabi Alonso fünf Wechsel vor. Anstelle von Torwart Lukas Hradecky, Josip Stanisic, Borja Iglesias, Nathan Tella und Adam Hlozek (alle Bank) rücken Pokalkeeper Matej Kovar, Edmond Tapsobah (zurück vom Afrika-Cup), Jeremie Frimpong, Jonas Hofmann und Patrik Schick in die Leverkusener Startelf.

comment icon

Gleich zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst der Mannschaftsaufstellung von Bayer 04 Leverkusen: Kovar - Tapsoba, Tah, Hincapie - Frimpong, Andrich, Xhaka, Grimaldo - Hofmann, Wirtz - Schick.

comment icon

Herzlich willkommen beim DFB-Pokal zur Begegnung des Viertelfinales zwischen Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart.