Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Magdeburg - Hertha BSC. 2. Bundesliga.

MDCC-ArenaZuschauer26.872.

1. FC Magdeburg 6

  • S Gnaka (7. minute)
  • J Schuler (37. minute)
  • J Ceka (49. minute)
  • L Bell (58. minute)
  • M El Hankouri (68. minute)
  • A Arslan (93. minute)

Hertha BSC 4

  • F Reese (2. minute)
  • M Winkler (22. minute)
  • H Tabakovic (42. minute, 55. minute)

2. Bundesliga: Hertha BSC verliert furios gegen den 1. FC Magdeburg

Vier (!) Führungen & doch kein Punkt! Hertha verliert Zehn-Tore-Wahnsinn

Viermal geführt - und trotzdem verloren. Hertha BSC hat in einem vogelwilden Spiel mit haarsträubenden Abwehrfehlern den zweiten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga verschenkt.

Im spektakulären Schlagabtausch mit dem 1. FC Magdeburg unterlag die Mannschaft von Trainer Pal Dardai am Ende mit 4:6 (3:2) und kassierte bereits die vierte Niederlage in dieser Saison. Mo El Hankouri (68.) und Ahmet Arslan (90.+3) bescherten den Gastgebern den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Das Spiel begann turbulent mit der Führung für die Hertha durch Fabien Reese (2.) und dem Ausgleich der Magdeburger durch Silas Gnake (7.). Und so ging es weiter: Die Berliner legten durch Marten Winkler (22.) und Haris Tabakovic (43., nach Videobeweis/55.) drei weitere Male vor, die Gastgeber glichen durch Luca Schuler (37.), Jason Ceka (49.) und Leon Bell Bell (48.) immer wieder aus.

Haarsträubende Abwehrfehler

Begünstigt wurden nahezu alle Treffer durch zum Teil haarsträubende Abwehrfehler. Beim 1:0 für die Gäste etwa patzte El Hankouri, beim Ausgleich zum 2:2 spielte Herthas Marc Oliver Kempf einen schlimmen Fehlpass. Immer wieder ergaben sich für beide Angriffsreihen große Lücken.

2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wann steigt welches Spiel in der 2. Bundesliga? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Beachtlich aber war vor allem die Moral der Magdeburger, die jedes Gegentor schnell abschüttelten und schließlich selbst in Führung gingen - eine Führung, die tatsächlich hielt: El Hankouri machte dabei sein frühes Missgeschick durch ein Traumtor wieder wett, der Pfosten verhinderte einen weiteren Treffer der Gastgeber durch Luc Castaignos (88.).

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: