Zum Inhalte wechseln

Manchester City - AFC Bournemouth

England, Premier League

Manchester City 2

  • D Silva 6'
  • G Jesus 39'

AFC Bournemouth 1

  • D Brooks 88'

Premier League: City siegt gegen Bournemouth

Zwei Tage nach CAS-Urteil: City mit Arbeitssieg gegen Kellerkind

Sport-Informations-Dienst (SID)

17.07.2020 | 21:14 Uhr

3:03
Premier League, 36. Spieltag: Zwei Tage nach dem CAS-Urteil zugunsten Manchester Citys hat das Team von Pep Guardiola auch in der Premier League einen Erfolg verbucht. Der Vorjahresmeister gewann gegen Bournemouth mit 2:1.

Zwei Tage nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS zugunsten Manchester Citys hat das Team von Pep Guardiola auch in der Premier League einen Erfolg verbucht.

Der englische Vorjahresmeister gewann am 36. Spieltag gegen AFC Bournemouth zu Hause mit 2:1 (2:0). City steht bereits als Vizemeister fest, für Bournemouth wird es im Kampf gegen den Abstieg immer enger.

Die Premier League ist wieder da!

Die Premier League ist wieder da!

Welcome Back! Auch in England wird ab dem 17. Juni endlich wieder gespielt. Hier gibt's alle Infos zur Premier League live auf Sky.

Silva mit der frühen Führung

David Silva brachte die Skyblues per Freistoß früh in Führung (6.), Gabriel Jesus erhöhte noch vor der Pause (39.). Für den Tabellen-18. aus Bournemouth erzielte David Brooks (89.) den Anschlusstreffer.

Bildergalerie: Die erfolgreichsten Torschützen unter Jürgen Klopp

  1. Platz 10: Emre Can (drei Saisons, 116 Einsätze, elf Tore)
    Image: Platz 10: Emre Can (drei Saisons, 116 Einsätze, elf Tore) © Imago
  2. Platz 9: Adam Lallana (fünf Saisons, 130 Einsätze, 14 Tore)
    Image: Platz 9: Adam Lallana (fünf Saisons, 130 Einsätze, 14 Tore) © Imago
  3. Platz 8: Georginio Wijnaldum (vier Saisons, 182 Einsätze, 18 Tore)
    Image: Platz 8: Georginio Wijnaldum (vier Saisons, 182 Einsätze, 18 Tore) © Imago
  4. Platz 6: Daniel Sturridge (vier Saisons, 90 Einsätze, 25 Tore)
    Image: Platz 6: Daniel Sturridge (vier Saisons, 90 Einsätze, 25 Tore) © Imago
  5. Platz 6: James Milner (fünf Saisons, 203 Einsätze, 25 Tore)
    Image: Platz 6: James Milner (fünf Saisons, 203 Einsätze, 25 Tore) © Imago
  6. Platz 5: Divock Origi (fünf Saisons, 133 Einsätze, 33 Tore)
    Image: Platz 5: Divock Origi (fünf Saisons, 133 Einsätze, 33 Tore) © Imago
  7. Platz 4: Philippe Coutinho (drei Saisons, 89 Einsätze, 37 Tore)
    Image: Platz 4: Philippe Coutinho (drei Saisons, 89 Einsätze, 37 Tore) © Imago
  8. Platz 3: Roberto Firmino (fünf Saisons, 233 Einsätze, 77 Tore)
    Image: Platz 3: Roberto Firmino (fünf Saisons, 233 Einsätze, 77 Tore) © Imago
  9. Platz 2: Sadio Mané (vier Saisons, 166 Einsätze, 79 Tore)
    Image: Platz 2: Sadio Mane (vier Saisons, 166 Einsätze, 79 Tore) © Imago
  10. Die Verpflichtung von Mo Salah (l.) war ein wichtiger Mosaikstein für den FC Liverpool und Jürgen Klopp (r.).
    Image: Platz 1: Mohamed Salah (drei Saisons, 148 Einsätze, 94 Tore) © Imago

Auch Tottenham Hotspur gestaltete sein Spiel am Mittwochabend erfolgreich. Gegen Newcastle United gewann die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho mit 3:1 (1:0) und bleibt damit weiter im Kampf um die Europa-League-Plätze. Da zeitgleich die Wolverhampton Wanderers gegen den FC Burnley nur 1:1 (0:0) spielten, hat Tottenham nur noch einen Punkt Rückstand auf die Wanderers auf dem sechsten Platz, der zur Teilnahme am internationalen Wettbewerb berechtigt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Son trifft bei Spurs-Sieg

2:54
Premier League, 36. Spieltag: Gegen Newcastle United gewann Tottenham Hotspur mit 3:1 und bleibt damit weiter im Kampf um die Europa-League-Plätze

Bei den Spurs stand Serge Aurier in der Startelf, der seinen Bruder am Montag bei einer Schießerei verloren hatte. Ex-Bundesliga-Profi Heung-Min Son sorgte in der 27. Minute für die Führung der Spurs, die Matt Ritchie kurz nach der Pause egalisierte (56.). Nur vier Minuten später brachte Harry Kane Tottenham erneut in Führung. In der 90. Minute legte der Torschützenkönig der WM 2018 nach.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: