Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Osnabrück - Karlsruher SC. 2. Bundesliga.

Osnatel ArenaZuschauer15.741.

VfL Osnabrück 2

  • E Engelhardt (13. minute)
  • R Tesche (71. minute)
  • B Ajdini (s/o 95. minute)

Karlsruher SC 3

  • M Wanitzek (2. minute, 35. minute)
  • D Burnic (87. minute)

2. Bundesliga: KSC gewinnt zum Auftakt beim VfL Osnabrück

Doppelter Wanitzek & Burnic-Traumtor! KSC jubelt in Osnabrück

Marvin Wanitzek und Dzenis Burnic haben dem Karlsruher SC einen perfekten Start in die neue Saison beschert.

Mittelfeldspieler Wanitzek traf beim 3:2 (2:1) bei Aufsteiger VfL Osnabrück doppelt (2./36.) und ebnete den Badenern um Neuzugang Lars Stindl damit den Weg für die ersten drei Punkte der neuen Spielzeit. Burnic (87.) erzielte spät den Siegtreffer.

Für Osnabrück, das nach zwei Jahren in der 3. Liga den Sprung zurück ins deutsche Unterhaus geschafft hat, waren die zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Erik Engelhardt (13.) und Robert Tesche (71.) zu wenig. Die Mannschaft von VfL-Coach Tobias Schweinsteiger agierte bemüht, Karlsruhe unter dem Strich vor 15.741 Zuschauern an der ausverkauften Bremer Brücke aber cleverer. Osnabrück beendete die Begegnung nach Gelb-Rot gegen Bashkim Ajdini (90.+5, wiederholtes Foulspiel) in Unterzahl.

Stindl sofort beim KSC gesetzt

KSC-Coach Christian Eichner setzte in der Startformation sofort auf Stindl, der im Sommer nach 13 Jahren von Borussia Mönchengladbach zu seinem Jugendklub zurückgekehrt war. Wanitzek stand schließlich aber im Mittelpunkt, nachdem er dem KSC erst mit einem Rechtsschuss und dann per Kopf zweimal in Führung brachte.

Die couragierten Osnabrücker belohnten sich zwischenzeitlich für ihren großen Aufwand. Bei einer Ecke stand Tesche völlig blank und köpfte zum 2:2-Ausgleich ein. Die dritte KSC-Führung, die Neuzugang Burnic aus rund 20 Metern mit einem Linksschuss erzielte, reichte dann jedoch zum Sieg der Gäste.

SID

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.