Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SC Paderborn 07 - Werder Bremen. 2. Bundesliga.

SC Paderborn 07 3

  • F Muslija ( 11m, )
  • F Platte ()

Werder Bremen 4

  • M Ducksch ()
  • R Schmid ()
  • N Füllkrug ()
  • Ö Toprak ()

Werder Bremen schlägt Paderborn - Felix Platte mit Tor aus 40 Metern

Traumtore, VAR & wilde Aufholjagd! Werder gewinnt Tor-Spektakel

Werder Bremen hat sich in einem spektakulären Duell mit 4:3 gegen den SC Paderborn durchgesetzt. Felix Platte trifft sehenswert aus 45 Metern, Bremen dreht einen 1:3-Rückstand und feiert den fünften Sieg in Folge.

Die Siegesserie von Erstliga-Absteiger Werder Bremen unter dem neuen Trainer Ole Werner geht immer weiter. Beim SC Paderborn kamen die Hanseaten in einem spektakulären Spiel zu einem 4:3 (1:2), es war der fünfte Sieg in Folge.

Traumtor! Felix Platte trifft aus 45 Metern

Ömer Toprak (87.) erzielte das Siegtor für die Gäste, aber vor allem Paderborns Felix Platte sorgte mit einem Schuss aus 45 Metern zum zwischenzeitlichen 3:1 für Aufsehen (56.).

Beide Teams lieferten sich einen überaus ansehnlichen offenen Schlagabtausch. In der 68. Minute wurde ein vermeintlicher Treffer von Platte zum 4:3 nach einem vorausgegangenen Foulspiel nach Videobeweis wieder zurückgenommen. Ein Tor von Bremens Marvin Ducksch zum 4:3 wurde nach Videostudium ebenfalls nicht anerkannt (74.).

Elfmeter-Ärger in Halbzeit eins

Der aus Hannover verpflichtete Florent Muslija (15., Foulelfmeter) hatte die Ostwestfalen in Führung gebracht, nachdem zuvor Werder-Keeper Jiri Pavlenka den zunächst von Sven Michel ausgeführten Strafstoß abgewehrt hatte. Bremens Abwehrspieler Marco Friedl war dabei zu früh in den Strafraum gelaufen.

In der 35. Minute markierte Ducksch mit einer feinen Einzelleistung den Ausgleich für die Gäste. Muslija brachte die Hausherren mit einem Kunstschuss (38.) erneut in Führung. Die Bremer Abwehr wirkte nicht präsent genug und konnte den Abschluss nicht verhindern. Romano Schmidt (59.) gelang das 2:3 für die Norddeutschen, Niclas Füllkrug (66.) schoss das 3:3.

Werder-Spektakel als Revanche fürs Hinspiel

In der 22. Minute hatte Ducksch scheinbar schon den 1:1-Ausgleich erzielt, doch Füllkrug stand zuvor im Abseits. Nur eine Minute später hatte Platte mit einem Kopfball an den rechten Pfosten Pech. Die Bremer Abwehr machte dabei nicht den besten Eindruck und konnte sich glücklich schätzen, nicht 0:2 in Rückstand zu liegen. In der 37. Minute parierte Pavlenka glänzend einen Michel-Schuss und wehrte zur Ecke ab.

Mehr dazu

Das Hinspiel hatten die Bremer am 15. August 2021 mit 1:4 gegen den SCP verloren. Es war eines der schwächsten Spiele der Werderaner in dieser Saison gewesen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Alles zur 2. Bundesliga auf skysport.de:

Alle News zur 2. Bundesliga
Spielplan zur 2. Bundesliga
Ergebnisse zur 2. Bundesliga
Tabelle zur 2. Bundesliga
Videos zur 2. Bundesliga
Liveticker zur 2. Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: