Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SC Paderborn 07 - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

SC Paderborn 07 2

  • D Srbeny ( 11m, )

1. FC Heidenheim 2

  • T Kleindienst ()
  • C Kühlwetter ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem SC Paderborn und Heidenheim. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Für Paderborn geht es schon am Freitagabend, 26. Februar, ab 18:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg weiter. Immerhin bis Sonntag kann sich Heidenheim ausruhen, dann steht ab 13:30 Uhr das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf an. 

comment icon

Durch die heutige Punkteteilung haben es beide Teams verpasst, sich den Aufstiegsrängen entscheidend zu nähern. Heidenheim liegt mit nun 33 Punkten auf Rang 8, hat neun Zähler Rückstand auf die Aufstiegsränge bzw. den Aufstiegs-Relegationsrang. Noch größer ist der Rückstand von Bundesliga-Absteiger Paderborn auf die ersten drei Plätze in der Tabelle. Die Baumgart-Elf hat aktuell 31 Zähler und damit zwölf Spieltage vor dem Saisonende elf Punkte Rückstand auf die Aufstiegsränge.

comment icon

Der SC Paderborn und Heidenheim trennten sich im Nachholspiel der 2. Bundesliga vom 20. Spieltag mit einem 2:2-Unentschieden. Nachdem die Heidenheimer vor und nach der Pause zwei Mal in Führung gingen, kam Paderborn jeweils spät in den Spielhälften durch Srbeny noch zum Ausgleich. Insgesamt geht das Remis auch so in Ordnung, vor allem, weil der SCP spielerisch über weite Strecken dominant agierte, aber sich eben auch nur recht wenige Chancen herausarbeiten konnte.

full_time icon

Schlusspfiff in Paderborn.

yellow_card icon

Heidenheims Hüsing sieht für ein zu ungestümes Zweikampfverhalten im Mittelfeld gegen Owusu die Gelbe Karte.

goal icon

Tooooooooooooor! SC PADERBORN - Heidenheim 2:2! Srbeny schnürt den Doppelpack! Nach einer Ananou-Flanke kommt Michel im Zentrum an den Ball, kann ihn aber nicht wirklich kontrollieren. Da stürmt Mitspieler Srbeny aus dem Hinterhalt heran, schnappt sich die Kugel und versenkt sie aus etwa zehn Metern unhaltbar rechts unten im Eck zum 2:2-Ausgleich. Für den Paderborner Stürmer ist das bereits der zehnte Saisontreffer.

highlight icon

Antwi-Adjei hat den möglichen Ausgleich für Paderborn auf dem Fuß. Er kommt links am Fünfmeterraum zum Abschluss, setzt den Ball hoch in Richtung kurzes Eck. Dort steht Müller und lenkt das Leder mit beiden Händen souverän zur Seite ab. 

comment icon

Noch mal zur Erinnerung: Heidenheim würde bei einem Sieg heute mit dann 35 Zählern bis auf sieben Punkte an die Aufstiegsränge heranrücken und dürfte sich möglicherweise so wieder kleine Hoffnungen auf einen Bundesliga-Aufstieg machen. Paderborn steht hingegen aktuell weiterhin bei 30 Punkten, hätte zwölf Zähler Rückstand auf die Aufstiegsränge. Somit wäre eine Niederlage heute wohl wirklich gleichbedeutend mit dem Verpassen der direkten Rückkehr in die Bundesliga.

substitution icon

Fünfter Wechsel bei Heidenheim: Für Kühlwetter kommt Steurer ins Spiel.

substitution icon

Fünfter Wechsel bei Paderborn: Für Schallenberg kommt Justvan ins Spiel. 

substitution icon

Vierter Wechsel bei Paderborn: Für Collins kommt Owusu ins Spiel.

yellow_card icon

Paderborns Michel sieht nach einer harten Grätschte im Mittelfeld gegen Schöppner die Gelbe Karte.

goal icon

Tooooooooor! SC Paderborn - HEIDENHEIM 1:2! Kühlwetter trifft aus dem Nichts! Nach langer Zeit kommen die Gäste mal wieder zu einem Angriff und dieser führt auch gleich zur erneuten Führung. Zunächst scheitert Heidenheims Rittmüller noch mit einem Abschluss an Zingerle, doch Ananou kann danach den abprallenden Ball nicht klären, so staubt Kühlwetter aus kurzer Distanz locker zum 2:1 für die Gäste ab. 

comment icon

In spielerischer Hinsicht hat immer noch Paderborn klare Vorteile, die Statistik zeigt rund 70 Prozent Ballbesitz für die Gäste. Dennoch fehlen den Ostwestfalen immer noch die zwingenden Chancen, um möglicherweise diese Begegnung nach zwischenzeitlichem Rückstand komplett zu drehen. 

comment icon

Rund 20 Minuten sind in Paderborn noch zu spielen. In der Nachhol-Begegnung gegen Heidenheim steht es immer noch 1:1-Unentschieden. Beide Mannschaften brauchen aber eigentlich zwingend den Sieg, will man noch einmal ernsthaft ins Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga eingreifen. 

substitution icon

Dritter Wechsel bei Paderborn: Für Vasiliadis kommt Thalhammer ins Spiel.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Paderborn: Für Führich kommt Pröger ins Spiel.

comment icon

Srbeny startet zunächst im Dribbling vom Mittelfeld bis an den Strafraum durch, dort spielt er auf Michel und der Stürmer hält sofort aus etwa 18 Metern drauf. Michels Schuss geht deutlich rechts am Tor vorbei. 

highlight icon

Schnatterer versucht es rechts im Strafraum aus recht spitzem Winkel einfach mal per Direktabnahme und der Ball hätte auch genau ins lange Eck gepasst. Torhüter Zingerle taucht ab und lenkt das Leder souverän zur Seite ab.

highlight icon

Paderborns Antwi-Adjei behauptet sich links am Strafraum im Dribbling, kommt so im Sprint ins Zentrum und hält aus etwa 20 Metern drauf. Der Schuss ist eine sichere Beute für Heidenheim-Schlussmann Müller.

highlight icon

Nach einem Eckball von Führich von rechts kommt Schonlau im Zentrum aus etwa sechs Metern per Kopf zum Abschluss. Letztlich ist dieser Versuch aber kein Problem für Torhüter Müller. 

comment icon

Antwi-Adjei bedient Michel auf Höhe des Strafraumes, dessen Schuss wird noch entscheidend von Schöppner abgefälscht und so gibt es nun zumindest mal wieder einen Eckball für die Paderborner.

substitution icon

Vierter Wechsel bei Heidenheim: Für Geipl kommt Sessa ins Spiel.

substitution icon

Dritter Wechsel bei Heidenheim: Für Thomalla kommt Mohr ins Spiel. 

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Heidenheim: Für Pick kommt Schnatterer ins Spiel.

comment icon

Spielerisch ist nach dem Beginn der zweiten Halbzeit noch nicht wirklich viel los. Eines ist aber angesichts der Tabellenkonstellation auch klar: Ein Remis bringt beiden Teams im Kampf um die ohnehin nur noch kleine Aufstiegschance gar nichts. 

yellow_card icon

Für Heidenheims Geipl gibt es nach einem härteren Foulspiel im Mittelfeld die nächste Gelbe Karte der heutigen Begegnung. 

comment icon

Kurz nach dem Wiederbeginn muss nun auch Paderborn erstmals wechseln, weil Dörfler angeschlagen ist. 

substitution icon

Erster Wechsel bei Paderborn: Für Dörfler kommt Ananou ins Spiel.

comment icon

Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf das Spielfeld. Die Heidenheimer mussten jedoch im Laufe der ersten Halbzeit bereits ein Mal verletzungsbedingt wechseln. Für den angeschlagenen Torschützen Kleindienst kam Schimmer aufs Feld. 

match_start icon

Weiter geht es in Paderborn. 

half_time icon

Halbzeit in Paderborn. 

penalty_goal icon

Toooooooooooor! SC PADERBORN - Heidenheim 1:1! Srbeny verwandelt souverän! Der Stürmer tritt zum Strafstoß an und schießt ihn flach ins linke Eck zum 1:1-Ausgleich. Torhüter Müller errät zwar das richtige Eck, dieser Elfmeter ist jedoch zu platziert geschossen und er kommt nicht mehr an den Ball. 

comment icon

Schiedsrichter Winkmann ordnet in der ersten Halbzeit zwei Minuten Nachspielzeit an. 

comment icon

Im Anschluss an eine Ecke von links an den Elfmeterpunkt kommt Vasiliadis per Kopf an den Ball, setzt diesen aber gut einen halben Meter über das Tor. 

comment icon

Kurz vor der Pause erhöht Paderborn nun noch einmal deutlich den Druck, die Gastgeber kamen auch zuletzt schon zu zwei guten Möglichkeiten durch Srbeny bzw. Führich. 

comment icon

Heidenheims Torhüter Müller muss nun erneut eingreifen. Nach einer Kopfballabwehr von Mainka ist der Schlussmann gefordert, weil der Ball genau vor die Füße von Führich springt. Müller stürmt rechts aus seinem Kasten und wirft sich dem Paderborner erfolgreich entgegen.

highlight icon

Da ist die Topchance für Paderborn! Srbeny wird rechts am Strafraum in die Tiefe gespielt, er zieht flach ab und schießt Keeper Müller durch die Beine. Der Schlussmann bekommt aber noch ein wenig den Fuß dran und kann den Schuss damit so verlangsamen, dass er den Ball schlussendlich doch noch im Nachfassen vor der Linie erreicht. 

comment icon

Die Gastgeber, die seit der 13. Minute in Rückstand liegen, versuchen nun deutlich mehr Druck aufzubauen. Bislang gelingt es dem Bundesliga-Absteiger jedoch zu selten, zu Chancen zu kommen. Bis auf Dörflers abgerissene Flanke, die zum Torschuss wurde, blieb der SCP noch ohne Abschluss auf den gegnerischen Kasten. 

comment icon

Mal wieder ist ein Spieler in dieser intensiv geführten Begegnung angeschlagen, dieses Mal hat es mit Vasiliadis einen Paderborner erwischt. Er bekam bei einem Zweikampf unglücklich den Schuh eines Gegenspielers an den Nacken. 

comment icon

Der eingewechselte Schimmer zieht von rechts am Strafraum aus etwa 19 Metern volley ab. Der Schuss des Stürmers geht deutlich rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Bei den Paderbornern war vor dem Spielbeginn etwas Unruhe drin, weil kürzlich Gerüchte aufkamen, wonach Trainer Baumgart für den Sommer 2021 möglicherweise ein heißer Kandidat beim Noch-Bundesligisten Schalke sein dürfte.

comment icon

Sollte es bei diesem Ergebnis bleiben und Heidenheim die drei Punkte aus Ostwestfalen mit nach Hause nehmen, würde die Schmidt-Elf in der Tabelle mit nun 35 Punkten auf Rang 7 klettern und Hannover 96 überholen. Der Rückstand auf die Aufstiegsplätze bzw. den Aufstiegs-Relegationsrang beträgt aber dann auch immer noch sieben Zähler.

comment icon

Bei Heidenheims Torschützen Kleindienst geht es also aufgrund einer Verletzung nicht weiter, der Stürmer muss daher schon früh in der heutigen Begegnung raus. 

substitution icon

Erster Wechsel bei Heidenheim: Für Kleindienst kommt Schimmer ins Spiel.

comment icon

Nun ist Heidenheims Torschütze Kleindienst angeschlagen, er muss erst einmal außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. 

comment icon

Die Paderborner reklamierten nach dem Gegentor vehement ein Foulspiel an Keeper Zingerle, der befand sich jedoch außerhalb des Fünfmeterraumes und so ließ Schiedsrichter Winkmann den resoluten Einsatz von Mainka gegen den SCP-Schlussmann auch richtigerweise laufen. 

goal icon

Tooooooooooooor! SC Paderborn - HEIDENHEIM 0:1! Kleindienst ist schon wieder zur Stelle! Der Stürmer erzielt nach seiner Rückkehr im Winter bereits sein fünftes Saisontor. Theuerkauf. flankt den Ball von rechts aus dem Halbfeld an den Fünfmeterraum, wo sich Mainka im Luftduell gegen Keeper Zingerle robust durchsetzt. Den zurückprallenden Ball versenkt dann Kleindienst aus etwa zwölf Metern zum 1:0 für die Heidenheimer ins leere Tor.

comment icon

Vorlage Patrick Mainka

yellow_card icon

Paderborns Abwehrchef Hünemeier sieht für ein hartes Einsteigen bei einem Luftduell im Mittelfeld gegen Thomalla die erste Gelbe Karte in der heutigen Begegnung.

comment icon

Beide Teams verzichten an diesem Dienstagabend auf das fast schon obligatorische Abtasten und spielen gleich von Beginn an munter drauf los. So kamen Paderborn bzw. Heidenheim schon in der Anfangsphase jeweils zu einer ersten Tormöglichkeit. 

highlight icon

Die Gäste kommt nach einer Ecke von rechts zu einer Riesenchance. Am kurzen Pfosten gelangt der Ball über Umwege zu Thomalla und der Heidenheimer zieht aus etwa vier, fünf Metern direkt ab. Torhüter Zingerle wirft sich dem Stürmer entgegen und klärt diese heikle Situation durch eine Abwehr mit dem Körper. 

comment icon

Heidenheims Stürmer Kleindienst tankt sich von rechts am Strafraum durch einen beherzten Antritt bis ins Zentrum durch und zieht aus etwa 17 Metern ab. Der Schuss wird von Hünemeier entscheidend abgeblockt. 

comment icon

Der aufgerückte Dörfler versucht von rechts am Strafraum eine Flanke, die wird aber zu einem direkten Torschuss und so muss Heidenheims Keeper Müller erstmals ran und das Leder vor der Linie mit beiden Händen wegkratzen. 

match_start icon

Los geht es in Paderborn. 

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Guido Winkmann.

comment icon

Bei Paderborn gibt es im Vergleich zum 2:1-Sieg zuletzt gegen Sandhausen nur wenige Veränderungen. Dörfler, Vasiliadis und Michel dürfen sich heute von Beginn an beweisen. Heidenheims Trainer Schmidt nimmt hingegen nur eine Veränderung vor. Statt Sessa rückt Geipl ins Team der Gäste.

comment icon

Das Hinrunden-Duell zwischen den Heidenheimern und Paderborn endete am 3. Spieltag der laufenden Saison mit einem torlosen Remis.

comment icon

Auch die Heidenheimer waren zuletzt in der 2. Bundesliga erfolgreich. Das Team von Coach Schmidt gewann auswärts in Osnabrück durch Treffer von Kleindienst und Hüsing mit 2:1. Für Osnabrück konnte Santos kurz vor dem Ende nur noch das Anschlusstor erzielen.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag konnte der SC Paderborn einen 2:1-Heimsieg gegen Sandhausen einfahren. Nach zwischenzeitlichem Rückstand drehten Srbeny und Antwi-Adjei die Begegnung durch ihre Tore noch einen Erfolg für die Ostwestfalen.

comment icon

Etwas besser stehen die Heidenheimer da. Die Mannschaft von der Ostalb hat bereits 32 Punkte gesammelt und liegt auf Rang 8.

comment icon

Die Paderborner holten bislang 30 Punkte aus 21 Saisonspielen in der 2. Bundesliga und liegen damit aktuell auf Rang 10.

comment icon

In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen vor dem heutigen Nachholspiel zwischen dem SC Paderborn und Heidenheim nur zwei Punkte.

comment icon

Heidenheim läuft mit folgender Elf auf: Müller - Rittmüller, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Geipl, Schöppner, Thomalla, Pick - Kleindienst, Kühlwetter.

comment icon

SC Paderborn spielt in folgender Formation: Zingerle - Dörfler, Hünemeier, Schonlau, Collins - Schallenberg, Vasiliadis, Führich, Antwi-Adjei - Michel, Srbeny.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim.