Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Rayo Vallecano - Real Madrid. Spanien, La Liga.

Campo de Futbol de VallecasZuschauer14.354.

Rayo Vallecano 1

  • R De Tomás (27. minute 11m)

Real Madrid 1

  • Joselu (3. minute)
  • D Carvajal (s/o 95. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Stelle. In La Liga geht es heute und morgen aber noch weiter. Für Real besonders spannend: Am Montag um 21:00 Uhr ist Girona bei Bilbao zu Gast. Noch einen schönen Sonntag und bis bald!

comment icon

Rayo hat durch das überraschende Unentschieden zwar einen Negativlauf von drei Niederlagen in Serie gestoppt, aber der letzte Sieg in der Liga ist mittlerweile fast zwei Monate her. Die Madrilenen müssen irgendwann wieder gewinnen, damit der Abstand zu den Abstiegsplätzen, der momentan acht Punkte beträgt, nicht weiter dahinschmilzt. Am nächsten Spieltag wartet auf Rayo mit Girona die nächste Topmannschaft.

comment icon

Für Real war dieses Unentschieden natürlich nicht eingeplant. Die Königlichen hatten sich gerade letzte Woche etwas an der Tabellenspitze abgesetzt. Durch den heutigen Punktverlust liefern sie Girona die Steilvorlage, um morgen Abend gegen Bilbao den Abstand wieder auf drei Punkte zu verringern. Für Real geht es nächsten Sonntag in La Liga zuhause gegen Sevilla weiter. 

comment icon

Zu Beginn der Partie war Real klar überlegen. Die Gäste hatten viel den Ball und erzielten nach einem Konter die verdiente Führung. Danach ließen sie es aber ziemlich ruhig angehen und legten deshalb kein weiteres Tor nach. Rayo tat fast nichts für das Spiel und hatte dann Glück, dass durch einen Handelfmeter der unverdiente Ausgleich fiel. Danach wurden die Hausherren aber immer besser. Zur Pause war das Ergebnis leistungsgerecht. Im zweiten Durchgang passierte fast nichts mehr. Real hatte keine Ideen und viel zu wenig Tempo. Rayo war mit dem Unentschieden sichtlich zufrieden. Das 1:1 ist ein gerechtes Ergebnis.

full_time icon

Das Spiel ist aus. Rayo Vallecano und Real Madrid trennen sich mit 1:1.

comment icon

Kroos schlägt nochmal einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum. Aridane klärt per Kopf.

second_yellow_card icon

Real muss das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen. Carvajal lässt sich an der eigenen Grundlinie von Kike provozieren. Der Real-Verteidiger schlägt in Ballbesitz nach hinten aus. Das ist eine klare Gelbe Karte und damit Gelb-Rot für Carvajal. 

comment icon

Real hat nochmal einen Abschluss. Kroos spielt einen tollen Diagonalpass über 50 Meter in den Fuß von Carvajal, der am Strafraum von rechts in die Mitte zieht. Dann schießt Carvajal mit links aufs Tor. Sein Schuss ist viel zu unplatziert, sodass Dimitrievski die Kugel problemlos fängt. 

yellow_card icon

Carvajal regt sich zu sehr über einen zu Recht nicht gegebenen Eckball auf. Dafür bekommt der Außenverteidiger die Gelbe Karte. 

comment icon

Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit. 

comment icon

Rayo fährt nochmal einen Konter. Kike geht links zur Grundlinie und spielt dann in den Rückraum. Er guckt aber überhaupt nicht hoch, sodass sein Pass genau zu einem Verteidiger geht. 

comment icon

Real bekommt keine richtige Schlussoffensive auf den Platz. Das Spiel ist weiterhin ausgeglichen ohne viele Strafraumaktionen. 

substitution icon

Modric wird ausgewechselt. Für ihn kommt Güler ins Spiel. 

comment icon

Die folgende Ecke für die Hausherren bringt nichts ein. 

comment icon

Kike schlägt von der linken Seite eine eigentlich ungefährliche Flanke in den Strafraum, doch dann haut Tchouameni am Ball vorbei. Zum Glück für den Franzosen steht hinter ihm kein Gegenspieler. So gibt es nur Ecke für Rayo.

comment icon

Rodrygo geht im Rayo-Strafraum zu Boden und will einen Elfmeter haben. Der Schiedsrichter zeigt aber direkt an, dass ihm das nicht für einen Pfiff reicht. 

substitution icon

Außerdem wird Alvaro durch Camello ersetzt.

yellow_card icon

Gelbe Karte Álvaro García Rivera

yellow_card icon

De Tomas und Alvaro lassen sich bei ihrer Auswechslung viel Zeit. Dafür bekommen beide Spieler die Gelbe Karte. 

substitution icon

Falcao kommt für de Tomas ins Spiel. 

highlight icon

Endlich mal wieder ein Torschuss! Kroos schießt einen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position direkt aufs Tor. Alle rechnen mit einer Flanke, aber der Torwart war auf den Schuss gefasst. Dimitrievski macht sich lang und wehrt den halbhohen Schuss ab. Der Ball wäre sonst vermutlich gegen den rechten Pfosten geflogen. 

comment icon

Eine Flanke von der linken Seite erreicht de Tomas rechts im Strafraum. Der Stürmer nimmt den Ball klasse an, sein folgender Abschluss wird aber geblockt. 

substitution icon

Vazquez verlässt den Platz. Er wird durch Carvajal ersetzt. 

comment icon

Seit der Einwechslung von Kroos agiert Real wieder dominanter, aber in den Strafraum kommen die Gäste trotzdem nicht. 

comment icon

Es ist seit fast 15 Minuten nichts mehr vor den Toren passiert. Das Spiel ist gerade ziemlich langweilig. 

substitution icon

Kroos ersetzt Camavinga. 

substitution icon

Rodrygo kommt für Brahim Diaz ins Spiel. 

comment icon

Carlo Ancelotti wird gleich auf den unkreativen Auftritt seiner Mannschaft reagieren und Rodrygo und Kroos einwechseln. Irgendwas muss sich bei Real verändern, sonst lässt der Tabellenführer hier Punkte liegen. 

comment icon

Das Spiel ist momentan etwas zerfahren. Es gibt viele Spielunterbrechungen und nur wenig schönen Fußball. 

substitution icon

Außerdem wird Oscar durch Miguel Crespo ersetzt.

substitution icon

Rayo wechselt doppelt. Kike kommt für Unai Lopez.

yellow_card icon

Bei einer Flanke von der rechten Seite geht Vini Junior im Strafraum zu Boden. Das war nie im Leben Elfmeter, aber Camavinga regt sich trotzdem lautstark beim Schiedsrichter auf. Dafür sieht er die Gelbe Karte. Es ist die fünfte Gelbe Karte für den Franzosen, damit fehlt er nächste Woche gegen Sevilla. 

highlight icon

Gute Chance für Real! Brahim Diaz bekommt rechts an der Strafraumgrenze den Ball. Er dreht sich gut um einen Gegenspieler und steckt dann auf Joselu durch. Der Stürmer zieht aus fünf Metern im Fallen mit rechts ab. Sein Schuss landet zwischen den Beinen von Dimitrievski, der sich auf den Ball setzt und damit den Einschlag verhindert. 

comment icon

Rayo schafft es bisher gut, Real vom eigenen Tor fernzuhalten. Es ist ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Strafraumaktionen. 

substitution icon

Isi hat muskuläre Probleme im rechten Oberschenkel und muss ausgewechselt werden. Für ihn kommt de Frutos ins Spiel. 

comment icon

Es sind 14354 Zuschauer im Stadion. Damit ist das Campo de Futbol de Vallecas quasi ausverkauft. 

comment icon

Bei der folgenden Ecke kommt Tchouameni zum Kopfball. Sein Abschluss geht aber deutlich drüber. 

comment icon

Camavinga geht rechts zur Grundlinie. Er legt den Ball zurück auf Brahim Diaz, der aus 14 Metern mit rechts abzieht. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht. 

comment icon

Der Ball rollt wieder und Alvaro kann offensichtlich weiterspielen. 

comment icon

Alvaro liegt mit einer blutigen Nase am Boden und wird behandelt. Deshalb ist das Spiel gerade unterbrochen. 

highlight icon

Direkt die große Chance für Rayo! Tchouameni führt am eigenen Strafraum viel zu lässig den Ball. Alvaro bedrängt den Franzosen und klaut ihm dann das Spielgerät. Der Rayo-Angreifer geht in den Strafraum und will abziehen, aber dann kommt Tchouameni doch noch rechtzeitig dazwischen und klärt die Szene. 

match_start icon

Der Ball rollt wieder. Es gibt keine Wechsel zum Start der zweiten Halbzeit. 

comment icon

Rayo Vallecano und Real Madrid gehen mit einem 1:1 in die Pause. Zu Beginn der Partie spielten ausschließlich die Gäste. Rayo schaute nur zu. Die frühe Führung für die Königlichen war verdient. Danach ließen sie es aber ziemlich ruhig angehen, deshalb legten sie auch keinen weiteren Treffer nach. Rayo hatte nach einer knappen halben Stunde einen ersten Abschluss, der zum Glück für die Hausherren zu einem Elfmeter führte. Das 1:1 war ziemlich glücklich, aber in der Folge wurde das Heimteam besser. Es war danach ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Deshalb geht das Unentschieden zur Pause in Ordnung. 

half_time icon

Die erste Halbzeit geht mit einem Aufreger zu Ende, weil der Schiedsrichter mitten in einen Konter von Rayo abpfeift. Das erregt die Gemüter der Hausherren. 

yellow_card icon

Balliu hält Vini Junior auf dem linken Flügel fest, damit dieser ihm nicht wegläuft. Für das clevere Foul gibt es die Gelbe Karte. 

yellow_card icon

Isi verliert am Real-Strafraum den Ball. Dann grätscht er von hinten in Modric rein und bekommt dafür die Gelbe Karte. 

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

comment icon

Rayo kontert sich vor das Tor. Oscar erobert den Ball im Mittelfeld von Modric und dann geht es schnell. Er spielt nach links in den Lauf von Alvaro, der nicht lange fackelt und aus 14 Metern mit links aufs kurze Eck abzieht. Lunin pariert den wuchtigen Schuss. 

comment icon

Die nächste Ecke für Real bringt wieder Gefahr. Diesmal bringt Modric den Ball von links vor das Tor. Joselu kommt aus fünf Metern zum Kopfball. Sein Abschluss wird aber geblockt. Danach kommt es zu einer Abseitsposition von Nacho, deshalb geht es mit Freistoß für Rayo weiter. 

comment icon

Rayo ist jetzt deutlich besser im Spiel als noch zu Beginn. Die Hausherren haben durch den Ausgleichstreffer neuen Mut geschöpft. 

highlight icon

Beinahe das 2:0 für Real! Modric bringt eine Ecke von der rechten Seite in die Mitte, wo Aridane mit dem Kopf klärt. Der Ball landet aber im Rückraum bei Valverde, der direkt volley mit rechts abzieht. Er trifft die Kugel perfekt und sein Schuss fliegt gegen den linken Außenpfosten. Das war ein starker Abschluss. 

comment icon

Modric bringt den Ball auf typische Art mit dem rechten Außenrist von links in den Strafraum. Seine Flanke landet in den Armen von Dimitrievski.

comment icon

Nächster Abschluss für Rayo. Unai Lopez kommt aus 14 Metern zentraler Position zum Schuss. Er nimmt den Ball mit der rechten Innenseite, bringt aber zu wenig Druck dahinter. Lunin fängt die Kugel. 

comment icon

Das Tor für Rayo kam ziemlich aus dem Nichts. Der Schuss, der zum Elfmeter führte, war die erste richtige Chance für das Heimteam.

penalty_goal icon

Tooooor! RAYO VALLECANO - Real Madrid 1:1. Das ist der Ausgleich für die Hausherren! Raul de Tomas tritt zum Strafstoß im Duell mit Lunin an. Der Spanier wuchtet den Ball mit der rechten Innenseite hoch in die Mitte des Tores. Lunin taucht nach rechts ab. Das war souverän verwandelt. 

comment icon

Der VAR checkt die Szene nochmal, weil Camavinga den Ball mit der Hand abgefälscht hat. Es ist eine schwierige Entscheidung, weil das aus kurzer Distanz und definitiv keine Absicht war. Trotzdem kann man den geben, weil der Arm nicht wirklich dicht am Körper ist. So sieht es auch der Schiedsrichter nach Ansicht der Bilder. Es gibt Elfmeter!

highlight icon

Erste gute Chance für Rayo Vallecano! Espino geht links mit Tempo zur Grundlinie. Dann legt er den Ball in den Rückraum. Trejo nimmt die Kugel zwölf Meter vor dem Tor an, wobei sie hochspringt, sodass er volley abziehen kann. Sein Schuss wird von Camavinga abgefälscht und geht über das Tor. 

comment icon

Bisher haben die Gäste 65 Prozent Ballbesitz und es fühlt sich sogar nach noch mehr an. Rayo kommt überhaupt nicht ins Spiel. 

highlight icon

Der Ball ist zum zweiten Mal im Tor, aber wieder wird der Treffer zurückgepfiffen! Vazquez setzt sich rechts im Strafraum klasse gegen mehrere Gegenspieler durch. Dann flankt er von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten. Die komplette Rayo-Verteidigung konzentriert sich auf den kurzen Pfosten, deshalb ist Joselu komplett frei. Der Stürmer nickt ohne Problem aus kurzer Distanz ein. Die Linienrichterin hebt aber sofort die Fahne, weil Vazquez mit dem Ball ins Aus gedribbelt war. Der Treffer zählt zu Recht nicht. 

comment icon

Real hat das Spiel jetzt etwas beruhigt. Die Gäste haben viel Ballbesitz in der eigenen Hälfte und stoßen nur gelegentlich in die Offensive vor. Rayo schaut die meiste Zeit nur zu.

comment icon

Vazquez bringt von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum, die am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Joselu landet. Der Stürmer legt nochmal quer, aber es ist kein Mitspieler mitgelaufen. Deshalb kann Rayo klären. 

comment icon

Aufreger im Real-Strafraum! De Tomas bekommt links den Ball in den Lauf gespielt. Der Spanier bringt eine Flanke in die Mitte, die von Tchouameni abgewehrt wird. Die Rayo-Spieler fordern Handelfmeter, aber es braucht glücklicherweise keine weiteren Diskussionen, weil de Tomas vorher im Abseits stand. 

comment icon

Camavinga bekommt rechts im Strafraum den Ball und zieht aus der Drehung ab. Sein Schuss wird geblockt. 

comment icon

Real ist hier in den ersten Minuten die überlegene Mannschaft. Die Führung für die Königlichen ist verdient. 

comment icon

Es ist bitter für Rayo, dass man sich im eigenen Stadion so einfach hat auskontern lassen. Eigentlich hatten die Hausherren gerade eine große Chance, aber sie haben es nicht gut ausgespielt und wurden dafür bestraft. 

goal icon

Tooooor! Rayo Vallecano - REAL MADRID 0:1. Real geht früh in Führung! Erst spielt Lunin einen riskanten Pass am eigenen Strafraum, der beim Gegner landet, aber Rayo kann die Einladung nicht nutzen. Dann gehen die Gäste in den Konter. Ein langer Pass erreicht Valverde auf dem rechten Flügel. Der Uruguayer spielt auf Höhe des Strafraums auf den mitgelaufenen Joselu quer, der frei vor dem Tor aus zehn Metern verwandelt. Der Ball geht neben dem rechten Pfosten ins Tor. Danach geht die Fahne hoch, aber der VAR checkt die Szene und es war kein Abseits. Deshalb zählt der Treffer. 

comment icon

Vorlage Federico Santiago Valverde Dipetta

highlight icon

Real erzielt im Konter die Führung, aber die Fahne geht hoch.

comment icon

Die Gäste haben eine erste Ecke, die von Vini Junior in den Strafraum gebracht wird. Ein Verteidiger klärt am ersten Pfosten. 

match_start icon

Das Spiel läuft.

comment icon

Für Rayo-Trainer Inigo Perez ist es heute übrigens das Debüt auf der Trainerbank. Der ehemalige Co-Trainer der Madrilenen ist erst seit Mittwoch als Cheftrainer im Amt. 

comment icon

Das heutige Spiel findet im Campo de Futbol de Vallecas, der Heimspielstätte von Rayo Vallecano, statt. Das 1976 eröffnete Stadion bietet Platz für 14505 Zuschauer. In dieser Saison waren aber erst einmal über 14000 Menschen vor Ort: beim 1:1 gegen den FC Barcelona. Heute beim Lokalderby gegen Real wird mit ähnlichem Andrang gerechnet.  

comment icon

Bitter für Rayo: Die vergangenen drei Ligaspiele gingen allesamt mit 1:2 verloren. Sie waren also immer nah dran am Punktgewinn. Das zeigen auch die Expected Goals aus diesen Spielen. Bei zwei der drei Niederlagen hatten die Hauptstädter einen besseren xG-Wert als ihr Gegner.  

comment icon

Rayo Vallecano ist momentan überhaupt nicht gut drauf. In den vergangenen fünf Spielen gab es vier Niederlagen und ein Unentschieden. Dadurch ist der Verein aus dem Madrider Stadtteil Vallecas in der Tabelle auf Rang 15 abgerutscht. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt aber noch sieben Punkte.  

comment icon

Letzten Samstag setzte die Mannschaft von Carlo Ancelotti ein Ausrufezeichen im Rennen um die Meisterschaft: Sie gewann mit 4:0 gegen den Tabellenzweiten aus Girona. Dadurch beträgt Reals Vorsprung an der Tabellenspitze jetzt fünf Punkte. 

comment icon

Für Real Madrid geht es heute nach dem glücklichen 1:0-Sieg gegen Leipzig in La Liga weiter. Die Königlichen sind ziemlich gut in Form. Vier der vergangenen fünf Ligaspiele haben sie gewonnen. Nur gegen Atletico ließen sie beim 1:1 Punkte liegen.  

comment icon

Auch Carlo Ancelotti nimmt bei den Königlichen vier Wechsel im Vergleich zum 1:0-Sieg in der Champions League gegen RB Leipzig vor. Mendy, Carvajal, Kroos und Rodrygo werden durch Fran Garcia, Vazquez, Modric und Joselu ersetzt.  

comment icon

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Mallorca nimmt Inigo Perez bei Rayo vier Wechsel vor. Aridane, Unai Lopez, Trejo und de Tomas starten anstelle von Mumin, Ciss, Kike und Camello. 

comment icon

Bei Real beginnen diese elf Spieler: (4-4-2) Lunin - Vazquez, Nacho, Tchouameni, Fran Garcia - Valverde, Modric, Camavinga, Brahim Diaz - Joselu, Vinicius Junior. 

comment icon

Rayo Vallecano startet folgendermaßen in die Partie: (4-4-2) Dimitrievski - Balliu, Aridane, Lejeune, Pacha Espino - Isi, Unai Lopez, Oscar, Alvaro - de Tomas, Trejo. 

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 25. Spieltages zwischen Rayo Vallecano und Real Madrid.