Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

RB Leipzig - FC Porto. UEFA Champions League Gruppe G.

RB Leipzig 3

  • W Orban ()
  • E Forsberg ()
  • J Augustin ()

FC Porto 2

  • V Aboubakar ()
  • I Marcano ()

RB Leipzig vor Porto: Selbstbewusst und fit-rotiert in die Königsklasse

RB empfängt portugiesischen Spitzenreiter

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hasenhüttl: Mit Rotation viel richtig gemacht

Mit dem Selbstvertrauen aus dem  großen Sieg gegen Borussia Dortmund im Gepäck zieht RB Leipzig mit breiter Brust ins Champions-League-Duell gegen den FC Porto. Vor allem die personelle Situation lässt Coach Ralph Hasenhüttl optimistisch vorausblicken.

"Wir haben gesehen, dass die Rotation - auch wenn sie nicht immer so positiv bewertet wurde - gar nicht so schlecht war. Wir haben damit viel richtig gemacht", resümiert Hasenhüttl zufrieden. Nach dem holprigen Saisonstart mit nur zwei Siegen aus den ersten fünf Spielen und nur einem Punkt aus zwei CL-Duellen waren kritische Stimmen laut geworden. Doch spätestens mit dem allseits hochgelobten Sieg im Signal-Iduna-Park ließ Hasenhüttl die Kritiker verstummen: Auch dank Rotation ist der Vizemeister wieder voll in Schwung.

Mit Sky Ticket kein Spiel verpassen

Mit Sky Ticket kein Spiel verpassen

Bester Live-Sport im Tages-, Wochen- oder Monatsticket. Sofort live dabei sein mit dem neuen Streaming-Dienst von Sky. Ohne lange Vertragsbindung.

Der häufige Umbau der Startelf habe sich vor allem für die Neuzugänge Jean-Kevin Augustin, Bruma und Kevin Kampl ausgezahlt: "Wir haben es geschafft, sie schnell zu integrieren und jetzt verfügen wir über eine breite Palette an Möglichkeiten - und das brauchen wir in dieser zweiten Phase. Denn da kommen die richtig schweren Gegner. Auf die im Drei-Tages-Rhythmus zu reagieren, wird die große Herausforderung", erklärt der Trainer.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

Topduelle im "heißen Herbst"

In der Königsklasse treffen die Leipziger zunächst zweimal auf Porto (Hinspiel ab 19 Uhr live auf Sky Sport 4 HD), im November geht es dann nach Monaco, bevor am Nikolaustag der aktuelle Gruppenprimus Besiktas Istanbul zum "Endspiel" nach Sachsen reist. Und dazwischen kommt es in der Liga und im Pokal gleich zweimal zum "Königsduell" mit dem Heynckes-euphorisierten FC Bayern München.

In Ewartung dieser großen Aufgaben hält Hasenhüttl an seinem Erfolgsrezept fest. Und das heißt: weiter rotieren und möglichst viele Spieler auf Topniveau bringen. "Wenn wir das weiterhin so konsequent durchziehen, dann bin ich guter Dinge, dass wir auch weiterhin unsere Spiele gewinnen werden", ist sich der Coach sicher.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hasenhüttl: Timo ist wieder fit

Luxusproblem Werner

Dass ihm für diese heiße Phase eine Topkraft in der Offensive nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung steht, freut Hasenhüttl: "Timo Werner hat gestern wieder trainiert und ist absolut eine Option gegen Porto", bestätigt der Trainer. "Wir müssen nur schauen, ob wir ihn schon von Anfang an bringen oder erst einwechseln. Aber das ist ein Luxusproblem."

Weiterempfehlen: