Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Madrid - FC Getafe. Spanien, La Liga.

Santiago BernabeuZuschauer66.747.

Real Madrid 2

  • Joselu (47. minute)
  • J Bellingham (95. minute)

FC Getafe 1

  • B Mayoral Moya (11. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das wars für heute aus Madrid, ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende. Bis dann!

comment icon

Nach der Länderspielpause geht es für beide Teams so weiter: Madrid empfängt Real Sociedad, Getafe spielt zu Hause gegen Osasuna.

comment icon

Der Siegeszug von Bellingham und Real geht also weiter, nach Cristiano Ronaldo ist der Superstar der zweite Spieler, der in allen vier ersten Spielen einer Saison trifft. Mit fünf Toren in vier Spielen schießt er Real zum nächsten Sieg. Damit stehen die Königlichen mit 12 Punkten weiter auf dem ersten Platz und bleiben da auch bis zum nächsten Spieltag. Getafe kassiert nach einem aufopferungsvollen Kampf die zweite Saisonniederlage und steht somit auf dem 13. Tabellenplatz.

comment icon

Real Madrid hat in der zweiten Halbzeit eine enorme Leistungssteigerung gezeigt. Vor allem die eingewechselten Spieler um Kroos, Valverde und Vazquez sorgten für einen Umschwung. Getafe fand in der Offensive überhaupt nicht mehr statt. So kam Real nicht nur früh zum Ausgleich, sondern spielte in der Folge äußerst dominant auf. Im Laufe der Spielzeit merkte man den Gastgebern die aufkommende Müdigkeit an, so musste in der Nachspielzeit ein Lucky Punch her. Nach einem Soria-Fehler stand Bellingham bereit und schoss Real zum vierten Sieg im vierten Spiel. Getafe belohnt sich für einen kämpferischen Auftritt nicht, der Sieg für Real geht aber aufgrund der deutlichen Überlegenheit auf jeden Fall in Ordnung.

full_time icon

Abpfiff. Real Madrid gewinnt nach einem irren Kampf mit 2:1 gegen Getafe.

comment icon

Rodrygo bekommt nochmai die Chance, dribbelt links in den Strafraum und zieht trocken ab! Er trifft mit seinem Versuch nur die Latte, es ist nicht das Spiel des jungen Brasilianers!

goal icon

Tooooooor! REAL MADRID - Getafe 2:1 Und natürlich ist es Bellingham, der in den letzten Sekunden des Spiels die Königlichen erlöst! Es ist der gefühlt 84 Fernschuss, diesmal von Vazquez! Soria prallt das Ding flach nach vorne ab, wo Bellingham einläuft und aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss! Soria der unglückliche Held dieses Spiels, der bisher alles wegpariert hat, in dieser Szene aber das Tor begünstigt.

yellow_card icon

Carmona grätscht Rodrygo an der Seitenlinie um, dafür gibt es die dunkelgelbe Karte.

substitution icon

Lozano kommt im letzten Wechsel des Spiels für Mayoral ins Spiel.

comment icon

Toni Kroos spielt eine Ecke kurz aus, Valverde bedient ihn direkt wieder. Dann sucht der Mittelfeldstratege den Abschluss, der landet flach in den Armen von Soria.

comment icon

Neun Minuten Nachspielzeit werden angezeigt! Dazu gehören Verletzungsunterbrechungen, die VAR-Einsätze und die Spielverzögerungen von Getafe. Da kommt also nochmal richtig was zusammen!

comment icon

Rodrygo versucht es immer wieder, auch hier zieht er aus der Distanz ab. Aber sein Auftritt ist heute sehr unglücklich, das Ding geht weit am Kasten vorbei.

yellow_card icon

Nächstes taktisches Foul, nächste Gelbe Karte. Diesmal trifft es Borja Mayoral.

comment icon

Es wird ein paar Minuten Nachspielzeit geben, Real wirkt aber nicht mehr so gewillt und spritzig wie noch vor wenigen Minuten. 

comment icon

Bellingham zu Valverde, der bringt rechts Vazquez mit ins Spiel. Die Flanke landet aber in den Armen von Soria. 

yellow_card icon

Alvarez zieht Vazquez am Arm zu Boden, auch hier gibt es zu Recht die Gelbe Karte.

highlight icon

Kroos lupft die Kugel in den Strafraum, da läuft Valverde ein und spitzelt den Ball vor Soria noch quer in die Mitte. Da stehen Rodrygo und Bellingham aber nicht in Ballnähe, das war knapp!

yellow_card icon

Rodrygo zieht das Tempo an, Sanchez muss ihn am Trikot ziehen und sieht für dieses taktische Foul die Gelbe Karte.

substitution icon

Ancelotti wechselt das letzte Mal aus: Tchouameni verlässt das Feld, mit Valverde wird es jetzt einen Tick offensiver.

comment icon

Die Königlichen wirken ratlos. Die bisherigen Versuche fruchten nicht, etwas Neues fällt ihnen bisher auch nicht ein. Allmählich wird auch die Schlussphase eingeläutet.

substitution icon

Auch Mata ist jetzt im Spiel, Latasa geht für ihn auf die Bank.

substitution icon

Auf Seiten der Gäste kommt Carmona für Suarez auf das Feld.

substitution icon

Auch Modric geht vom Feld, dafür ist jetzt Diaz mit dabei.

substitution icon

Real wechselt doppelt: Carvajal geht raus, dafür ist Vazquez drin.

comment icon

Alle Feldspieler befinden sich jetzt in der Hälfte von Getafe. Kroos und Modric verteilen die Bälle dann horizontal, in die Spitze kommen die wenigsten Pässe. Rüdiger versucht es jetzt aus der Distanz, der Versuch geht aber sehr weit über die Latte.

comment icon

Die Schlinge zieht sich jetzt immer enger zu für Getafe, das hier gar keine Akzente mehr setzen kann. Real bestimmt das Geschehen nach Belieben, es fehlt nur noch der erlösende Treffer!

yellow_card icon

Soria lässt sich zu viel Zeit bei der Ausführung eines Abstoßes. Der Schiedsrichter schreitet früh genug ein und zeigt die Gelbe Karte.

comment icon

Rodrygo wird lang auf den linken Flügel geschickt, er setzt zum Übersteiger an und zieht am Gegenspieler vorbei! Der Abschluss wird rechtzeitig zur Ecke geblockt. Die bringt dann keine Gefahr ein.

highlight icon

Nach einem Eckball steht der ganze Getafe-Strafraum voll mit Spielern. Aus dem Getümmel heraus kommt der Ball auf den Fuß von Joselu, der ansatzlos volley abzieht. Soria taucht ab und pariert das Ding unglaublich stark! 

highlight icon

Modric bedient Carvajal auf der rechten Seite. Der bringt dann aber nicht die Flanke, sondern zieht das Ding stramm auf den kurzen Pfosten! Soria ist überrascht, der Ball klatscht an das Aluminium und springt wieder raus. Glück für Getafe!

comment icon

Der Angriffslauf der Madrilenen, der hier direkt nach Wiederanpfiff losgetreten wurde, ist mittlerweile wieder etwas abgeflacht. Natürlich sind die Gastgeber hier deutlich überlegen, aber der Druck hat etwas nachgelassen.

substitution icon

Alena geht vom Feld, er wird jetzt durch Iglesias ersetzt.

highlight icon

Modric bringt am gegnerischen Strafraum Kroos in Schussposition. Aus 18 Metern zimmert der Deutsche das Ding volle Wucht an die linke Stange! Was für eine Rakete! Die Kugel springt zurück zu Kroos, der einen Meter anzieht und erneut abziehen kann. Der diesmal überlegte Versuch in die rechte Ecke ist dann kein Problem für Soria.

yellow_card icon

Toni Kroos grätscht zum Ball, trifft mit der offenen Sohle aber nur den Gegenspieler. Hier geht die Gelbe Karte in Ordnung, Arambarri muss in der Folge behandelt werden.

comment icon

Real kommt also perfekt aus der Kabine und gleicht sofort aus. Jetzt stehen die Zeichen also wieder komplett für die Gastgeber.

comment icon

Der VAR schaltet sich ein und schaut sich diesen Treffer in aller Seelenruhe an. Das dauert jetzt schon drei Minuten. Ob Foul, Handspiel oder Abseits, das wird momentan noch nicht erkenntlich. Das zählt am Ende aber nicht: Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt und damit ist das obsolet. Hauptsache die Zeit wird nachgespielt.

goal icon

Toooor! REAL MADRID - Getafe 1:1. Modric führt eine Ecke von der rechten Seite aus, in der Mitte kann Djene in einer sehr unglücklichen Aktion nicht klären, sondern legt vielmehr für Joselu auf, der aus kurzer Distanz überlegt in die rechte Ecke einschiebt!

match_start icon

Weiter gehts mit dem zweiten Durchgang.

substitution icon

Auch Camavinga geht vom Feld, dafür jetzt Toni Kroos mit dabei.

substitution icon

Auch Real wechselt, sogar doppelt: Nacho ersetzt Fran Garcia, dafür rückt Alaba auf die linke Abwehrseite.

substitution icon

Alderete geht vom Feld, Arambarri kommt für ihn rein.

comment icon

Wir sehen eine sehr lebendige und interessante erste Halbzeit hier im Santiago Bernabeu. Real Madrid wird spielerisch der Favoritenrolle gerecht, das, was am Ende dabei herauskommt, ist allerdings viel zu wenig. Die Hausherren versuchen viel, haben viel mehr Ballbesitz und haben sich auch schon mehrere Chancen herausgearbeitet, am Ende ist das aber noch nicht überzeugend. Getafe spielt die Rolle als Underdog perfekt: Die Gäste sind körperlich sehr präsent, fokussieren sich auf eine sehr stabile Abwehr und nutzen die Chancen rigoros aus. So sticht Mayoral bei einem Garcia-Fehlpass sofort zu. Die wichtigen Fragen im zweiten Durchgang werden sein, wie lange Getafe dieses körperliche Spiel durchziehen kann und wie geduldig Real Madrid das eigene Spiel auf den Rasen bringen kann.

half_time icon

Halbzeit. Getafe führt 1:0 bei Real Madrid zur Pause.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt.

yellow_card icon

Rüdiger hat jetzt mal genug gesehen und steigt mit offener Sohle in Mayoral ein. Der Schiedsrichter zeigt ihm dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Camavinga versucht es aus der Distanz, dabei rutscht er weg. Der Ball landet flach in den Armen von Soria.

highlight icon

Fran Garcia dribbelt auf dem linken Flügel mehrere Gegenspieler aus, zieht in den Strafraum und bringt die flache Hereingabe auf Joselu, der völlig blank im Fünfmeterraum auftaucht! Der Stürmer grätscht in die Kugel, Soria kann den Versuch aber abwehren! Das muss der Ausgleich sein!

comment icon

Getafe hat einen Einwurf in der gegnerischen Hälfte und es dauert bereits jetzt ewig, bis der ausgeführt ist. Das kann ja was werden, wenn die Führung sich bis tief in die zweite Halbzeit ziehen sollte.

comment icon

Alaba spielt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld kurz aus zu Camavinga, der dann einen Flugball in den Strafraum versucht. Der kommt aber nicht an, bereits vor dem Strafraum wird der von Getafe souverän rausgeköpft.

highlight icon

Fran Garcia bringt die Flanke von der linken Seite, in der Mitte setzt Modric zu einem ungewohnten Flugkopfball an. Der Versuch kommt hoch und stramm auf den Kasten, Soria hebt die Faust und lenkt das Ding super über den Querbalken!

comment icon

Getafe steht sehr tief in der eigenen Hälfte. Das macht es für Real sehr schwer, in Tornähe zu kommen. Rodrygo versucht es mal von der linken Seite, der Abschluss wird aber geblockt. Die Kugel kommt zu Joselu, dessen Abschluss ebenfalls nicht auf die Kiste kommt. 

highlight icon

Der Schiedsrichter kommt zurück vom Monitor und zeigt sofort deutlich an: Es gibt keinen Elfmeter. Er geht zum Engländer hin und erklärt ihm seine Entscheidung, die ist letztlich auch nachvollziehbar.

comment icon

Modric bedient im Strafraum Bellingham, der einen Haken schlägt und dann zu Boden geht. Ein Kontakt ist sehr schwer zu erkennen, vermutlich hat Djene ihn da im Zweikampf getroffen. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Aber es riecht auch sehr nach einem verfrühten Abheben von Bellingham. Der Schiedsrichter geht raus zum Monitor und schaut sich die Szene nochmal an!

comment icon

Real bleibt die bestimmende Mannschaft und kombiniert sich durch die gegnerische Hälfte. Immer wieder fehlt der entscheidende letzte Pass. Aber es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis da mal einer durchrutscht. 

comment icon

Jetzt haben wir die erste Spielunterbrechung, der VAR erklärt dem Schiedsrichter, was in der Situation passiert ist. Der Schiedsrichter erklärt gestikulierend seine Entscheidung: Der Ball war wohl zuerst am Knie und sprang von da aus an die Hand. Demnach bleibt die Entscheidung stehen, es gibt keinen Freistoß und auch keine Rote Karte für Soria. 

highlight icon

Modric spielt aus dem Mittelfeld einen langen Pass in die Spitze. Joselu läuft ein, aber Soria kommt aus seinem Kasten und wehrt die Kugel außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen, aber das ist hier jetzt ein Fall für den VAR. 

comment icon

Getafe zieht hier absolut sein Ding durch. Und das bedeutet: Absolute körperliche Härte. Ein Real-Spieler nach dem anderen fliegt nach Körpereinsätzen zu Boden, jedes Mal gibt der Schiedsrichter den Vorteil. Wenn das so weitergeht, wird es nachher einen inflationären Einsatz der Gelben Karten geben. 

comment icon

Der Treffer für Getafe kommt aus dem sprichwörtlichen Nichts, Real zeigt sich aber nicht geschockt. Für die Hausherren geht es weiterhin nur nach vorne. 

highlight icon

Für Mayoral ist es das zweite Saisontor, er hat weiterhin also alle Tore für Getafe in dieser Spielzeit erzielt.

goal icon

Toooor! Real Madrid - GETAFE 0:1. Real schenkt Getafe den Treffer. Fran Garcia spielt die Kugel schrecklich zurück auf Rüdiger, der den Ball nicht erreichen kann. Mayoral übernimmt und geht alleine auf Kepa zu, zieht rechts am Torhüter vorbei und schiebt zur Führung ein!

comment icon

Duarte bearbeitet Rodrygo abseits des Balles, hier wird das körperliche Spiel der Gäste deutlich. Der Schiedsrichter muss das Spiel unterbrechen und spricht ein deutliches Wort mit Duarte.

yellow_card icon

Nach nur sieben Minuten gibt es bereits die erste Gelbe Karte. Latasa zieht Modric am Trikot und verhindert einen schnellen Angriff, das ist ein klares taktisches Foul und somit eine verdiente erste Verwarnung.

comment icon

Bellingham bringt von der rechten Seite eine sehr stramme Hereingabe in die Mitte. Fran Garcia läuft am langen Pfosten ein, bugsiert das Leder aber nur links neben die Kiste.

comment icon

Wir haben erst wenige Sekunden gespielt, die Fans von Real peitschen ihre Mannschaft aber schon enorm nach vorne. Und die Hausherren legen hier richtig los, es gibt nur eine einzige Richtung und die zielt klar zum Tor von Getafe.

comment icon

Real spielt zu Hause in weißen Trikots, Getafe läuft in Blau auf. Keine Überraschungen also in der Trikotauswahl.

match_start icon

Getafe stößt die Begegnung an, auf gehts!

comment icon

Bevor es jetzt zur Sache geht, wird erst einmal einer besonderen Mannschaft Spalier gestanden. Die Spanische Nationalmannschaft der Frauen präsentiert hier im Santiago Bernabeu den Weltmeisterpokal. Dafür stehen die Teams von Getafe und Real Madrid applaudierend am Spielfeldrand. Wir gratulieren natürlich auch, eine sensationelle Leistung. 

comment icon

Bei den direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams fällt eine Statistik besonders auf: In den letzten elf Spielen hat immer nur eine einzige Mannschaft getroffen. 2017 war das letzte Spiel in dem beide Mannschaften getroffen haben: Die Tore für Real erzielten Bale und zwei Mal Ronaldo, für Getafe traf zwischenzeitlich Portillo beim 3:1-Erfolg der Königlichen. Seither gab es zwei torlose Remis und 2022 ein 1:0-Heimsieg von Getafe durch den Treffer von Ünal, der heute verletzungsbedingt fehlt. Die beiden Spiele der vergangenen Saison entschied Real jeweils mit 1:0 für sich.

comment icon

Mayoral erzielt für Getafe also den einzigen Treffer in dieser Saison, darüber kann Jude Bellingham nur lächeln: Der Neuzugang schlägt bei den Königlichen richtig ein. Mit vier Toren und einem Assist ist er nicht nur die Lebensversicherung momentan, sondern er stellt auch ordentlich Rekorde auf. In den ersten vier Spielen einer neuen Saison jeweils ein Tor schießen, das hat bisher nur eine Legende hier in Madrid geschafft: Cristiano Ronaldo. Generell wandelt Bellingham hier momentan auf den Spuren der ganz Großen. Wir dürfen gespannt sein, was er heute in Petto hat.

comment icon

Getafe sorgte also zu Saisonbeginn mit einem Achtungserfolg (0:0) gegen Barcelona für einen soliden Start. Danach allerdings ging man in Girona 0:3 unter. Immerhin kann sich die Reaktion darauf sehen lassen. Gegen Alaves gab es am vergangenen Wochenende einen 1:0-Sieg und somit den ersten Dreier in dieser Spielzeit. Mayoral steuerte den ersten und bisher einzigen Saisontreffer per Elfmeter bei.

comment icon

Drei Spiele, drei Siege und 6:1-Tore, damit steht Real an der Tabellenspitze. Atletico ließ gegen Betis federn (0:0), Barcelona kam gegen den heutigen Gegner Getafe ebenfalls nicht über ein torloses Remis hinaus. In der Tabelle gesellen sich diese beiden Real-Konkurrenten zu ungewohnten Mitstreitern an der Tabellenspitze: Cadiz und Girona stehen ebenfalls mit sieben Punkten ganz oben, wobei Cadiz bereits vier SPiele absolviert hat.

comment icon

Carlo Ancelotti ist aufgrund von Verletzungen zum Rotieren gezwungen. Im Vergleich zum 1:0-Erfolg bei Celta Vigo gibt es ein paar Überraschungen: Valverde bleibt erst einmal draußen, dafür kommt Modric rein. Im Sturm startet Joselu für den verletzten Vinicius Junior. Insgesamt fehlen Real Madrid aber viele Hochkaräter, die mit ihren Verletzungen zu kämpfen haben. Militao und Courtois haben sich bekanntlich schwere Knieverletzungen zugezogen, dazu kommen Ceballos, Güler und Mendy sowie jetzt Vinicius Junior. Diese Spieler sind also alle nicht dabei. 

comment icon

Carlo Ancelotti schickt diese Spieler auf den Rasen: Kepa - Garcia, Alaba, Rüdiger, Carvajal - Tchouameni, Bellingham, Modric - Camavinga, Joselu, Rodrygo. 

comment icon

Bordalas verändert seine Startaufstellung auf zwei Positionen im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Alaves: Alderete kommt für Sanchez in die Abwehr, dazu kommt Alena für Mata rein. Milla und Ünal fehlen den Gästen verletzungsbedingt, der polarisierende Neuzugang Mason Greenwood ist noch nicht im Kader dabei.

comment icon

Getafe startet mit dieser Elf: Soria - Alvarez, Mitrovic, Alderete, Duarte, Suarez - Maksimovic, Djene, Alena - Mayoral, Latasa. 

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen Real Madrid und dem FC Getafe.