Zum Inhalte wechseln

FC St. Pauli - 1. FC Kaiserslautern

2. Bundesliga

FC St. Pauli 1

  • S Allagui 63'

1. FC Kaiserslautern 1

  • S Andersson 77'

Kurioses Tor und ärgerlicher Ausgleich

St. Pauli gibt Sieg gegen Lautern aus der Hand

15.10.2017 | 15:31 Uhr

Der St. Pauli hat Zuhause erneut Punkte liegen lassen und es verpasst, sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Trotz kuriosem Treffer und einer starken zweiten Halbzeit reichte gegen Kellerkind Kaiserslautern am Ende nur zu einem 1:1 (0:0). Ärgerlich aus Sicht der Hamburger.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion brachte Sami Allagui (62. Minute) die Hausherren mit seinem ersten Saisontor verdient aber kurios in Führung. Lauterns Benjamin Kessel grätschte im Sechzehner gegen Johannes Flum und trifft diesen. Als der Schiedsrichter gerade auf den Punkt zeigen will, landet der Ball vor den Füßen von Allagui - Vorteil! Der nimmt die Einladung dankend an und zimmert den Ball aus 20 Metern in den Winkel.

preview image
Sobiech: Remis verdammt ärgerlich

Doch der starke Sebastian Andersson (77.) nutzte die einzige nennenswerte Gäste-Chance zum Ausgleich. Nach seinem Hattrick am vergangenen Spieltag bescherte der Schwede Andersson den Gästen per Kopfballtor nach einer Ecke das Unentschieden und damit einen wichtigen Punkt.

Die Roten Teufel bleiben damit unter Neu-Trainer Jeff Strasser ungeschlagen, verharren allerdings auf dem vorletzten Tabellenplatz. St. Pauli rückte vorerst auf Rang fünf vor.

preview image
Kessels Fazit: Ordentliches Spiel, scheiß Gegentor

Weiterempfehlen: