Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart - Hertha BSC

Bundesliga

VfB Stuttgart 2

  • M Gomez 64', 76'

Hertha BSC 1

  • M Mittelstädt 38'

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und weise noch auf das Abendspiel in der Bundesliga zwischen Dortmund und Bremen hin. Viel Spaß dabei!

comment icon

In der Bundesliga steht nun eine englische Woche an. Die Hertha hat am Dienstagabend den FC Augsburg zu Gast und der VfB kämpft beim VfL Wolfsburg um die nächsten wichtigen Punkte.

comment icon

Der VfB Stuttgart erkämpft sich somit wichtige Big Points. Die drei Punkte sorgen dafür, dass die Schwaben auf den 15. Platz vorrutschen und nun drei Zähler Vorsprung vor dem 17. Nürnberg haben. Auf der anderen Seite verpasst es die Hertha, an die Champions-League-Plätze heranzurücken. So müssen sich die Berliner vorerst mit dem 7. Rang begnügen.

comment icon

Zwar begann der VfB durchaus mutig, dennoch geht die komplette erste Hälfte an die Hertha. Die Berliner hatten die deutlich zwingenderen Torchancen und alleine Mittelstädt hätte zwei Treffer erzielen können. Es blieb bei einem Tor und so ging der Favorit mit einer knappen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Stuttgarter entschlossen aus der Kabine, ohne sich jedoch die großen Torchancen zu erarbeiten. Mitte des zweiten Durchgangs beendete dann Mario Gomez seine Durststrecke von fast 700 Minuten ohne Tor. In der Folge drängten die Schwaben auf den Führungstreffer, der erneut durch Gomez gelang. Anschließend kam die Hertha nicht mehr richtig ins Spiel und so geht der Sieg für den VfB letztendlich in Ordnung.

full_time icon

Schluss! Stuttgart dreht das Spiel und schlägt die Hertha mit 2:1.

comment icon

Selke kommt links im Strafraum nochmal zum Abschluss! Aber zum einen wird sein Schuss abgeblockt und zum anderen stand der Stürmer ohnehin im Abseits.

substitution icon

Der vermeintliche Matchwinner verlässt den Platz: Doppelpacker Mario Gomez macht nochmal Platz für Daniel Didavi.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Auf der anderen Seite macht Sosa beinahe den dritten Stuttgarter Treffer! Der eben erst Eingewechselte tanzt links im Strafraum zwei Gegenspieler aus und zieht aus zehn Metern ab. Der Schuss ist jedoch zu harmlos und landet bei Jarstein.

highlight icon

Zieler verhindert das 2:2! Mittelstädt flankt aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Selke steigt am höchsten und zwingt den VfB-Schlussmann zu einer starken Parade.

substitution icon

Chadrac Akolo hat sich beim Foul von Skjelbred vor wenigen Minuten wohl verletzt und humpelt nun vom Platz. Borna Sosa ist neu dabei.

yellow_card icon

Skjelbred kommt im Mittelfeld gegen Akolo zu spät. Stegemann zeigt dem Mittelfeldmann die Gelbe Karte.

substitution icon

Dardai wechselt auch Dardai ein: Sohnemann Palko ersetzt den blass gebliebenen Mathew Leckie.

substitution icon

Dardai reagiert und wechselt offensiv: Pascal Köpke kommt für Vladimir Darida.

comment icon

Die Hertha scheint vollkommen von der Rolle und Stuttgart versucht das jetzt auszunutzen und drängt auf den dritten Treffer. Kommen die Berliner nochmal zurück ins Spiel?

goal icon

Tooooooooooooor! VFB STUTTGART - Hertha BSC 2:1. Das gibt's doch nicht! Die Schwaben drehen das Spiel und das hat sich jetzt durchaus angebahnt. Gomez leitet den Angriff selbst ein und legt auf die rechte Seite zu Gentner. Der Kapitän flankt in den Strafraum, wo wieder Gomez völlig freisteht und den Ball souverän ins rechte obere Eck köpft. Keine Chance für Jarstein.

comment icon

Vorlage Christian Gentner

yellow_card icon

Donis senst auf der rechten Seite Selke um und sieht dafür die Gelbe Karte.

highlight icon

Was für eine Chance für Akolo! Hertha kann den Ball nicht klären und so kommt Insua erneut auf der linken Seite zum Flanken. Er findet Akolo am Elfmeterpunkt, der per Kopf das linke Eck anvisiert. Jarstein pariert den Abschluss allerdings klasse.

comment icon

Stuttgart fordert Elfmeter: Insua dringt links in den Strafraum ein und wird dann von Torunarigha zu Fall gebracht. Doch das war zu wenig. Korrekte Entscheidung des Schiedsrichters, nicht auf Strafstoß zu entscheiden.

comment icon

Nach einem Doppelpass mit Mittelstädt ist plötzlich Selke frei im Strafraum, doch Kempf ist im letzten Moment dazwischen und verhindert Schlimmeres.

comment icon

Stuttgart will jetzt mehr und versucht, weiter Druck auszuüben. Die Hertha schlägt aktuell nur noch die Bälle hinten raus und kann sich nicht mehr befreien.

substitution icon

Dieser Wechsel sollte eigentlich schon vor dem Gegentreffer kommen, dennoch belässt es Pal Dardai dabei: Ondrej Duda kommt für Vedad Ibisevic.

goal icon

Tooooooooor! VFB STUTTGART - Hertha BSC 1:1. Der Ausgleich aus dem Nichts! Donis schlägt eine Flanke von rechts an den langen Pfosten, wo Gonzalez den Ball per Kopf nochmal in die Mitte legt. Dort ist Gomez zur Stelle und drückt die Kugel aus wenigen Metern über die Linie.

comment icon

Vorlage Nicolás Iván González

comment icon

Stuttgart hat weiterhin Probleme im Offensivspiel. Das Team von Markus Weinzierl findet keine Lücken in der Defensive der Hertha, die das ruhig und abgeklärt löst.

yellow_card icon

Plattenhardt sieht Gelb, weil er den Ball an der Seitenlinie wegwirft und so einen schnellen Einwurf der Stuttgarter verhindert.

highlight icon

Die erste richtige Torchance im zweiten Durchgang hat wieder die Hertha: Ibisevic kommt nach einer Flanke von Plattenhardt am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Zieler ist jedoch zu Stelle und kann den Abschluss ins linke untere Eck zur Seite abwehren.

substitution icon

Gonzalo Castro muss runter. Der Ex-Dortmunder zeigte eine sehr schwache Leistung und wird nun durch Anastasios Donis ersetzt.

comment icon

Gleich zwei Berliner liegen am Boden. Lustenberger ist auf der rechten Seite mit Lazaro zusammengekracht. Beide können nach einer kurzen Pause jedoch weitermachen.

comment icon

Fehler von Castro, der in der eigenen Hälfte den Ball direkt zu Mittelstädt spielt. Der Herthaner zieht aus 25 Metern ab, trifft den Ball jedoch nicht richtig und verfehlt das Tor.

comment icon

Selke legt den Ball per Kopf vorbei an Kempf und ist plötzlich frei im Strafraum. Er gerät allerdings zu weit nach außen und so kommt Stuttgarts Abwehrspieler noch hinterher und kann kläen.

comment icon

Stuttgart kommt entschlossener aus der Kabine und erarbeitet sich schnell den ersten Eckball. Kempf kommt nach diesem im Zentrum an den Ball, kann diesen jedoch nicht aufs Tor bringen.

match_start icon

Weiter geht's!

comment icon

Stuttgart begann durchaus mutig, ohne sich jedoch Torchancen zu erarbeiten. Diese gab es auf der anderen Seite in Person von Mittelstädt. In der Folge übernahm dann die Hertha die Kontrolle des Spiels und der VfB wurde zunehmend nervöser. Als man der Hertha vorwerfen musste, dass sie zu wenig Durschlagskraft entwickelt, fällt das 0:1. Mittelstädt schloss einen schön gespielten Angriff ab. Die Schwaben sind überhaupt nicht im Spiel und brauchen eine deutliche Leistungssteigerung für den zweiten Durchgang.

half_time icon

Dann ist Pause und in Stuttgart sind die ersten Pfiffe zu hören. Der VfB liegt mit 0:1 gegen die Hertha zurück.

comment icon

Stuttgart muss jetzt aufpassen und diesen 0:1-Rückstand in die Pause retten. Nach vorne geht inzwischen nichts mehr.

comment icon

Verdiente Führung für die Gäste, die hinten absolut nichts zulassen und vorne immer wieder Nadelstiche setzen kann. Dass der Treffer auch noch durch den sehr auffälligen Mittelstädt fällt, ist symptomatisch für diese erste Hälfte.

goal icon

Toooooooooor! VfB Stuttgart - HERTHA BSC 0:1. Stark herausgespielter Treffer der Hertha. Nach einer Kombination über die rechte Seite ist im Strafraum Selke völlig frei. Sein Pass in die Mitte rutscht zu Mittelstädt durch, der aus zehn Meter freistehend zum Abschluss kommt. Zieler ist mit der Hand noch am Ball, doch der schlägt trotzdem neben dem rechten Pfosten ein.

comment icon

Die Hertha hat nun die Kontrolle des Spiels übernommen und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen. Nach vorne fehlt allerdings noch die Durchschlagskraft.

comment icon

Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und wir warten weiter auf die erste Torchance des VfB Stuttgart. Der Wille ist definitiv vorhanden, doch die Hintermannschaft der Hertha steht gewohnt sicher.

highlight icon

Und dann meldet sich die Hertha wieder! Darida hat rechts zu viel Platz und Zeit und flankt in die Mitte. Ibisevic kommt am Elfmeterpunkt zum Abschluss, wird aber noch entscheidend gestört und so fliegt der Ball am Tor vorbei. Stegemann entschied am Ende sowieso auf Abseits.

comment icon

Aktuell geizen beide Teams mit nennenswerten Offensivaktionen. Lediglich Gonzalez kommt auf der linken Seite mal durch, schlägt dann allerdings eine Flanke genau in die Arme von Jarstein.

comment icon

Kreisliga-Fans aufgepasst: Auch in der Bundesliga werden noch falsche Einwürfe abgepfiffen. Zum Entsetzen von Gomez.

comment icon

Was bei den Stuttgartern noch verbesserungswürdig ist, ist die Passquote von knapp 69 Prozent. Zum Vergleich: Die Hertha bringt 85 Prozent der Zuspiele an den Mann.

comment icon

Gonzalez hat plötzlich viel Platz vor sich. Skjelbred geht dazwischen und foult den Offensivmann, doch der läuft weiter und zieht aus 20 Metern ab. Sein Schuss wird dann allerdings von Lustenberger abgeblockt.

comment icon

Stuttgart zeigt sich durchaus mutig und sucht gezielt den Weg nach vorne. Die besseren Chancen hatten bislang allerdings die Gäste. Im Mittelfeld ist es dennoch eine sehr ausgeglichene Partie.

comment icon

Wieder ist es Mittelstädt, der für die Hertha zum Abschluss kommt. Er wird links in den Strafraum geschickt und zieht sofort ab. Der Ball rutscht ihm jedoch über den Spann und fliegt so links am Tor vorbei.

comment icon

Ein Eckball von Plattenhardt von der linken Seite landet gefährlich am kurzen Pfosten. Ascacibar schlägt die Kugel aus der Gefahrenzone, bevor Mittelstädt abschließen konnte.

comment icon

Insua fasst sich ein Herz und zieht volley aus 25 Metern ab. Doch das war zu ambitioniert und so fliegt der Ball in den Oberrang.

highlight icon

Riesenchance für die Hertha! Einen langen Pass erwischt Plattenhardt noch vor der Torauslinie und spielt ihn ins Zentrum. Selke kommt zunächst an den Ball und nach der Klärungsaktion von Kempf landet er bei Mittelstädt. Sein Abschluss aus zwölf Metern geht jedoch über das Tor.

comment icon

Selke und Baumgartl geraten im Mittelfeld aneinander, weil der Stuttgarter den am Boden liegenden Stürmer mit dem Schienbein am Kopf trifft. Doch Stegemann kann die Gemüter schnell beruhigen.

comment icon

Die Flanke von Insua in den Sechzehner findet allerdings keinen Abnehmer. Dennoch lässt sich nach etwas mehr als fünf Minuten sagen: Stuttgart ist gut im Spiel.

yellow_card icon

Es dauert keine vier Minuten und schon zückt Schiedsrichter Stegemann die erste Gelbe Karte. Ibisevic benutzt im Luftzweikampf mit Ascacibar zu sehr seinen Ellbogen. Es gibt zudem einen Freistoß für Stuttgart rund 25 Meter vor dem Tor.

comment icon

Erste Unachtsamkeit von Jarstein: unbedrängt schlägt der Keeper einen eigentlich einfachen Pass zu Lustenberger ins Aus. Der VfB kann aus dem Einwurf auf der linken Seite allerdings nicht machen.

match_start icon

Stuttgart stößt an. Auf geht's!

comment icon

Was fehlt noch vor dem Anpfiff? Richtig, das Schiedsrichter Team. Angeführt wird dieses von Sascha Stegemann. Seine Assistenten an der Linie sind Mike Pickel und Florian Heft. Vierter Offizieller ist Thorsten Schiffner und im Keller in Köln sitzen Tobias Welz und Patrick Alt.

comment icon

Was macht den VfB-Fans Hoffnung? Zum Beispiel die Tatsache, dass in den vergangenen vier Aufeinandertreffen dieser beiden Teams immer die Heimmannschaft gewann. Zuletzt setzte sich der VfB im Januar durch ein kurioses Eigentor von Niklas Stark mit 1:0 durch. Insgesamt könnte die Bilanz zwischen Stuttgart und Hertha ausgeglichener nicht sein. 28-mal gewannen die Schwaben und 26-mal die Berliner.

comment icon

Auf der anderen Seite verloren die Schwaben in sieben Spielen unter dem Trainer Markus Weinzierl fünfmal, nur in Nürnberg (2:0) und gegen Augsburg (1:0) war der VfB in diesem Zeitraum erfolgreich. Da der FCN gestern Abend gegen Wolfsburg verlor, hat Stuttgart die Chance, sich etwas von den Nürnbergern abzusetzen.

comment icon

Hinter dem Hauptstadtklub lauern allerdings schon die TSG Hoffenheim und Werder Bremen. An diesen beiden Teams zog die Hertha durch die beiden Siege in Hannover und gegen Frankfurt vorbei. Zuvor blieb Berlin in fünf Ligaspielen sieglos, nachdem Ende September der 2:0-Heimerfolg gegen den FC Bayern gelang.

comment icon

Abstiegskampf gegen Europapokalambitionen - So könnte man das heutige Duell auch nennen. Denn während der VfB Stuttgart auf Platz 15 dringend Punkte braucht, um nicht wieder weiter nach unten zu rutschen, möchte sich die Hertha auf Rang 6 behaupten und vielleicht sogar die Champions-League-Plätze angreifen. Denn auf den Vierten Leipzig haben die Berliner nur zwei Zähler Rückstand.

comment icon

Auch Gäste-Coach Pal Dardai muss verletzungsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten. Marko Grujic (Bänderverletzung im Sprunggelenk) und Salomon Kalou (Risswunde am rechten Fuß) pausieren, Vladimir Darida und Maximilian Mittelstädt rutschen in die Startelf. Zudem ersetzt Per Skjelbred im Mittelfeld den jungen Arne Maier.

comment icon

Und so sieht die Aufstellung der Hertha aus: Jarstein - Lazaro, Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt - Leckie, Darida, Skjelbred, Mittelstädt - Ibisevic, Selke.

comment icon

Trainer Markus Weinzierl muss im Vergleich zur 0:3-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach sein Team auf drei Positionen umstellen. Benjamin Pavard (Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel) und Dennis Aogo (Wadenprobleme) fallen aus und werden durch Gonzalo Castro und Santiago Ascacibar ersetzt. Zudem wechselt der Coach einmal in der Offensive: Chadrac Akolo spielt für Anastasios Donis.

comment icon

Zunächst blicken wir auf die Startformationen beider Teams und beginnen mit dem VfB Stuttgart: Zieler - Beck, Baumgartl, Kempf, Insua - Ascacibar, Gentner - Akolo, Castro, Gonzalez - Gomez.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC.