Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfB Stuttgart - Bayer 04 Leverkusen. Bundesliga.

MHP ArenaZuschauer54.500.

VfB Stuttgart 1

  • C Führich (40. minute)

Bayer 04 Leverkusen 1

  • F Wirtz (47. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Ich bedanke mich sehr für Ihr Interesse an unserer Liveberichterstattung und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!

comment icon

In genau einer Woche wartet schon das nächste Topspiel auf den VfB, die in München zu Gast sind (Sonntag, 19:30 Uhr). Bayer 04 trifft in der Europa League zuerst auf Molde, ehe ebenfalls am Sonntag die Frankfurter in Leverkusen anreisen (17:30 Uhr).

comment icon

In der Tabelle baut die Alonso-Elf den Vorsprung vor den Bayern (2.,32 Punkte) um immerhin einen Punkt aus, hat jetzt 36 davon. Die Stuttgarter rücken nach dieser starken Leistung bis auf einen Zähler an ihren nächsten Gegner heran: eben jenen FC Bayern.

comment icon

Damit kann der VfB auch im 12. Heimspiel nacheinander nicht gegen Leverkusen gewinnen und spielt selbst erstmals in dieser Saison Unentschieden. Leverkusen bleibt ungeschlagen.

comment icon

Eine furiose Partie mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten: Spielten die Stuttgarter ihre Gäste im ersten Durchgang noch an die Wand und stellten durch Führich verdientermaßen auf 1:0, fand Bayer 04 im zweiten Durchgang plötzlich Lösungen für jedes der Probleme. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff stellte Wirtz auf 1:1, in der Folge gab die Werkself den Ton an. Die ganz dicken Chancen gab es aber nicht mehr, und so blieb es beim Remis.

full_time icon

Jetzt ist Schluss: Stuttgart und Leverkusen trennen sich mit 1:1.

comment icon

Anton macht die Tür zu, als Schick anklopft. Passiert hier noch was?

comment icon

Hradecky faustet eine Stiller-Ecke aus der Box. Silas versucht sich an einem Volley mit dem schwachen linken Fuß und schießt einige Meter übers Tor.

comment icon

Fünf Minuten gibts im Spitzenspiel obendrauf.

comment icon

... die aber nichts einbringt.

comment icon

Frimpong überläuft seinen Gegenspieler, die halbhohe Flanke drückt Schick in Richtung Tor. Ein Stuttgarter steht im Weg, und so gibt es die nächste Ecke ...

highlight icon

Und dann ist es Tah! Im Gewühl kommt keiner zum Kopfball, der zweite Ball landet bei Hincapie. Er sieht Tah, legt per Kopf ab und geht aus dem Weg. Dessen Dropkick saust knapp links unten am Tor vorbei.

comment icon

Grimaldo legt sich derweil den Ball zur Ecke zurecht ...

comment icon

Zagadou wehrt eine Flanke von rechts mit den Weichteilen ab und muss sich erstmal sammeln. 

substitution icon

Für Vagnoman geht es aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter. Rouault kommt.

substitution icon

Beim VfB geht Undav runter, Jeong ersetzt ihn.

substitution icon

Feierabend für Palacios: Hincapie kommt für den Sechser in die Partie. 

comment icon

Nübel kommt zur rechten Zeit aus seinem Kasten, als Wirtz für Schick durchstecken will.

comment icon

Jetzt mal wieder die Heimelf! Stiller schlenzt den Ball aus etwa 20 Metern aufs rechte untere Eck. Hradecky wehrt zur Ecke ab.

comment icon

Die Stuttgarter geraten mehr und mehr unter Druck.

comment icon

Wirtz nimmt beim Konter Hofmann mit, der Schick sucht, aber nur die Fußspitze des zurückeilenden Stergiou findet. Von dort prallt das Leder zu Nübel, der zugreift.

substitution icon

Außerdem geht Mittelstädt runter. Stergiou ersetzt ihn.

comment icon

Wirtz schickt Frimpong steil, der in der Box auf seinen Passgeber wartet. Vagnoman nutzt das und luchst ihm den Ball ab: gutes Tackling.

substitution icon

Der VfB wechselt sogar doppelt: Leweling kommt für Führich.

substitution icon

Stürmerwechsel bei Bayer 04: Boniface macht Platz für Schick.

comment icon

Ein Hofmann-Steilpass für Grimaldo wird abgefangen. Der zweite Ball landet bei Frimpong, dessen abgefälschter Schuss aus etwa 14 Metern halbrechter Position kein Problem für Nübel ist.

comment icon

Mittelstädt kommt in Bayers Sechzehner an Kossounou vorbei und dann zu Fall. Weil er dabei den Ball mit der Hand berührt, gibt es Freistoß für die Werkself.

comment icon

Im Nachgang kommt Undav aus der Drehung zu einem Abschluss und prüft Hradecky, der hellwach ist.

comment icon

Stiller zieht sie ans kurze Fünfereck, aber da steht Boniface, schraubt sich hoch und klärt.

comment icon

Mal wieder was vom VfB! Mittelstädt kommt zwar nicht an Tah vorbei, holt aber einen Eckball heraus.

comment icon

Kossounou erobert den Ball an der Mittellinie und überläuft mühelos Stiller. Nach einem 40-Meter-Sprint ist aber Schluss, weil er sich den Ball zu weit vorgelegt hat.

comment icon

Sechsmal haben die Gäste im zweiten Durchgang schon aufs Tor geschossen, die Stuttgarter einmal.

substitution icon

Hoeneß bringt Silas für Millot.

substitution icon

Auch die Gäste haben erstmals gewechselt: Hofmann ersetzt Adli.

yellow_card icon

Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie: Karazor sieht sie nach einem Ballverlust gegen Palacios.

comment icon

Die Stuttgarter verlieren jetzt binnen Sekunden den Ball. An der Linie wedelt Hoeneß mit den Händen. Sieht er seine Felle davonschwimmen?

comment icon

Bei Bayer 04 macht sich derweil Hofmann bereit, der Ex-Gladbacher dürfte für Adli ins Spiel kommen.

highlight icon

Grimaldo hält aus der Distanz drauf und trifft Karazor voll im Gesicht, der zu Boden geht und behandelt werden muss.

highlight icon

Boniface tanzt Vagnoman mit einem Übersteiger aus, dann hält Anton das rechte Bein in den Abschluss des Stürmers. Das war wichtig!

comment icon

Die zweite Hälfte ist bislang das genaue Gegenteil zur ersten: Bayer macht Druck, Bayer hat den Ball.

comment icon

Gegenüber ist es nun Frimpong, der Führich stehen lässt und flach an den Fünfer flankt. Boniface kommt kurz, aber auch zu spät: Nübel packt sicher zu.

comment icon

Grimaldo sucht Boniface mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld. Zagadou geht im richtigen Moment dazwischen.

comment icon

Anton treibt den Ball rechts nach vorn und entscheidet sich für den Distanzschuss, verfehlt den Kasten aber doch deutlich.

comment icon

Wirtz lässt in der Box für Grimaldo tropfen, der aber, bedrängt von Vagnoman, nur halbgar aufs Tor schießen kann. Nübel hat ihn.

comment icon

Bayer präsentiert sich in den Zweikämpfen deutlich präsenter, Stuttgart findet weniger Freiräume. Da hat Alonso einiges angepasst in der Halbzeitpause.

comment icon

Leverkusen spielt die Ecke kurz, dann flankt Palacios aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Boniface köpft im Rückwärtslaufen aufs Tor, daher hat Nübel es einfach.

comment icon

Frimpong sucht Boniface mit einer Flanke, aber Anton klärt zur Ecke.

comment icon

Guirassy kommt nicht an Kossounou vorbei und fordert einen Strafstoß. Aytekin winkt gleich ab.

highlight icon

Diese Partie gönnt keine Pausen: Xhaka an den Pfosten! Nach einer hohen Balleroberung kommt Leverkusens Sechser aus 22 Metern zum Abschluss und wuchtet die Kugel flach ans rechte Gestänge.

goal icon

TOOOR! VfB Stuttgart - BAYER 04 LEVERKUSEN 1:1. Die Werkself schockt den VfB zum Start in diesen zweiten Durchgang! Xhaka schickt Boniface links mit einem herausragenden Ball, der halbhoch querlegt für Wirtz. Rechts am Fünfer schiebt die Nummer 10 zum Ausgleich ein.

comment icon

Vorlage Victor Okoh Boniface

match_start icon

Weiter gehts, Wechsel gab es keine.

comment icon

In einer furiosen ersten Halbzeit mit 26 Torschüssen und mehreren Großchancen für den VfB (7., 17., 25.) war es Führich, der das Stadion mit seinem Tor zum 1:0 explodieren ließ. Bayer 04 rannte dem Ball meist nur hinterher, muss heute leiden und darf sich bei Hradecky bedanken, dass man nicht höher zurückliegt.

half_time icon

Den Abstoß gibt es nicht mehr. Hier ist Halbzeit.

comment icon

Führich darf nochmal, doch sein Distanzschuss aus 22 Metern prallt links vom Tor gegen die Werbebande.

highlight icon

Auf der anderen Seite lauert Frimpong eine gefühlte Ewigkeit an der Abseitslinie, aber Palacios bekommt den Ball nicht vom Fuß. Als es dann soweit ist, steht Mittelstädt genau richtig und blockt mit der Brust. Das war wahnsinnig wichtig.

comment icon

Fehlerlos kontern sich die Stuttgarter durch die Reihen, jeder Lauf- und Passweg sitzt. Am Ende ist es Grimaldo, der gegen Millot rettet.

comment icon

"Hier regiert der VfB", singt die Cannstatter Kurve. Dem kann man nicht widersprechen.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Das passiert ihm auch selten: Grimaldo versagt die Ballkontrolle bei einer Brustannahme, dann rutscht der Verteidiger mit Ball über die Torauslinie.

comment icon

Bayer 04 muss heute erstmals leiden, und das so richtig. Wie die Alonso-Elf damit wohl fertig wird?

comment icon

Die Spielfreude der Stuttgarter schwappt auf das Stadion über, das die Elf mit lauten Gesängen feiert.

comment icon

Die Führung geht absolut in Ordnung, denn der VfB ist die bessere Mannschaft.

goal icon

TOOOR! VFB STUTTGART - Bayer 04 Leverkusen 1:0. Und dann ist der Ball drin! Vagnoman zieht links ohne Ball zur Grundlinie, Undav setzt ihn mit einem Tunnel gegen Grimaldo in Szene und der Verteidiger spielt am Fünfer rüber zu Führich, der ins leere Tor einschiebt.

comment icon

Vorlage Josha Mamadou Karaboue Vagnoman

comment icon

Nur sechs Fouls zählt die Gesamtstatistik nach fast 40 Minuten. Auch das zeigt, wie aktiv beide Mannschaften am Spiel teilnehmen.

comment icon

Geht doch: Palacios verliert den Ball im Aufbau, Undav fackelt nicht lange und zieht aus 28 Metern ab. Hradecky packt sicher zu, das war eine der leichteren Aufgaben heute.

comment icon

Seit zwei Minuten kein Torschuss; irgendwas ist hier faul ...

highlight icon

Stiller rettet! Grimaldo bedient Wirtz links in der Box, der Nationalspieler kann aus zehn Metern flach abziehen und versucht das auch. Von hinten rauscht aber Stiller heran, grätscht und blockt.

comment icon

Nach einem Fehlpass Zagadous kontert Leverkusen über Adli, der für Boniface ablegt. Dessen Fernschuss aus 17 Metern geht etwa drei Meter rechts am Kasten vorbei.

comment icon

In den kleinen Räumen finden die Stuttgarter exzellente Lösungen im Spiel gegen den Ball - und das ausgerechnet gegen Leverkusen, die Meister dieses Handwerks.

comment icon

Jetzt gehts weiter, das hat etwa drei Minuten gedauert.

highlight icon

Autsch! Adli steigt hoch und köpft übers Tor, wird dabei aber von Antons Kopf getroffen. Der VfB-Mann blutet und wird sicherlich einen Turban verpasst bekommen. Die Partie ist unterbrochen.

comment icon

Vagnoman wirft sich in eine flache Hereingabe von Grimaldo, das gibt Ecke für die Werkself.

comment icon

Der eine legt vor und Grimaldo flankt, ehe Tah aus elf Metern übers Tor köpft.

comment icon

Frimpong holt mit einem abgefälschen Fernschuss einen Eckball heraus. Wirtz und Grimaldo stehen bereit.

highlight icon

Im direkten Anschluss setzt Führich nach und scheitert aus fünf Metern von halblinks an den Beinen von Tah und Tapsoba. Hradecky war schon geschlagen.

highlight icon

Hradecky! Guirassy taucht nach einem Steckpass allein vor ihm auf, weil Grimaldo erst nach hinten eilte und Tapsoba das Abseits aufhob. Frei vorm Keeper schiebt der Topstürmer den Ball in Richtung linke untere Ecke, aber Hradecky fährt das lange rechte Bein aus und verhindert den Einschlag.

highlight icon

Riesenchance für Boniface! Nach einem fehlgeschlagenen Doppelpass zwischen Wirtz und Palacios spielt Millot den Ball freiweg in die Füße von Frimpong, der sofort zur Mitte gibt. Boniface zieht aus zehn Metern ab, aber zu zentral. Nübel packt zu!

comment icon

Aytekin nimmt sich Zagadou zur Brust, der nicht einsehen will, dass er Foul gespielt haben soll.

comment icon

Bei einer Adli-Flanke steht Frimpong im Abseits. Dieses Spiel schmeckt den Gästen bislang überhaupt nicht. Erstaunlich, wie sehr der VfB die Alonso-Elf hier beschäftigt.

comment icon

Ein weiterer Wert, der die Stärke Stuttgarts hier verdeutlicht: Der VfB hat schon fast dreimal so viele Bälle ins letzte Drittel gespielt wie die Leverkusener (11).

comment icon

Die Balldiebe im direkten Duell: Führich luchst Wirtz, und damit der Nummer 1 in dieser Kategorie, in Bayers Abwehrdrittel die Kugel ab und leitet den schnellen Gegenstoß ein. Guirassy findet dann aber keinen Abnehmer für sein Zuspiel.

comment icon

Frecher Versuch von Undav, der aus 40 Metern nah der rechten Seitenauslinie einfach mal aufs Tor schießt. Hradecky ist längst warmgeschossen und fängt den Ball sicher.

comment icon

Leverkusen kontert, denn ihnen bleibt bislang gar keine andere Möglichkeit. Boniface schickt links Frimpong, der mal die Seite gewechselt hat. Grimaldo hinterläuft und flankt von der Grundlinie, allerdings ins Nichts.

highlight icon

Undav prüft Hradecky auf Herz und Nieren mit einem Flachschuss aus der Drehung. Bayers Keeper taucht den Ball aus dem rechten unteren Eck, eine herausragende Parade.

comment icon

In diesen ersten 15 Minuten hat der VfB über 65 Prozent Ballbesitz - und das gegen Alonsos Leverkusen.

comment icon

Eine Flanke von Millot ans rechte Fünfereck findet Undav, aber der kann sich nicht entscheiden und lässt das Leder eher vom Fuß prallen, als ihm aktiv Druck zu verleihen.

comment icon

Undav setzt einem fast schon verlorenen Ball nach und zwingt Kossounou dazu, einzugreifen. So rollt der Ball über die Seitenauslinie und es gibt Einwurf für den VfB.

comment icon

Vagnoman lässt sich rechts viel Zeit und wird von Adli gestoppt, der sofort den Gegenangriff einleitet. Nach seinem Zuspiel zieht Boniface an zwei Mann vorbei, läuft aber mit dem Leder ins Toraus.

comment icon

Boniface setzt sich gegen zwei Mann durch, dann bringt Stiller ihn zu Fall.

comment icon

Es ist ein grandioser Auftakt in dieses Spitzenspiel. Herrlicher Fußball!

highlight icon

Auf der Gegenseite ist es Adli, der nach einem feinen Steckpass von Boniface von links zum Schuss kommt und im kurzen Eck den Pfosten trifft. Da hätte es fast im linken Winkel eingeschlagen!

highlight icon

Und da ist die Monsterchance für den VfB! Guirassy schießt halbhoch aufs kurze Eck, Hradecky wehrt den Flatterfreistoß mit Mühe zur Seite ab. Führich setzt nach und findet Vagnoman im Rückraum, der sofort halbhoch abzieht und einen von drei auf der Linie stehenden Leverkusener trifft.

comment icon

Es ist ein hervorragender Start der Stuttgarter.

yellow_card icon

Nach einem hohen Ballgewinn von Millot zieht Undav das Foul gegen Kossounou, der dafür Gelb sieht.

comment icon

Und Bayer? Adli versucht links den Doppelpass mit Grimaldo, aber es kommt zum Missverständnis - und der Ball landet bei den Schwaben.

comment icon

Mit ihrem hohen Pressing setzen die Stuttgarter ihre Gäste enorm unter Druck. Xhaka lupft Karazor das Leder im eigenen Sechzehner an den Kopf und hat Glück, dass der Ball bei Hradecky landet.

comment icon

Kossounou kann vorerst weitermachen.

highlight icon

Erste dicke Chance nach nur drei Minuten! Führich und Undav kommen über links nach vorn, dann schließt Letzterer flach aufs kurze Eck ab. Hradecky geht lieber auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.

highlight icon

Sorgenfalten im Gesicht von Xabi Alonso: Kossounou bleibt nach einem Zweikampf liegen und muss behandelt werden. Er wirkt angeknockt, es hat ihn am Kopf erwischt.

match_start icon

Deniz Aytekin hat das Vergnügen, diese Partie heute zu leiten. Jetzt ist der Ball freigegeben!

comment icon

Vorn sorgen Boniface beziehungsweise Guirassy und Undav jeweils für Furore. Der Letztgenannte traf viermal in Folge und schoss acht Tore in seinen ersten zehn Bundesligapartien für den VfB (Vereinsrekord). Boniface hingegen nutzt die zweitmeisten Chancen der Liga, hinter Kane (xGoals: 11.4 zu 12.2) und noch vor Guirassy (10.4) - und das, obwohl Bayers Sturmtank bislang schon jede Menge ausgelassen hat (statistisch drei Treffer zu wenig).

comment icon

Dass uns eine fußballerisch aufregende Partie erwartet, zeigt sich anhand vieler verfügbarer Werte: Nur Leverkusen kommt öfter nach hohen Ballgewinnen zum Abschluss als der VfB (28 zu 26), in der persönlichen Statistik liegt Wirtz (18-mal) knapp vor Führich (17-mal).

comment icon

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass der VfB in diesem Zeitraum nie so gut war wie derzeit. Die Stuttgarter, die sich noch immer nicht mit einem Unentschieden getrennt haben (zehn Siege, drei Niederlagen), spielen die zweitbeste Saison ihrer Vereinsgeschichte nach 2003/04 (damals 33 Punkte).

comment icon

Dass jener Fall eintritt, ist statistisch gar nicht so unwahrscheinlich: Bayer 04 ist in der Liga ungeschlagen (bei zwei Remis), blieb in Stuttgart elfmal nacheinander unbesiegt und hat überhaupt nur eins der letzten 23 Duelle mit dem VfB verloren.

comment icon

Stuttgart als zweitbeste Heimmannschaft der Liga (hinter Leverkusen) hat ohnehin nichts zu verlieren: Niemand hatte die Schwaben dort oben erwartet, und selbst bei einer Niederlage gegen die auswärtsstärkste Elf der Liga bliebe Stuttgart Dritter. 

comment icon

Die Leverkusener könnten als ganz großer Sieger aus diesem Spieltag gehen: Mit einem Auswärtserfolg in Stuttgart (3., 30 Punkte) würde der Spitzenreiter (35) den Abstand auf die Bayern (32) auf satte sechs Punkte verdoppeln. Zugleich ist die Aussicht des fünfmal in Folge siegreichen VfB, die großen Bayern mit drei weiteren Punkten zu überholen und Rang 2 zu erobern, eine Extraportion Motivation.

comment icon

Die unerwartete Mega-Pleite der Bayern gestern, die 1:5-Abfuhr in Frankfurt, versetzt die heutigen Kontrahenten in eine exzellente Lage: Wer gewinnt, gewinnt viel - und wer verliert, verliert nicht zu viel.

comment icon

Xabi Alonso sorgt damit für eine große Überraschung, schickt er doch in der Liga stets dieselbe Elf aufs Feld. Diesmal aber nicht: Adli erhält den Vorzug vor Hofmann (Bank). Der zuletzt angeschlagene Wirtz ist fit genug für die Startelf.

comment icon

Bayer 04 Leverkusen tritt in dieser Formation an: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba - Frimpong, Palacios, Xhaka, Grimaldo - Adli, Boniface, Wirtz.

comment icon

Sebastian Hoeneß sieht nach dem 2:0-Erfolg im DFB-Pokal-Achtelfinale keinen Anlass, Veränderungen vorzunehmen und bietet dieselbe Elf auf.

comment icon

Das ist die Aufstellung des VfB Stuttgart: Nübel - Vagnoman, Anton, Zagadou, Mittelstädt - Millot, Karazor, Stiller, Führich - Guirassy, Undav.

comment icon

Endlich ist es so weit! Bis zu diesem 14. Spieltag hat die Bundesliga auf das Aufeinandertreffen ihrer beiden spielstärksten Mannschaften warten müssen. In dieser Saison lautet diese Paarung eben nicht FC Bayern München gegen Borussia Dortmund, sondern: VfB (3.) gegen Bayer 04 (1.)!

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen.