Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Tottenham Hotspur - Fulham. England, Premier League.

Tottenham Hotspur StadiumZuschauer61.286.

Tottenham Hotspur 2

  • H Son (36. minute)
  • J Maddison (54. minute)

Fulham 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Aus London soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Mit 23 Punkten aus seinen ersten neun Spielen als Premier-League-Trainer hat Postecoglu den besten Saisonstart der PL-Geschichte hingelegt. Fulham bleibt derweil im Mittelfeld stecken, die Südwestlondoner stehen auf dem 13. Platz. Weiter geht es für Tottenham am kommenden Freitag mit einem weiteren Derby bei Crystal Palace (21:00 Uhr, live im Ticker). Fulham ist zwei Tage später bei Brighton and Hove Albion zu Gast.

    comment icon

    Tottenham erobert die Tabellenführung zurück. Ein souveräner Auftritt der Spurs, die Fulham verdient 2:0 schlagen. Die Postecoglu-Elf wusste die Fehler der Hintermannschaft der Cottagers gut auszunutzen und verwaltete die Führung dann souverän. Fulham hat nicht schlecht gespielt, allerdings zu selten für Gefahr gesorgt, um sich mehr zu erhoffen. Den Unterschied hat sicherlich auch gemacht, dass der FFC vorne keine Spieler von der Qualität von Son oder Maddison hat.

    full_time icon

    Schlusspfiff!

    highlight icon

    Wilson wird hinter die Abwehr geschickt und ist unterwegs in Richtung Tor. Emerson holt ihn aber auf und anstatt mit rechts zu schießen, legt sich Wilson den Ball noch mal auf den linken Fuß, bevor er abdrückt. Emerson blockt mit dem Oberschenkel.

    comment icon

    Fulhamer Flanke von links an den zweiten Pfosten, Wilson nimmt den Ball runter und will dann volley schießen. Emerson blockt den Schuss.

    comment icon

    Es gibt sieben Minuten obendrauf.

    highlight icon

    Jimenez ist links in im Strafraum, hat den Ball mit dem Rücken zum Tor. Mit der Hacke legt er für Cairney auf, der etwas überhastet schießt. Vicario hält das Leder fest.

    comment icon

    Es sieht so aus, als würde Fulham nun doch noch zu einer Schlussoffensive ansetzen. Es könnte aber etwas zu spät sein.

    yellow_card icon

    Vicario lässt sich bei einem Abstoß zu viel Zeit und wird verwarnt.

    highlight icon

    Jimenez mit der Chance! Der Mexikaner wird auf rechts geschickt, enteilt van den Ven und zieht aus leicht spitzem Winkel ab. Vicario fährt reflexartig den Arm aus und verhindert den Anschlusstreffer.

    substitution icon

    Und bei Fulham betritt Cairney das Feld, Palhinha verlässt es.

    substitution icon

    Des Weiteren weicht Maddison für Veliz.

    substitution icon

    Außerdem geht Son runter, Lo Celso ersetzt ihn.

    substitution icon

    Richarlison macht Platz für Johnson.

    comment icon

    Das Spiel plätschert in die Schlussphase. Fulham scheint nicht mehr dran zu glauben.

    highlight icon

    Bassey verliert den Ball im eigenen Sechzehner an Maddison, der dann aber beim Abschluss von seinem Mitspieler gestört wird. Deshalb bekommt Ream noch im letzten Moment den Fuß dazwischen.

    comment icon

    Palhinha will Wilson auf rechts anspielen. Vicario kommt aus seinem Sechzehner heraus und fängt das Zuspiel ab.

    substitution icon

    Silva bringt Reed für Lukic ins Spiel.

    comment icon

    Wieder ein Fehlpass von Bassey, diesmal ins Seitenaus. Der Nigerianer hat keinen guten Tag erwischt.

    comment icon

    Flanke Willian, Kopfballabwehr van den Ven. Seit seiner Parade in der zwölften Minute hat Vicario nichts mehr zu tun bekommen.

    comment icon

    Tottenham hat in den Verwaltungsmodus geschaltet. Und Fulham scheint nicht in der Lage, das zu verhindern.

    substitution icon

    Auf Seiten der Cottagers weicht De Cordova-Reid für Wilson.

    substitution icon

    Ein Wechsel auf beiden Seiten: Bei Tottenham macht Sarr Platz für Skipp.

    comment icon

    In der Blitztabelle sind die Spurs wieder Spitzenreiter und haben zwei Punkte Vorsprung auf die ärgsten Verfolger, Manchester City und Arsenal.

    comment icon

    Bitter für Fulham: Die Cottagers haben eigentlich gut mitgehalten - auch wenn die zündenden Ideen im vorderen Drittel fehlten. Aber Bassey hat die Spurs zweimal eingeladen und beide Male haben diese die Einladung auch angenommen. Und jetzt wird es ganz schwierig für die Gäste, wieder in dieses Spiel zu kommen.

    substitution icon

    Erster Wechsel der Hausherren: Emerson kommt für Udogie.

    goal icon

    Toooor! TOTTENHAM - Fulham 2:0.  Die Spurs erhöhen! Wieder ist es ein Fehlpass von Bassey, der die Chance einleitet. Höjbjerg holt sich den Ball und findet sofort Son zentral am Sechzehnerkreis, der sich dieses Mal als Vorlagengeber betätigt und links in den Strafraum steckt für Maddison. Allein vor Leno schiebt der Engländer das Leder aus sieben Metern platziert ins lange Eck.

    comment icon

    Vorlage Heung-Min Son

    comment icon

    Kulusevski geht mit einer Körpertäuschung an Robinson vorbei und legt ins Zentrum zu Son, der auf die andere Seite passt. Dort nimmt Richarlison die Kugel an und jagt sie dann aus 16 Metern in den Oberrang.

    comment icon

    Palhinha spielt einen tollen Seitenwechsel auf De Cordova-Reid, der den Ball aber nicht gut annehmen kann. Er wrid dann von Udogie gestellt und verliert das Leder.

    comment icon

    Bei den Spurs steht dieselbe Elf auf dem Platz wie vor der Pause.

    match_start icon

    Es geht weiter!

    substitution icon

    ... und Iwobi ersetzt Pereira.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei den Gästen: Jimenez kommt für Vinicius ...

    comment icon

    Es ist keine komplett dominante Vorstellung der Spurs, die aber insgesamt doch verdient 1:0 führen. Fulham hielt mit seinen Mitteln dagegen und erspielte sich auch einige gute Situationen. Die besseren Chancen hatte dennoch Tottenham. Und ein Spieler von Sons Klasse nutzt dann eben auch eine dieser Gelegenheiten, wenn man ihm den Platz dazu lässt. Entschieden ist hier aber noch nichts - die Spurs werden aber sicherlich versuchen, möglichst schnell das 2:0 zu erzielen und damit die Entscheidung herbeizuführen.

    half_time icon

    Pause!

    comment icon

    Nachspielzeit: zwei Minuten.

    comment icon

    Romero spielt einen sehr feinen Steckpass in den Lauf von Kulusevski, der sich den Ball aber auf den linken Fuß legt, anstatt mit rechts zu schießen. Das ermöglicht zwei FFC-Verteidigern, ihn zu stellen. Sein Rückpass in Richtung Son wird dann von Palhinha abgefangen.

    highlight icon

    Richarlison bringt den Ball von links scharf vors Tor und Son grätscht im Fünfer nach dem Ball. Es fehlen ihm nur ein paar Zentimeter, um das Leder ins Tor zu bugsieren.

    comment icon

    Ecke Fulham, Pereira zirkelt sie hinein. Umgeben von Gegnern bekommt Bassey den Ball nicht aufs Tor, sondern nur unabsichtlich zurück zu Pereira. Und der steht dann im Abseits.

    highlight icon

    Schönes Kombinationsspiel zwischen Maddison, Son und Udogie, der Italiener bleibt aber dann an Bassey hängen. Der Ball springt zu Kulusevski, der aus elf Metern sofort abzieht - Ream wirft sich dazwischen.

    comment icon

    Gute Flanke von Kulusevski und im Fünfer steht Son schon zum Einnicken bereit. Bassey kommt gerade noch vor dem Südkoreaner an den Ball.

    goal icon

    Tooooor! TOTTENHAM - Fulham 1:0. Keiner kann Son stoppen! Bassey leistet sich im Spielaufbau einen bösen Fehlpass, der noch in Fulhams Hälfte bei van de Ven landet. Der Niederländer lässt mit dem ersten Kontakt nach vorne tropfen und Richarlison leitet sofort zu Son an den Strafraum weiter. Zentral vor der Box umkurvt er Ream und zirkelt den Ball dann sehenswert ins rechte Kreuzeck.

    comment icon

    Vorlage Richarlison de Andrade

    yellow_card icon

    Höjbjerg kommt mit einer Grätsche gegen Willian zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

    comment icon

    Willian fährt einen schnellen Gegenangriff, will Vinicius auf links einsetzen. Aber Romero hat das gerochen und fängt den Pass ab.

    comment icon

    Maddison spielt Son am Strafraumeingang an, aus der Drehung schießt der ehemalige Leverkusener. Er bekommt nicht genug Druck hinter den Ball, ein Geschenk für Leno.

    highlight icon

    Im Gegenzug kontert Tottenham über rechts, Kulusevski wird auf der Außenbahn in Szene gesetzt, hat viel Wiese vor sich und zieht vom Sechzehnereck in die Mitte. Dort legt der Schwede für Richarlison auf, der die Kugel zentral an der Strafraumkante direkt mit dem Innenrist nimmt. Der Abschluss streift den rechten Außenpfosten.

    comment icon

    Robinson kommt mit Tempo über die linke Seite und legt an den Elfmeterpunkt zurück. Dort steht aber nur Höjbjerg.

    highlight icon

    Maddison legt für Höjbjerg auf, der aus 20 Metern hart abdrückt. Der Schuss ist zu zentral und Leno hält ihn im Nachfassen fest.

    comment icon

    Lukic versucht es flach aus der zweiten Reihe, setzt den Ball aber deutlich neben das Tor.

    comment icon

    Tottenham hat immer noch mehr vom Ball (66 Prozent Ballbesitz), aber inzwischen kommt Fulham immer wieder in die Nähe des Spurs-Strafraum. Von einer klaren Überlegenheit der Postecoglu-Elf kann man nicht mehr sprechen.

    comment icon

    Pereiras Eckball fliegt in Vicarios Arme.

    comment icon

    Robinson mit einem schönen Doppelpass mit Pereira, seine Hereingabe wird von Romero zur Ecke geklärt. Fulham wird langsam stärker.

    comment icon

    Castagne geht auf rechts an die Grundlinie und flankt auf Vinicius, der einen schwierigen Kopfball aufs Tor bringen will. Das gelingt ihm aber nicht.

    comment icon

    Tottenham lässt den Ball auf Höhe der Mittellinie laufen, sucht Passwege zwischen den Verteidigungsreihen der Cottagers.

    highlight icon

    Pereira bringt die Ecke von der rechten Seite in den Sechzehner und findet Palhinha, der auf Höhe des Elfmeterpunkts wuchtig aufs Tor köpft. Mit einem beeindruckenden Reflex kratzt Vicario den Ball aus dem rechten Eck.

    comment icon

    De Cordova-Reid geht über die rechte Seite und sucht Vinicius mit einer flachen Hereingabe. Romero klärt zur Ecke.

    comment icon

    Den Freistoß legt Maddison mit der Hacke für Kulusevski auf, dessen Schussversuch aber von Ream geblockt wird.

    comment icon

    Foul von Robinson an Porro am Strafraumeingang. Die Spurs fordern einen Elfmeter, aber Taylor zeigt gleich an, dass es nur Freistoß ist. Die Bestätigung durch den VAR lässt auch nicht lang auf sich warten.

    highlight icon

    Palhinha stellt Maddison 20 Meter vor dem Tor ein Bein. Maddison chippt den Freistoß in den Strafraum und findet Romero, der mit dem Kopf für van de Ven auflegt. Dessen Direktabnahme segelt knapp über Lenos Kasten.

    comment icon

    Tottenham übernimmt früh die Kontrolle über das Spiel.

    highlight icon

    Maddison erobert den Ball in der gegnerischen Hälfte und schickt Son in den Sechzehner. Der Südkoreaner scheitert im Eins-gegen-Eins an Leno.

    match_start icon

    Anpfiff!

    comment icon

    Die Spieler betreten das Feld.

    comment icon

    Der 45-jährige Anthony Taylor wird die Begegnung leiten.

    comment icon

    Tottenham hat unter Ange Postecoglou 20 Punkte aus acht Spielen geholt und ist noch ungeschlagen. Mit einem Sieg gegen Fulham würde Postecoglou den Rekord für die meisten Punkte eines Trainers in den ersten neun Premier-League-Spielen (23) brechen, den derzeit Mike Walker und Guus Hiddink (beide 22) halten.

    comment icon

    Londoner Derbys sind schon seit einer Weile nicht die Lieblingsdisziplin der Cottagers: Fulham hat die letzten zehn nicht gewonnen (vier Unentschieden, sechs Niederlagen), vier davon in dieser Saison (zwei Remis, zwei Niederlagen). Außerdem hat der FFC in den letzten 21 Auswärtsspielen gegen andere Londoner Klubs nur einen einzigen Sieg errungen.

    comment icon

    Die aktuelle Saison läuft für Fulham weder besonders gut noch besonders schlecht. Die ausgeglichene Bilanz von drei Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen ist gleichbedeutend mit elf Punkten und dem 12. Platz (zu Beginn des Spieltags). Die Abstiegszone (sieben Punkte) ist nur ein bisschen weiter weg als die europäischen Plätze (fünf Punkte).

    comment icon

    Es kommt ein Gegner in den Norden Londons, der den Spurs eigentlich liegt: Tottenham hat 13 der letzten 15 Premier-League-Spiele gegen Fulham gewonnen. Aber: Die Ausnahmen in diesem Zeitraum waren jeweils Heimspiele (0:1 im März 2013, 1:1 im Januar 2021).

    comment icon

    Die Vorgabe bei den Spurs ist klar, sie lautet: die Tabellenführung zurückerobern. Im Laufe des Spieltags ist Tottenham aufgrund der Siege von Manchester City (2:1 gegen Brighton) und Liverpool (2:0 gegen Everton) sowie des Remis von Arsenal beim FC Chelsea (2:2) vom 1. auf den 4. Platz gerutscht. Ein Sieg heute und die Spurs sind wieder ganz vorne. Ein Unentschieden reicht für den 2. Platz - und würde bedeuten, dass die Premier League drei punktgleiche Vereine an der Spitze hat.

    comment icon

    Im Vergleich zum 3:1 gegen Sheffield gibt es zwei Änderungen: Bassey und Lukic rücken für Sarr und Iwobi in die Startelf.

    comment icon

    Marco Silva hat sich für ein 4-3-3 entschieden: Leno - Castagne, Bassey, Ream, Robinson - Lukic, Palhinha, Andreas Pereira - De Cordova-Reid, Carlos Vinicius, Willian.

    comment icon

    Nach dem 1:0-Sieg bei Luton Town muss Ange Postecoglu einmal umstellen: Für den rotgesperrten Bissouma rückt Höjbjerg auf die Sechs.

    comment icon

    Zu den Aufstellungen: Tottenham formiert sich im 4-2-3-1: Vicario - Pedro Porro, Romero, van de Ven, Udogie - Sarr, Höjbjerg - Kulusevski, Maddison, Richarlison - Son.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Fulham.