Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Tottenham Hotspur - Leicester City. England, Premier League.

Tottenham Hotspur 6

  • H Kane ()
  • E Dier ()
  • R Bentancur ()
  • H Son (, , )

Leicester City 2

  • Y Tielemans ( 11m)
  • J Maddison ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der Premier League gewesen sein! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Vom ausgedünnten 8. Spieltag sind vorerst noch zwei Partien übrig geblieben, die morgen stattfinden. Wir wünschen noch einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende. Bis bald!

comment icon

Dank des eindrucksvollen Sieges bleibt Tottenham in der Premier League ungeschlagen und schließt wieder zu Manchester City auf, das zumindest bis morgen Tabellenführer ist. Dagegen hängt die Rote Laterne weiter in Leicester. Die Foxes sind nach der sechsten Liga-Niederlage in Folge weiterhin Tabellenletzter - und bleiben dies, bis es nach der nun anstehenden Länderspielpause Anfang Oktober weitergeht.

comment icon

Am Ende rollte Tottenham Hotspur gnadenlos über Leicester City hinweg und gewinnt die Partie vor heimischem Publikum mit 6:2. Ohne Frage fällt das Ergebnis um mindestens ein, zwei Tore zu hoch aus. So schwach waren die Foxes lange Zeit nicht. Die Gäste trotzten ihrer Situation, der Tabellenletzte hatte insgesamt mehr vom Spiel und verzeichnete auch die größere Zahl an Torabschlüssen. Einen zwischenzeitlichen Rückstand machten die Jungs von Brendan Rodgers ebenfalls wett. Nach dem Nackenschlag kurz nach Wiederbeginn blieb Leicester auch weiter dran. Doch gegen Heung-Min Son war letztlich kein Kraut gewachsen. Der Südkoreaner kam wegen anhaltender Ladehemmungen heute nur von der Bank und schoss sich mit einem lupenreinen Hattrick aus der Krise.

full_time icon

Kurz darauf ist Schluss vor 61.450 Zuschauern im Tottenham Hotspur Stadium.

comment icon

Dann kommt James Maddison aus zentralen 19 Metern zum Linksschuss. Jetzt ist Lloris noch einmal gefordert, pariert erneut gut.

comment icon

Die tapferen Foxes bemühen sich immerhin um Ergebniskosmetik. Der Rechtsschuss von Youri Tielemans aus der zweiten Reihe wird eine Beute von Hugo Lloris.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Der Unparteiische hat Spaß an dieser Partie, gibt noch vier Minuten obendrauf.

comment icon

Eindrucksvoll schießt sich Heung-Min Son aus der Krise. Die Entscheidung von Antonio Conte, den Südkoreaner mal von der Bank zu bringen, erweist sich als goldrichtig.

goal icon

Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 6:2. Jetzt bricht es mächtig über die Foxes herein. Heung-Min Son wird von Pierre-Emile Höjbjerg halblinks in den Sechzehner geschickt und schießt mit dem rechten Fuß. Danny Ward gelangt mit der linken Hand an den Ball, kann den Einschlag dennoch nicht verhindern. Doch die Unparteiischen wollen dem Südkoreaner den lupenreinen Hattrick verwehren. Die Entscheidung hält der VAR-Überprüfung aber nicht stand. Das Tor zählt.

comment icon

Vorlage Pierre-Emile Kordt Højbjerg

substitution icon

Viel kann Brendan Rodgers nicht mehr bewirken. Der Gästetrainer wechselt Wilfred Ndidi aus. Boubakary Soumare kommt.

goal icon

Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 5:2. Die Spurs sind mächtig in Fahrt. Der nächste Angriff läuft. Harry Kane bedient Heung-Min Son. Der Südkoreaner befindet sich nahezu in der Position wie beim Tor vor gut zehn Minuten. Diesmal schießt er mit dem linken Fuß gleichermaßen unhaltbar oben ins linke Eck. Ein Tor ist hier schöner als das andere.

comment icon

Vorlage Harry Edward Kane

highlight icon

Nun enteilt auf rechts Heung-Min Son. Dessen flache Hereingabe landet bei Cristian Romero, der das Tor aus sechs, sieben Metern machen muss, aber links vorbeischießt. Dann jedoch wird ohnehin eine Abseitsposition von Son geahndet.

highlight icon

Dann setzt sich Harry Kane auf links durch, visiert den Sechzehner an. Der Skipper bedient Rodrigo Bentancur, der in Danny Ward seinen Meister findet. Nach der Glanztat des Keepers schlägt James Justin die Pille aus der Gefahrenzone und zieht gegen den zu spät kommenden Ryan Sessegnon zudem ein Foul.

comment icon

Für Leicester wird es nun natürlich schwer, die Spurs in ihrem Lauf noch zu stoppen. Zumindest bringt Wilfred Ndidi noch einen Torschuss an, der das Ziel aber verfehlt.

substitution icon

Zudem macht Kiernan Dewsbury-Hall zugunsten von Kelechi Iheanacho Platz.

substitution icon

Nun sieht sich auch Brendan Rodgers zum Handeln gezwungen. Für Patson Daka kommt der langjährige Torgarant Jamie Vardy.

yellow_card icon

Offenbar hat der bereits ausgewechselte Ivan Perisic im Torjubel den Rasen betreten und wird deswegen verwarnt. Für den Kroaten ist das die zweite Gelbe Karte der Saison.

goal icon

Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 4:2. Rechts an der Mittellinie erobert Rodrigo Bentancur den Ball von James Justin und spielt kurz darauf in den Lauf von Heung-Min Son. Den Rest erledigt der Südkoreaner allein, feuert aus halbrechter Position und gut 18 Metern. Der Rechtsschuss schlägt unhaltbar oben im rechten Winkel ein. Eindrucksvoll beendet Son seine Torflaute, trifft zum ersten Mal in dieser Spielzeit.

comment icon

Vorlage Rodrigo Bentancur Colmán

substitution icon

Während Brendan Rodgers noch gar nicht getauscht hat, tut das nun Antonio Conte zum letzten Mal für heute. Dejan Kulusevski verlässt den Rasen, den dafür Yves Bissouma betritt.

comment icon

Zum Abschluss kommt Leicester aber in dieser Phase zu selten. Harvey Barnes lenkt eine Flanke von James Maddison jetzt zumindest grob in Richtung Tor, verfehlt dieses aber letztlich.

comment icon

Auch wegen des Spielstandes bleibt es dabei, dass Leicester natürlich mehr fürs Spiel tut. Und die Foxes haben ihre Chancen. Den Mut brauchen die Männer von Brendan Rodgers noch lange nicht verlieren. Die Mannschaft trotzt dem so ungünstigen Saisonverlauf mit den zahlreichen Niederlagen. Verunsicherung oder Mangel an Selbstvertrauen ist nicht das Problem.

comment icon

Dejan Kulusevski sieht das Unheil nicht kommen. Wout Faes kommt angerauscht zum kompromisslosen Tackling. Das ist sauber, sorgt aber für Schmerzen beim Schweden, der sich dann aber mithilfe des Widersachers aufrappelt.

yellow_card icon

Leicester greift unverdrossen an. James Maddison schickt Youri Tielemans auf rechts zur Grundlinie. Dieser zieht die Flanke gerade noch herum.  Patson Daka aber muss die Hand zu Hilfe nehmen, um die Hereingabe zu erreichen. Das ist offensichtlich und gibt Gelb - seine zweite Karte in dieser Premier-League-Saison.

substitution icon

Und anstelle von Davinson Sanchez darf fortan Cristian Romero mitwirken.

substitution icon

Weitere frische Kräfte stehen für die Hausherren bereit. Einer davon ist Heung-Min Son, der für Richarlison kommt.

highlight icon

Aus dem rechten Halbfeld spielt James Maddison den Ball hoch ins Zentrum. Dort verlängert Patson Daka per Kopf. Der Ball aus etwa zehn Metern fliegt aufs lange Eck zu. Das tut auch Hugo Lloris, der mit einer Hand stark pariert.

substitution icon

Erstmals greift einer der beiden Trainer aktiv ein. Antonio Conte schreitet zur Tat. Ivan Perisic hat sein Tagwerk verrichtet und wird durch Emerson Royal ersetzt.

comment icon

Bei einer Tottenham-Ecke von der linken Seite deutet sich eine Kopie des zweiten Treffers der Spurs an. Erneut geht Eric Dier kurz, verlängert von der Strafraumgrenze per Kopf. Dieser Abschluss gerät nicht so platziert und Danny Ward packt zu.

comment icon

Aus der zweiten Reihe zieht Dejan Kulusevski ab. Der Rechtsschuss des Schweden zischt über den Querbalken.

yellow_card icon

Kurz nach seinem folgenschweren Fehler wird Wilfred Ndidi wegen eines Fouls an Pierre-Emile Höjbjerg verwarnt - zum ersten Mal in dieser Premier-League-Saison.

goal icon

Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 3:2. Etwa 30 Meter vor dem eigenen Tor verliert Wilfred Ndidi den Ball gegen Rodrigo Bentancur. Dieser marschiert durch bis fast an den Strafraum, lässt sich nicht mehr stoppen und setzt seinen Rechtsschuss aus etwa 17 Metern mithilfe des rechten Innenpfostens unhaltbar in die Maschen. Der Mittelfeldspieler aus Uruguay trifft erstmals in einem Pflichtspiel für Tottenham und im englischen Profifußball.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder in London.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Simon Hooper die Akteure zur Pause in die Kabinen.

highlight icon

Jetzt bieten sich den Gästen Chancen. James Maddison hat nach einem Zuspiel von Patson Daka rechts in der Box freie Bahn, scheitert mit seinem Rechtsschuss aber an der guten Parade von Hugo Lloris.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

highlight icon

Erneut lässt die Antwort der Spurs nicht lange auf sich warten. Eine Flanke von Ivan Perisic verlängert Davinson Sanchez aus etwa fünf Metern per Kopf. Mit den Fingerspitzen lenkt Danny Ward das Ding an die Querlatte.

goal icon

Tooooor! Tottenham Hotspur - LEICESTER CITY 2:2. Plötzlich bekommen es die Gäste doch einmal zu Ende gespielt. Ein langer Diagonalball von Kiernan Dewsbury-Hall landet auf der rechten Seite bei Timothy Castagne, der sich gut durchsetzt und die Flanke anbringt. Halbrechts in der Box nimmt James Maddison die Kugel direkt mit dem rechten Fuß und trifft aus etwa zwölf Metern unhaltbar ins lange Eck. Für den Mittelfeldspieler ist das der dritte Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Timothy Castagne

comment icon

Immer wieder überlassen die Spurs dem Gegner die Initiative, ziehen sich deutlich zurück. So bleibt den Foxes wenig Platz, um das eigene Spiel aufzuziehen. Und die Gäste müssen stets auf der Hut sein. Tottenham lauert auf Gelegenheiten, um schnell umzuschalten.

comment icon

Aussichtsreicher schaut das dann bei Harvey Barnes aus, der links in der Box mit rechts aber ebenfalls zu hoch zielt - und zudem beim Zuspiel von Kiernan Dewsbury-Hall im Abseits steht.

comment icon

Gefährlich aber werden die Männer von Brendan Rodgers nicht. Kiernan Dewsbury-Hall muss es aus der zweiten Reihe versuchen. Der Linksschuss aus leicht nach links versetzter Position ist viel zu hoch angesetzt.

comment icon

In Rückstand liegend tun die Gäste erst recht mehr fürs Spiel. Die Foxes sammeln immer mehr Feldvorteile ein.

comment icon

Schon wieder gibt es einen Eckball für die Hausherren. Erstmals entsteht nicht annähernd Gefahr, weil Richarlison letztlich abgeblockt wird.

highlight icon

Plötzlich hat Patson Daka freie Fahrt, sucht den Weg in Richtung von Tottenhams Sechzehner. Doch der Stürmer verspürt den heißen Atem von Davinson Sanchez im Nacken und wird zum frühen Torabschluss verleitet. Den Rechtsschuss hält Hugo Lloris sicher.

highlight icon

Es steht die dritte Ecke für Tottenham an. Alarmstufe Rot für Leicester! Und tatsächlich liegt der Ball kurz darauf erneut in der Kiste. Das ist ein Eigentor von Wilfred Ndidi. Doch die Foxes dürfen aufatmen, der Unparteiische ahndet ein Offensivfoul von Davinson Sanchez an Danny Ward.

comment icon

Dann bemühen sich die Foxes um eine Reaktion, spielen sich gut nach vorn. James Maddison und Youri Tielemans harmonieren glänzend. Doch die Hacke ist in der derzeitigen Situation nicht angesagt. Tielemans vertändelt den Ball.

comment icon

Dem Tabellenletzten bleibt also kaum etwas erspart. Es setzt weiter fleißig Rückschläge für die Jungs von Brendan Rodgers.

goal icon

Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 2:1. Auch ihren zweiten Eckstoß der Partie nutzen die Spurs gnadenlos. Ivan Perisic schreitet auf der linken Seite zur Tat. Unter anderem Eric Dier kommt der Hereingabe gut entgegen, hat das richtige Timing und verlängert noch vor dem ersten Pfosten von der Torraumlinie per Kopf. Der Ball fliegt unhaltbar ins lange Eck - zum zweiten Saisontor für den Innenverteidiger.

comment icon

Vorlage Ivan Perišić

comment icon

So verflacht die anfangs sehr turbulente Partie ein wenig. Aber natürlich konnte das in der Form ja nicht weitergehen.

comment icon

Was Leicester aus dem Spiel heraus kreiert, wird grundsätzliuch abgeblockt. Das betrifft nun auch den Schussversuch von James Maddison aus der Distanz.

comment icon

Torabschlüsse haben allerdings auch die Hausherren. Pierre-Emile Höjbjerg probiert es aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss geht deutlich nach rechts weg. Da muss Danny Ward keinen Finger krümmen.

comment icon

In der Zweikampfführung lassen die Foxes keine Wünsche offen. Darüber hinaus verzeichnen die Männer von Brendan Rodgers auch die größeren Spielanteile, was für Leicester nicht so ungewöhnlich ist.

comment icon

Tottenham kann folglich mit Rückenwind zu Werke gehen. Doch die Gäste stemmen sich dagegen, halten gut mit und gestalten die Partie durchaus offen.

comment icon

Welch ein Wechselbad der Gefühle für die Foxes! Elfmeter bekommen, diesen verschossen und mit der zweiten Chance genutzt. Doch die Führung hatte mal wieder nicht lange Bestand. 

goal icon

Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Leicester City 1:1. Lange lässt die Antwort der Spurs nicht auf sich warten. Dejan Kulusevski spielt die erste Ecke der Partie kurz auf Ivan Perisic und erhält die Kugel von diesem zurück. Aus Nähe des rechten Strafraumecks bringt der Schwede eine scharfe Flanke mit links an. Am zweiten Pfosten taucht Harry Kane auf und köpft aus kurzer Distanz ins kurze Eck. Für Kane ist das der sechste Torerfolg dieser Premier-League-Saison.

comment icon

Vorlage Dejan Kulusevski

penalty_goal icon

Tooooor! Tottenham Hotspur - LEICESTER CITY 0:1. Im zweiten Versuch ist Youri Tielemans erfolgreich. Erneut schießt der Belgier den Elfmeter mit dem rechten Fuß aufs linke Eck. Diesmal kommt Hugo Lloris zu spät. Tielemans markiert seinen ersten Saisontreffer in der Premier League.

highlight icon

Youri Tielemans tritt an, schießt den Foulelfmeter mit dem rechten Fuß flach aufs linke Eck. Hugo Lloris riecht den Braten, pariert stark. Doch der Franzose reagiert da zu früh, löst sich vorzeitig von der Torlinie. Der Strafstoß wird tatsächlich wiederholt.

highlight icon

Elfmeter für Leicester City! James Justin nimmt auf links Fahrt auf, sucht den Weg in die Box. Fast an der Grundlinie rauscht Davinson Sanchez in den Gegenspieler, trifft den genau auf der seitlichen Strafraumbegrenzung. Klare Sache! Welch ein unnötiger Strafstoß!

comment icon

Nach einem leichtfertigen Fehlpass von Timothy Castagne marschiert Harry Kane über halblinks dem Sechzehner entgegen, bleibt aber an der Strafraumkante hängen.

match_start icon

Soeben erfolgt der Anstoß, den die Gäste ausführen. Im sonnigen London herrschen bei nahezu wolkenlosem Himmel und 18 Grad allerbeste Bedingungen.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Simon Hooper betraut. Der 40-jährige Referee kommt zu seinem 54. Einsatz in der Premier League. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Adrian Holmes und Mark Scholes. Als vierter Offizieller fungiert Jarred Gillett.

comment icon

Hoffnung kann Leicester auch aus der vergangenen Spielzeit nicht schöpfen. Da gingen beide Begegnungen mit den Spurs verloren. Die in London gewann Tottenham mit 3:1. Eine Saison zuvor jedoch feierten die Foxes im Tottenham Hotspur Stadium tatsächlich einen 2:0-Sieg, im Dezember 2020 ist das geschehen.

comment icon

Von derlei Bilanzen sind die Foxes weit entfernt. Leicester ist in der Premier League noch ohne Sieg und mit einem kümmerlichen Pünktchen (2:2 gegen Brentford) seit dem 4. Spieltag in Besitz der Roten Laterne. Zuletzt kassierte man sechs Niederlagen am Stück - jüngst ein 2:5 in Brighton. Ein kleines Erfolgserlebnis hatte man einzig Ende August im League Cup, da zitterte man sich im Elfmeterschießen gegen den Viertligisten Stockport County eine Runde weiter.

comment icon

Einzig die Spurs können also zumindest national von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Die Londoner sind noch ungeschlagen, ließen lediglich auswärts beim FC Chelsea (2:2) und bei West Ham United (1:1) Punkte liegen. Die Heimspiele wurden allesamt gewonnen - zuletzt gegen Fulham (2:1) und in der Champions League gegen Marseille (2:0). Saisonübergreifend hat man zu Hause sieben Pflichtspiele in Serie gewonnen. Die letzte Pleite auf eigener Wiese setzte es Mitte April gegen Brighton (0:1). Dennoch ist der letzte Dämpfer frisch in Erinnerung. In der Königsklasse verlor Tottenham am Dienstag bei Sporting Lissabon durch zwei späte Tore mit 0:2.

comment icon

Nachdem der komplette 7. Spieltag wegen des Todes von Queen Elizabeth II abgesagt wurde, nahmen die Vereine der Premier League bereits gestern den Spielbetrieb wieder auf. Lediglich einzelne Partie müssen aufgrund fehlender Polizeikräfte ausfallen - nicht aber die Begegnung zwischen dem Tabellendritten und dem Schlusslicht.

comment icon

Drei Umstellungen gibt es aufseiten der Gäste nach dem letzten Spieltag vor knapp zwei Wochen. Brendan Rodgers setzt Luke Thomas, Boubakary Soumare und Kelechi Iheanacho auf die Bank. Dafür kommt Neuzugang Wout Faes zu seinem ersten Einsatz in der Premier League. Darüber hinaus spielen Timothy Castagne und Kiernan Dewsbury-Hall von Beginn an.

comment icon

Für Leicester City stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Rasen: Ward - Castagne, Evans, Faes, Justin - Ndidi - Maddison, Tielemans, Dewsbury-Hall, Barnes - Daka.

comment icon

Im Vergleich zum Champions-League-Spiel am Dienstag nimmt Antonio Conte vier Veränderungen vor. Anstelle von Emerson Royal, Cristian Romero (beide Bank), Ben Davies (nicht im Kader) und Heung-Min Son (Bank) rücken Davinson Sanchez, Clement Lenglet, Ryan Sessegnon und Dejan Kulusevski in Tottenhams Anfangsformation.

comment icon

An dieser Stelle interessieren uns die personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst die beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Tottenham Hotspur geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Lloris - Sanchez, Dier, Lenglet - Perisic, Höjbjerg, Bentancur, Sessegnon - Kulusevski, Richarlison - Kane.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Tottenham Hotspur und Leicester City.