Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Tottenham Hotspur - West Bromwich Albion. England, Premier League.

Tottenham Hotspur 2

  • H Kane ()
  • H Son ()

West Bromwich Albion 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für den Moment soll es das aus der Premier League gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Auf die Freunde des englischen Fußballs wartet aber noch das Topspiel um 17:30 Uhr. Dann treffen der FC Liverpool und Manchester City aufeinander. Und wir sind live am Ball. Viel Spaß schon mal dabei! Und noch einen schönen Sonntag!

    comment icon

    Damit bleibt der Aufsteiger als Vorletzter im Tabellenkeller hängen und wird im kommenden Heimspiel gegen Manchester United sicherlich wieder einen schweren Stand haben. Tottenham ist derzeit Siebter und reist am Mittwoch zum FA-Cup-Spiel beim FC Everton.

    comment icon

    Letztlich gewinnt Tottenham Hotspur das Heimspiel gegen West Bromwich Albion souverän und verdient mit 2:0. Zwar taten sich die Männer von Jose Mourinho trotz Feldüberlegenheit lange Zeit schwer, den Abwehrriegel der Gäste zu knacken, doch irgendwann setzte sich auch die individuelle Klasse der Nordlondoner durch. Nach dem Doppelschlag ließen es die Hausherren weitgehend gut sein, schonten fortan die Kräfte. West Brom hatte unmittelbar vor der Pause sowie nach Wiederbeginn mit zwei Abseitstoren die besten Szenen. Darüber hinaus stellten vier kümmerliche Torschüsse eine viel zu spärliche Ausbeute dar, um ernsthaft Aussichten auf etwas Zählbares zu haben. Dafür fehlte es den Baggies ganz einfach an Mut.

    full_time icon

    Dann beendet Schiedsrichter Stuart Attwell das Treiben auf dem Platz.

    yellow_card icon

    Nach einem Foul an Davinson Sanchez fängt sich Conor Gallagher seine siebte Gelbe Karte in dieser Premier-League-Saison ein.

    substitution icon

    Jose Mourinho verhilft dem 16-jährigen Dane Scarlett kurz vor Schluss noch zum Premier-League-Debüt. Dafür verlässt Heung-Min Son den Platz. Damit sind wir mit den Spielerwechseln für heute durch.

    comment icon

    Die Nachspielzeit verstreicht weitgehend ereignislos. Tottenham reißt sich kein Bein mehr aus, hält das Geschehen aber weit vom eigenen Tor fern.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

    comment icon

    Es gibt tatsächlich noch eine Abschlusshandlung von West Brom. Eine Flanke von Matheus Pereira köpft Semi Ajayi aus zentraler Position übers Tor.

    comment icon

    Einsatz zeigt der Aufsteiger bis in die Schlussphase hinein. Die Zweikämpfe werden noch immer intensiv geführt. Doch mit nur einem regulären Torschuss in der zweiten Hälfte lässt sich kein Blumentopf gewinnen.

    comment icon

    Es bleibt also bei sehr sporadischen Szenen, wobei sich die Gäste nicht sonderlich clever anstellen. Ein echtes Aufbäumen jedoch mag sich nicht einstellen. Die Spurs schaukeln die Sache derzeit recht locker über die Zeit.

    highlight icon

    Im Zentrum behauptet sich Mbaye Diagne und schießt den Ball zum zweiten Mal heute ins Netz hinter Hugo Lloris. Doch erneut wird dem Treffer wegen einer Abseitsposition die Anerkennung verweigert.

    substitution icon

    Kurz darauf verlässt auch Robert Snodgrass den Rasen zugunsten von Matheus Pereira. Damit schöpft Sam Allardyce sein Wechselkontingent restlos aus. Es sei denn, es gibt bei einem Spieler eine Kopfverletzung, also einen Verdacht auf Gehirnerschütterung. In solchen Fällen dürfen in der Premier League seit diesem Spieltag bis zu zwei zusätzliche Wechsel erfolgen.

    substitution icon

    Dann hat Romaine Sawyers vorzeitig Feierabend. Dafür kommt Okay Yokuslu, die Leihgabe von Celta Vigo, zum Premier-League-Debüt.

    yellow_card icon

    Für ein wiederholt rasantes Einsteigen - erneut gegen Ban Davies - kassiert Robert Snodgrass diesmal Gelb.

    substitution icon

    Nun wechselt Jose Mourinho freiwillig, nimmt Erik Lamela vom Feld, um Steven Bergwijn bringen zu können.

    comment icon

    Dann fährt Robert Snodgrass dem Gegenspieler Ben Davies äußerst resolut in die Parade, trifft dabei den Ball, womit das durchgeht. Aber Snodgrass tut sich selbst dabei weh und muss dann behandelt werden.

    comment icon

    Tottenham befindet sich längst im Verwaltungsmodus, lässt dem Gegner mitunter auch mal den Ball. Gefährlich werden die Baggies aber nach wie vor nicht.

    substitution icon

    Sam Allardyce entschließt sich auch gleich noch zu seinem ersten Tausch. Für Karlan Grant kommt Matt Phillips.

    substitution icon

    Wegen Problemen mit der linken Wade muss Serge Aurier das Spiel verlassen. Dafür darf ab sofort Matt Doherty mitwirken.

    comment icon

    Tatsächlich unternehmen die Gäste etwas nach vorn, schaffen es erneut bis in den Sechzehnner. Doch weiter kommt West Brom nicht. Ein dritter Torschuss - es wäre der erste seit Wiederbeginn - bahnt sich nicht an.

    yellow_card icon

    Ziemlich rüde haut sich Erik Lamela von hinten in Conor Gallagher und verdient sich damit seine zweite Gelbe Karte in dieser Premier-League-Saison redlich.

    comment icon

    Selbst wenn den Gästen noch irgendetwas gelingen sollte, sie brauchen ja zwei Tore, um etwas aus London mitzunehmen. Und für ein solches wundersames Szenario fehlt uns jegliche Fantasie.

    highlight icon

    Aus dem rechten Halbfeld flankt Robert Snodgrass ins Zentrum, wo Mbaye Diagne den Kopfball ergattert und einnetzt. Der Abseitspfiff jedoch ertönt prompt. Der Treffer zählt korrekterweise nicht.

    goal icon

    Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - West Bromwich Albion 2:0. Kaum versuchen die Baggies mal etwas nach vorn, da werden sie gnadenlos ausgekontert. Lucas Moura schleppt den Ball in höchstem Tempo durchs Mittelfeld - bis fast an den gegnerischen Strafraum heran. Mit Übersicht legt der Brasilianer quer zum heranstürmenden Heung-Min Son. An dessen Rechtsschuss aus halbrechter Position bekommt Sam Johnstone zwar noch die rechte Hand heran, vermag den Einschlag im linken Eck aber nicht zu verhindern. Mit seinem 13. Saisontor zieht Son wieder mit Harry Kane gleich.

    comment icon

    Vorlage Lucas Rodrigues Moura da Silva

    comment icon

    Der Schlüssel also ist gefunden, der Bann gebrochen. Damit sollten die Spurs fortan ein leichteres Leben haben.

    goal icon

    Tooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - West Bromwich Albion 1:0. Pierre-Emile Höjbjerg bekommt keinen Druck und erkennt die Lücke halblinks an der Strafraumgrenze. Dort hinein spielt der Däne den Flachpass für Harry Kane, der im Sechzehner den nötigen Platz genießt und aus etwa acht Metern mit dem rechten Fuß überlegt ins rechte Eck schießt. Für den Angreifer ist das der 13. Saisontreffer.

    comment icon

    Vorlage Pierre-Emile Højbjerg

    comment icon

    Jetzt tut West Brom mal wieder etwas nach vorn, geht aber sehr zaghaft zu Werke. Da ist keinerlei Entschlossenheit und somit auch kein Zug zum Tor zu erkennen.

    comment icon

    Mit einem recht plumpen Check gegen Erik Lamela verursacht Romaine Sawyers einen Freistoß für Tottenham auf der rechten Seite. Der Gefoulte selbst führt aus, findet mit seiner Hereingabe jedoch nur den Kopf eines Gästespielers.

    comment icon

    Dann startet Erik Lamela ein Solo durchs Zentrum, schafft es so bis in den Strafraum. Was dann folgt ist ein harmloser Abschluss. Oder soll das gar ein Pass für Lucas Moura sein, der auf die Idee aber überhaupt nicht eingeht.

    highlight icon

    Fast vom Anpfiff weg spielt Harry Kane vom Mittelkreis einen Steilpass durch die Schnittstelle. Heung-Min Son zieht halblinks in den Sechzehner und scheitert dort mit dem Linksschuss an der starken Fußabwehr von Sam Johnstone.

    comment icon

    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

    match_start icon

    Das Runde rollt wieder über das Grüne.

    half_time icon

    Dann bittet Schiedsrichter Stuart Attwell die Akteure erst einmal zu einem wärmenden Pausentee in die Kabinen.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

    highlight icon

    Auf der Gegenseite gelangen die Gäste tatsächlich zu ihrer ersten richtigen Torchance. Von der rechten Seite flankt Robert Snodgrass. Auf Höhe des zweiten Pfostens kommt Mbaye Diagne zum Kopfball, setzt diesen aufs linke Eck. Hugo Lloris hat etwas Schwierigkeiten, das Ding in den Griff zu bekommen, tut das dann auf der Torlinie.

    comment icon

    Aus dem rechten Halbfeld bringt Pierre Höjbjerg eine gefühlvolle Flanke an. Die ist für Harry Kane gedacht, der Stürmer aber kommt nicht zum Zug.

    highlight icon

    Seit geraumer Zeit schneit es in der britischen Hauptstadt, wo Heung-Min Son eine Ecke von der linken Seite tritt. Den langen Ball versucht Serge Aurier, gegen die Laufrichtung von Sam Johnstone aufs linke Eck zu köpfen. Der Keeper pariert reaktionsschnell mit einer Hand. Der Nachschuss von Toby Alderweireld kommt nicht durch.

    comment icon

    Auch mit der nächsten Ecke wissen die Nordlondoner nichts anzufangen. Also auch Standardsituationen helfen dem Favoriten bislang nicht weiter.

    comment icon

    Dann taucht Kane wieder dort auf, wo der Stürmer hingehört - in Abschlussposition. Der Rechtsschuss kommt zu mittig. Sam Johnstone lenkt die Kugel über die Querlatte. Die nachfolgende Ecke der Spurs bringt nichts ein.

    comment icon

    Fast von der Mittellinie spielt Harry Kane einen Diagonalpass links in den Sechzehner. Ben Davies legt auf Heung-Min Son ab. Dieser spielt zurück an die Strafraumgrenze, wo Tanguy Ndombele heranbraust und mit seinem Rechtsschuss hängen bleibt.

    comment icon

    Den Spurs wird eine Menge Geduld abverlangt. Albion verdichtet hinten die Räume mit Mann und Maus. Da ist kaum Platz für die Gastgeber. Entsprechend schaffen es die Männer von Jose Mourinho nun auch nicht mehr so leicht in die Box.

    comment icon

    Tatsächlich zeigt West Brom jetzt mal wieder ein klein wenig Initiative. Sonderlich weit kommen die Jungs von Sam Allardyce aber nicht. Der Aufenthalt in der gegnerischen Hälfte ist nur von sehr kurzer Dauer.

    comment icon

    Nachdem der Spielbetrieb inzwischen wieder aufgenommen wurde, kann nun auch Karlan Grant wieder mitwirken und kehrt aufs Spielfeld zurück.

    highlight icon

    Karlan Grant klärt im eigenen Sechzehner gegen Serge Aurier mittels Pressschlag und verursacht damit nicht einmal eine Ecke. Allerdings büßt der 23-Jährige dafür mit Schmerzen im linken Sprunggelenk und muss behandelt werden.

    comment icon

    Harry Kane versucht, sich der Aufmerksamkeit der Gäste-Defenisve zu entziehen, lässt sich fallen und sorgt als eine Art Spielmacher jetzt für den Pass auf Heung-Min Son in den Strafraum. Der Südkoreaner jedoch wird wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.

    comment icon

    Nicht einmal die gegnerische Hälfte bekommen die Baggies mehr zu sehen. So ganz ohne Entlastung wird das sicher schwer, dem Gegner auf Dauer standzuhalten.

    comment icon

    Regelmäßig gelangen die Jungs von Jose Mourinho jetzt in den Sechzehner. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich der Erfolg einstellt. Von den Gästen ist seit geraumer Zeit nicht mehr viel zu sehen. Die haben defensiv alle Hände voll zu tun.

    comment icon

    Erneut bekommt Kane im Strafraum den Ball, scheut diesmal den Linksschuss, weil das zweimal nicht geklappt hat. Der Angreifer legt sich den Ball auf den rechten Fuß. Der folgende Schuss wird abgeblockt.

    highlight icon

    Dann spielt Tanguy NDombele den Ball diagonal in die Spitze. Heung-Min Son verlängert zu Harry Kane. Für den passt der Winkel links in der Box nicht so ganz. Sein Linksschuss verfehlt das lange Eck.

    comment icon

    Inzwischen erlangen die Hausherren immer mehr Spielanteile und bekommen das Geschehen besser in den Griff.

    highlight icon

    Erstmals bietet sich den Spurs etwas Raum. Prompt bringt Serge Aurier über die rechte Seite Tempo rein. Dessen kluger Pass erreicht Harry Kane. Aus leicht nach links versetzter Position schießt der Stürmerstar mit dem linken Fuß haarscharf am linken Torwinkel vorbei.

    comment icon

    Von der rechten Seite passt Serge Aurier zu Erik Lamela. Aus halbrechter Position und etwa 18 Metern setzt dieser zu einem Linksschuss an, der über den Kasten von Sam Johnstone streicht.

    comment icon

    Nun fühlen sich die Spurs offenbar herausgefordert. Heung-Min Son sorgt für den ersten Torschuss der Hausherren. Mit dem rechten Fuß bringt der Südkoreaner die Pille sogar aufs Tor. Dort lässt sich Sam Johnstone nicht überraschen.

    comment icon

    Erneut sind die Baggies auf dem linken Flügel mit Conor Townsend unterwegs. Dessen Flanke ist für Mbaye Diagne zentral am Torraum schwer zu nehmen, da sie in dessen Rücken kommt. Der Kopfball lässt sich somit nicht gezielt platzieren und fliegt übers Tor.

    comment icon

    Aus dem linken Halbfeld bringt Conor Townsend eine erste Flanke in den Sechzehner an. Noch hinter dem zweiten Pfosten bemüht sich Ainsley Maitland-Niles vergeblich um die Hereingabe.

    comment icon

    Ganz langsam kommt etwas Struktur rein. Auch die Gäste beteiligen sich jetzt am Spielgeschehen, das sich damit durchaus ausgeglichen gestaltet.

    comment icon

    Viel läuft anfänglich nicht zusammen. Beide Mannschaften müssen sich erst sortieren, um dann irgendwie in den Rhythmus zu finden.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt hat es in London heute schon geschneit. Allerdings ist von Winter im Tottenham Hotspur Stadium keine Spur. Es bieten sich gute Bedingungen.

    comment icon

    Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Stuart Attwell. Der 38-jähirge FIFA-Referee kommt zu seinem 127. Einsatz in der Premier League. Unterstützung liefern ihm dabei die Assistenten Harry Lennard und Mark Scholes. Als vierter Offizieller fungiert Lee Mason.

    comment icon

    Auf der anderen Seite steht West Bromwich Albion bei stattlichen 52 Gegentoren und stellt mit Abstand die Schießbude der Premier League. Die zweitschwächste Auswärtsmannschaft feierte Mitte Januar den bislang einzigen Sieg in der Fremde - beim 3:2 in Wolverhampton. Gewonnen haben die Baggies seither nicht mehr. Auf Reisen setzte es Pleiten bei West Ham (1:2) und am Dienstag in Sheffield (1:2). Zu Hause unterlag man Manchester City mit 0:5 und holte am vergangenen Wochenende gegen Fulham zumindest einen Punkt (2:2). Nach dem jeweils frühen Aus in den Pokalwettbewerben kann sich der Aufsteiger vollends auf die Liga konzentrieren, wo das rettende Ufer allerdings bereits elf Punkte entfernt ist.

    comment icon

    Immerhin sind die Spurs noch in allen Wettbewerben vertreten, stehen im Sechzehntelfinale der Europa League (gegen den Wolfsberger AC), im Achtelfinale des FA Cup (gegen Everton) und immerhin im Endspiel des League Cup Ende April gegen Manchester City. Was darüber hinaus unter Jose Mourinho funktioniert, ist die Defensive. Mit 22 Gegentreffern ist man die Nummer 2 in der Liga.

    comment icon

    Das Sonntagsprogramm des 23. Spieltages der Premier League beginnt mit dem Duell des Tabellenneunten gegen den Vorletzten. Zwischen beiden Mannschaften liegen 21 Punkte, was auf klare Verhältnisse hindeutet. Das tun sicherlich auch die Namen - mit Blick auf die Ansprüche der Spurs. Doch davon sind die Nordlondoner um Einiges entfernt. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Folge - unter anderem zu Hause gegen Liverpool (1:3) und Chelsea (0:1). Mitte Januar gelangen der letzte Sieg (3:1 in Sheffield) und der letzte Heimpunkt (1:1 gegen Fulham). Der letzte Liga-Dreier auf eigener Wiese geht auf den Jahresbeginn zurück - ein 3:0 gegen Leeds.

    comment icon

    Sogar fünf Umstellungen gibt es bei den Gästen nach dem letzten Pflichtspiel am Dienstag. Sam Allardyce setzt Dara O'Shea, Jake Livermore, Callum Robinson, Matt Phillips und Matheus Pereira allesamt auf die Bank. Dafür rutschen Lee Peltier, Ainsley Maitland-Niles (Leihgabe des FC Arsenal), Conor Gallagher, Romaine Sawyers und Karlan Grant in die Startelf von West Brom.

    comment icon

    Auf Seiten der Hausherren nimmt Jose Mourinho im Vergleich zum letzten Punktspiel am Donnerstag vier Veränderungen vor. Anstelle von Eric Dier, Moussa Sissoko, Steven Bergwijn und Carlos Vinicius, die alle auf der Bank Platz nehmen werden, rücken Davinson Sanchez, Lucas Moura, Erik Lamela und der von einer Verletzung genesene Harry Kane in Tottenhams Anfangsformation.

    comment icon

    Dem stellt sich West Bromwich Albion in folgender Besetzung entgegen: Johnstone - Peltier, Ajayi, Bartley, Townsend - Sawyers - Snodgrass, Maitland-Niles, Gallagher, Grant - Diagne.

    comment icon

    Gleich zu Beginn der Berichterstattung interessieren und die personellen Fragen des Tages und dabei zunächst die beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Tottenham Hotspur geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Lloris - Aurier, Sanchez, Alderweireld, Davies - Ndombele, Höjbjerg - Lamela, Moura, Son - Kane.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Tottenham Hotspur und West Bromwich Albion.