Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Union Berlin - FC Schalke 04. Bundesliga.

An der Alten ForstereiZuschauer22.012.

Live-Kommentar

comment icon

Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen! Wir machen direkt weiter mit der nächsten Sonntagspartie an diesem 21. Spieltag. Borussia Dortmund und Hertha BSC treffen aufeinander. Viel Spaß dabei!

comment icon

So bleibt Union der Sprung an die Tabellenspitze verwehrt. Bevor es am nächsten Wochenende ins Topspiel beim FC Bayern München geht, sind die Berliner am Donnerstag zu Hause im Europa-League-Rückspiel gegen Ajax gefragt. Schalke hat am kommenden Samstag ein Heimspiel gegen Stuttgart.

comment icon

Somit werden die Punkte geteilt. Der 1. FC Union Berlin und der FC Schalke 04 trennen sich torlos. Für die Knappen ist es das vierte 0:0 in Folge. Mit Blick auf die zweite Hälfte ginge das Remis sogar in Ordnung. Und die Torlosigkeit erhält durch die beiderseits überschaubare Durchschlagskraft ebenfalls Rechtfertigung. Schließen wir die erste Hälfte mit ein, hätten sich die Gastgeber den Sieg vor 22.012 Zuschauern an der ausverkauften Alten Försterei etwas mehr verdient. Letztlich aber bleibt festzustellen, die Eisernen haben dafür zu wenig getan.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Tobias Reichel das Treiben auf dem Platz.

comment icon

In den letzten Minuten zeigen die Hausherren etwas mehr Interesse am Siegtreffer. Die Köpenicker werden nochmals ausgiebig in der gegnerischen Hälfte vorstellig. 

comment icon

Beiderseits wirkt das Bemühen um drei Punkte zu zaghaft. Den einen Zähler mag man doch nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.

substitution icon

Cedric Brunner geht dennoch raus, wird durch Mehmet-Can Aydin ersetzt. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.

highlight icon

Während Brunner mit einem Pflaster auf dem blutenden Nasenrücken wieder steht, werden fünf Nachspielminuten angezeigt.

highlight icon

Dann gibt es etwas Aufregung auf der anderen Seite, nachdem Cedric Brunner zu Boden gegangen ist. Tobias Reichel beruhigt die Gemüter schnell.

comment icon

Nach einem langen Ball in den Berliner Strafraum legt Simon Terodde mit dem Kopf gut nach hinten ab. Aus ziemlich zentraler Position schießt Dominick Drexler direkt mit dem rechten Fuß - aber zu harmlos. Frederik Rönnow nimmt den Ball problemlos auf.

comment icon

Ein Punkt würde Union übrigens nicht zur Tabellenführung reichen, dafür ist das Torverhältnis gegenüber dem FC Bayern München nicht gut genug.

highlight icon

Jetzt ist Sheraldo Becker auf rechts unterwegs, schlägt eine sehr gute Flanke. Zwischen zwei Schalker Verteidigern kommt Jordan Siebatcheu mit dem rechten Fuß zum Zug, bringt aber nicht genug Kontrolle in seinen Abschluss.

substitution icon

Und anstelle von Niko Gießelmann spielt nun Jerome Roussillon. Damit schöpft Urs Fischer sein Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Bei den Hausherren verlässt Janik Haberer den Rasen, den dafür Morten Thorsby betritt.

substitution icon

Und für Michael Frey kommt mit Kenan Karaman ein weiterer frischer Angreifer.

substitution icon

Thomas Reis versucht, von draußen einzuwirken, nimmt den zuletzt erblassten Rodrigo Zalazar runter und bringt mit Simon Terodde einen echten Mittelstürmer.

comment icon

Die Ecke bringt zunächst nichts ein. Im weiteren Verlauf haben die Berliner die falschen Leute ganz vorn. Rani Khedira legt nach rechts in die Box zu Paul Seguin. Dessen Linksschuss gerät zu harmlos und wird von Ralf Fährmann mühelos weggefischt.

comment icon

Diesmal sucht Sheraldo Becker von links den gestarteten Jordan Siebatcheu. Moritz Jenz funkt dazwischen und klärt zur Ecke.

comment icon

Erneut schalten die Gastgeber um. Sheraldo Becker ist auf dem linken Flügel unterwegs und bringt die Flanke an. Die gerät zu nah ans Tor und wird eine Beute von Ralf Fährmann.

comment icon

Dann hoffen die Köpenicker auf eine Standardsituation. Der Freistoß von Niko Gießelmann kann von den Eisernen im Strafraum aber nicht weiterverarbeitet werden. Da ergibt sich keine klare Kopfballchance, denn die Schalker sind ganz eng dran.

comment icon

Und so hat Schalke seit Wiederbeginn sogar die geringfügig größeren Spielanteile. Derzeit haben die Gäste recht häufig den Ball. Tappen die Knappen hier in die Falle?

comment icon

Union lockt den Gegner derzeit ein wenig und bekommt tatsächlich eine Umschaltgelegenheit. Doch das spielt man nicht gut aus, die Laufwege passen auch nicht. Paul Seguin kann nicht schnell genug weiterspielen und bringt den Ball folglich nicht zu einem Mannschaftskollegen.

substitution icon

Darüber hinaus räumt Aissa Laidouni das Feld zugunsten von Paul Seguin.

substitution icon

Aufseiten der Hausherren wird personell nachgelegt. Für Kevin Behrens kommt Jordan Siebatcheu.

highlight icon

Jetzt sorgt Michael Frey rechts in der Box für die vermutlich beste Schalker Abschlusshandlung. Der Rechtsschuss verfehlt das kurze Eck, welches Frederik Rönnow ohnehin abdeckt. Der Ball landet am Außennetz.

highlight icon

Tom Krauß kauert am Boden, scheint Schmerzen zu haben. Tobias Reichel eilt herbei und erfährt, dass der Mittelfeldspieler selbst versuchen möchte, die Probleme ohne medizinische Hilfe zu überwinden.

comment icon

Schalke intensiviert die Bemühungen ein wenig. Noch sind das weiterhin nur Ansätze. Richtig zu Ende gespielt bekommen es die Königsblauen noch immer nicht. Aber genau das schaffen derzeit auch die Eisernen nicht.

substitution icon

Nun greift erstmals Urs Fischer aktiv ins Geschehen ein. Anstelle von Sven Michel spielt fortan Sheraldo Becker.

highlight icon

Auch um den zweiten Schalker Torschussversuch des Tages bemüht sich Alex Kral, tut das erneut per Kopf. Nach der Flanke von Marius Bülter bringt der tschechische Nationalspieler die Kugel nicht aufs Tor.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Dominick Drexler kassiert Niko Gießelmann seine vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.

comment icon

Noch verliert hier keiner die Geduld. Natürlich wäre das vierte 0:0 in Serie für Schalke grundsätzlich ein Erfolg. Angesichts der prekären Tabellensituation jedoch ist ein Zähler fast zu wenig. Die Knappen müssten auch mal dreifach punkten.

comment icon

Dann zeigen die Gäste mal wieder einen Ansatz. Marius Bülter sichert den Ball nahe der Mittellinie, legt zu Michael Frey ab, der Dominick Drexler steil schicken möchte. Frederik Rönnow passt auf, ist rechtzeitig zur Stelle und nimmt die Kugel auf.

comment icon

Union übernimmt direkt wieder das Kommando, führt beinahe ausnahmslos den Ball in den eigenen Reihen und hält sich damit in der gegnerischen Hälfte auf.

comment icon

Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder an der Alten Försterei.

comment icon

Noch sind keine Tore gefallen in der Partie zwischen dem 1. FC Union Berlin und den FC Schalke 04. Die Hausherren erwiesen sich bislang als die bessere Mannschaft, bekamen das Geschehen immer klarer in den Griff und dominierten in den Minuten vor der Pause recht eindeutig. Zumindest eine Torchance entsprang den Bemühungen der Eisernen. Die Gäste hielten anfangs mutig dagegen, doch dem ersten Torschussversuch der Knappen folgte kein weiterer. Offensiv kam der Aufsteiger nicht über Ansätze hinaus. Insofern gibt es hinsichtlich der Durchschlagskraft beiderseits noch erhebliche Reserven. Nach dem Seitenwechsel darf also sehr gern am Unterhaltungswert der Begegnung gearbeitet werden.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Tobias Reichel die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Derzeit bestimmen die Köpenicker das Geschehen recht eindeutig. Ausgiebig hält man sich in des Gegners Hälfte auf. Noch finden die Hausherren nur sehr selten Lücken.

comment icon

Der einzige Schalker Torschussversuch liegt mittlerweile eine halbe Stunde zurück. Bei den Königsblauen passiert nach vorn also kaum noch etwas, über Ansätze kommt man nicht hinaus.

highlight icon

Aus ziemlich zentraler Position zieht Rani Khedira ab. Der Rechtsschuss aus etwa 22 Metern fliegt mittig auf die Kiste zu und wird von Ralf Fährmann ohne Probleme gefangen.

comment icon

Momentan wirkt die Partie ziemlich zerfahren. Zweikämpfe bestimmen das Geschehen. Und allzu oft schießen die Akteure dabei übers Ziel hinaus, was das Eingreifen des Unparteiischen erfordert.

substitution icon

Zumindest kann der angeschlagene Jere Uronen den Platz selbständig verlassen. Als Ersatz hat sich Thomas Ouwejan ganz schnell fertiggemacht.

highlight icon

Derzeit sitzt Jere Uronen auf dem Hosenboden. Der Referee eilt herbei, um sich zu erkundigen. Offenbar geht es nicht weiter für den Finnen.

yellow_card icon

Im Luftkampf mit Tom Krauß fährt Kevin Behrens den linken Arm aus und bekommt das abgepfiffen. Und dann folgt noch die zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit für den Stürmer.

comment icon

Mittlerweile verzeichnet Union neben der einzigen und besten Torchance die größeren Spielanteile. Und auch in den Zweikämpfen haben die Eisernen die höhere Präsenz.

highlight icon

Inzwischen läuft die Partie wieder. Wenig später hat Sven Michel die größten Schmerzen überwunden und kehrt auf den Rasen zurück.

highlight icon

Kurz nach der Ecke ist Sven Michel bei einem Zweikampf mit Cedric Brunner ohne dessen Verschulden zu Boden gegangenen und auf die Schulter gefallen. Das macht eine Behandlungsunterbrechung nötig.

highlight icon

Nach dem fälligen Freistoß bekommen die Schalker die Sache nicht geklärt. Auf Höhe des linken Pfostens kommt Danilho Doekhi aus etwa sechs Metern zum Volley-Linksschuss. Den lenkt Ralf Fährmann über die Querlatte.

yellow_card icon

Moritz Jenz kommt gegen Aissa Laidouni zu spät und lässt diesen über die Klinge springen. Tobias Reichel ist schnell zur Stelle und verteilt die erste Gelbe Karte der Partie. Für den Innenverteidiger ist das die zweite Verwarnung in dieser Bundesligasaison.

comment icon

Nun darf Rodrigo Zalazar einen Freistoß der Gäste von der linken Seite treten. Mit dem rechten Fuß befördert der Spanier den Ball direkt in die fangbereiten Arme von Frederik Rönnow.

comment icon

Union erarbeitet sich kurz nacheinander zwei Ecken. Ihre Standardqualitäten können die Eisernen dabei aber noch nicht ausspielen. Die Szenen verpuffen.

comment icon

Jetzt sucht Schalke Marius Bülter rechts in der Box. Das Zuspiel gelingt aber nicht genau genug und landet direkt bei Unions Torhüter Frederik Rönnow.

comment icon

Da beide Mannschaften wert auf eine gute Organisation und eine sichere Defensive legen, bleiben Torraumszenen im weiteren Verlauf aus. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab.

comment icon

Und so läuft die Partie bislang recht offen ab. Beide Seiten zeigen ihr Interesse am Ball, nehmen sich da nicht viel. Je einen Torschussversuch hat es auch gegeben. Darauf lässt sich aufbauen.

highlight icon

Mit dem nachfolgenden Eckstoß von Zalazar kommen die Gäste zum ersten Torabschluss. Alex Kral köpft grob in Richtung des linken Ecks. Im Torraum steht Kevin Behrens und schlägt die Kugel mit dem rechten Fuß weg.

comment icon

Rodrigo Zalazar gelangt links in den Sechzehner und versucht, den Ball zur Mitte zu bringen. Diesen Plan durchkreuzt Robin Knoche auf Kosten einer Ecke.

comment icon

Nach einem Kopfballduell mit Kevin Behrens landet Moritz Jenz unsanft auf dem verlängerten Rücken. Nach einigen Momenten des Durchatmens kann der Innenverteidiger weitermachen.

comment icon

Über links tragen die Hausherren ihren ersten zielgerichteten Angriff vor. Sven Michel tritt die Flanke in die Mitte, wo sich Christopher Trimmel um den Kopfball bemüht. Unions Kapitän bringt nicht genug Druck dahinter. Ralf Fährmann fängt den Ball ohne Mühe.

comment icon

In der Findungsphase dieser Partie läuft noch nicht viel zusammen. Zumindest ist Schalke bestrebt, sich aktiv zu beteiligen.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Tobias Reichel. Der 37-jährige Referee kommt zu seinem 23. Einsatz in der Bundesliga. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Benedikt Kempkes und Christian Bandurski. Als Vierter Offizieller fungiert Florian Lechner. Vor den Monitoren haben Dr. Matthias Jöllenbeck und Jonas Weickenmeier ein Auge auf das Geschehen.

comment icon

Die Hinrundenpartie vom 4. Spieltag entschieden die Eisernen auf Schalke ziemlich klar mit 6:1 für sich. Es war der erste Sieg der Köpenicker. In den fünf Pflichtspielen davor ging es viel enger zu. In der Berliner Wuhlheide trennte man sich zweimal unentschieden. Und einen der zwei Schalker Siege gab es im allerersten Aufeinandertreffen - im DFB-Pokalfinale 2001 (2:0).

comment icon

Doch ob für die Königsblauen ausgerechnet bei einer der besten Heimmannschaften der Liga etwas zu holen ist, scheint fraglich. Union hat an der Alten Försterei erst acht Gegentreffer kassiert und noch gar kein Bundesligaspiel in dieser Saison verloren. Lediglich gegen den FC Bayern München (1:1) und letztmals im November gegen Augsburg (2:2) gab man hier überhaupt Punkte ab. In diesem Kalenderjahr holten die Hauptstädter national sechs Pflichtspielsiege in Serie. Daran schloss sich zuletzt das 0:0 in der Europa League bei Ajax Amsterdam an. Die letzte Niederlage geht auf Mitte November und ein 1:4 in Freiburg zurück.

comment icon

Mit lediglich zwei Saisonsiegen und 14 erzielten Toren hält Schalke Negativrekorde in der Bundesliga. Auf Reisen haben die Knappen noch gar kein Spiel gewonnen, lediglich vier Treffer erzielt und drei Punkte eingesammelt. Zuletzt spielte S04 dreimal in Folge 0:0 - unter anderem auswärts in Mönchengladbach. Um etwas Positives zu finden, zumindest die Defensive hielt zuletzt stand.

comment icon

Tabellarisch treffen hier ziemlich große Gegensätze aufeinander. Der Zweite empfängt den Letzten. Und die Eisernen haben die große Chance mit einem Sieg die Spitze zu erklimmen, denn der FC Bayern München ist lediglich ein Pünktchen voraus. Noch sehr viel dringender benötigen die Gelsenkirchener etwas Zählbares, denn das rettende Ufer ist sieben Punkte entfernt.

comment icon

Aufseiten der Gäste sind Justin Heekeren, Sebastian Polter (beide Kreuzbandverletzung), Tim Skarke (Fußprellung) und Sepp van den Berg (Trainingsrückstand) nicht verfügbar.

comment icon

Für den FC Schalke 04 stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Rasen: Fährmann - Brunner, Yoshida, Jenz, Uronen - Kral, Krauß - Drexler, Zalazar, Bülter - Frey.

comment icon

Angesichts der umfangreichen Belastungen in noch immer drei Wettbewerben trifft es sich gut, dass Urs Fischer kaum Verletzungssorgen hat und so ziemlich aus dem Vollen schöpfen kann. Einzig Andras Schäfer fehlt wegen einer Fußverletzung.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst der Mannschaftsaufstellung des 1. FC Union Berlin: Rönnow - Doekhi, Knoche, Baumgartl - Trimmel, Laidouni, Khedira, Haberer, Gießelmann - Michel, Behrens.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Union Berlin und dem FC Schalke 04.