Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Valencia - Atletico Madrid. Spanien, La Liga.

MestallaZuschauer45.363.

FC Valencia 3

  • H Duro (5. minute, 34. minute)
  • J Guerra (54. minute)

Atletico Madrid 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es von meiner Seite zum heutigen Duell. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche noch ein schönes Wochenende.

    comment icon

    Für Valencia geht es kommendes Wochenende in Almeria weiter, während Atletico bereits am Dienstag in der Champions League bei Lazio Rom gefordert ist.

    comment icon

    Damit überholt Valencia den heutigen Gegner in der Tabelle und steht mit neun Punkten vorerst auf Rang 5. Zudem konnten die Hausherren den Negativtrend von zwei Niederlagen in Folge stoppen. Atletico rutscht mit sieben Zählern auf Platz 7 ab und konnte nach der Länderspielpause nicht an die gute Form anknüpfen. Für die Mannen von Diego Simeone war das 0:3 heute die erste Saisonniederlage.

    comment icon

    Ein mehr als verdienter 3:0-Sieg für den FC Valencia, die von Beginn an gegen harmlose Madrilenen die überlegene Mannschaft waren. Hugo Duro war es, der die Blanquinegros im ersten Abschnitt mit seinem Doppelpack auf die Siegerstraße brachte. Zwar gab es nach Wiederanpfiff seitens Atleticos nochmal ein leichtes Aufbäumen, dieses wurde aber durch den Schlenzer von Javier Guerra zum 3:0 nach 54 Minuten jäh gestoppt. Im Anschluss agierten die Hausherren souverän und hätten gar noch den ein oder anderen Treffer nachlegen können. 

    full_time icon

    Schlusspfiff in Valencia!

    comment icon

    Valencia hält das Leder in den eigenen Reihen und viel dürfte nicht mehr passieren.

    highlight icon

    Fast das 4:0. Diego Lopez wird steil geschickt und kommt frei vor Oblak zum Abschluss. Dieser aber bleibt lange stehen und kann das Leder per Fuß parieren.

    comment icon

    Das ist mal eine Ansage bei dem Spielstand. Sechs Minuten werden nachgespielt.

    yellow_card icon

    Gelbe Karte Pablo Barrios Rivas

    yellow_card icon

    Taktisches Foul von Atletis Barrios, der zu Recht mit Gelb verwarnt wird.

    comment icon

    Knapp fünf Minuten sind noch zu gehen. Das Geschehen auf dem Platz spielt sich nun immer mehr im Mittelfeld ab.   

    substitution icon

    Auswechslung Hugo Duro Perales Hugo Guillamón Sanmartín

    substitution icon

    Auswechslung Thierry Rendall Correia César Tárrega Requeni

    substitution icon

    Außerdem kommt Tarrega für Thierry Correia ins Spiel.

    substitution icon

    Die letzten Wechsel des Tages gehören den Hausherren. Doppelpacker Hugo Duro holt sich seinen verdienten Applaus ab. Für ihn kommt Guillamon in die Partie.

    comment icon

    Valencia hat noch nicht genug. Hugo Duro macht über rechts nochmal Druck, scheitert aber gleich zweimal bei seiner Hereingabe an Jimenez. Die anschließende Ecke bringt derweil nichts ein.

    comment icon

    Mal wieder ein Abschluss der Gäste, doch Sauls Schuss vom Sechzehner geht weit über die Querlatte.

    yellow_card icon

    Rumms! Atletis Saul legt Javier Guerra mit einer Grätsche von hinten zu Boden. Der Schiedsrichter zögert nicht lange und zeigt richtigerweise die Gelbe Karte.

    comment icon

    Das Spiel plätschert nun nur noch vor sich hin. Es wirkt nicht so, als käme seitens der Madrilenen nochmal ein letztes Aufbäumen.

    substitution icon

    ... und Selim Amallah kommt für Almeida ins Spiel.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei den Hausherren. Kapitän Gaya macht Platz für Özkacar ...

    comment icon

    Atleti spielt sich nun seit einigen Minuten das Leder um den gegnerischen Sechzehner hin und her. Es fehlt weiter an der notwendigen Kreativität.

    comment icon

    Valencia fokussiert sich nun weitestgehend auf eine stabile Defensivarbeit. Mit Erfolg, denn die Madrilenen beißen sich weiter die Zähne an der gegnerischen Hintermannschaft aus.

    substitution icon

    ... und Jose Gimenez für den enttäuschenden Antoine Griezmann in die Partie. 

    substitution icon

    Diego Simeone wechselt erneut doppelt und bringt Saul Niguez für Mario Hermoso ...

    highlight icon

    Ganz aufgegeben scheinen sich die Gäste noch nicht zu haben. Griezmann steckt stark am Sechzehner auf Correa durch, der in halblinker Position direkt aus der Drehung abzieht, aber an einer starken Parade von Mamardashvili scheitert.

    substitution icon

    Nun müssen auch die Hausherren verletzungsbedingt Wechsel. Nach einem Dribbling fasst sich Sergi Canos an den Oberschenkel und humpelt vom Feld. Für ihn ist nun Diego Lopez in der Partie.

    comment icon

    Raffen sich die Madrilenen nochmal auf? Der dritte Gegentreffer dürfte die Gäste kalt erwischt haben.

    yellow_card icon

    Hoppla! Valencia-Schlussmann Mamardashvili verschätzt sich beim Rauslaufen und berührt das Leder letztlich außerhalb des Sechzehners. Dafür sieht der Keeper die Gelbe Karte.

    goal icon

    Tooooooor! FC VALENCIA - Atletico Madrid 3:0. Wahnsinn! Mitten in der Drangphase von Atleti treffen die Hausherren zum dritten Mal. Correia bedient Javier Guerra gut 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten. Dieser wird weder von Barrios noch von Galan wirklich attackiert und kann dann zum Schlenzer ansetzen. Dieser segelt verdeckt für Oblak unhaltbar halbhoch ins rechte Eck.

    comment icon

    Vorlage Thierry Rendall Correia

    comment icon

    Valencia derweil lauert auf Konter. Nach Zuspiel von Canos aber fehlt Hugo Duro etwas die Präzision bei der Hereingabe, welche von Witsel letztlich abgefangen werden kann.

    comment icon

    Die Madrilenen wirken nun deutlich aktiver und haben direkt deutlich mehr Spielanteile. So gelingt auch der nächste Torabschluss, doch Moratas Kopfball wird von Mamardashvili zur Seite abgewehrt.

    comment icon

    Guter Beginn der Gäste. Galan dringt von links bis zur Grundlinie durch und flankt von dort in die Mitte. Mit dieser findet er Llorente, dessen Kopfball aber Mamardashvili vor keine Probleme stellt.

    match_start icon

    Weiter gehts in Valencia!

    substitution icon

    ... sowie Nahuel Molina kommt für Riquelme in die Partie.

    substitution icon

    Diego Simeone wechselt zur Pause doppelt: Savic bleibt in der Kabine und wird mit Angel Correa durch einen Angreifer ersetzt...

    comment icon

    Eine Halbzeit zum Vergessen für Atletico Madrid: der FC Valencia führt zur Pause mehr als verdient mit 2:0. Die Hausherren sind bislang in allen Belangen überlegen und gingen bereits nach fünf Minuten durch Hugo Duro in Führung. In der Folge blieben die Madrilenen im Spiel nach vorne harmlos und in der Defensive anfällig. So war der Doppelpack Hugo Duros nach knapp 35 Minuten die logische Konsequenz, der damit sein Team für eine ganz starke erste Halbzeit belohnt.

    half_time icon

    Nichts passiert mehr - Halbzeit in Valencia!

    comment icon

    Was war das!? Savic verschätzt sich im Duell mit Hugo Duro völlig, sodass der Angreifer plötzlich alleine auf Jan Oblak zu läuft. Witsel allerdings ist hellwach und kann im letzten Moment mit seinem Tackling Schlimmeres verhindern. 

    comment icon

    Fünf Minuten werden nochmal nachgespielt.

    substitution icon

    Für den verletzten Lemar kommt Javier Galan in die Partie.

    highlight icon

    Jetzt kommt es ganz bitter für Atletico. Thomas Lemar kommt ohne Fremdeinwirkung unglücklich nach einem Kopfball wieder auf. Der Franzose wird nicht weiterspielen können und muss sogar vom Platz getragen werden.

    comment icon

    Fünf Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu gehen. Weiterhin sieht es nicht danach aus, dass die Gäste in der Lage wären, auf den Rückstand zu reagieren.

    yellow_card icon

    Und auch Griezmann wird wegen Meckerns verwarnt. Der Franzose hatte sich beschwert, dass der Referee ein vermeintliches Foulspiel nicht geahndet hatte.

    yellow_card icon

    Llorente foult Hugo Duro an der eigenen Strafraumkante und sieht die Gelbe Karte.

    goal icon

    Tooooooor! FC VALENCIA - Atletico Madrid 2:0. Valencia erhöht! Pepelu erobert am eigenen Sechzehner das Leder und bedient Fran Perez. Dieser macht das Spiel schnell und steckt im richtigen Moment auf den einlaufenden Hugo Duro durch, welcher sich im Sechzehner stark gegen Lemar und Witsel behauptet und anschließend gekonnt gegen Oblak mit einem Schuss ins lange Eck vollendet.

    comment icon

    Vorlage Francisco Pérez Martínez

    comment icon

    Es bleibt weiterhin ein mehr als harmloser Auftritt der Mannen von Diego Simeone. Mit Ausnahme des Distanzschusses von Llorente warten diese immer noch auf die erste wirkliche Torchance.

    comment icon

    Jetzt muss Azpilicueta nachem einem Zusammenprall mit Diakhaby im eigenen Sechzehner behandelt werden. Der Außenverteidiger der Madrilenen hatte einen Schlag auf den Kopf bekommen, scheint aber weitermachen zu können. 

    comment icon

    Nun endlich auch mal ein Abschluss bei den Gästen. Llorente nimmt das Leder nach einem missglückten Klärungsversuch am Sechzehner direkt, setzt dieses aber hauchdünn flach am rechten Pfosten vorbei. 

    highlight icon

    Den fälligen Freistoß schnappt sich Hugo Duro. Dieser feuert das Leder unter die Mauer durch ins rechte linke Eck. Dort aber ist Oblak - wenn auch erst im Nachfassen - zur Stelle und kann die Kugel parieren. 

    yellow_card icon

    Atleticos Hermoso muss Fran Perez kurz vor dem eigenen Strafraum per Foul stoppen. Klare Sache, für dieses Einsteigen gibt es den gelben Karton. 

    comment icon

    Stattdessen kommen gar die Blanquinegros zum nächsten Abschluss. Mosquera steigt nach einer Freistoßflanke am höchsten, bekommt jedoch nicht genug Druck hinter den Kopfball. So segelt das Leder klar am Kasten vorbei ins Toraus.

    comment icon

    Mit zwei eng gestaffelten Viererketten lassen die Hausherren keinerlei Raum für Kombinationen zu. Jeder Angriff Atleticos wird im Keim erstickt.

    comment icon

    Erstmals haben nun auch die Madrilenen längere Ballbesitzphasen. Diese sind bislang aber noch von Ideenlosigkeit geprägt.

    comment icon

    Inzwischen stören die Gäste das Aufbauspiels Valencias deutlich früher. Diese finden aber auch mit hohen Bällen bislang fast immer eine Lösung gegen dieses Gegenpressing.

    comment icon

    Auf der Gegenseite kommen die Hausherren über rechts. Fran Perez flankt von dort die Kugel in die Mitte, wo sich Canos aber gegen Savic regelwidrig Platz verschafft und zu Recht zurückgepfiffen wird.

    comment icon

    Jetzt mal ein erster Vorstoß der Gäste. Doch sowohl Griezmanns Hereingabe von links, als auch Azpilicuetas Flanke von der Gegenseite finden keine Abnehmer.

    comment icon

    Die Hausherren von Beginn um Spielkontrolle bemüht und halten das Leder sicher in den eigenen Reihen. Atletico kommt noch gar nicht zur Geltung.

    goal icon

    Tooooooor! FC VALENCIA - Atletico Madrid 1:0. Die Führung für die Hausherren! Valencia agiert deutlich aktiver zu Beginn und wird prompt belohnt: Canos flache Hereingabe von der linken Seite findet Hugo Duro am ersten Pfosten. Dieser kommt dort schneller als Witsel an das Leder und feuert dieses unhaltbar für Oblak in die Maschen.

    comment icon

    Nach einem harten Zusammenprall mit Savic bleibt Valencia Canos verletzt liegen. Dieser muss sich zunächst schütteln, kann dann aber weiterspielen.

    match_start icon

    Der Ball rollt in Valencia - auf gehts!

    comment icon

    Angeführt vom Schiedsrichtergespann um Jesus Gil Manzano betreten beide Mannschaften den Rasen. Gleich kann es losgehen!

    comment icon

    In der Vorsaison waren die Duelle beider Mannschaften eine klare Angelegenheit. Mit 1:0 und 3:0 entschieden die Madrilenen beide Spiele klar für sich.

    comment icon

    Diesen Rückenwind will Atleti heute sicherlich mitnehmen, um mit einem weiteren Dreier gewappnet für die am Dienstag startende Champions-League-Saison zu sein. Dort muss die Simeone-Elf in Rom gegen Lazio ran.

    comment icon

    Einen Zähler mehr auf dem Konto hat derweil der heutige Gegner aus Madrid. Nach zwei Unentschieden gegen Betis und FC Sevilla sowie einem Sieg über Granada (3:1) gelang Atletico vor der Pause gegen Vallecano ein mehr als überzeugender 7:0-Erfolg.

    comment icon

    So stehen die Blanquinegros mit sechs Punkten im Tabellenmittelfeld (Platz 11) und sind heute schon gefordert, den Negativtrend zu stoppen.

    comment icon

    Während Valencia noch mit zwei Siegen furios in die neue Saison startete, setzte es für das Team von Ruben Baraja Vegas vor der Länderspielpause gegen Osasuna (1:2) und Alaves (0:1) zwei Niederlagen in Folge.

    comment icon

    Der 5. Spieltag in La Liga steht an und im Estadio Mestalla kommt es zum Duell zwischen dem kriselnden FC Valencia und Atletico Madrid.

    comment icon

    Auf der Gegenseite hat sich Diego Simeone für die folgende Elf entschieden: Oblak - Azplicueta, Savic, Witsel, Hermoso - Llorente, Barrios, Lemar, Riquelme - Griezmann, Morata.

    comment icon

    Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Hausherren starten wie folgt: Mamardashvili - Thierry, Diakhaby, Mosquera, Gaya - Javi Guerra, Pepelu, Canos, Fran Perez - Almeida, Hugo Duro.

    comment icon

    Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem FC Valencia und Atletico Madrid.